Wilbers für XSR 700 verfügbar

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Laut Homepage ist das Wilbers Dahrwerk nun auch für die XSR700 verfügbar. ABE ist eingereicht...
    Interessant finde ich, dass Wilbers SAE20 als Gabelöl vorschreibt... Hat die XSR etwa ne andere Gabel als die MT07?
    Vielleicht ists ja auch nur ein Schreibfehler auf der HP.

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Die Federn haben dieselben Produktnummern, wie bei der MT. Die Federbeine sind allerdings abweichend.
    Laut Yamaha Ersatzteilliste sind die Gabelinnereien gleich, macht eigentlich dann keinen Sinn, wenn 20er Öl verwendet würde. :0plan

  • Laut Homepage ist das Wilbers Dahrwerk nun auch für die XSR700 verfügbar. ABE ist eingereicht...
    Interessant finde ich, dass Wilbers SAE20 als Gabelöl vorschreibt... Hat die XSR etwa ne andere Gabel als die MT07?
    Vielleicht ists ja auch nur ein Schreibfehler auf der HP.




    Hast du denk dazu? Im Wilbers Shop wird noch nichts aufgeführt

  • Federbeine von mt 07 sind anders als für die xsr 700?


    Hier gehts um Wilbers und da sie andere Nummern haben, ist irgendwas daran anders. Ich weiß aber nicht, um welche Änderungen es sich handelt. Da müsste man Wilbers fragen.

  • Also im Shop gibt es die noch nicht.


    Ich vermute bei Änderungen handelt es sich, wenn überhaupt, wegen dem Mehrgewicht und um die Nummer um dem Fahrzeug richtig zuzuordnen.


    Wenn der Artikel im Shop verfügbar ist, sollte man die Datenblätter vergleichen können.

  • Kleines update sowie offizielle Antworten.


    Ich habe Yamaha sowie bei Wilbers abgefragt bezüglich dem Öl in der Gabel.


    Yamaha :
    ...bei dem Gabelöl der XSR700 handelt es sich um ein handelsübliches Öl für Teleskopgabeln mit der Viskosität 10W.
    Die Eigenschaften des Öls entsprechen heutigen Standards, welche Sie im Internet nachlesen können...


    Wilbers:
    ...ich habe dies jetzt einmal nachgeschaut, also für die XSR 700 wird definitiv ein 20er Öl mit einer Luftkammer von 170mm empfohlen...



    Wilbers hat dies aktuell noch nicht im Shop aber man kann via Mail bestellen.
    Heißt aber auch Öl wechseln.

  • Mich würde immer noch interessieren, womit das begründet wird. Das Gewicht der XSR liegt in etwa auf dem gleichen Niveau, die Gabelfedern teilen sich die Modelle, im Gegensatz zum Federbein. Statt 10W 20W ist schon ein erheblicher Unterschied und bei der sehr simplen Bauweise der Gabel auch nicht wirklich nachvollziehbar.

  • Mich würde immer noch interessieren, womit das begründet wird. Das Gewicht der XSR liegt in etwa auf dem gleichen Niveau, die Gabelfedern teilen sich die Modelle, im Gegensatz zum Federbein. Statt 10W 20W ist schon ein erheblicher Unterschied und bei der sehr simplen Bauweise der Gabel auch nicht wirklich nachvollziehbar.


    Ich habe nacheinmal angefragt ob eine Begründung vor liegt. Mal sehen was die Antworten.


    Ich hab mich mittlerweile hier im Forum durch gearbeitet. Öhlins Gabelfedern wird ja nur für Rennstrecke empfohlen. Wirth hat noch nicht offiziell welche im Programm.


    Ich wollte eigentlich die Federn ohne Öl Wechsel tauschen. Hmm

  • Ich habe glaub den Grund gefunden.


    Bei wirth sind über die Gabelfedern für die mt 07 Pressemitteilung online gestellt. Dort steht das bei zu hohen Außentemperaturen ein sae 15 oder 20 empfohlen wird da sonst das Fahrwerk zu weich sei.

  • Ich habe glaub den Grund gefunden.


    Bei wirth sind über die Gabelfedern für die mt 07 Pressemitteilung online gestellt. Dort steht das bei zu hohen Außentemperaturen ein sae 15 oder 20 empfohlen wird da sonst das Fahrwerk zu weich sei.


