Neuanschaffung MT07 mit Tieferlegung um 50 mm

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin neu hier und habe auch jetzt erst meinen Führerschein gemacht. Ich bin Conny (weiblich) , 42 Jahre alt und 160 cm groß.

    Ich möchte mir gerne die MT 07 kaufen, um 50 mm tiefergelegt, damit ich noch sicherer stehe.

    Hat jemand Erfahrung damit (um 50 mm) und kann evtl. berichten, in Bezug auf Fahreigenschaft die sich hieraus ergibt etc.?


    LG Conny

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Hi Conny, willkommen im Forum.


    Ich hatte damals in der Fahrschule eine MT07.

    Die war die ersten Fahrstunden normal und wurde während meiner Ausbilsdungszeit tiefergelegt. Ich hatte damals beim Fahren zwar einen Unterschied gemerkt, konnte aber nicht sagen was es war, zumal mir mein Fahrlehrer auch nichts gesagt hatte. Erst als ich meinte, dass die Kiste anders fährt hat er mir gebeichtet, dass sie nun tiefer ist.


    Durch die Tieferlegung verlierst du etwas an Schräglagenfreiheit. Außerdem verringert sich der Radstand, was zu einem agileren Fahrverhalten führt. Das sollte aber alles im Rahmen bleiben und für dich als Fahranfänger kaum bis garnicht bemerkbar sein.


    Kann mir auch vorstellen, dass die maximale Zuladung dadurch verringert wird, da die Bodenfreiheit ja abnimmt. Sowas müsste aber in den Papieren vom Tieferlegungskit stehen. (bei diesem Punkt bin ich mir aber auch nicht sicher... :0plan)

    Nur Motorradfahrer wissen, warum Hunde bei der Fahrt ihren Kopf aus dem Fenster stecken...:toeff:aetsch

  • Hi Seppl,


    danke dir für deine Antwort. Also mit Zuladung hatte mir der Verkäufer schon gesagt, das ich dann niemanden mehr mitnehmen kann.

    Aber ehrlich gesagt würde ich das eh nicht machen, und mir ist es lieber das ich sicher stehe, als das vielleicht irgendwann mal

    jemand mitfahren könnte. :/


    In der Fahrschule hatte ich auch die MT 07, ich weiß aber ehrlich gesagt nicht ob, und wieviel sie tiefergelegt war.

    Bin die MT letztens beim Händler Probe gefahren, dort war sie um 25 mm tiefer, für mein Empfinden kann es aber ruhig noch

    ein Stück tiefer sein, obwohl ich auch schon höheren Motorradschuhe trage.

  • Servus Conny,

    zur Information, zu deiner Anfrage gibt es bereits einen Thread in diesem Forum:

    Tieferlegung

    Ich kann dir keine technisch fundierte Erklärung geben, da mir dazu das nötige Know How fehlt, aber einige Denkanregungen, damit du dich über die Wintermonate damit auseinandersetzen kannst.

    5 cm sind in jedem Fall eine Menge Holz. Im Fall deiner MT07 beträgt der Federweg vorne und hinten je 130 mm, was ohnehin nicht gerade viel ist.

    Du bist Anfängerin und bereits in einem vernünftigem Alter. Davon ausgehend, denke ich, dass eine Tieferlegung zu Beginn keinen wesentlichen Unterschied für dich ausmachen wird, da du kaum in die Verlegenheit kommst enorme Schräglagen zu fahren. Je wohler du dich aber fühlst, desto eher kommst du auch in die Verlegenheit doch etwas sportlicher zu fahren. Eine Tieferlegung führt immer dazu, dass irgendein Teil (meistens sind es die Fußrasten) rascher am Asphalt kratzen. Dies passiert in schnelleren Kurven mit einer kleinen Bodenwelle eher als in langsamen Kurven. Bei höheren Kurvengeschwindigkeiten erhöht sich der Druck auf das Federbein, welches dadurch mehr komprimiert wird. Bei ungeübten Bikern kann es sein, dass diese mehr erschrecken, als routinierte Biker, wichtig ist nur, dass man sich dadurch nicht ablenken lässt und einfach weiterfährt, ohne eine falsche Reaktion zu setzen. Wenn überhaupt sollte man leicht vom Gas gehen.

    Am wichtigsten ist, dass du dich wohl und vor allem sicher fühlst. Überlege dir ob nicht auch 3 cm Tieferlegung ausreichend sind und ob eine niedrigere Sitzbank (in der Regel niedrigerer Komfort) als Alternative bzw. zusätzlich in Frage kommt

    Eine Empfehlung zu den höheren Motorradstiefeln. Eine gute Freundin schwört auf den Daytona Lady Star GTX.

    https://www.daytona.de/de/inde…ir&cmd=detail&lid=1&eid=3

  • Hi Tigerwolf,


    danke Dir für den Link.

