Ténéré 700 - Probefahrten

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich poste das hier mal Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • So Leute, war heute auch bei Touratech und habe mir die Maschinen angeschaut. Ich kann nur allen Bestellern gratulieren, alles richtig gemacht! Somson war auch da (hat schon bestellt), saß drauf und meinte nur: paßt.

    Alles was ich so über die Maschine jetzt gehört und gelesen und gesehen habe... stimmt. Gefahren bin ich sie leider nicht, weil nach dem Ausfall eines Tourguides ich 3h warten hätte müssen, schade, aber ich glaube kaum, daß es mich überrascht hätte.

    Aber aufgepaßt, es ist eine Enduro mit Schwerpunkt Gelände. Das Teil ist "geisig", hochbeining und hat einen ziemlich hohen Schwerpunkt. Das muß für das fahren ja nicht schlecht sein, aber es ist sicher keine GS um sich die E... zu schaukeln. Aber das wollen wir ja auch nicht. Und kein reines Straßenmoped (wollen wir nicht haben wir schon)

    Gewichtsmäßig ist sie für meinen Geschmack fast schon grenzwertig, aber gut, so ist es halt. Allerdings zeigen die Videos von Spanien, daß es wohl kein Problem ist. es sind übrigens auch diese Maschinen und ich fand es ehrlich gersagt enorm, wie gut die Maschinen noch dastanden - kaum gewaschen!. Unter der Sitzbank Original Staub von dort und ja, auch hinter der Scheibe rechts und links Staub, den man kaum da weg kriegt ohne Schild abzuschrauben. Tankverschluß kann man übrigens "an der Säule" ablegen und dort vergessen, als nicht fest mit Scharnier.

    Sitzbank... der eine im Video meinte sie wäre weich, naja, davon merkte ich glücklicherweise nix. Es gibt auch 3 Höhen, für mich war die Stamdard super. Leute, aufsteigen (im wahrsten Sinn des Wortes) und sich sofort wohl und daheim fühlen. Die Bank halte ich zehnmal tourentauglicher als die weiche Tracerbank. Da die Sitzbank auf den Tank hochgeht werde ich da auch nicht auf den Tank rutschen. Die hohe Sitzbank, uii, da wird für mich mit 1,82 schon kipplig, ab die niedrige wäre mir schon zu nieder, also reiche Auswahl. Und das Ding hat auch Komfort, den ich an der Tracer irgendwie doch vermisse. Das merkt man beim aufsitzen sofort, weil es eben für Gelände ausgelegt ist, die spricht super fein an. OK, wie es beim fahren ist, kann ich nicht sagen, aber noch so ziemlich jedes Fahrwerk, das im Stand fein anspricht, war auch nunterwegs gut.

    Sound: sorry aber mein Video hat irgendwie keinen Ton, also für's A..

    Aber: der Sound ist gut und ok. Der Akro ist ein wenig "bumsiger, bassiger", original einen Ticken mehr röcheln, aber beide sind sich sehr ähnlich. Ich könnte wetten, daß die meisten nicht unterscheiden könnten, welcher dran ist, wenn nur eine Maschine da steht. Aber gut, dsa ist Geschmacksache, ich würde nie das viele Geld für einen Furz "besseren" Klang ausgeben, zumal eben der originale auch nicht schlecht ist. Bißchen laut... aber ich bin ja auch einer aus der Fraktion hörgeschädigter Schlechthörer.

    Die Maschinen sieht man noch in Kassel bei SW-Motech und gehen dann zurück ins Werk. Wer also nochmal prüfen will, hat genau noch die eine Chance (in Europa!).

    Alles andere wäre jetzt nur noch Wiederholung von tausend mal gesagten. Für mich ist es eine richtige (!!!!) Enduro, zum "rum ballern" egal, ob Straße oder Gelände, Du kannst überall mitspielen, aber verlierst üebrall bei den Hardcore Fuzzis. Und ganz sicher auch was um am Wochenende schnell ans Nordkap zu fahren. Einfach geiles Teil und für mich irgendwie ein Volltreffer zwischen Preis, Qualität, Bums, Straßentauglichkeit, Gelände und Optik sowieso.

    PS: interesant war übrigens auch das wegfahren: Tenere: anmachen Gang rein weg. Bei den GS'en und anderen : anmachen, schauen, schauen, einstellen, suchen, einstellen, verduzt schauen und dann doch vorsichtig losfahren. Mußte echt lachen.

