RoadsItalia Abgasanlagen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Um die Demokratie aber im Lande nicht zu gefährden, werde ich darüber nachdenken die Eigenschaft: Setzt besonders weich auf, in meinen Charakteristika mit aufzunehmen...

    Ich hoffe das wird mich davor bewahren nicht den Billigkram erst anschrauben zu müssen, und ich auch zukünftig aufgrund von Schadensbildern allein, mir ein Urteil erlauben darf. So hatte es sich nämlich über die Jahre als großen Vorteil erwiesen, entweder durch Sehen, Weitergabe, oder durch Verstehen eines Vorgangs, persönlichen oder finanziellen Schaden abzuwenden.

    Dass jeder aus großer Höhe springt, nur um zu erkennen, dass Springen aus großer Höhe tödlich sein kann, halte ich nach wie vor für kein Erfolgsmodell.


    aber weil mal einer beim Sprung aus großer Höhe gestorben ist nicht mehr vom Randstein hopsen zu wollen und sich deswegen besonders schlau zu fühlen, ist halt auch keine sinnvolle Abwägung.


    Fußrasten setzen auch auf und stellen kein Problem dar, weil sie nachgeben. Wenn man aber nie ne Fußraste unten hatte, mal von jemand gehört hat, dass mal jemand von seiner starren Fußraste ausgehebelt wurde, kann man das dann paschalisieren und als Gesetz in den eigenen Geist schreiben oder eben mit weiteren Informationen versuchen abzuwägen. Muss man aber wollen.


    Versteh mich nicht falsch, ich will dich nicht überzeugen, dass der Roads gut ist oder jeder den dranhaben sollte. Ich unterstütze sogar entschieden deine Agenda, dass es besser ist, je weniger Leute mit lauten Tröten durch die Gegend fahren. Dennoch muss das auf stichhaltigen Argumenten und nicht auf Pauschalisierungen beruhen.



    Anmerkung:

    Meine Erfahrung beruht auf dem Euro 3 Auspuff aus dem Jahr 2014. Wenn ich mich recht erinnere wurde später eine extra Haltelasche am Krümmer eingeführt, die die ganze Aufhängung sicherlich steifer gestaltet.

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Welche Töpfe habt ihr verbaut? Originale?
    Ich will nur, dass die Maschine sich bisschen nach einem richtigen Motorrad anhört- es ist sehr ärgerlich, wenn man an der Ampel steht und neben Dir hält ein 16 jähriger mit 125er, die sich lauter anhört, als eine 700er Maschine.
    Sie soll auch nicht zu laut sein- alles im Rahmen des Gesetzes.

    Warum muss z. B. eine 700er lauter sein als eine 125er? Die größeren und großen Maschinen bestechen durch andere Qualitäten als nur Lautstärke. Allein die Tatsache eine größere Maschine unterm A..... zu haben müsste doch schon ausreichen.

    Ich verstehe auch nicht, warum höherwertige Autos diesen komischen Klappenauspuff haben um möglichst laut durch die Gegend zu düsen.

    Das Auto oder das Motorrad an sich hat schon einen höheren Stellenwert und hat es doch gar nicht nötig, sich mit Lautstärke profilieren zu müssen.


    .....in der Ruhe liegt die Kraft.....oder so😅....wer hat´s gesagt???

  • Mal unabhängig davon ob so eine Nachbauanlage sinnvoll ist oder nicht:
    Investier vorher Geld in gute Ohrstöpsel. Meine Empfehlung sind Otoplastiken mit Filtereinsatz. Die sind dann genau auf dein Ohr angepasst und mit unterschiedlichen Filtereinsätzen kannst du z.B. auf einen anderen Helm reagieren (HJC Helme sind z.B. prinzipiell sehr laut, mit so Dingern ist das kein Thema mehr). Die Filter gibt es dann auch mit Charakteristiken speziell für Motorrad oder Motorsport. Da wird dann das Rauschen vom Wind schön rausgefiltert und man hört mit einem Mal Sachen von Motor, Ansaugsystem und Auspuff, die vorher einfach übertönt wurden.

    Kostenpunkt war bei mir vor ein paar Jahren 140 Euro. Nicht ganz günstig, aber wenn man sich Preise von anderweitiger Schutzausrüstung oder Auspuffanlagen anschaut auch nicht teuer.

    Bei mir haben die Dinger dazu geführt, dass mir die etwas gealterte Serienanlage absolut ausreicht. Ich höre den Motor so bis 100km/h auf jeden Fall raus. Mit der Zeit wurde meine Serienanlage etwas lauter, mit den Stöpseln drin höre ich jetzt auch das Blubbern, wenn ich nach einem zügigen Landstraßenabschnitt ausrollen lasse. Ist durch die Serienanlage aber halt wirklich nicht laut oder aufdringlich. Ohne Stöpsel würde ich ab 30-40 nichts mehr von der Maschine hören. Beim Angasen auf der Landstraße ist mir das Motorgeräusch noch relativ egal, aber es ist halt auch da.