    Die Daytona Stiefel habe ich schon ;)

    Bin bei Händler schon mit einer 25 mm tiefer gelegten gefahren, aber für mein Empfinden könnte es ruhig noch ein Stück tiefer sein.

    Nicht das ich zu viel Geld hätte, aber ganz zur Not, wenn man mit der 50 mm Tieferlegung nicht zurecht kommt, kann ich es doch immer

    noch wieder rückgängig machen, oder?

    Wie Du sagst, denke auch nicht, das ich wer weiß wie in die Kurven gehen, aber wer weiß ?!?:):)

  • ähm wie weit kommst du runter?


    ich hatte mal eine Tracer, da kam ich wenn ich beide Fuße unten hatte nur mit dem halben Ballen runter, was ok war. Beim Anhalten hab ich meist nur einen Fuß runter getan und bin ich ein bisschen auf die Seite gerutscht, wo der Fuß unten war. Ich würde erstmal sowas probieren, bevor ich ans Fahrwerk der Maschine gehe. Meist bekommt man auch durchs probieren Sicherheit, dass das auch klapp ohne dass der Fuß ganz unten ist.

  • .... Flügelfrau hat ja auch die -20mm drin an Ihrer Tracy (Sitzhöhe 830mm auf 810mm), zuerst per Teller und nachdem feststand, dasse die Höhe behalten will, Wilbers in -20mm und ... klar die Daytona Schummelschuhe. Kommtse super mit klar bei 165cm. Ich dachte immer, das ist für sie Tünnef, aber als sie jetzt zuletzt am Stifsjer in der Schräge einer engen Rechts stehen bleiben musste mit Koffern, Rolle etc, um zwei Ochsen mit Dose, die die Kehre zu machten, abzuwarten, war ich froh, das es kein Maleur gab, aber bei ner 07er mit 815mm würd ich erst -20mm versuchen. Die 07er scheint früher zu schleifen. Siehe Nippeldiskussion bei Reifenausnutzung.

    Tracer 700 17- , XL1200N (Modi.) 11- , FXDB 1584 (Modi.) 09- , MT01 RP18 (Modi.) 07-09, FZS1000S RN06 04-07, FJ1200 1XJ (st. modi.) 95-14, XJ600 51J (Modi.)90-95

  • Hallo Conny


    Ich bin 163cm mit relativ kurzen Beinen und fahre die MT in Originalhöhe mit ganz normalen Motorradstiefel. Da das Motorrad leicht und sehr handlich ist, gibts keinerlei Probleme, selbst rangieren geht wunderbar.

    Da ich schon mehrere Motorräder hatte und die ein oder andere auch tiefergelegt werden musste, hat sich für mich rausgestellt, dass sich das Fahrverhalten meist zum negativen ändert. Ich bin zwischenzeitlich dazu gekommen, dass man die Konstruktion der Ingenieure nicht ändern sollte.....ist aber wirklich nur meine persönliche Meinung.

    Da gibts bestimmt Menschen, die das besser erklären können als ich😃


    Mit der ErFAHRrung kommt auch das sichere Handling des Motorrades....und bei der MT sowieso.


    Grüssle Regina

  • Tieferlegung ist bei 1,60m Körpergröße nicht erforderlich. Meine Tochter ist jetzt mit 18 gerade 1,62 und mit 15 Jahren schon mit der MT auf einem Übungsplatz gefahren. Wenn dann höchstens 2,5cm alles andere schränkt die Schräglagenfreiheit nur unnötig ein.


    Gruß Dirk

    In Continental we trust :rocker

  • Ich seh das genauso wie meine Vorredner.

    Ich hab in meiner Gruppe einen jungen Mann, der ist 1,68m groß und fährt eine Ducati Hypermotard 821 (das Ding ist ne ganze Ecke höher als die MT-07). Für ihn ist es völlig ausreichend, mit einem Fuß flach auf dem Boden zu stehen, analog zur Beschreibung von wortex . Probier das dochmal aus, man lernt ja eh in der Fahrschule, immer das Bein abzustellen, in dessen Richtung man abbiegt.