    Naja, hat die MO vermutet, es aber nicht getestet, denn die formulieren es mit "könnte". Das ist also wertlos. :0plan

  • Bin sehr gespannt auf die Antwort.... sobald es eine ABE gibt, fliegen die originalen Federn raus... :-)
    Hoffe das Ölabsaugen geht in aufrechter Position.... die Gabel auszubauen hatte ich nicht vor :-/

  • Öl absaugen geht auch in aufrechter Position, eine Vakuumpumpe wie sie zum Bremsleitung entlüften benutzt wird macht sich da sehr gut!

    Erstzulassung: 09.04.2015


    Verbaut:

    -Windschild (Ermax)
    -VTreck Hebel Verstell und klappbar in Schwarz mit Titan Versteller
    -Spiegelverlängerung (Schlumpfadapter)
    -Cockpit Höherlegung
    -Termignoni Auspuffanlage mit KAT und Strassen Killer
    -Kühlerverkleidung und Kühlergitter
    -Folierung mit 3m Folie
    -Original Yamaha Heizgriffe
    -TRW Lucas MCL103S 22 mm Lenker, alu schwarz
    -Tacho auf Scheinwerfer mit Ermax Schild (Eigenbau)

  • Gibts schon Neuigkeiten von Wilbers?
    Als Fahranfänger habe ich mich schon langsam an die XSR gewöhnt.... das Schaukelfahrwerk stört jedoch zunehmend... ob ichs bis zum Oktoberfest noch erwarten kann?!?!?!

  • Also Wilbers schreibt:


    Das die Dämpfung der xsr und mt unterschiedlich sei. Dadurch das die xsr schwerer ist und mehr Gewicht auf der Gabel ruht. Bei den Tests der Techniker gab es anscheinend das beste Ergebnis an Dämpfungseigenschaften mit dem 20er Öl.




    Edit:


    Federn und Öl nach Anleitung: Reperaturanleitung Buch, welches z.B. bei Louis gibt machen. So wird gewähleistet das alles passt.



    Wer auf Serie wieder zurück bauen will, empfehle ich folgendes Gabel-Öl:


    Castrol 10 W Synthetik fork oil:
    42 mm² /s bei 40°C, 7,5 mm² /s bei 100°C


    Yamalube 10 W Fork oil (dürfte original Serienöl sein):
    38 mm² /s bei 40°C, 6,2 mm² /s bei 100°C

    3 Mal editiert, zuletzt von Hankel ()

  • Gestern hab ich es probiert. Die Anleitung mit dem Wagenheber über Motorblock hochzubocken, welche hier im Forum zu finden ist und bei dem Federhersteller "wirth" auf der Internetseite zu finden ist, funktioniert nicht. Zu instabil!!


    Um das Vorderrad aufzubocken und somit die Gabelfedern zu entlasten gibt es spezielle Lenkkopf-Montageständer. Kosten aktuell aber 65 Euro.

  • Hat schon jemand seine XSR auf Wilbers umgebaut? Ich möchte eigentlich die ABE abwarten....

  • Moin,


    also ich verstehe diese Diskussion ums Öl ehrlich gesagt nicht. Wir haben zuhause beide Moppeds und ich würde für mich sagen, das meine MT mit den Wirth-Federn und dem originalem Öl ( also orig Federn raus und Wirth rein) vorne mehr Gewicht bekommt, aufgrund der Sitzposition, auf der XSR meiner Frau sitze ich gefühlt weiter hinten und durch den Lenker auch aufrechter..also mit weniger Gewicht auf die Front. Mit etwas härterem Öl ( in Anführungsstrichen) wäre es mir zu hart glaube ich.


    Ich würde in meiner MT mit den Wirth Federn auch das 10er Öl fahren, bei Hitze ist mir an der Gabel nix Nachteiliges aufgefallen...


    Weiterhin sehe ich den Federbeinen null Unterschied und ich glaube auch nicht, das sie was geändert haben..


    Grüße


    Chrischan

  • Ich hab letztens bei Wilbers in Nordhorn angerufen. Deren Empfehlung für die XSR 700 ist das 20er Öl. Letztendlich ist das ohne weiteres tauschbar und damit für jeden Geschmack einstellbar.