XSR700: Schonmal die Reichweite ausgetestet?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich finde der verbrauch steigt mit einer abgasanlage :D


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Wheeland

    Hat den Titel des Themas von „Schonmal die Reichweite ausgetestet???“ zu „Schonmal die Reichweite ausgetestet?“ geändert.
  • Wenn ich auf meiner MT-07 wirklich kommod und sparsam fahre, komm ich auf ne Reichweite von ca. 350 km.. Da musste ich 13,5 Liter tanken. Weiter hab ich mich noch nicht getraut und da werd ich auch nie hinkommen, wenn ich alleine fahre. Dafür macht das sportlich-aktive Fahren viel zu viel Spaß

  • So ziemlich am Anfang hab ich fast genau beim blinken der Reserveanzeige getankt. Es passten fast 13 Liter rein, also 4 Liter Reserve hat man.

    Unter anderem deswegen hab ich die Tracer der normalen MT vorgezogen. Auch wenn man etwas schärfer und mit höherer Drehzahl fährt sind 350 km immer machbar.

  • So ziemlich am Anfang hab ich fast genau beim blinken der Reserveanzeige getankt. Es passten fast 13 Liter rein, also 4 Liter Reserve hat man.

    Unter anderem deswegen hab ich die Tracer der normalen MT vorgezogen. Auch wenn man etwas schärfer und mit höherer Drehzahl fährt sind 350 km immer machbar.


    War bei meiner Tracer, wenn ich richtig scharf gefahren bin, schon eng mit 350 km. Bei richtig scharfer Fahrweise hat sie so 4,7l Verbraucht. Und ich bin einer der lieber früher als auf den letzten Meter tankt.

  • Am Anfang schaue ich was rein geht und wie die Verbrauchsanzeige so tickt.

    Mit der Zeit schaffe ich es den Tank bis zur nächsten Tankstelle fast leerzufahren.

    In den letzten zwei Jahre habe ich über 320 Tankvorgänge durchgeführt, da bekommt man schon ein wenig Gefühl dafür.

    Notfalls hab ich einen zwei Liter Reservekanister dabei.


    Übrigens hab ich bei den Fahrzeugen die ich fahre immer einen wesentlich geringeren Verbrauch als der Durchschnitt. Ich komme übrigens nicht wesentlich später an als die wo auf die Tube drücken.

    Nur die wo generell im führerscheingefährdeten Bereich fahren da habe ich das Nachsehen.


    Ich hab es mal in irgend einem Fred erläutert.

    1. Vorausschauend fahren. Unnötige Beschleunigungen vermeiden. Genügend Abstand halten.


    2. Frühzeitig hochschalten.


    3. Wenn möglichst im höchsten Gang fahren.


    4. An Ampeln, in Staus und sonst irgendwelchen Stillständen den Motor aus machen.


    5. Keine Kurzstrecke.


    Gibt sicherlich auch noch andere Feinheiten, die hier aber zu weit führen würden.


    Wenn es die Strecke und der Verkehr zulässt bin ich auch kurzzeitig wesentlich zügiger unterwegs und auch mal über beide Räder schiebend in der Kurve aber halt nur auf der Hausstrecke, wo ich den Belag kenne.

  • ... wir waren auf unseren Touren, also Gepäck für 2-3 Wochen, vorwiegend Kleingewusel im ausländischen Bergland, aber mit Reisesafety-Reserve unterwegs und haben mehrfach über 400 km auf den Tracyzählern gehabt und max. etwas über 15 l reingepresst und da war der Reservezähler weit jenseits der 50km... aber Flügelfrau auch etwas unpässlich, in Erwartung eines Trockenfalls... im übrigen ist auch der Kettensatz der optisch mit Abstand Beste den ich je auf nem Ofen hatte bei > 36,5tkm... ohne Kettenreinigung und Öler, lediglich nach Regenfahrten und in > 1tkm Intervallen manuell mal die Ketteninnenseite mit S100 eingesprüht, wobei sich die Intervalle mit dem 2.0er ungefähr verdoppelt haben, aufgrund Schmiergefühl beim befingern und mangels Geräuschkulisse. Der sollte eigentlich bei 40tkm gewechselt werden, aber i. A. sieht der so aus als wenn er noch weitere 10tkm locker macht... Also Not ist da sicher nicht, aber in Sachen Kette bin ich eher nen Schisser... würd mich aber echt reizen, mal zu testen, wann die wirklich aufgibt.

    Tracer 700 17- , XL1200N (Modi.) 11- , FXDB 1584 (Modi.) 09- , MT01 RP18 (Modi.) 07-09, FZS1000S RN06 04-07, FJ1200 1XJ (st. modi.) 95-14, XJ600 51J (Modi.)90-95

  • Mit der Kette bin ich auch mal gespannt.

    Ab 1.000 km habe ich ja den Kettenöler montieren lassen.

    Mein Eindruck war, dass die Tracer leichter läuft. Das merkte ich daran, dass ich beim Ausrollen zum Abstellplatz zuvor 15 Meter davor stehen geblieben bin. Jetzt erreiche ich das Ziel fast geräuschlos.


    Wenn der Kettensatz weniger als 60.000 km hält bin ich ein wenig enttäuscht.

  • Hi,


    458 km und noch 1,18 Liter drin. Hatte etwas gezittert, aber passt.


    Bei meiner gemütlichen Fahrweise heißt das, daß ich nach dem Blinken der Reserveleuchte noch gut 100 km übrig habe.... Passt für mich.


    Grüße

    Thommy

  • Mir war zu Anfang ein größerer Tank nicht so wichtig aber im Nachhinein finde ich es eine Tolle Sache.

