[Umfrage] Habt ihr einen optionalen Reifen im COC eingetragen?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Welche Angabe steht in eurer COC? 7

    1. kein optionaler Reifen (3) 43%
    2. optionaler Reifen Michelin Anakee Wild (4) 57%
    3. was ganz anderes, was ich in meinem Beitrag beschrieben habe (0) 0%

    Hallo,


    wie es sich herausstellt, gab es bereits eine Anpassung zwischen den ersten ausgelieferten Tenere 700 und den zuletzt ausgelieferten. Was ihr tun könnt, um mitzuhelfen zu klären, welche Maschinen es betrifft:


    1) Schaut in eure COC: steht da ein optionaler Reifen eingetragen?

    alternativ

    2) Schaut in eure Betriebserlaubnis: steht da auf Seite 8-2 ein optionaler Reifen?

    alternativ

    3) Schaut unter euren Tacho: ist da ein 170 km/h Sticker mit Hinweis auf die Betriebsanweisung?


    Das Ergebnis am besten in die Umfrage tackern und als Beitrag verfassen, von wann euer COC ist.


    Warum das Ganze? Der liebe Bloargh hat für uns schonmal bei Yamaha Deutschland angefragt und folgende Antwort bekommen:

    Zitat

    Hallo Jens,

    Der Yamaha Hersteller hat sich dazu entschlossen einen zusätzlichen M+S Reifen mit einem geringeren Speedindex in die CoC-Papiere der Tenere700 mit aufzunehmen, damit man diesen international nutzen kann. Bei Tenere700 Modellen die vor der Änderung ausgeliefert wurden, fehlt dieser Eintrag im CoC daher und kann auch nicht nachträglich eingefügt werden. In Deutschland ist die Nutzung von M+S Reifen mit einem geringeren Speedindex auch ohne den Eintrag im CoC erlaubt, es muß aber auch ein Aufkleber über die max. zul. Höchstgeschwindigkeit der Reifen im Sichtbereich des Fahrers, am Fahrzeug angebracht werden! Über die Nutzung außerhalb von Deutschland sollte man sich im jeweiligen Land kundig machen.


    Viele Grüße, Nicola | Yamaha Social Media


    Vielleicht können wir ja etwas Licht ins Dunkle bringen.


    Meine COC ist am 28.10. gedruckt und ich habe einen optionalen Reifen drinstehen, sowie den 170 km/h Aufkleber unterm Tacho.


    Beste Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von seheMT ()

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Welche Erkenntnis erhofft ihr euch von dieser Umfrage ?


    Wie schon von Yamaha geschrieben, kann der Eintrag nicht nachträglich hinzugefügt werden.


    Schlussendlich muss eben jeder in sein COC Papier schauen.

  • Wäre ja vllt so ein kleiner Service, der zwei Vorteile hat:


    1) Tenere Eigentümer schauen mal nach, was auf sie zutrifft


    2) zukünftige Tenere-Gebrauchtkäufer können den Zeitraum der Eintragung abschätzen.

  • Wo sind wir denn bei den jüngsten Fahrgestellnummer? Meine ist Fahrgestell Nr. In den 500er Bereich, das steht im COC logischerweise nix drin. Sie war wohl eine der ersten in Deutschland Ende Juli.


    VG

    Roland

  • Tach,


    fahre zwar keine Tenere, habe aber beruflich Einblick in Typgenehmigungen und CoC-Papiere.

    Aus lauter Langeweile im Urlaub habe ich das mal gemacht. Meiner Recherche nach gibt es bis jetzt nur 2 Möglichkeiten:


    Möglichkeit 1:

    Genehmigungsnummer e13*168/2013*00648*00 vom 14.06.2019, steht im FZ-Schein rechts unten

    dann Typschlüssel ABV00001, steht im FZ-Schein oben mittig

    Im CoC-Papier kein Hinweis auf M+S Reifen


    Möglichkeit 2:

    Genehmigungsnummer e13*168/2013*00648*01 vom 10.09.2019, steht im FZ-Schein rechts unten

    dann Typschlüssel ABV00002, steht im FZ-Schein oben mittig

    Im CoC-Papier Hinweis auf M+S Reifen mit geringerem Speedindex, nämlich R bis 170 km/h

    Steht im CoC-Papier DIN A4 Querformat ganz rechts unten unter Punkt Additional Information Punkt 9.1 Remarks



    Kann also jeder in seinem FZ-Schein nachschauen anhand der Nummern und der TSN.

    Vermutlich haben alle Maschinen die vor dem 31.07.2019 hergestellt und ausgeliefert wurden keinen Hinweis drin stehen.

    Die Maschinen welche ab dem 10.09.2019 hergestellt und ausgeliefert wurden müssten den Hinweis drin stehen haben.


    Michel

    K-Maxx Lenker
    Rizoma Kennzeichenhalter und -beleuchtung, Blinker, Lenkerendengewichte, Fussrasten
    Gilles Tooling Brems- und Kupplungshebel
    SC-Project Auspuff
    Bruudt Soziusfussrastenabdeckung
    K&N Luftfilter
    Wheelsticker Felgenaufkleber
    Wilbers Federbein +25 mm und Gabelfedern
    LSL Tachoverlegung

    R6 Kurzhubgasgriff

    Puig Griffgummi

    Kedo Gabelfaltenbälge

    Stealth Kettenrad 45 Zähne

    Protech Kühlerschutz

  • Die Reifenproblematik hat mich schon etwas beschäftigt, desshalb war ich entsprechend überrascht, als ich beim Abholen den Aufkleber am Tacho gesehen habe.

