Rückrufaktion Kettenschutz

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    eine kurze Anekdote zum Thema Rückruf: nachdem ich Anfang September die nette Mahnung vom KBA bekommen habe, doch mal den Rückruf zum Kettenschutz machen zu lassen, sonst wolle man mir meine Möff stilllegen, habe ich dann doch mal den Hintern hochgekriegt und beim Händler angerufen. Daten durchgegeben, Termin gemacht, fertig.

    Dachte ich.

    Zehn Minuten später: Klingeling, guten Tag, ich kann ihr Motorrad nicht für die Aktion einbuchen, da es in Italien erstzugelassen ist.

    Ich: HÄ? Das ist offenbar dem KBA egal und Yamaha Deutschland (!) hat mich ja auch mehrmals dazu angeschrieben.

    Händler: ne, er kann das nicht machen, weil das wäre eine Garantieanmeldung, und das könne er für ein "italienisches" Motorrad nicht machen.

    Ich: Watt, Garantie? Na gut, was jetzt?

    Händler: Fragen Sie doch mal bei Yamaha nach. Ich kann nichts machen.


    Anruf bei Yamaha, eine freundliche Dame sagt, ich solle das bitte per Mail schildern, mache ich, zwei Tage später bekomme ich die Antwort, dass meine Fahrzeug-ID jetzt in die Händlersysteme eingepflegt sei, und jetzt könne der Händler das auch buchen.

    War dann auch so.


    Und der ganze Aufriss für zwei Schrauben :klatschen


    Und die Moral von der Geschicht: nicht gerade viel Einsatz von Seiten des Händlers, gute und flotte Problembehandlung bei Yamaha, die aber vielleicht auch von vornherein alle Maschinen, für die sie den Rückruf anmelden, in ihre Händlerdatenbank hätte aufnehmen sollen.


    Grüße

    Daniel

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • jonas

    Hat das Thema geschlossen