    Jetzt tanke ich meistens wenn der Sprit günstig ist. Ich will ja keinen Umweg fahren und habe jetzt wortwörtlich genügend Reserve.


    Der Bordcomputer zeigt in der Regel einen um 0,2 Liter höheren Verbrauch auf 100 km als bei Spritmonitor an. Da stört mich die ungenaue Tankuhr Recht wenig, da ich von meiner SH 300 auch nichts anderes gewohnt bin, nur das die Verbrauchsanzeige recht genau ist und ich mich darauf verlassen kann.

    Bei der Tracer wird es aber so ähnlich sein.

  • Wenn mir eins egal ist beim Moppedfahren, dann wieviel der Sprit kostet. Der Tank ist so klein im Verhältnis, dass sich da 5ct auf den Liter nicht lohnen.

  • Würde ich so nicht unterschreiben.

    In den zwei Jahren mit meiner SH 300 würden das 128 € ausmachen, das sind 10 Tankfüllungen.


    Ich habe aber festgestellt das an einem Tag und bei verschiedenen Tankstellen es bis zu 15 Cent pro Liter ausmachen kann.


    Da man ja so gut wie keine Zinsen für sein Geld bekommen, muß man halt wo anders es wieder reinholen.

  • Ich habe aber festgestellt das an einem Tag und bei verschiedenen Tankstellen es bis zu 15 Cent pro Liter ausmachen kann.

    Beim Diesel war der Unterschied von einer Autobahnraststätte zur freien Tankstelle sogar einmal 30 Cents pro Liter.

    Bei 60 Liter wären das 18 Euro für eine Tankfüllung gewesen! Beim Motorrad strebe ich aus Prinzip auch günsitge Tankstellen an, suche die aber nicht explizit.

    Reichweite Tracer: Die 300 km plus x finde ich auch sehr beruhigend. Da kann man kaum wegen Spritmangel liegen bleiben.

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • Ich habe mit meiner 700er Tracer bisher 4mal getankt. Die längste Etappe zwischen 2 Tankstopps war 383 Kilometer, getankte Menge 15,5 Liter, was einem Schnitt von 4,05 Litern entspricht. Der Gesamtdurchschnitt bisher (nach ca. 1900 Kilometern) liegt bei 3,88 Litern je 100 Kilometer. Ich habe mich während der Einfahrzeit an die empfohlenen Drehzahlen gehalten was natürlich zu einem Verbrauch unter 4 Litern führte. Normalerweise kommt man mit 4 Litern Durchschnittsverbrauch hin, ausser man dreht den Motor oft in höhere Drehzahlregionen. Also gehen 400 Kilometer je Tankfüllung eigentlich immer.

    Beim BMW-Roller den ich vorher hatte betrug der Durchschnittsverbrauch 4,5 Liter je 100 Kilometer. Bedingt wahrscheinlich in erster Linie durch das hohe Gewicht und zweitens durch das stufenlose Keilriemengetriebe mit dem der Motor generell mit höheren Drehzahlen läuft.

    Man kann die Tracer 700 flott und zugleich sparsam fahren, durch die Motorcharakteristik wird das begünstigt, man kann die Tracer wirklich schaltfaul fahren. Bei 100 km/ h dreht der Motor gut 4000/min, beim BMW-Roller waren es schon 5000.

    Gruß aus Oberbayern :bier

    Franz

  • Übrigens gibt es Tools im Internet wo man alles dokumentieren kann: http://www.spritmonitor.de

  • Ich werd immer nervös, wenn die Anzeige blinkt. Gestern hätte ich die Chance gehabt leer zu fahren...

    Blinken bei ca. 215 km, Restweg bis nach hause ca. 25km.
    Bevor ich wahnsinnig wurde, an die nächst beste Tanke und 10 L getankt. Besser für meine Nerven.:megalachen
    Durchschnverbrauch lt. Tacho ca. 4,3; laut Tankprotokoll (spritmonitor.de) 4,1 L. Bei XSR700 BJ 2018, ca. 6500km gelaufen.


    Bei 14 L Tankinhalt und knapp 4,5L/100 km reicht es theoretisch für 300 km :mega

    Gruß Ulli


    XSR 700 in Garage-metal, Evotech KZ-Halter, Barracuda S-LED Blinker B-Lux, V-trec verstellbarer Hebelsatz, Barracuda Sturzpads, Oxford Touring Griffheizung, Tachoverlegung, Wilbers progr. Gabelfedern...to be continued...:klatschen:toeff

  • Hi,


    mich irritieren die Posts zur Reichweite der Tracer 700 im XSR700-Bereich.


    So einen großen Tank hat unser Moped gar nicht ...

    Viele Grüße, Frank | Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Moin!


    Ich plane mal mit Reserveflasche loszufahren um auszutesten wann wirklich Schluss ist, da mich die panische Reserveuhr der XSR doch etwas nervt. Bei mir kommt immer so nach 220 bis 240 km die Warnung. Maximal bin ich ab da so 35km gefahren, dann gingen aber auch nur etwas über 11 Liter rein. Entweder sind die angegebenen 14 Liter Tankvolumen wirklich der komplette Rauminhalt, den man ja dann nie vollkriegt, oder aber ich kann nicht tanken.

    Was habt ihr denn so maximal in die XSR reingekriegt?


    Grüße

    Daniel

  • Wheeland

    Hat den Titel des Themas von „Schonmal die Reichweite ausgetestet?“ zu „XSR700: Schonmal die Reichweite ausgetestet?“ geändert.