    PSS: sah eine T700 mit Sozia (w, ca. 50kg, 160?, also keine Wuchtbrumme), die saß recht komfortabel und gemütlich auf dem Gerät. Wäre nicht ausgeschlossen, daß man (notfalls, aber nicht ans Nordkap) auch mal seine(n) Liebste(r) mitnehmen kann, was auf der Tracer eher ein Grund für ne Scheidung wäre.

    Aber es ist keine AT und GS und das, genau das ist auch SEHR gut!!!

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Hallo Jürgen,


    besten Dank für Deine detaillierten Eindrücke (habe Dein Posting mal hier in den Fred gepackt)!


    Und? Zittert die Tracer jetzt noch mehr als vor Deiner "Begegnung" mit der Ténéré?


    Schönen Abend noch!

  • Hallo Dirk,

    auf die Frage habe ich gewartet..

    Letzendlich ist es so: meiner geliebten Tracer "müßte" ich eine neue Sitzbank spendieren und die Federn tauschen, denn Komfort hat das Gerät m.M. nach kaum. Dann bin ich bei ca. 1000,- Und genau die muß ich bei der Tenere-Aufrepis abziehen, denn die hat das alles.

    Und ich kann damit ins Geläden, ich merke jetzt scho, daß ich jeden Feld und Waldweg checke, ob gesperrt oder nicht. Einmal Drecksau, immer Drecksau....

    Unterm Strich also Aufpreis von ca. 2.000, Menge Holz, aber heb's so isses halt. Außerdem habe ich gestern meine Angstnippel entjungfert, dachte ich immer ich bin eine "Lot"-fahrer, aber so langsam bin ich mit der Tracer doch so warm, daß ich etwas "zügiger" fahre (gut, hatte noch 2 Kollegenim Genick..). Und das macht mir auch Sorgen. Mit einer Enduro und Stollenreifen machst Du das einfach nicht. Dann sind Straßen nur Verbindungswege für's Gelände.

    Langer Rede kurzer SInn: ja werde auch umsteigen, die Maschine ist einfach ein Traum, Frage ist noch, wann und wie. Ich werde wohl erst im Oktober dran kommen, d,h, da meine Tracer zu verkaufe ist blöd. Und ich muß noch einen Händler finden, meine 2 hier in der Gegend, na ich weiß nicht.... aber das sind Details!

    Gruß Jürgen

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Hehehehehe, Jürgen,


    ich wußte es :klatschen!


    Glückwunsch zur Entscheidung - freue mich für jeden, der zur Ténéré wechselt...


    Freue mich schon jetzt auf Deinen ErFAHRungsbericht...


    Wer war noch Touratech und ist gefahren? Immer her mit Euren erfahrenen Eindrücken :daumen-hoch !!!


    Schönen Tag noch.

  • Touratech ist eine Zubehörfirma für Enduro-Kram, ähnlcih wie SW-Motech, nur mehr Hardcore und vielseitiger (aber so 100% weiß ich es auch nicht, von was die leben..). Die machen wohl einmal im Jahr so ein Mega-Event (anders kann man das nicht nennen, da war die Hölle los und alle Motorradhersteller waren mit Maschinen vertreten) und die schafften es wohl, daß Yamaha auch mit dem Truck vorbei kommt.

    Die Probefahren organisiert aber alleine Yamaha, die haben 2 Tourguides dabei (wer immer das dauch sein mag..) und die fuhren dann gemeinsam mit den Probanden so ne 40min Runde durch die Gegend, kein Gelände.

    Hinter dem Stand fuhr BMW im Gänsemarsch mit ihren dicken fetten GS'en auf einer hügeligen Wiese im Gänsemarsch (sah echt aus wie Behindertenausflug, sorry..) so im 1. Gang stehend im Standgas ihre Runden, ich habe dem Mädel von Yamaha alles angeboten, angefleht, daß ich dort auch mal kurz ne Runde drehen darf (ok, daß wäre KEIN Gänsemarsch geworden!!!) aber ne, um verrecken rückte sie kein Moped raus, nur bei den geführten Touren.

    Schade, aber gut, das hole ich alles nach, wenn ich eine habe. Ich bin von dem Hobel dermaßen überzeugt, für mich als (alternder) Enduroafahrer genau die logische Entwicklung von XT500, XT 660 (die ich ausgelassen habe) und jetzt die eine für alles mit einem Motor der einfach nur klasse ist. Gut, Yamaha-Fan bin ich halt auch noch, das kommt erschwerend hinzu. Das Mädel hat mir erzählt, daß es für Yamaha auch ein Unding wäre, Rückrufe wegen Gabelbruch wie bei BMW zu haben. Da gilt die Devise, es geht erst zum Kunden, wenn das Teil restlos ok ist. Ich sehe das bei der XT500 so und auch bei der Tracer (und was man hier so ließt oder eher nicht ließt, weil alles tut). Was nicht heißen soll, andere bauen nur Mist, Honda ist sicher auch zuverlässig, aber schon die XL gefiel mir damals nicht, alles so mainstream... aber das ist geschmackssache.

