Umbau Lichtmaske auf 2018er Modell

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Servus,


    Mein Name ist Mark und ich habe mich hier im Forum angemeldet um hoffentlich etwas Hilfe betreffend der MT07 zu bekommen;)


    Ich habe vor nach meinem A2 Führerschein Geld für eine MT07 in die Hand zu nehmen.

    Seit Yamaha die 2018er Version, mit „Facelift“, besserem Fahrwerk, etc. rausgebracht hat, habe ich mich entschlossen, nur eine gebraucht 18er Version zu kaufen!

    Beim recherchieren ist mir dann aufgefallen, dass der Neupreis-Gebrauchtpreis Unterschied der 2018er Version minimal ist, ca. 500€!


    Da mich bei der 2018er hauptsächlich die neue Front anspricht, habe ich mich gefragt ob es Sinn macht, die Lichtanlage der 2018er Version zu kaufen und diese auf eine ältere, zB eine 2016er zu bauen.


    Meine Fragen sind nun:

    -Wie schwer ist es besagte Lichtanlage umzurüsten?


    -Hat jemand eine Ahnung wie signifikant der Unterschied des neuen Fahrwerks ist?


    Freue mich auf ein paar Antworten!

    Viele Grüße

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Die entscheidende Frage, wieviel willst Du denn für ein/Dein Motorrad auslegen, die hast Du unterschlagen. Denn damit würden sich noch weit mehr Möglichkeiten ergeben.

    Eine Neue oder Gebrauchte auch 2017 wird vermutlich auch ähnlich gleich kosten. Daher die Nachfrage zum pekuniären Hintergrund, der Deine Überlegungen schürt.



    Bzgl. Lampe gibt es hier schon einen Riesen Aufriss, musste suchen, oder den Lampenbeauftragten Wicked anschreiben.


    Zum Fahrwerksunterschied wird hier auch schon etwas stehen, vllt. versteckt, aber per Suche auffindbar. Die üblichen Tests der Zeitschriften haben den Unterschied als bemerkbar niedergeschrieben.

  • Falls du es noch nicht wusstest, wenn du bis zum 01.07. deinen Führerschein gemacht hast, kriegst du von Yamaha 500€ Führerscheinrabatt auf neue MT 07s (auch 2017er Modelle). Somit ergeben sich, je nach Region und Händler Preise von 6300-6800€! Und bei einer neuen MT 07 hast du 2 Jahre Garantie!

  • ..

    Bzgl. Lampe gibt es hier schon einen Riesen Aufriss, musste suchen, oder den Lampenbeauftragten Wicked anschreiben.


    ...

    Der Lampenbeauftrage kann derzeit auch nur berichten, dass


    A) die Lampe in den USA zwar relativ günstig zu haben ist, die Versandkosten aus mir unerklärlichen Gründen (habe schon des öfteren in den USA bestellt) aber recht hoch sind und damit den Preis soweit in die Höhe treiben, dass neben der hiesigen Mwst. auch noch Zoll zu berappen ist


    und ferner


    B) am deutschen Gebrauchtteilemarkt Scheinwerfer für die Facelift 07 sehr rar sind. Kommt hin und wieder vor, aber sehr selten oder ebenfalls (zu) teuer.


    Des weiteren könnte der Lampenbeauftagte noch anfügen, dass der Umbau möglich ist - den Beweis hat ein User des Ami MT-07 Forums bereits erbracht:


    https://fz07.org/thread/10067/…t07-headlight-conversion/



    Sollte ich mal das Glück haben, einen unbeschädigten MT-07 Scheinwerfer für einen (mir) akzeptablen Preis zu ergattern, würde ich den Umbau wohl anvisieren.


    Bei den derzeit entstehenden Kosten (beim Yam Ersatzeteilehändler allein für den SW schon mal gut €250) habe ich vorerst davon Abstand genommen.


    Allerdings finde ich, dass die neuere SW-Einheit wesentlich besser als die ursprüngliche Version aussieht.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

    2 Mal editiert, zuletzt von Wicked ()

  • Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

    Ich habe bereits den A1 gemacht. Werde Anfang Juni den A2 angehen, fällt da dann auch die Führerscheinrabattsregel darunter? Oder gilt das nur, wenn es wirklich mein erster Motorradführerschein ist?


    Ich habe vor 7000 in die Hand zu nehmen, aber darunter fällt die Maschine an sich, Spiegel, Blinker, Kennzeichenhalter und Auspuff. Wobei ich das auch nicht alles auf einmal umbauen werde!


    Habe mich auch etwas weiter hier im Forum umgeschaut. Scheinbar ist der Fahrwerksunterschied doch bemerkbar. Und was ich Wickeds Antwort entnehmen kann ist, dass es ein relativ kompliziertes Unterfangen ist, und wahrscheinlich auch nicht von einem Laien wie mir durchgeführt werden sollte.

    Von daher denke ich, wird es auf einer 2018er hinauslaufen.


    Mein eigentlicher Gedanke war, wenn ich mir eine ältere Version besorge, das eingesparte Geld (im Vergleich zu einer 2018er), für die Umbauten zu verwenden.


    Vielen Dank schonmal!

  • Tretsar


    Also was die Führerscheingeschichte angeht ....:0plan


    Der SW-Umbau hingegen scheint mir durchaus machbar. Kommt natürlich drauf an, wie laienhaft man generell bei solchen Arbeiten ist.

    Letztenendes ist das hier nur dranschrauben den neuen Teile.

    Nur bei den Blinkern muss ein wenig verkabelt werden. Das ist aber auch beim Umbau auf LED-Miniblinker der Fall.


    Wenn man sich zwischen der älteren und der überarbeiteten MT entscheiden soll, spricht natürlich einiges für die neuere.

    Allerdings bekommt man hier Euro 4 mitgeliefert und damit schränkt sich die Auswahl an Auspuffanlagen ein. Häßliche, für den TÜV aber relevante seitliche Reflektoren gibt's außerdem.


    So bin ich froh, eine Euro 3 MT zu haben.


    Wer sich daran nicht stört, der ist sicher mit der überarbeiteten MT besser bedient.


    Wem genau das aber missfällt, der sollte auch wissen, dass (so meine ich) Euro 4 noch vor dem neuen Scheinwerfer - sprich vor der Überarbeitung - kam.

    Im ungünstigsten Fall hat man dann E-4 und trotzdem die alte MT.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

    Ich habe bereits den A1 gemacht. Werde Anfang Juni den A2 angehen, fällt da dann auch die Führerscheinrabattsregel darunter? Oder gilt das nur, wenn es wirklich mein erster Motorradführerschein ist?

    Ja, fällt darunter.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …