MT 07 andere Gabel? (Upside Down)

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Mir ginge es auch mit um die Optik , eine usd würde die 07 einfach optisch aufwerten

    :bier :rocker :D :freak

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Warum muss man eigentlich immer das Schlimmste befürchten ? Als wenn bei jedem
    Unfall gleich das Mopped auf dem Seziertisch landet.

    MT-07 matt grau / orig. vivid Red
    Rizoma Scheibe schwarz matt
    CNC gefräste Hebel ( Pazzo ) schwarz mit roten Verstellern
    Felgen, Achsaufnahmen, Kettenspanner, Fersenschutz, Schalt und Fußbremshebel, Kühlerdeckel poliert
    LED Blinker
    kurzer KZH
    Winkelventile
    Auspuff Zard poliert + Carbon Endkappe
    Kühlergrill von Madwurscht
    Original Yamaha Komfortsitzbank
    Lenker: LSL Superbike
    Fahrwerk: hinten YSS- Stoßdämpfer, vorne Gabelfedern von Wirth

  • Warum muss man eigentlich immer das Schlimmste befürchten ? Als wenn bei jedem
    Unfall gleich das Mopped auf dem Seziertisch landet.


    Ich wollte keine Befürchtungen schüren, sondern lediglich vollkommen wertungsfrei ein mögliches Szenario aufzeigen. Immerhin hast du nicht geschrieben "Für unsichtbare Dinge muss man sich in den meisten Fällen keinen Kopf machen."

  • Aber wenn es einen doch erwischt dann rumheulen. Alpis Maschine wird sicherlich begutachtet. Alleine schon damit der nicht behaupten kann, dass plötzlich ein Bremsproblem aufgetaucht ist und es nicht an seiner Geschwindigkeit lag. Der hat aber noch andere Probleme. Bei Toten oder auch nur lebensgefährlichen Verletzungen ist die Begutachtung von Fahrzeugen aber Standard. Hängt sich immer etwas vom Staatsanwalt ab. Der ordnet die an und wer anordnet bezahlt die erstmal. Die Auslagen muss im Falle einer Verurteilung der Verurteilte als Kosten des Verfahrens tragen.

  • Es gibt da ein paar Sachen die zu beachten wären:


    - USD ist oben fetter als unten, passt daher mit aller Wahrscheinlichkeit nicht in die Brücke
    - also mit anderer Brücke, dann muss das Lenkrohr passen oder gemacht werden
    - die Lenkradschlossmimik müsste auch passen oder gemacht werden
    - die Lenkeraufnahme muss identisch sein weil sonst die Klemme mit dem Halter für die Instrumente nicht mehr passt


    Das war obenrum.... unten hätten wir dann:


    - die Halterung der Bremssättel muss passen oder man muss mit Adaptern arbeiten, die muss es geben oder man muss
    - jemanden haben der die macht und einen TÜVER der sich mit einem Materialnachweis abfindet
    - passenden Achsdurchmesser oder einen der es passend macht,
    - passende Distanzen oder andere Lager bei Arbeit mit nicht passender Achse.
    - Halterung für den ABS - Nehmer, so denn einer gebraucht wird
    - Halterung für des Schutzblech


    Bei der ganzen Zeit und Arbeit würde ich mir keine "soll nur besser aussehen Gabel" hernehmen. Dann schon richtig
    oder ab sich ein Cartridge-System einbauen. Kostet bestimmt weniger und geht garantiert schneller. Insbesondere dann
    wenn die zu erstehende Gabel ja eh erst überholt wird bevor man sie einbaut. Die kleinen Nebenkosten summieren sich
    meist auf einen Betrag den man sich gerne schönredet und rechnet. Je nach Umfang kommen da schon mal ein paar
    Sachen mehr auf den Tisch als Ringe Staubkappen und Öl.


    Einer der Gründe warum an meiner Rennbüchse noch keine R5 Gabel verbaut ist, auch wenn es einen Großteil der
    TÜV relevanten Dinge da nicht gibt

    ------------------------
    alles KANN nix MUSS



  • Wenn dann sowieso nur Gabel komplett mit Vorderrad und Bremsanlage.


