Beiträge von B52

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Leute, das ist doch albern. Im Prinzip schlägt ihr doch in die gleiche Kerbe! Klar kann ich mit 75 PS vielleicht hier und da schneller fahren als mit 120 - aber geht es jetzt doch wieder nur um Max Speed?? Natürlich kann man auch mit 200 PS fahren, wo ist das Problem? Weil man da nicht immer am Anschlag ist? Oder muß man immer die volle Lesitung benutzen? Sind wir auf einer Rennstrecke?

    Ich habe auch 75PS und wenn ich mir die Drehmomentkurve so anschaue komme ich zu 99% nicht über 35PS raus - bin ich nun ein Mädchen? Weichei?

    Soll ich mir deswegen jetzt ne 250er holen, damit ich das Motorrad auch "voll" ausfahre?

    Nein, ich genieße den Tracer-Motor, ich kann im Verkehr problemlos mitschwimmen und auch überholen und habe Reserve, ein schönes Gefühl nicht auf der letzten Rille unterwegs zu sein. Und wie die von unten rauszieht, herrlich. Und wenn jemand den irren "Zug" einer MT10 aus der Kurve für paar Sekunden genießt, ist doch ok? Deswegen muß er doch nicht gleich bis 250 fahren. Und wenn er dafür elektronische Helfer braucht, ja und? Heute fährt jeder mit Navi, ist das kein elektronischer Helfer? ABS?

    Leute, es geht doch drum, Spaß zu haben. Ich würde NIE einen Vierzylinder fahren wollen, andere NIE einen Eintopf. Ich bin mit 75PS überglücklich, andere brauchen auf dem Papier 200, beide fahren wir die Maschinen nicht aus. Das ist ja glücklicherweise keine Pflicht. Aber halbwegs erlaubt, in der Hoffnung, daß wir niemanden andere gefährden (Wanderbaustelle oder Tiefflug). Ok. das kann bei 200PS eher mal der Fall sein. Aber sonst..

    Wünsche Euch allen viel Spaß beim fahren, egal mit was!

    fake, privater Anbieter aber Bilder aus Firma, keine richtige Adresse dabei und eMails werden nicht beantwortet.....

    Irgendwo gibt's noch eine mit 200km, angeblich nach Testfahrt als "ungeeignet" empfunden...

    Bis seriöse Angebote kommen dauert es noch.

    hombacher so sehr ich Deine Ausfürhungen wirklich schätze bekam ich als Ratschlag für meine Guide-Tour: wenn einer Murks baut NIE belehren. Ich denke er weiß, daß er einen Fehler gemacht hat und sich zukünftig bemüht und an der Reaktion sieht man, daß Deine gut gemeinten Ratschläge nicht "optimal" angekommen sind".

    Ich habe mich gestern tatsächlich beim abbiegen dermaßen verbremst, daß ich (praktisch schon im Stand) mich an die Leitplanke hätten lehnen können. Hätte ich mir zugeschaut, hätte ich gesagt, der Depp gehört rausgeholt. Und hätte ein "Bei"-Fahrer mir genau dann noch einen Ratschlag gegeben, wäre das Faß übergelaufen, weil ich selber schon sooo sauer auf mich war.

    Wir machen alle mal Fehler - selbst wenn wir viele Fahrtrainings besucht haben. Wenn man die Fehler erkennt und versucht zu vermeiden, dann ist es in meinen Augen auch gut. Ich glaube, er hat viel aus dem Unfall gelernt.

    ihr Glücklichen!!! Viel Spaß beim anhimmeln und anschließend fahren. Heute kam mir ne Blaue entgegen, vor lauter Schreck fast vom Moped gefallen!

    es war das Tricity, echt witzig, aber der Motor schepperte nur und wenn man die Tracer gewöhnt ist... kommt halt nix. Um die Kurven wetzen kann man damit, aber man muß sehr früher, am besten NOCH früher Gas geben, denn bis die Automatik Schmackes ans Hinterrad liefert ist man schon umgefallen..

