Beiträge von Thirk

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Am Moped selbst nicht.

    Du kannst sie dir erarbeiten, ermessen. Dazu ließ dir am besten mal die Fahrwerk-Threads (Suchbegriff könnte sein: negativ federweg) durch, um dir ein wenig Verständnis dafür anzueignen.

    Meine ist ebenfalls Tech Black. Matte Lacke und Politur, naja... Ich habe es dennoch getestet und verwende für Lack, alle Kunstoffteile und Felgen das Sonax 201200 XTREME BrilliantWax 1 Hybrid NPT.


    Nein, sie ist noch nicht Tech Glossy sondern ist nach wie vor matt, obwohl ich das sogar mehrmals im Jahr mache.

    Ich hab das Moped erst seit zwei Monaten, hat erst 2000 km runter da müsste dann ja noch die gesetzliche Gewährleistung gelten. Aber ist das auch ein Gewährleistungsfall?

    Das kann dir erstmal völlig egal sein. Ja, du bist noch in Gewährleistung, der Händler würde einen fehlerhaften Scheinwerfer aber über Garantie mit dem Hersteller abrechnen.


    Ob der Scheinwerfer nun undicht ist oder nur beschlagen muss der Händler prüfen und ihn evtl. erneuern.

    Darüber kann man trefflich streiten. Innerhalb von sechs Monaten hast du gesetzliche Gewährleistung. Danach gibt es eine freiwillige Garantie vom Hersteller und du müsstest beweisen, dass der Schaden oder dessen Ursache von Anfang an bestanden hätte. Beim Tacho wäre das eindeutiger, da der Kunde da nicht rum fummeln, soll/kann/muss. Es sei denn er hat eindeutige Spuren hinterlassen. Wenn du beim Scheinwerfer eine defekte Birne selbst auswechselst und das Ding nicht korrekt wieder zusammenbaust kann es undicht werden und dadurch der Schaden verursacht worden sein. Prüf mal ob alle Leuchtmittel korrekt sitzen.


    Gruß Dirk

    Nein!

    der Händler muss 2 Jahre Gewärleistung geben, bei Gebrauchtware kann er diese auf ein Jahr reduzieren. In den ersten 6 Monaten wird davon ausgegangen, dass ein Fehler bereits bei Übergabe vorhanden war, danach gilt die Beweislastumkehr, sprich du musst beweisen das der Fehler bereits innerhalb der ersten 6 Monate auftrat. Gewährleistungsanspruch ist immer gegenüber dem Händler.


    Garantie ist Hersteller und ja, freiwillig, umfasst aber im Fahrzeugbereich das komplette Auto oder Bike, außer natürlich Verschleißteile.

    Hallo Kebi,


    ja die waren beide drinnen bzw da es eine Euro 4 Anlage war waren diese fest vernietet. Hatte diesem bei TüV Messen Lassen, 89 DB sind erlaubt, waren 93,9 BD.

    War mir einfach viel zu laut. Hast Du sonst einen Tipp?


    es gibt da aber auch noch den Termi; zumindest bei der MT ist der dahingehend mit dem Akra vergleichbar. Also einen deutlich bassigeren Sound und nicht wirklich lauter wie Serie (ohne Killer am Ring mit 94dB gemessen^^


    Das ist dann aber wie der Tausch von Pest auf Cholera Oder?

    Der alte Thread zum Thema Tuning Luffis ist ganz schön alt und nun hat sich ja doch einiges geändert.

    Ich frage mich gerade was sich denn geändert hat?


    Es gab schon immer Leute die versucht haben mit löchrigem Wissen etwas mehr Leistung rauszukitzeln (ich gehöre dazu, allerdings war ich da 16 und habe letztendlich auch mein Lehrgeld bezahlt).

    Es gab schon immer Leute die Löcher in ihr Auspuffanlagen gebohrt haben oder sie sonst wie manipuliert haben (ich gehöre dazu, allerdings war ich da 16 und habe letztendlich auch mein Lehrgeld bezahlt).


    Also was hat sich geändert?

    Ich will dir ja den Tag nicht noch mehr vermiesen.

    Aber ich denke um da ordentlich dran arbeiten zu können muss evtl. der Zylinderkopf runter. Dann kann man den Rest des Stehbolzens mal einweichen, evtl. wie oben bereits genannt einen Mutter oder Bolzen oder irgendwas anderes aufschweißen zum ausdrehen des Rests. Auch kann man dann gut mit Hitze arbeiten...


    In eingebautem Zustand freihändig und mittig ein Loch in den Stehbolzen zu bohren um einen Linksdrallbohrer anzusetzen, der dann vielleicht noch bricht und dessen Reste das entfernen erst recht erschweren...


    Die Werkstatt wird die bessere Anlaufstelle sein, die sind für sowas gerüstet.

    @Thirk Hast du defintiv die Akra Anlage für dei 2019er mit Kat? Racing Line mit Carbon?

    Meine MT ist eine Euro 4 von 2017. Allerdings ist der Akra identisch, ich habe halt die gelaserte dran, gekauft bei meinem Yamaha Händler Vorort. Ein Foto (angebaut) siehst du in meiner Galerie.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gekauft habe ich übrigens heute M5 8mm, da die 10mm nicht vorhanden waren, hält aber mit entsprechender Kupfer/Keramikpaste hoffentlich trotzdem genauso.

    Kupfer- oder Keramikpaste ist keine Schraubensicherung. Die Schrauben werden aber mit flüssiger Schraubensicherung angezogen. Du kannst die verwenden die dem Anbausatz beiliegt.


    Meine Akrapovic Anlage war von der Verpackung über die Dokumente bis hin zum kleinsten Anbauteil perfekt, komplett und in höchster Qualität.

    Nach langjähriger Schrauberei maße ich mir an das beurteilen zu können.

    Ähm, ich habe die gleiche Akra und der KAT war ganz normal einzuschieben ohne Zuhilfenahme irgendwelchen Werkzeugs.

    Wie kommst du darauf das es vorgesehen wäre den mit einem Hammer rein zu klopfen?

    Du hast schon den richtigen KAT und am Rohr ist nichts verbogen?