Beiträge von hombacher

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    ...dann mach' die Datei kleiner, sollte für einen jungen Menschen kein Problem darstellen. Ausdrucken, mit Lineal und Schere zuschneiden, Einscannen...



    Hoi und Willkommen im Forum, Marius,


    Dir viele gute und angenehme Kilometer auf Deinem Motorrad. Wenn ich das so bei Dir lese, schraube erstmal den Tacho nach vorne. Es kann nämlich sein, dass der Wind Dir dann schon ganz anders entgegen strömt. Mitunter ist keine Scheibe notwendig, allenfalls so ein kleiner Mückenschutz.



    Gruss

    hombacher

    MdanT07 , Hoi Du,



    Wie schon angedeutet und bevor das hier ausartet, dass ein jeder was von seinen Reifen reinschreibt, was Du eh nicht bewerten kannst, sage doch lieber was Du möchtest.


    Zu Deinen Angaben gehören gewünschte jährliche Fahrleistung, Deine aktuelle Fahrerfahrung, Dein Fahrprofil, im Sinne wo und welchen Gefilden bist Du unterwegs und was erwartest Du dort von Deinen Reifen. Was bist Du bereit je Satz auszulegen?


    Falls nicht noch zusätzliche Fragen auftauchen, sollte es anhand Deiner Angaben eher möglich sein, Empfehlungen auszusprechen.

    ...interessant, woher wird er die denn haben?


    Entweder es ist seine eigene, die er als Privatperson über das Online-System vorbestellt hat und hofft diese nun zeitig zu bekommen. Oder er hat entgegen aller Anweisungen trotzdem schonmal geordert, wird aber dann genauso unsicher sagen können, wann er die denn letztendlich bekommt. Der Preis wäre ja der Vorzugspreis + Nebenkosten + Anmeldung, also nichts wo er Dir ein Entgegenkommen zeigt.



    Grundsätzlich ist die Yamaha Händlersituation noch schwieriger, als supasonic dies zu benennen weiss, auch wenn er zum augenblicklichen Tacheles Reden auffordert. Denke dass ein gutes Gespräch hilft, Rumfordern wird kaum zielführend sein. Hilfreich wird sein, wenn man als Kunde selber vorab weiss, was man möchte.

    Nach meiner persönlichen Einschätzung wird es in diesem Jahr insgesamt schwierig sein unbedingt an eine neue Tenere 700 ranzukommen. Gebaut wird jetzt im Juli ein paar Stück mehr als eigentlich geplant, wenn man denn die Belegschaft davon überzeugen kann. Es folgen die Betriebsferien im August und danach geht es vielleicht weiter. Oder sehr wahrscheinlich weiter die Online Bestellungen abzuarbeiten. Aber auch nicht vergessen, dass noch andere Yamaha Modelle gebaut werden wollen.


    Fürs kommende Jahr wird es sicherlich einfacher werden. Da kommt es aber wieder darauf an, wieviel der Händler ordert und wieviel er am Ende bekommt. Das war schon immer so ein kleines Problemchen bei und vor allem für die Händler in DE. Nicht immer ist und war jedes Modell was man hätte verkaufen können auch so verfügbar, bzw. die Zusagen wann es denn verfügbar wäre, die waren sehr vage.


    So bleibt mir nur B52 zu raten eben mal den Händler aufzusuchen und dort anzufragen, was er Dir gerne Gutes tun möchte. Das Forum hier wird Dir da nicht wirklich helfen können. Mit den Antworten kannst Du ja noch das Online System verwenden, Du landest ja dann wieder bei Deinem Händler, Du kannst Deine Tracer bis dahin selber veräußern, oder Dein Händler hat Dir was dazu genannt.

    Oder vielleicht hat er auch drei, vier Kunden, die die neue Tenere am Ende nur würden nehmen wollen, wenn sie diese vorher Probefahren könnten. Vielleicht die Situation von oben, ein Umstand, den Dein Händler nicht komplett öffentlich beschreiben will. Mehr erfährst Du eben nur dort vor Ort.