    Auf der Rechnung steht: Antriebskette prüfen und warten". Als ich die Tracer wieder abgeholt hatte ging ich schnell in die Werkstatt und habe den Monteur gefragt, der sich chon eine Stunde nachdem er die Wartung gemacht hatte, fast nicht mehr erinnern konnte und stammelte dann eine lustloses, äh, ja, also, äh, doch die war in Ordnung.

    Dafür haben sie die Felgen sauber gemacht, aber die Kette wäre mir wichtiger gewesen. Aber extrem durchhängen tut sie nicht, von daher...das gibt nur Ärger und darauf habe ich keine Lust. Nachher sagt er, dann komm halt vorbei - dann habe ich 120km mehr auf der Uhr+Zeit...

    Bei meiner kommt der Cobrra dran. Hatte den an der XT660Z und war sehr zufrieden. Kann ebend nix Kaputt gehen! Keine Elektronik , keine Unterdruck! Liegt schon bereit!

    muß man das nicht händisch einschalten beim losfahren? Und wenn man mal steht, läuft es dann nicht munter weiter? Sprich man mußes auch wieder händisch abstellen?

    für die 10.000er Inspektion 258,- incl. neuen Ölfilter (den ich wollte, wenn schon Ölwechsel... aber der kostett netto 13,-).

    Leihroller (so ein Niken-Gerät) kostenlos um in die nächste Ortschaft zu fahren, aber ich sag Euch, die ersten Meter hatte ich Todesangst. Und als ich die Kuppling ziehen wollte machte ich ne Vollbremsung...

    Aber ich meine/vermute, daß die Kette nicht gespannt wurde, obwohl ich das sagte, aber die ist noch so versifft wie sie vorher war und ich kann die mit dem Finger problemlos an die Schwinge heben. Ich habe die noch nie gespannt... werde ich jetzt wohl machen müssen, hmmm.

    Yamaha Beck in Freudenstadt.

    ...

    Ach ja, bin dem Öl allerdings treu geblieben. Auf Kettenspray verzichte ich seit längerem und verwende ein Hydrauliköl für die Kette. Natürlich nicht literweise sondern mit bedacht.

    und wie machst Du es drauf? Mit Pinsel während der Fahrt oder ne Pipette?

    Zoran : komme grad von meinem Händler, der hat wieder eine (die zweite) neue blaue da stehen, das kann es ja nicht sein. Da würde ich schon mal Yamaha anrufen.

    das ist ja echt mega-sch....:wuetend

    Ich könnte Dir meine LC4 anbieten, aber die ist von 91, das willst Du sicher nicht riskieren. Obwohl ich die nach 7 Jahren gerade aus dem Stall geholt habe, furztrocken im Tank und Vergaser, Kerosin rein und?? 3mal getreten, bluber-bluber-bluber, erstaunlich. Selbst die Bremsflüssigkeit war inzwischen verklumpt, aber mit neuen funzt wieder alles.

    Ich hol dann die T700 für Dich ab... oder behalte sie gleich...

    Ein Tarusa finde ich irgendwie lästig und weniger schön (abgesehen von längeren Touren), ein TopCase sieht aus ein Sch...haufen auf einer Torte, daher habe ich auch eine Hecktasch, praktisch, optisch noch akzeptabel, schnell dran und wieder weg (wobei sie inzwischen dran bleibt).

    Die Sitzbank finde ich, naja, eher dürftig, ich brauche keine 10km jammert mein Hintern auch rum.

    wenn Du was draus gelernt hast und jetzt erfahrener bist, war es nicht unnötig. Vielleicht wärst Du ohne diesen Unfall beim nächsten nicht in die Leitplanke, sondern in den Gegenverkehr.

    Aber klar, die Kohle jetzt tut schon weh. Das its jetzt im wahrsten Sinne des Wortes "Schmerzensgeld"!