Motorschutz Ténéré 700

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Wer richtig ins Gelände möchte, der sollte sicherlich über ein Upgrade des Motorschutz nachdenken.


    Neben der Variante aus dem Yamaha Zubehör (siehe Foto) für zarte 320,95€ (in D) gibt es auch andere Alternativen


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    (1) von ACD Racing Parts für189,-€, auch in schwarz erhältlich: https://de.acdracing.com/produ…19?variant=29104156901440

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Was gibt's noch?

    MT-07 + Ténéré 700 + Street Triple 765 RS

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Von Off-the-road, aber noch ohne Produktbild, vmtl also auch noch in Entwicklung.

  • Ein wenig schaue ich auch in Richtung Frankreich, ob von AXP Racing noch etwas kommt. Haben schicke Schützer aus Kunststoff im Angebot.


    Ist ja auch eine kleine Off-Road Philosophie, was am Ende der bessere Schutz ist. Der aus Kunststoff oder aus Alu, oder auch nur der, der Ende schützt?

  • Ich habe AXP Racing bereits angeschrieben. Zur Zeit liegt noch kein Modell vor, aber sie werden es angehen: "we will have a look at it as soon as possible". Mal abwarten, was da kommt. Die stabilen Kunstoffplatten sind ja etwas leichter als Alu, wie homb schon schrieb.

  • Aktuell gehe ich sehr stark davon aus, dass ich mir den ACD gönnen werde. Kostet ja nur 180€, da kann man das mal machen.

  • Hi Leute, hat sich jemand von euch genauer mit dem Unterfahrschutz der T7 beschäftigt? Der originale Schutz ist mir als offroad orientierten Fahrer etwas zu schwach geraten.


    Nun gibt es den OEM von Yamaha zum stolzen Preis von 320€ und einige günstigere Lösungen von Sw-Motech, ACD Racing, alle mit 4 mm Wandstärke. Soweit ich weiß, kommt bald auch von Touratech und OTR eines auf den Markt.


    Wie sind eure Erfahrungen? Wobei unterscheiden sich die Skid plates (Aufnahmepunkte, Schutzfläche)? Und hat jemand von euch die skid plates mal gewogen?


    Gruß Stefan

  • Ein Satz Bilder und eine Menge Info zum ACD Motorschutz: Link


    Für mich aktuell noch die beste Zubehörlösung. Nicht so ein Mad Max Riesentrümmer wie der Yamaha Zubehör, oder noch schlimmer der von SW Motech.

  • Na Hauptsache der Briefkasten läuft nicht voll mit Getriebesand ;-)


    Kann nun jemand noch was zu den unterschiedlichen Befestigungspunkten der Hersteller sagen (Vor- u Nachteile)?

  • [..]


    Kann nun jemand noch was zu den unterschiedlichen Befestigungspunkten der Hersteller sagen (Vor- u Nachteile)?


    Deine Fragestellung ist so komisch. Ich kann nicht daraus erkennen, worauf Du hinaus möchtest. Zum einen ist das Thema "neue Tenere 700" für die meisten nicht ganz so großen Zubehörlieferanten ebenso neu, wie noch nicht alle eine ausgiebig auf der Bühne hatten. Es bleibt aber zu bemerken, dass das Interesse generell groß ist. So hat z.B. https://camel-adv.com in Kalifornien die Tenere auf der Startseite, in zwei Bildern, weil sie aktuell eine dort haben für die Entwicklung von Zubehörteilen. Und das obwohl die Tenere in USA noch nicht zu haben ist. Sie haben sie sich selber eine aus der Schweiz besorgt.

    In Australien sind sie auch schon am Tüffteln, warten aber noch auf die Auslieferung der Kontigente.


    Damit möchte ich sagen, lieber noch eine Weile warten, statt gleich auf die üblichen Verdächtigen abzufahren. Ich finde deren Produkte nämlich nicht so elegant. Fußen deren Designs und Macharten meist auf den eigenen vorherigen Produkten und dem Glauben daran, alles toll zu machen. Und schon habe ich eine Bewertung getroffen, wovon ich jetzt nicht weiß, ob sie Dir weiterhilft.

    Das ist der eine Teil Deiner Frage, wieviel Bewertung benötigst Du, wieviel willst Du eigentlich wissen, um selber eine Entscheidung zu treffen, und was sind eigentlich Deine Anforderungen?


    Hier hat sich noch niemand alle derzeit verfügbaren Produkte angeschafft, daheim hingelegt und nacheinander angeschraubt, um die Befestigungspunkte zu analysieren. Du kannst also nur auf die verfügbaren Quellen zurückgreifen, das sind zum einen die Herstellerseiten. Frage auch dort an, wenn Du in Deinen Augen nicht genug Info erhälst.


    Suche in den verfügbaren Online-Quellen, dort wird vielleicht der eine oder andere seinen Anbau dokumentiert haben. So wie ich es oben schon getan habe. Nur scheint Dir das nicht genug zu sein. Hier noch ein paar Quellen:


    https://tenere.de


    https://www.tenere700.net


    https://advrider.com/f/forums/…ndered-adventure-bikes.5/ ; https://advrider.com/f/forums/australia.32/ ; https://advrider.com/f/forums/vendors.18/



    Du wirst dort teilweise Informationen finden, trage sie Dir zusammen und bilde Deine Meinung.



    nota personal: Im Augenblick sind der originale und der ACD Motorschutz die am besten geeignetsten Schutzvarianten. Sie bauen klein, sehen angenehm aus. Der ideale Schutz wäre der Originale in 4 mm Alu gedrückt. und für die Hosenträger-Gürtel-Träger noch in Verbindung mit einem beidseitigem Motordeckelschutz.