    Ist auch unabhängig von der Abgasanlage sehr zu empfehlen, da man sich sonst in jedem Fall das Gehör beschädigt. Mein Empfehlung ist es deshalb, erst solche Teile zu holen und dann noch einmal zu hören.

    Im Stand muss eine Maschine wiederum aus meiner Sicht nicht laut sein. Wenn man das möchte, kann man auch einfach mit dem Gas spielen. Dann wird die auch lauter sein als eine serienmäßige 125er. Mir macht es deutlich mehr Spaß, den Leuten mit erheblich leistungsstärkeren Maschinen in den Kurven um die Ohren zu fahren. Kommt dann darauf an, welche Aspekte einem Spaß machen am Motorradfahren. Für mich ist es die Verbundenheit mit der Maschine, das Kurvenfahren, die Schräglage, der unmittelbare Einfluss von Straße/Umwelt. Geräusch steht da nicht bzw. ganz unten auf der Liste. Blubbern ist schön, beim Angasen aus langsamen Kurven etwas Geräusch vom Motor (Ansauggeräusch finde ich schöner als Abgasgeräusch) und gut ist's. Gibt aber auch Leute die gerne schnell geradeaus fahren und viel Geräusch in jeder Situation brauchen. Muss ich nicht gutheißen oder nachvollziehen können, aber es soll jeder sein Ding machen. Doof wird es nur, wenn die Anlagen so laut sind, dass sich die Anwohner der schönen Strecken zu recht beschweren (also lauter als zulässig). Leider ist das bei vielen der günstigen Nachrüstanlagen schon bei Auslieferung oder spätestens nach ein paar tausend km der Fall. In einer Kontrolle hat dann der Fahrer das Nachsehen, die Hersteller reden sich dann (meist auf italienisch) schön raus.

  • Warum muss z. B. eine 700er lauter sein als eine 125er? Die größeren und großen Maschinen bestechen durch andere Qualitäten als nur Lautstärke. Allein die Tatsache eine größere Maschine unterm A..... zu haben müsste doch schon ausreichen.

    Ich verstehe auch nicht, warum höherwertige Autos diesen komischen Klappenauspuff haben um möglichst laut durch die Gegend zu düsen.

    Das Auto oder das Motorrad an sich hat schon einen höheren Stellenwert und hat es doch gar nicht nötig, sich mit Lautstärke profilieren zu müssen.


    .....in der Ruhe liegt die Kraft.....oder so😅....wer hat´s gesagt???

    Danke für Deine Meinung. Mir geht es nicht drum eine sehr Laute Anlage zu haben und mich zu profilieren. Deshalb habe ich doch die Frage gestellt wie es mit RI ausschaut. Ich möchte kein Geld investieren, um später unzufrieden zu sein. Also ich mag, wenn die Anlage nicht aufdringlich laut ist, aber einen kernigeren/ bissigeren Sound hat. Und das fehlt mir ein wenig bei der orig. Anlage. Vielleicht wird sie noch etwas lauter. Die Anlage ist noch ziemlich neu.

  • Hier im südlichen Teil von Mitteleuropa werden quasi im Monatstakt irgendwelche Pässe oder Strecken gesperrt, weil sich zu viele Anwohner über permanent donnernden Zweiräder beschweren.

    Habe hier schon oft genug solche Freizeit-46er erlebt, die mit gefühlten 5789 Dezibel durchdonnern, völlig egal, wem sie damit gehörig auf den Wecker gehen.


    Und wenn ich mir jetzt vorstelle, an einem beliebten Alpenpaß zu wohnen, nein Danke...


    Unter dieser Prämisse verstehe ich nicht mal ansatzweise die Denke "Mein Moped ist zu leise...", sorry :geschockt

    Viele Grüße, Stefan


    ...jetzt lassen wir die Realität mal außen vor und schauen, wie das wirklich geht - Tim Pritlove

    Tempus Fungi - Es ist Zeit für'n Pils...

  • HJC Helme sind z.B. prinzipiell sehr laut

    nicht alle, mein Rpha 70 ist ziemlich leise.

    Aber sonst gebe ich dir allen Punkten recht.

    Ich hatte ja einem Hyperlow unter meiner Tracer und mir jeden Tag bei jeder Ausfahrt davor gefürchtet, abends mit dem Taxi heimfahren zu müssen oder in begrenzter Zeit die Originalanlage wieder rantüddeln zu müssen. Das Gefühl war so schlimm, dass ich mich gebrauchten Akras umgesehen habe und es wahrscheinlich auch eine geworden wäre, wenn die Tracer geblieben wäre. Oder der Leovince Reflexionspott. Ich mag guten Sound, ich mag auch wenn es lebendig klingt und es darf auch gerne knallen und blubbern beim abtouren, aber das muss auch nur ICH genießen müssen und niemand anders.