Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Erstmals konnten wir dir neue MT125 in echt anschauen. Im Web war das neue Design sehr vielversprechend rübergekommen. Was bleibt davon nun in Realität?

    Das Fahrzeug ist extrem kompakt, das fällt als erstes auf. Der Verzicht auf das klassisch überlange Fahrzeugheck macht das Fahrzeug visuell 0.5m kürzer.

    Die neue Lichtmaske ist ansprechend. Das neue Display ist leider extrem klobig. Sämtliche Beschlagteile sind Billigklasse. Die überall kritisierten Blinker sind tatsächlich brutal. Gewaltige Monumente des Blinkerbaus. Arrghl. Selbst wenn man nicht umbauwütig ist, die müssen runter. Fahrwerkteile sind unfiligran, also das hat jetzt keinerlei Appeal a la aktueller Motorradbau. Dafür sieht der Sitzbezug schön aus. Also die Kohle steckt da wohl wirklich in der unsichtbaren Technik, der Haltbarkeit und dem neuen Design. Mit fehlt trotz dieses generell attraktiven Erscheinungsbildes so ein bisschen der technische Reizfaktor, die Detailverliebtheit. Das Ding ist sicherlich ein toller Umbaurohling und fährt wohl auch klasse, aber für mich noch ein unbehauener Stein. Anyway, kommt in die Garage, aber definitiv kein Downgrade für mich.


    Hier ein paar richtig miese Bilder, Handy und ich waren auf die Schnelle überfordert:

    https://photos.app.goo.gl/pf3HqqLvAaDf1ZBm9


    War heute ein riesiger Händler, und zum ersten Mal überhaupt war da eine hübsche BMW! Auch entfernt MT07 Style, grazil, fast filigran, modern und völlig frei von Bayernbarock. Unfasslich. Ich hab meinen Augen nicht geglaubt. Keine Ahnung was das war. Erstkontakt.


    LG!

    *** fahren und fahren lassen ***

    3 Mal editiert, zuletzt von PhilMT () aus folgendem Grund: Bilder

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Danke für die Fotos. Finde die Kleine ansprechend. Ich habe in Thailand ein sehr ähnliches Yamaha Moped, dort heißt sie MSlaz hat 150 ccm und 16 PS. Man glaubt kaum, wieviel Spaß solche Leichtkrafträder machen.

    Nur hier in Deutschland sind die Preise doch recht hoch, 4700 Euro für so eine Kleine ist schon keine Kleinigkeit.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Die ist schon ok, und endlich bietet Yamaha ein aktuell aussehendes Kleinmotorrad, welches der kleinen Duke ebenbürtig ist. Für die MT spricht definitiv die Qualität, Haltbarkeit, Wirtschaftlichkeit, und auch die ersten Fahrberichte. Visuell hat sie mich gegenüber der sehr ansprechenden Vorstellung im Web jetzt doch nicht so vom Sessel gehauen. Der Rotstift ist diesem Modell trotz des stark aktualisierten ansprechenden Designs anzusehen. Der Klein-und-Leicht-Freak in mir wäre sofort mit größeren Umbaumaßnahmen konfrontiert, um hier ein wenig Feinheit einzubringen.

    Für den geplanten familiären Einsatz wird sie es aber perfekt tun und sicher auch allen Fahrer/innen Freude bereiten.

    *** fahren und fahren lassen ***

  • Das ungeänderte Heck der MT03 war schon bisher eine Designfrechheit. Das geht garnicht. Aber auch die nunmehr geänderte Front und Mitte der MT03 ist ein Tiefschlag. Die braucht noch ein oder zwei Iterationen, anders als die R3, welche sehr passabel ist, trotz des ähnlichen Hecks.


    Das alles haben sie bei der 125er erfreuicherweisr gut hingekriegt.


    Ich zähle ganz stark auf die 2021er MT07.

    *** fahren und fahren lassen ***