    Würde ich viel in Stein und Geröll fahren wollen, würde ich auf das Produkt von AXP in Kunststoff warten. Dieses hat bessere Rutscheigenschaften und bremst das Krad nicht ab, wenn man mal über einen Stein trialen muss. Auch nehmen Schützer aus Kunststoff das gelassener hin, als ein Alu-Teil, die meist mehr Material verlieren und verbiegen.


    Die bislang kurz gesehenen Schützer aus dem Zubehör sind riesen, riesen groß, s.o. Mad Max! Die Tenere ist eine Enduro, sie soll im Zweifel irgendwo durch Endurieren oder Trialen und keine Kühe von der Straße drängen oder Eisenbahnschienen vom Schnee befreien.

    Die großen Schützer haben zusätzliche etliche Laschen und Verbindungsstege, die angeschraubt werden sollen. Das Ideal, eine kleine Pfanne mit drei oder vier Schrauben eben zu entfernen (für den Ölwechsel) wird damit nicht getroffen. Außerdem bergen sie die Gefahr, dass man beim Abschrauben darunter lebendig begraben wird, oder zum Anbau zwei Leute braucht.

    Riesen Schützer schaffen riesen Resonanzraum, erstaunlich wie laut plötzlich ein Krad wird, wenn alles mechanische Laufgeräusch nach oben reflektiert wird. Dazu der Aufbau aus mehreren Komponenten (Laschen und Stege), schon dröhnt alles in einem eigenen Resonanzbereich. Daher klein und ein Teil.

    Am Ende einer Ausfahrt im Gelände, meist schon zwischendrin wird man staunen, wieviel man in so einem Motorschutz an Dreck und Geröll einsammeln kann. Je größer das Monster, desto mehr Ballast fährt man dann mit sich rum. Bleibt dann die Frage, ob man das dann wieder rausgespült bekommt, oder alles zerlegen muss. Daher sind auch Schützer die bis sonstwohin hoch gezogen sind, nicht so tauglich, wie kleine Teile, die man eben so auskärchern kann. Oder so wie es reinläuft, auch wieder raussuppt.


    Die neue Tenere 700 hat die angeschraubten beiden Unterzüge. Die sollten ausreichen um nur daran eine kleine Pfanne anzuschrauben. Zusätzliche Halter, Winkel oder Streben die nochmal zusätzlich am Rahmen angreifen, halte ich für wenig gut. Wenn es mal mächtig krachen sollte, würde man ggf. Ölwanne, Unterzüge und Motorschutz tauschen und geht am anderen Tag wieder auf die Piste.

  • Danke für die ausführliche Antwort, damit hast du mir, zum Teil zumindest, weitergeholfen. Gruß, Stefan.

  • Den Ansatz mit “groß ist nicht automatisch gut“ find ich interessant. Der originale is schonmal ganz gut, der würde bei mir erstmal dran bleiben auch wenn er nicht 4mm hat. Wenn er das Erstemal zerdeppert ist isses immer noch früh genug, sich über ne Alternative Gedanken zu machen.


    Was mich an den ganzen Dingern stört ist diese schreckliche silberne Aluoptik. Mein aktueller an meiner BMW is von TT. Ich hab ihn rundrum mit hochwertiger schwarzer Carbonfolie foliert. Klar, untendrunder is nicht mehr viel davon da, aber an den Seiten siehts richtig gut aus. Hält jetzt schon vier Jahre.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Den Ansatz mit “groß ist nicht automatisch gut“ find ich interessant. Der originale is schonmal ganz gut, der würde bei mir erstmal dran bleiben auch wenn er nicht 4mm hat. Wenn er das Erstemal zerdeppert ist isses immer noch früh genug, sich über ne Alternative Gedanken zu machen.


    Was mich an den ganzen Dingern stört ist diese schreckliche silberne Aluoptik. Mein aktueller an meiner BMW is von TT. Ich hab ihn rundrum mit hochwertiger schwarzer Carbonfolie foliert. Klar, untendrunder is nicht mehr viel davon da, aber an den Seiten siehts richtig gut aus. Hält jetzt schon vier Jahre.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Endlich mal einer, der es auch einsieht :daumen-hoch


    Wenn es wieder einen aus Kunststoff wie bei der 660er geben würde, er wäre sofort dran. Der konnte richtig einstecken. Und es hat mir bei diversen Horizontalausflügen nie die Wasserpumpe zerdeppert.

  • Vor allem, wenn man noch weiß, was für ein breites Pfund der 660er Motor noch war. Ich hatte seinerzeit mal drangehalten, als hier noch keine neue Tenere 700 zur Verfügung stand:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Wenn ein wenig mehr Sonne in die Garage scheint, werde ich wohl nochmal einen Dranhalteversuch machen. Denn so schlecht nimmt sich der olle Plasteschutz nämlich nicht:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    :daumen-hoch

  • Mensch das sieht ja gar net mal schlecht aus mit dem Schutz der 660er, vlt.kommt ja noch ein Plastik-Schutz von irgendeinem Zubehör Hersteller.

    Mir würde ein Plastikschutz auch besser gefallen. Ich warte auch noch.

    Oder sowas wie ihn die TT600 R hatte der war auch sehr robust und war weit von der Mad Max Optik entfernt.