Beiträge von Thirk

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Das Geräusch im Video könnte genauso gut das Tickern der Einspritzdüsen sein. Wir reden hier immerhin von einem freiliegenden 2-Zylinder Motorradmotor, nicht von einen voll gekapselten 4, 6 oder 8 Zylinder im Auto. Den hört man halt mal. Aber eines ist ganz sicher. Solange man ihn hört, läuft er auch...:toeff

    Im Zeitalter von Internet ist natürlich der Vergleich bei mobile und wie sie alle heißen erst mal ein Anhaltspunkt, um den Marktpreis der Händler zu checken.

    Das habe ich auch so gemacht und bin im Anschluss zum Händler Vorort. Der hatte mir dann einen Preis gemacht, der locker mit den Onlineangeboten mithalten konnte, also zugeschlagen. Also sprich mal mit deinem Händler.


    Anders hatte ich das beim Auto. Selbst Online in der Wunschausstattung konfiguriert, ausgedruckt, und damit zum Händler Vorort. D.h. der hatte keine Minute Beratung, hätte einfach nur den Auftrag ausdrucken müssen. Dafür wollte er aber nach Abzug aller möglichen Rabatte noch immer ca. 6.000€ mehr als die Online-Verkaufsplattform. 2-3.000€ hätte ich ihm zugestanden, was ich auch so kommunizierte. Wer nicht will der hat schon... einziger Nachteil, ich musste nach Kassel mein neues Auto abholen, was hin- und zurück 1.000km waren. Aber, es war ein toller Tag, nur würde ich das nächste mal nicht mit dem kostenlosen Leihwagen zur Abholung fahren, sondern mit dem Zug.


    Garantieverlängerung für die MT habe ich nicht, aber auch schon überlegt. Andererseits ließt man hier im Forum kaum bis gar nichts über außergewöhnlich Defekte, so dass ich das verwerfen werde.

    Für das Auto habe ich um 4 Jahre (oder sind es 5, weiß ich gerade nicht) für 1.000€ die Garantie verlängert und neulich auch schon in Anspruch nehmen müssen. Sprich ca. 700€ wieder drin...


    Eine Garantieverlängerung ist im Falle eines Falles halt immer eine Sicherheit. Braucht man sie, ist man abgesichert, braucht man sie nicht, hatte man zumindest während der Laufzeit die Sicherheit abgesichert zu sein. Ist halt wie beinahe mit jeder anderen Versicherung auch.

    Sekundenkleber ist Kinderkram, da bekommst du nie die Festigkeit hin, um das Losbrechmoment zu erreichen. Außerdem ist die Gefahr groß das Sekundenkleber in den Zwischenraum Schraubenkopf/Inbusschlüsselrest kommt und ihn dadurch zusätzlich zur Verklemmung noch verklebt.


    Schweißpunkt setzen in der Vertiefung der Rastenanlage dürfte mit einem Schutzgaser ebenfalls schwierig sein, da du vermutlich nicht richtig in die Vertiefung reinkommst um einen Stift, kleine Schraube oder sowas aufzupunkten. Im dümmsten Fall verschweißt du den Inbusrest mit der Schraube, kokst das Alu an oder sonst was. Höchstens mit einer Bolzenschweißpistole könnte ich mir das vorstellen. Die hat aber kein Hobbyschrauber in der Werkstatt.

    Der Inbusschlüssel oder das was von ihm noch übrig ist, ist erstmal Richtung "aufschrauben" in der Inbusschraube etwas verklemmt, deshalb geht der nicht so einfach zu entfernen.

    1. Hammer und Durchschlag mal leichte Schläge auf das Stückchen Inbusschlüssel, so dass er sich evtl. löst.

    2. Hammer und Nuss außen auf den Schraubenkopf, so dass sich der Rest vom Inbus evtl. löst.

    3. mit einem Spitzmeisel oder Körner den Inbus nach rechts (in Richtung Schraube zu) prellen.

    Herzlich willkommen!


    Ach ja zu mir: Willi, fast 48 Jahre, und somit seit fast 38 Jahren Motorradfahrer in der Soester Börde und im Sauerland. Die zwei Jahre 50er vorher, zähl ich nur als Einstiegsdroge...

    Was, du bist bereits mit 10 Jahren Motorrad gefahren und 2 Jahre vorher, also mit 8 Jahren schon 50er?