  • Moin Conny,


    entgegen den Vorrednern haben wir die MT07 meiner Frau um 50mm tiefer gelegt. Sie ist auch 160cm hoch, hatte in den vergangenen Jahren immer mal wieder Umfaller mit nicht tiefer gelegten Bikes und wollte nun die Sicherheit haben mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen.

    ehe ich mit, nur wenn Du Dich auch wirklich sicher fühlst, macht es Spaß beim fahren. Fahrtechnisch ändert sich sicher ein wenig die Schräglagenfreiheit, aber meine Frau meint - lass das mal den Marques und den Rossi machen, ich komm auch so um die Kurven. Klappt super ... Zweimannzulassung ist ist durch den Umbau nicht mehr, aber sie wollte ohnehin lieber allein fahren - fühlt sie sich auch dabei sicherer. Unter dem Strich, sie kommt super damit klar, ist ihr Traumbike, nachdem sie sich von ihrer CBR600 verabschiedet hatte, weil zu schwer und nicht so weit tieferregbar ...


    Mit freundlichen Grüßen Micha

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Ist bei uns auch wie bei 159runner .


    Meine Frau ist 162 und wiegt um die 50kg. Sie hat als Anfängerin auch Standsicherheit gesucht und damit war eine niedrige Sitzhöhe ganz vorne bei der Kaufentscheidung. Entweder die MT03...war ihr zu schwach auf der Brust...oder die Streety R Low (hat auch um die 755 mm ab Werk) oder eben die MT07 mit dem 750mm Kit. Wurde dann die MT07 und sie will auch nicht mehr runter von dem Ding:megalachen


    Sie hat jetzt seit Ende Juni über 5.000 km runter und kommt so langsam bei 35° Schräglage an. Ist aber noch eine Menge Luft. Ja stimmt, Soziusbetrieb ist mit dem Kit nicht mehr möglich - war aber egal. Sie klagte anfangs etwas über den fehlenden Windschutz, aber es musste ja eine Naked sein:0plan:heil. Das Gurkenwindschildchen aus dem Zubehör taugt ja nicht wirklich was dafür...ist mehr Optik. Sie hat sich aber auch mittlerweile dran gewöhnt.


    Bin selber gut 200km gefahren damit. Das meiste im Trentino. Die Fussrasten kratzen jetzt früher - stimmt - so bei einem knappen cm Angststreifen. Bin aber auch schwerer. So ist das Teil für eine(n) Anfänger(in) sicher lange ausreichend und gut.


    Was halt klar ist, wenn man selber die ganze Zeit bisschen Angst hat, die Möhre umzuschmeißen - und das dann auch passiert - dann hat man schnell keinen Bock mehr zu fahren. Da ist viel eine Frage der Routine und Übung....der ErFAHRung... die muss man halt machen...


    Die MT07 würde sie jedenfalls genau so mit der Tieferlegung sofort wieder kaufen.


    Gruß


    DD

    Winners never quit and quitters never win:yeehaa

  • Hi,


    ich danke Euch allen für Eure ausführlichen Beiträge, ihr seit echt top !!! Danke!!:love:

    Ich habe heute die MT bestellt, mit 5 cm Tieferlegung, ich bin die 2,5 cm ja schon probe gefahren und ich denke

    das ich mich mit den 5 cm einfach wohler fühlen werde.

    Da ich ja keine Vergleichsmöglichkeiten habe, werde ich den Unterschied beim Fahren ja nicht merken.


    Ich werde Euch wieder berichten, sobald ich die MT auf dem Hof stehen habe und das erste mal mit feuchten Händen

    losfahren werde.


    LG Conny

  • Auch hier würde mich interessiere, was "mit beiden Füßen" runter bedeutet. Die Füße gehen von der Fußspitze bis zur Ferse.

    Und auf dem Bild sieht das aber wirklich nach kurzen Beinen aus. Größe sagt ja noch nix über Beinlänge aus.

    Auch von conny110177 würde mich das interessieren, mit was ihr unten sein müsst.

  • Moin,


    bei uns heißt ganzer Fuss ca. 2/3 der Fußlänge. Also von den Fußspitzen bis kurz vor dem abgehobenen Hacken, ca 16-18cm von ca. 24-25cm Gesamtlänge ( Gr.38) Aufstandsfläche mit beiden Füßen. Kann sicher noch mit Daytona Lady Stiefeln optimiert werden.


    Mit freundlichen Grüßen Micha

  • wortex


    Hi,


    also bei der Probefahrt (25 mm tiefer) und auch in der Fahrschule konnte ich nur mit einem Bein richtig auf dem Boden stehen, wenn ich gerade

    Stand dann etwas mehr als mit den Zehenspitzen. Die Daytona habe ich auch schon an :-)