    Hoi Ihrs,


    Die Welt der Zubehörlieferanten ist groß, weit und bunt. Wenn es nicht immer direkt das erstbeste von TT sein muss, oder auch daheim die Rohrbiegemaschine wieder zur Wartung weg ist, hier noch eine Adresse von ein paar begeisterten Abenteurern:


    Heavy Duties, Rumänien , haben ein paar schicke Sachen hier für die XT660Z zusammengestellt. Denke wenn man ihnen die Zeit lässt, anschreibt oder sonstwie kontaktiert, wird auch etwas für die neue Tenere 700 dabei herauskommen.


    Gruss

    hombacher

    ...Beitrag #9 ist Dir keine Hilfe? Dort steht im Wesentlichen beschrieben was Du benötigst und was gemacht werden muss.

    Angaben zu den aufkommenden Kosten dort auch. Vielleicht relativieren sich die veranschlagten 350 Oironen, wenn Du den Umfang kennst?



    Dir viel Erfolg beim dem Rückbau, konntest Du beim Käufer nicht nach den Teilen fragen?

    B52 nö, sehe Dich nicht als Blubberer, meine kleine Definitionswelt gleich auf Seite 1 des belanglosen Threads Erstmal raus - bzgl. Tenere 700 Beitrag #8


    Danach weist jonas noch auf einen Eintrag bei Wikipedia hin. Ich hatte seinerzeit aber nicht mehr geschaut. Mag wer selber finden, der mag. Im großen und ganzen wird der Begriff doch von jedem so genutzt, wie er mag. Früher gab es Straßenmaschinen mit groben Reifen, dann gab es Scrambler und irgendwer nannte die Weiterentwicklung dann, mit noch höherem Kotflügel und noch gröberen Reifen, Enduro.

    Heute hat die Geschichte einen Bart und man nennt die Dinger wieder Scrambler *höhö* Hipster Witz gemacht.


    Zu Deiner BMW Frage, keine Ahnung, aber ich war raus beim Text (Quelle ) [..]egal, wie weit Du mit der F 850 GS fahren willst. Und egal, ob Du Dich mit ihr durch den Dreck wühlst: Mit der Sonderausstattung Connectivity hast Du jederzeit Zugriff auf die Navigation, Telefonie, Media und fahrzeugrelevante Daten. Klar und übersichtlich auf einem 6,5-Zoll-TFT-Display – ohne Ablenkung.[..]


    Das ganze für schnuckelige elftausenneunhundert Euronengeld, bei fast 230 kg und einem 17" Hinterrad. Ich schätze sie zu einer weltreisetauglichen Enduro so nah und verwandt ein wie einen Bodo Dodo zu einem Bergadler.

    ...ich denke die obsolete Diskussion zur Enduro als Cross Maschine hatten wir an anderen Stellen hier schon. Es gibt Definitionen, aber irgendwo mischt da jeder gerne seine Nostalgie mit rein. Oder weiss es eben besser.


    Nach den ganzen Berichten und den sonst sehr uninteressanten Videos, resümiere ich so für mich, dass die neue Tenere 700 da vergleichbar steht, wie einstmals die XT 600 Z Tenere von 1983.

    Neben den Rallye Erfolgen bei der Paris-Dakar, gab es im Handel bei den großen Enduros eben nur eine XT 500, oder XT 550 zu kaufen. Neben den Marktbegleitern in vergleichbarer Größe auch sehr viel Kleinkram, noch 250er Zweitakter usw. Aber ein Motorrad wie die XT 600 Z Tenere, die gab es bei niemanden zu kaufen.


    Dann eben 1983 die XT 600 Z Tenere, vorne mit Scheibenbremse, hinten das Mono Cross Umlenksystem wie aus der YZ Baureihe bekannt. Riesiger 30 Liter Tank, leicht vergrößerte Lampenmaske mit Reckteckscheinwerfer, üppigen Federwegen und so wie sie dastand, aus dem Laden, für eine Weltreise bereit.

    Die Enduro XT 600, also das reine Kurzstrecken Motorrad, das kam erst ein Jahr später auf den Markt. Meine kleinen Erinnerungen als Mischung aus XT 600 (2KF) Basis und Tenere Tank von 34L mit kurzer Sitzbank:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Heute ist es die neue Tenere 700, ich sehe kein Motorrad, womit ich sie fair vergleichen könnte. Keines bietet für so wenig Geld so viel Weltreisemöglichkeit, wie diese Maschine. Und wer nicht gleich auf Erdenumrundung gehen will, der macht heute wie damals mit der Tenere vor der Eisdiele eine gute Figur. Sowie die anderen glücklichen Besitzer dazwischen, viele, viele zufriedene Kilometer.