    Bei mir ist es genau so, wie von Michel beschrieben: Identische Reifengröße nur mit M+S und Speedindex R als optionale Bereifung im COC. Der Anakee Wild ist nur in der Bedienungsanleitung erwähnt


    Für mich top, denn dadurch ergibt sich einiges an zusätzlicher Reifenauswahl

    LG Daniel


    Ténére 700 Ceramic Ice
    gemacht/geplant: hoher Kotflügel, Motorschutz, Gepäcklösung, kurzer KZH, einteilige Sitzbank, Graphics, Tachoverlegung, Heizgriffe, Blinker, ...

  • Versteh ich nicht. Wozu einen bestimmten Reifen überhaupt eintragen.

    Wenn ich das Yamsel-Mädel oben richtig verstanden habe, Aufkleber drauf und gut. Egal, was im CoC drinsteht.

  • Versteh ich nicht. Wozu einen bestimmten Reifen überhaupt eintragen.

    Wenn ich das Yamsel-Mädel oben richtig verstanden habe, Aufkleber drauf und gut. Egal, was im CoC drinsteht.

    Stimmt, man müsste nur genau lesen. :kaffeemuede


    Allerdings könnte ich mich bei den letzten 5 HU Terminen auch nicht erinnern, dass der Prüfer außer der Profiltiefe was an den Reifen angesehen hätten. Offenbar ist das denen auch schnuppe.

  • Ist ja eigentlich schon exakt beschrieben, ich kann es nur bestätigen mit CoC vom 02.10.2019 und Eintragung von alternativen Reifen mit Geschwindigkeitsindex R, habe auch den 170er Aufkleber unter dem Tacho und die erweiterten Bedienungsanleitung in Kap. 8-2 mit Michelin Anakee Wild. Ich finde das sehr interessant, danke Sebastian fürs recherchieren. :);)


    Ich hatte mich schon bei der Abholung der Tenere über den Aufkleber gewundert, wenngleich der Reifen ja eigentlich bis 240 km/h freigegeben ist.

  • Verstehe ich das richtig, ich habe eines der ersten Tenere's und es steht nix mit M+S in den Papieren, ich kann dann also nur innerhalb Deutschlands mit anderen Rreifen wie Heidenau Scout fahren...

    Ich Pläne eine Reise nach Rumänien, meint ihr die Jungs dort studieren die Papiere so genau....?

  • Das bedeutet nun im Klartext:

    Reifen mit der alten M&S-Kennung dürfen auf Motorrädern, deren Höchstgeschwindigkeit höher als der Speedindex des Reifen ist, ab dem 01.01.2018 nur genutzt werden, wenn sie vor dem 31.12.2017 produziert wurden, also DOT 2017 besitzen.

    Diese Reifen können dann noch bis 2024 abgefahren werden.

    Reifen mit DOT 2018 und jünger, müssen ab dem 01.01.2018 mindestens den gleichen Speedindex aufweisen, wie der Speedindex, der in den Fahrzeugpapieren vermerkt ist.

    Bsp. Yamaha XT 1200 Z Super Tenere

    Bedeutet also:

    Nur bei den Modellen erlaubt, wo es im COC eingetragen ist!

  • Oh, jetzt fängt hier wieder das gefähliche Halbwissen an :na-guck

    Ich empfehle an der Stelle diesen Artikel hier:

    https://www.mopedreifen.de/New…otorr%C3%A4der.html?id=24


    Um es kurz zu machen: das was Deutschland macht ist gegen EU-Recht und nach diesem ist die alte M+S-Regelung weiterhin gültig. Da EU-Recht über natrionalem Recht steht, ist es somit weiterhin erlaubt, Reifen mit niedrigerem Speedindex zu fahren, so lange ein Aufkleber aufgebracht ist. Unabhängig des Datums der produzierten Reifen.

    Vor Gericht würde man wohl Recht bekommen, der Verkehrspolizist legt die Karre unter Umständen aber still weil er es nicht besser weiß.


    So hat es mir der Kontakt bei Conti im Übrigen auch noch einmal bestätigt:


  • ab dem 01.01.2018 nur genutzt werden, wenn sie vor dem 31.12.2017 produziert wurden, also DOT 2017 besitzen. Diese Reifen können dann noch bis 2024 abgefahren werden. Reifen mit DOT 2018 und jünger, müssen ab dem 01.01.2018 mindestens den gleichen Speedindex aufweisen,

    :geschockt Und wie ist das bei Vollmond?



    Beitrag aus MOTORRAD Heft 2018-01:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Also bei mir wie oben auch , die M+S und Speed Index Beschränkung im COC und den Aufkleber unterm Tacho.

    Zulassung 09.10.2019

    Aber ich sehe das eh nicht sooo enge gerade im Urlaub wie z.B. Rumänien ist es der Rennleitung nur wichtig das überhaupt Luft im Reifen ist ,hab in einen anderen Forum schon mal geschrieben ,ich fahr auf meinem zweitem Mopped auch immer Verbotene Reifenpaarung , selbst bei Vollmond hehe..hab hier in Schland immer bissi ein ungutes Gefühl das nimmt Richtung Süden in Basel schon ab , und spätestens am Cole de la Foclaz oder Gran San Bernardo ist dieses Hab Acht Stellung Gefühl komplett verschwunden :-)

    Also ich bin mit dem Pirelli auf der Tenere seeeehr zufrieden ,muss da erstmal gar nix anderes aufziehen .

    Wenn die Haltbarkeit noch im Rahmen bleibt (hab erst 1300 Km gesammelt) bleibt der erstmal drauf .

    Sollte es dann doch Mal ne Tour mit sehr viel Offroad geben, würde ich nur den Voderpneu gröber wählen , aber für die groben Sachen wäre mir die Tenere eh zu schwer..


    VG Olaf