Inspektionsintervalle & Kosten

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nö, kann man nicht drehen. Serviceheft + Rechnung heißt: Die Maschine ist gepflegt und es hat sich jemand drum gekümmert. Ein Selbstbastler ist primär ein Amateur der glaubt er könnte es besser als die Profis und kanns nicht mal beweisen, das er was an der Maschine gemacht hat. Kein Nachweis heißt es wurde nichts an der Maschine gemacht. Wenns um Kohle geht ist das Wort des Verkäufers erstmal nix wert.

    Was sollte man eigentlich zwischen den Serviceintervallen machen müssen? Stimmt ja! Nichts. Wenns läuft.


    PS: Ich kanns mir leisten in die Werkstatt zu gehen. Wer Mopped fährt und dann noch von Sparen spricht hat das falsche Hobby.

    Junge, Junge, du bist bestimmt ein Spaß auf Partys. Und komm mal bitte von deinem hohen Ross runter. Diese Arroganz nervt ganz schön, erst Recht, wenn sie mit BS untermauert wird. Ein Selbstbastler ist ein Amateur? Ich kenne drei sog. Selbstbastler. Zwei davon KFZ Meister, du Amateur. Kein Nachweis heißt überdies nicht, dass nichts an der Maschine gemacht wurde. Es heißt einfach nur, dass es keinen Nachweis im Scheckheft gibt.

    Ich bin davon überzeugt, dass so ziemlich alle in diesem Forum solvent genug sind in eine Werkstatt zu gehen. Die Frage ist, ob man sich nach Ablauf der Garantie noch gönnen will 300€ für einen jährlichen Ölwechsel zu bezahlen, wenn man in Eigenregie ~50€ dafür latzt. Und es soll tatsächlich Leute geben, die Spaß am Schrauben haben. Zusätzlich lernt man seine Maschine kennen und kann im Falle eines Falles, z.B. im Urlaub, selbst ein Problem beseitigen, bevor man wieder als extrem solventer fridolin die Werkstätten nerven muss ;-)

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Nö, kann man nicht drehen. Serviceheft + Rechnung heißt: Die Maschine ist gepflegt und es hat sich jemand drum gekümmert. Ein Selbstbastler ist primär ein Amateur der glaubt er könnte es besser als die Profis und kanns nicht mal beweisen, das er was an der Maschine gemacht hat. Kein Nachweis heißt es wurde nichts an der Maschine gemacht. Wenns um Kohle geht ist das Wort des Verkäufers erstmal nix wert.

    Was sollte man eigentlich zwischen den Serviceintervallen machen müssen? Stimmt ja! Nichts. Wenns läuft.


    PS: Ich kanns mir leisten in die Werkstatt zu gehen. Wer Mopped fährt und dann noch von Sparen spricht hat das falsche Hobby.

    Eig. bedeutet Serviceheft+Rechnung nur das sich jemand darum gekümmert hat die vorgegebenen Termine einzuhalten und brav bei Yamaha zu zahlen.


    Würde ich zwischen den Serviceintervallen nichts an meinen Fahrzeugen machen hätte ich keine mehr, da geht immer was kaputt, mit regelmäßiger Kontrolle auf Hebebühne oder im Motorraum wurde schon oft schlimmeres verhindert.


    Zugebeben reden wir da aber von Autos und Motorrädern mit 19+ Jahren auf dem Buckel und etlichen KM am Tacho.


    Und es ist schön das du dir die Werkstatt leisten kannst, wer allerdings beim Motorradfahren vom Sparen redet hat nicht das falsche Hobby, sondern den Willen auch mit geringeren finanziellen Möglichkeiten dieses großartige Hobby ausleben zu können.

    ..... und wenns dich hinhaut dann komm ich ins Spital und hau dir noch eine Runter, wurscht wies dir geht (Zitat meiner Mutter)

  • Ob jemand seine Inspektionen bei einem Vertragshändler, einer freien Werkstatt oder selbst durchführt, ist finde ich keine Frage ob er verarmt oder reich ist, sondern eher eine Frage der Überzeugung und des eigenen Könnens.

    Der eine schraubt halt gerne und hat die Fähigkeiten und Kenntnisse, der andere geht halt lieber in die Werkstatt. Ich gucke schon auf die Kosten und auf das Preis/Leistungsverhältnis, übrigens bei allen Dingen im Leben und nicht nur beim Motorrad.

    Für gute Arbeit gibt es gutes Geld, keine Frage. Leben und leben lassen, aber wie man hier im Thread lesen kann, ist die Spreizung bei den Inspektionskosten doch schon sehr stark ausgeprägt. Da darf schon einmal hinterfragt werden, ob extrem hohe Preise seine Berechtigung haben.

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • 1000er Inspektion in Wesel 193€, als Leihmoped eine Honda CB650R. Termin innerhalb einer Woche bekommen, alles entspannt :-)

    Shiny side up, rubbery side down.

  • ..., als Leihmoped eine Honda CB650R. ...

    Und welchen Vergleich ziehst du zur MT?

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • 1000er - 240€ 215€ in Frankfurt am Main bei HZS.

    Gab saisonbedingt bei beiden Händlern in der Stadt 3 Wochen Wartezeit für einen Termin, nur hat dieser mich nach 5 Tagen reingequetscht weil ich das Bike auch bei ihm gekauft hatte.


    Preislich zwar hoch aber hatte auch aufgrund des Standortes nichts anderes erwartet. Personal war bei mir immer bemüht und sehr freundlich also ist schon ok. Ne 1000er Inspektion hats Motorrad nur einmal in seinem Leben.


    Nachtrag: Vor Ort gab's vom Händler noch 15% Rabatt, so bin ich bei 215€ gelandet

    Einmal editiert, zuletzt von Atze-02 () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Und welchen Vergleich ziehst du zur MT?

    Sitzposition ist vergleichbar, Sitzhöhe zwar gleich laut Liste, ich empfand sie aber als etwas niedriger - vielleicht ein schmalerer Sitz? optisch gefällt sie mir gut!

    Ich finde, die MT ist etwas verzeihender, wenn man mal den falschen Gang hat, die zieht aus allen Gängen gut an, die CB war da etwas empfindlicher... ich habe an Ampeln ein paar holperige Starts hingelegt, aber das kann auch daran liegen, dass ich einfach noch Anfänger bin.


    So richtig Spaß macht die erst in hohen Drehzahlen, finde ich.

    Ich war nicht traurig, wieder zurück zu tauschen :-)

    Shiny side up, rubbery side down.

  • Nö, kann man nicht drehen. Serviceheft + Rechnung heißt: Die Maschine ist gepflegt und es hat sich jemand drum gekümmert. Ein Selbstbastler ist primär ein Amateur der glaubt er könnte es besser als die Profis und kanns nicht mal beweisen, das er was an der Maschine gemacht hat. Kein Nachweis heißt es wurde nichts an der Maschine gemacht. Wenns um Kohle geht ist das Wort des Verkäufers erstmal nix wert.

    Was sollte man eigentlich zwischen den Serviceintervallen machen müssen? Stimmt ja! Nichts. Wenns läuft.


    PS: Ich kanns mir leisten in die Werkstatt zu gehen. Wer Mopped fährt und dann noch von Sparen spricht hat das falsche Hobby.

    Selten so einen Schwachsinn gelesen, sorry aber anders kann ich das nicht ausdrücken.

    Ich bin 44 und Schraube privat schon seit meinem 14en Lebensjahr ( dabei aktiv 7 Jahre im Rennsport). Dadurch kenne ich viele Schrauber aus meiner Szene und ich kann versichern das es darunter Leute gibt die da den Fachwerkstätten locker was vormachen können. Gehe mal zu einer VAG Werkstatt und frage ob diese schon mal ein DSG Getriebe zerlegt und repariert haben, oder einen G60 Lader z.B..