    Hallo hhorstmann ,


    Willkommen im Forum und im Reigen der Blindbesteller. Dir hier eine gute Zeit, ich bin sehr gespannt, wie sich die neue Tenere 700 mit ihren Besitzern hier einfindet.


    Und unglaublich gespannt bin ich auf die neue Tenere 700. Gestern noch so vor mich hinsiniert, während unter mir der CP2 sich aus den Ecken und Winkeln hob, sich durch langgestreckte Kurven bäumte und sich auf den Geraden mit Drehzahl gen Horizont streckte: Wenn das stimmt, was die ersten Tester schrieben, dass das der Motor in der neuen Tenere 700 noch besser kann, ja dann, dann haben wir sicherlich nichts verkehrt gemacht!


    Grüssle

    hombacher

    ...Randbemerkung, hier gibt es Erfahrungen im Zusammenhang mit CTC, die diesen nicht als Top-Adresse für Onlinekäufe qualifizieren. Bitte dort nachsehen und nicht hier diskutieren.



    Ansonsten, Deine Option 3, mit den Teilen von GSG (dort würde ich auch versuchen zu kaufen) machen auf mit den sinnvollsten Eindruck.

    [..]

    Jetzt zu meiner Frage: Wie siehts da mit der Leistungsverbesserung aus? Ich bin ja noch auf 48PS unterwegs, was ja mit neuem Auspuff allein kein Thema sein sollte, aber der Luftfilter soll ja auch mehr Leistung mit sich bringen... Müsste ich da irgendwas eintragen lassen bzw. beißt sich das mit meiner 48PS Grenze?


    Beste Grüße



    Alles was den Anschein einer Leistungssteigerung erweckt, das wird im Zweifelsfall der Anlass einer Untersuchung sein können.



    Nicht dazu zählen:

    - Fahrkönnen,

    - saubere, leichtlaufende Antriebskette,

    - eng anliegende Kleidung.


    Bei Dir stehen die 48 PS in den Papieren, Du hast nur einen Führerschein für 48 PS, alles was davon noch oben abweicht macht Dir mehr Ärger, als Du jetzt hier in diesem Beitrag Hirnen kannst.

    Hoi und Willkommen im Forum, Sinsa,



    Viel Erfolg beim Führerschein und anschliessend viele tolle Kilometer mit Deiner MT.


    Zuletzt während eines Fahrsicherheitstrainings erlebt, bei mittleren Alters mit frischem Schein. Er hat sich eine Männer-BMW ausgesucht, sie hatte sich für eine wunderbare MT entschieden.

    Sie hat alle Aufgaben mit Verve und Spaß erledigt, während wir alle bei ihm nur auf den Aufschlag des Bergepanzers warteten.


    Was noch schön ist bei der MT, der ist es egal welchen Gang Du benutzt...



    Grüssle

    hombacher

    In den achtziger Jahren galten um die 50 bis 60 tkm für einen Einzylindermotor als übliche Größe zur Revision. Wer also länger treckert, der hat soweit alles richtig gemacht.

    Vielleicht kommt daher auch, dass man einen Motorrad Dauertest mit 50 tkm ansetzt, heute.


    Revision bedeute dann, dass man dem zunehmenden Ölverbrauch Einhalt gebieten wollte. Neuer Kolben im Übermaß, Zylinder bohren und honen, kurzer Blick durch den Motor und weiter gings.

    ...aus der Ferne wird Dir keiner beantworten können, ob Du die Kupplung komplett ausrückst. Ich halte es ohnehin nicht empfehlenswert für einen langen Fahrtag nur mit wenigen Fingern zu kuppeln. Noch weniger unterm Hebel Finger übrig zu halten.


    In der Wartungsanleitung heisst es 5 - 10 mm Spiel am Hebelende. Diese Angabe nützt Dir nichts, da Du nun andere Hebel verbaut hast. Steht dazu nichts in der Bedienungsanleitung?

    Ich würde mal um die 3 mm Spiel zwischen Armatur und Hebel als Ausgangswert einstellen.