    Wenn ich das gewußt hätte, daß man dort wirklich alles fahren kann, was 2 Räder hat wäre ich früher hin, ohne nörgelnde Begleitung und wäre auch mal ne GS gefahren oder AT, einfach zum Vergleich, das kann nie schaden. Aber bin sicher, an der Entscheidung hätte das nix geändert. Die Tracer ist mein Ding und nur durch eins zu toppen - und das werde ich wohl kaufen. Mein vielleicht letztes Rentnermoped dann!

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Das Event muss ich mir dann wohl für nächstes Jahr vormerken. Probefahrmöglichkeiten sind ja leider nicht oft gegeben. Und bei einem Händler der in der Großstadt liegt einen Termin für 30min für 20€+Sprit wahrzunehmen bringt nun mal leider auch recht wenig.


    Dass die Tenere einen so hohen Schwerpunkt haben soll verunsichert mich aber eher. Gerade beim langsamen Fahren im Gelände würde ich mir eher einen niedrigeren Schwerpunkt wünschen, wodurch die Fahrerei als Geländenoob deutlich leichter sein sollte.

  • Christian verunsichern wollte ich niemand...


    EDIT Moderator: Der Rest des Beitrags wurde in das neue Thema "700 Ténéré - eine echte Enduro? Was macht eine Enduro aus?" verschoben (KLICK!!!).


    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

    Einmal editiert, zuletzt von Dirk ()

  • noch was vergessen, weil das in einem Video bemängelt wurde: der Schalthebel an der Tenere ist deshalb soweit "oben", daß man auch mit Cross-Stiefel drunter kommt. Bin letzthin mal mit der Tracer und Cross-Stiefel gefahren, das ist nicht witzig.

    Falls man mit Badschlappen fährt wird man sicher den Fuß richtig "lupfen" müssen um zu schalten. Aber als Mangel würde ich das ganz sicher nicht bezeichnen.....zumal sicher änderbar...

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Zur Info: Die Maschinen gehen natürlich nicht zurück ins Werk. Die werden noch ne Weile mit der Tenere-Tour durch Europa fahren.

    Termine findet man bei Yamaha, aber für Deutschland sind nur die beiden Termine eingeplant.

  • Bloargh danke für die Info, gab nur weiter was das Mädel mir sagte, aber da waren dann 5 laufende Teneres 3m neben dem Ohr doch zuviel um alles richtig zu verstehen, sorry.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Dafür hat die 850 hinten ein elektronisches Fahrwerk. Ja, vorne kann man nichts einstellen. Bei der Tenere kann man vorne auch keine Federvorspannung einstellen. Braucht man mMn. vorne aber auch selten bis nie.


    Außerdem meine ich das "gleich auf" im Bezug auf Federwege und Bodenfreiheit.

  • wenn das nicht euphorisch ist, was dann?

    Aber filtern wir mal die wenigen Fakten raus: jeder fühlte sich doch irgendwie sofort wohl auf dem Gerät (natürlich unterstützt von dem Hype), jeder sagt, man kann prima (auf der Straße) damit fahren und über den Motor brauchen gerade wir nicht reden.

    Und witzigerweise finden alle/viele gut, daß kein Schnickschnack dran ist.

    Optik ist Geschmacksache, aber es ist m.E. doch zeitlos, wirkt alles solide und ja irgendwie alles am richtigen Platz.

    Schlecht kann das nicht sein und genau das war auch mein Eindruck, selbst ohne fahren. Nur beim Auspuffgeräusch kriegte ich keine Gänsehaut sondern eher ein Ohrensausen, das ist aber bestimmt meinen alten Ohren geschuldet...

    Auch wenn ich mich wiederhole. die Maschinen standen noch fast voll im Dreck von Spanien und ich denke, die wurden dort sicher nicht geschont, im Video legte sich ja auch einer mal hin, dafür standen alle wirklich nich gut da. Ich glaube schon, daß man mit dem Gerät nicht erst einmal in die Kiesgrube muß um alles abzuschütteln, das auf der Weltreise kurz nach Start sowieso abfällt.

    Mir gefällt sie einfach und hat alles noch zusätzlich, was ich an der Tracer vermisse.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!