    Teilweise können die nicht mal mehr richtig Motoren zerlegen und instandsetzen, weil es teilweise von den großen Werken gar nicht mehr gewollt wird. Meist sind diese dann zur Teiletauscherei verdammt.

    Also bitte nich alles über einen Kamm scheren, es gibt Werkstätten die sind mies genauso aber auch die die Topp sind, das gleiche gibt es aber auch unter den Privatschraubern. Wir zum Beispiel sind eine Große eingeschworene Gruppe von gut und gerne 25 -30 Schraubern in alle Richtungen vom Fahrrad bis zum Traktor/Panzer und vom Bäcker bis zum AAS Prüfingenieur ist da alles mit dabei. Kommt man mal nicht weiter fragt man lässt es sich zeigen oder erklären, so hat sich bei vielen über die Jahre ein enormer Erfahrungsschatz aufgebaut.

    Ich persönlich habe nach, dem ende der Garantie bis jetzt den Service selbst durchgeführt, alles mit Ersatzteilrechnungen und Serviceplan dokumentiert, und wem das nicht genügt beim Kauf der muß sich halt eine andere 07suchen, die halt für ihn Werkstattgepflegt ist. Und ob die dann besser dasteht wage ich zu bezweifeln, denn ich habe schon manch tolle Arbeit von so genannten Fachwerkstätten gesehen, da rollst einen nicht nur die Fußnägel nach oben.

    :bier :rocker :D :freak

  • Sitzposition ist vergleichbar, Sitzhöhe zwar gleich laut Liste, ich empfand sie aber als etwas niedriger - vielleicht ein schmalerer Sitz? optisch gefällt sie mir gut!

    Ich finde, die MT ist etwas verzeihender, wenn man mal den falschen Gang hat, die zieht aus allen Gängen gut an, die CB war da etwas empfindlicher... ich habe an Ampeln ein paar holperige Starts hingelegt, aber das kann auch daran liegen, dass ich einfach noch Anfänger bin.


    So richtig Spaß macht die erst in hohen Drehzahlen, finde ich.

    Ich war nicht traurig, wieder zurück zu tauschen :-)

    Mein Fahrschulmotorrad war ne CB650F, halbes Jahr alt ( Oktober 2018).
    Motor müsste soweit komplett gleich sein, die R ist ja eigl das selbe Moped nur mit nem anderen Design.

    Ich fand den Motor kurz gesagt sehr fürchterlich.
    Vom fahren und Handling her war aber alles super.
    Der Motor war sehr träge untenrum und ab 4000 Umdrehungen hat der gesägt und vibriert wie sonstwas.
    Dazu kamen so einige Probleme mit der Kupplung, es war aber auch ne Fahrschulmaschine.
    Von daher sei mal nicht ausgeschlossen das dort schon was im argen war, oder ich zu dumm zum schalten war :freak
    Da hab ich auch immer Probleme gehabt mit ner tauben rechten Hand, jetzt bei der MT ist alles supi.:denk
    Aber war schon ne Drehorgel, Sound und Spaß war schon ganz passend.^^
    Die MT würde ich dagegen trotzdem nicht tauschen:rocker

  • Servus,

    der Motor der CB650R wurde übrrarbeitet und hat einen komplett anderen Charakter als der F Motor. Bitte zur Probe fahren, denke du wirst begeistert sein.

    LG Burki

  • Hallo zusammen,


    in diesem Thread bitte nur zu Inspektionskosten posten - und vor allem (egal wo in diesem Forum!) NICHT persönlich werden und andere beleidigen oder beschimpfen!!!


    Wenn Ihr Euch über pro und contra Werkstatt unterhalten wolt, bitte ein separates Thema eröffnen.


    Vielen Dank für Euer Verständnis!


    Schönen Abend noch.

    Born tomorrow!

  • Traceer 20.000 Inspektion, mit neuen Reifen (PiRo 4) 677€ in Memmingen.

    Könntest du bitte einmal mitteilen, was die Reifen inkl. Montage gekostet haben, damit man das rausrechnen kann? Danke :)