    Dann entweder Gabelbrücken der neuen Gabel verwenden und passendes Lenkrohr drehen lassen (z.B.) oder sich neue Gabelbrücken (als Set) im Zubehör kaufen. Unter Google > "CNC + Gabelbrücken" gibt's da einiges. Nur finanziell dürfte das den Rahmen leicht sprengen.


    WENN man die Möglichkeit hat, selber Gabelbrücken und Lenkrohr zu fertigen (weiß nicht, was der TÜV dazu sagt) und günstig an Gabelohre samt Bremsanlage kommt, dann wäre das natürlich was anderes.


    Wie gesagt, ein Bekannter (genauer gesagt, ein ehemaliger Arbeitskollege) hat einen solchen Umbau seinerzeit an einer Honda CB1 vorgenommen. Das war die Zeit, als nur "Bückstücke" mit USD-Gabeln rumfuhren.


    In meiner Erinnerung, war der Aufwand gar nicht so groß, damals. Kann sein, dass er sich in unserer Dreherei ein Gabelrohr hat drehen lassen. Trotz intensivster Nachdenktätigkeit, kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, wie das alles genau vonstatten ging. Nur eins weiß ich, er ist mit dem Umbau zum TÜV, und hat ihn eintragen lassen.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • Da bei mir die Funktion vor der Optik steht und lieber an unauffälligen aber funktionalem Zubehör Interesse habe
    kämen da eh nur Catridges in die nähere Überlegung. Smarte Lösung, effektiv und zu einem halbwegs bezahlbaren Preis.


    Ich glaube Didi hat da noch unbenutzte liegen, weil er sich ja Austria gewant hat.

    ------------------------
    alles KANN nix MUSS

  • Es gibt eine in der USA das der mit 07 zum echten Renn Maschine umbaut er verkauft die Teile auch
    Also der GabelBrücke könnte man importieren der Gabel neu oder gebraucht hier kaufen der hat glaub ich der R 6 Gabel benutzt
    Wie gesagt der hast total umgebaut ...voll Verkleidung rasten Anlage Kolben usw

    noch zu tun: öhlins gabel cartridge kit
    motogadget speedo,switches und M Unit blue
    airbox mod
    power comander+ Autotune

  • Also von dem ganzen "CNC" Kram und selber drehen würde ich die Finger lassen.


    Gabelbrücken sind Guß- oder sogar Schmiedeteile. D.h. es ist ein bestimmtes Gefüge im Material, welches beim Fertigen NICHT zerstört wird.


    Wenn man via CNC-Bearbeitung eine Gabelbrücke aus dem Vollen schnitzt, wird das Gefüge zerschnitten und man hat Kerbwirkungsprobleme. Daher sind auch die CNC-Gefrästen Rennteile meist wesentlich größer dimensioniert...


    Naja und der Tüver will ein Werkstoff- bzw. Festigkeitsgutachten für die Teile. D.h. viele Teile fertigen und mittels Werkstoffprüfung zerstören um ein Gutachten erstellen zu lassen...


    Sehr kostspielig solche Mustergutachten.


    Für das Geld bekommt man ne S1000r!

    Gruß


    Guido



    Am Öl kanns nicht liegen, ist keins drinn... :ablachen

  • Wahrscheinlich bereits etwas veraltet. Ich habe auch danach gesucht und das hier auf Youtube gefunden. Dadurch bekommt die MT-07 den MT-09 Look. Mir gefällt der Look der MT-09 sehr gut. Ich bin ca 1,95m die MT-07 also zu klein für mich. Die MT-09 ist zwar schöner aber Leider zu stark und mir gefällt der Zweizylinder einfach besser. Mit der Gabel aus der XSR 900 Das Heck noch höher legen die Fußrasten tiefer legen, dann sollte man auch mit 1,95 nicht zu doof aussehen.

    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.