Beiträge von Pejoth

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    “Es gibt ne feine Babypopo glatte Ecke, da kann man schauen, was die ganze Elektronik macht, um das Gefährt wieder einzufangen. Bei der Tenere war das übrigens egal, da bin ich einfach im großen Gang drum ums Eck getuffelt, da ist nichts gerutscht. *geil*”


    Ich sprach weniger von rutschen, denn Fahrverhalten. Macht aber ich nix, passt mit Deiner Schilderung „jenseits“ von 6000 Umdrehungen... vllt. den falschen Modus eingestellt, mit Off-road geht das natürlich nicht.


    Man kann sich eine Tenere leihen....geht durchaus......


    Der Rest...na ja. Deine Meinung ist ja nicht repräsentativ...wie meine übrigens auch nicht.

    ...die Tenere 700 ist hoffentlich keine Reiseenduro.


    "Reiseenduro" ist für mich ehrlich gesagt ein eher negativ besetzter Begriff. Ich sehe da immer 300kg schwere, mit ausladende Koffern bestückte Maschine vor meinem inneren Auge die für jeden Reisetage eine Unterhose und ein Paar Socken bereithalten. Auf denen sitzen dann kleine Männer in gelb-grauer Touratech-Einheitskleidung.


    Ich suche eher eine Universal-Spaßenduro.

    Na dann. Setz dich auf ne 790. 😂


    Bin bei Dir, wenn ich überladenene Schüsseln sehe.


    Nun brauchst du für 7 Tage alone so 20 l Volumen alleine und zu zweit das doppelte. Passt nicht mehr in den Rucksack der Sozia. Aber für 70 e gibts ne Gepäckrolle. Halt schmaler Hintern erforderlich.

    Unter den Möglichkeiten bleiben: bin ich bei Dir. Hab das Rallye Pack installiert. Dazu fahre zu wenig Gelände. Aber einstellbare Gasannahme hat was. Geht auch im Strassenbetrieb

    Trinken wir die Kiste Bier bei Dir oder mir?


    Wobei: auf die 790 er würde ich nicht wetten 👍😂🤩✌️

    Wahrscheinlich werfen sie sich vor den Bock. 😂


    Die Ausleuchtung ist gewöhnungsbedürftig. Jedoch ausreichend. Die 1290 GT hat daneben ein Kerzchen. Der Rest des Kommentars ist schon eher Bashing. Es sind m. E. 2 Konzepte. Wer einen alten TR 6 fährt, lebt mit den Krankheiten, hat aber sein feeling. Tenere vllt mehr fürs Gelände, weniger Reise. Halt was für XT 500 Freaks.

    Mach das doch. Du wirst sicher deine eigenen persönlichen Prioritäten haben und das ist doch auch vollkommen legitim. Sachlich argumentiert wird dir niemand krumm kommen. Hilfreich für den Vergleich ist es natürlich wenn man auch beide ausreichend fahren konnte

    Natürlich. Du hast vollkommen recht. Es sind auch gut 20 PS mehr. Merkt man halt. KTM muss aber nicht immer am Gas hängen. Meine 1290 GT konnte auch gemütlich. Aber 173 PS sind abartig(für mich)Daher das downgrade. Habe es nicht bereut .

    Ich hab’s in Hombachers Thread geschrieben. Alle Bikes der Reiseenduro Klasse um 1000 km gefahren.


    Was ich drüben vergaß: die Tenere mag mehr für die Offroad enthusiastischen Kollegen konzipiert sein, für mich ist sie nicht reisetauglich.


    Offroad greifen für mich die Programme der KTM. Da sieht die Tenere, je nach Gelände, alt aus.


    Aber wie gesagt, muss man mal mit Fahrern ausreizen, die das können, ich zähle mich nicht dazu.


    Nix für ungut

    Also ein Motorrad nach 80 km zu beurteilen, finde ich sportlich. Der Händler hat sich beschwert? Er wird wissen, warum.


    Also wenn man ruckelfrei fahren möchte, geht das durchaus. Man sollte das Gas dann wohl richtig bedienen können.


    Das Drehzahlband der 790 Adventure ist zw. 2500-4000 sehr angenehm. Das sie besser aus dem Keller kommt, als MT 07 und Co, dienTenere eingeschlossen, liegt vllt. auch an den unterschiedlichen Kennzahlen. Ich habe sie bis jetzt nicht über 6000 gedreht, völlig ausreichend.


    Hombachers Fahreindrücke kann ich nicht bestätigen . Absolut ausgeglichen im Fahrverhalten, durch den niedrigen Schwerpunkt absolut kurventauglich. Mit der Serienbereifung fährt sie sich selbst im strömenden Regen sicher, wenn andere mit 30 km/h daher zuckeln.


    Andere Bikes in der Reiseenduro Klasse habe ich von Mai bis August ausgiebig testen dürfen, je um 1000 km jeweils. Die KTM kam als letztes. Sie ist dann eine Woche später eingezogen. Unter den Testbikes war auch die Tenere. Ich enthalte mich eines Kommentars.


    Wer mal ins Gelände geht, wird sehr schnell wissen, was die eine kann und die andere eben nicht. Knapp 2100 E Preisdifferenz nach oben sind mehr als gerechtfertigt. Aber das ist individuell.


    Just my 2 Cents.

    Moin,so lange Vorlaufzeit für eine Probefahrt? Entweder der Händler ist oder Du bist sehr ausgelastet 😂


    Zur Frage: Wenn es mit dem Handling klappt, nimm die MT 07. Man ärgert sich, wenn man zu „klein“ wählt.


    Ich bin von der 07 auf eine KTM

    umgestiegen. Somit abtrünnig, aber ich habe es nicht bereut.


    Bin mal gespannt, was es wird.


    Gruß

    Peter

    Ich hab noch ne Hercules Prima 5 S. reicht für

    Deine Ansprüche. 😂