Ölverlust an Wasserpumpe

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Habt ihr Flüssigkeitsverlust an der Wasserpumpe? Wenn ja, gebt bitte Modell und Baujahr an, falls bekannt noch ob es sich um Öl oder um Kühlwasser handelt. 9

    1. MT 07 (4) 44%
    2. XSR 700 (0) 0%
    3. Tracer 700 (3) 33%
    4. ------------------------ (0) 0%
    5. BJ 2014 (0) 0%
    6. BJ 2015 (2) 22%
    7. BJ 2016 (2) 22%
    8. BJ 2017 (3) 33%
    9. BJ 2018 (1) 11%
    10. ------------------------- (0) 0%
    11. Kühlmittel (3) 33%
    12. Motoröl (4) 44%
    13. Mischung aus beidem (1) 11%
    14. ------------------------- (1) 11%
    15. Reparatur auf Garantie/Kulanz (3) 33%
    16. Reparaturkosten nicht von Yamaha übernommen, da Garantiezeitraum abgelaufen (0) 0%
    17. Reparaturkosten nicht von Yamaha übernommen aus anderen Gründen (0) 0%
    18. ------------------------- (3) 33%
    19. Schaden nach Reparatur durch Yamaha behoben (3) 33%
    20. Schaden nach Reparatur durch Yamaha nicht behoben (0) 0%

    Moin mitten in der Saison,


    ich hoffe ihr habt alle Spaß mit euren MT! Leider habe ich heute beim Putzen festgestellt, dass im Bereich der Wasserpumpe etwas Öl austritt. Ich glaube es gibt dazu schon einen Fred aber irgendwie stehen die SuFu und ich heute auf Kriegsfuß.


    War da nicht jemand, bei dem mehrere Male die Dichtung getauscht wurde, bis man dann endlich zu dem Schluss kam, dass es wohl doch die Pumpe war? Kann mich aber auch täuschen.


    Hilft nix, knappe 3.500 Km gelaufen, erster Mangel- kann passieren! Ist hoffentlich schnell gemacht. Hier zwei Bilder. Auf einem Bild erkennt man schön wo das Öl entschwindet.


    EDIT: Nee, erkennt man nicht bei 150kb Größenbeschränkung... ca. einen Finger links neben der untersten Schraube an der WaPu läuft die Suppe raus.


    -------------------------------

    Umfrage eingefügt

    - Mod.

    Dateien

    10 Mal editiert, zuletzt von Wheeland () aus folgendem Grund: Deutsche Sprache-schwere Sprache

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Genau, danke! Da hab ich mich also getäuscht, in dem Fall war es Wasser.


    Also ich bin mir ziemlich sicher dass es Öl ist. Sieht zumindest so aus und fühlt sich ölig an. Was könnte es denn sonst sein?

  • Ich denke da ist's bei den meisten MT's nass. Bei mir auch. 24.000km ohne Füllstandsänderung. Also mir ist das egal... :D

    Wir müssen aufhören weniger zu trinken! :bier

  • Hey Didi, der Lima-Deckel ist auf der linken Seite. :D
    Das Wasserpumpengehäuse sitzt auf dem Kupplungsdeckel.


    Gruß Winnie :bier

    MT-07 matt grau / orig. vivid Red
    Rizoma Scheibe schwarz matt
    CNC gefräste Hebel ( Pazzo ) schwarz mit roten Verstellern
    Felgen, Achsaufnahmen, Kettenspanner, Fersenschutz, Schalt und Fußbremshebel, Kühlerdeckel poliert
    LED Blinker
    kurzer KZH
    Winkelventile
    Auspuff Zard poliert + Carbon Endkappe
    Kühlergrill von Madwurscht
    Original Yamaha Komfortsitzbank
    Lenker: LSL Superbike
    Fahrwerk: hinten YSS- Stoßdämpfer, vorne Gabelfedern von Wirth

  • Hi Winnie,
    ok, man merkt, dass ich keine MT mehr fahre... :lachen !
    Wenn die Pumpe rechts sitzt, dann halt der Deckel auf der anderen Seite.

    Viele Grüße aus dem Sauerland


    Didi


    Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

  • Wenns wirklich Öl ist dann gibts eigendlich nur 3 Möglichkeiten :


    1. Simmering an der Antriebswelle der Wasserpumpe undicht, das Öl kommt aus dem Kurbelgehäuse


    2. Zylinderkopfdichtung undicht, Öl läuft vom Kopf ins Kühlwasser


    3. Der Ölkühler ist intern undicht, Öl läuft ins Kühlwasser


    Alles mäßig schön...

    Einmal editiert, zuletzt von DerGerät ()


  • Geht alles nicht, Gerrit, weils dann gleich zwei Undichtigkeiten hätte - durch die drei genannten Undichtigkeiten könnte zwar Öl ins Kühlwasser gelangen, aber das muss ja dann auch irgendwo austreten. An der bebilderten Stelle jedenfalls nicht, wenns denn Öl ist.
    Ich würds erst einmal sauber machen und beobachten... ;) .

    Viele Grüße aus dem Sauerland


    Didi


    Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

  • Dan müßte es doch ein öhlkühlwassergemisch sein , und im Kühlwasser müßte allgemein sehr viel öhl sein.
    Vieleicht ist auf dieser Seite des Motors wo anders die öhlundichtigkeit und läuft da an der Stelle dan zum abtropfen hin .
    Ist mal so mein Gedanke

    :bier :rocker :D :freak

  • Geht alles nicht, Gerrit, weils dann gleich zwei Undichtigkeiten hätte


    Ich bin jetzt davon ausgegangen das dass Zeug tatsächlich aus der Wasserpumpe austritt.
    Die Möglichkeit das das Öl garnicht aus der Wasserpumpe kommt besteht natürlich auch, aber das klang für mich bisher so als wenn die Wasserpumpe definitiv undicht ist.


    Und wenn aus der Wasserpumpe eben nicht nur Wasser sondern auch Öl kommt, kommen die gennanten Möglichkeiten zur Sprache.

  • An exakt der Stelle ist mir bei mir das Kabel der Lambdasonde "schmierig". Kann aber kein wirkliches Leck feststellen.

  • Der WaPu-Antrieb ist gleich mehrfach gegen das Kühlwasser abgedichtet. Wenn dann trotzdem an der WaPu Öl austritt, sollte die Kühlflüssigkeit nur noch Öl enthalten und der Motor nicht mehr laufen :geschockt .
    Das Öl kommt von irgendwo, aber nicht aus der WaPu!

    Viele Grüße aus dem Sauerland


    Didi


    Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

  • Ups...bin ja noch die Auflösung schuldig! Es war die Kupplungsdeckeldichtung. Garantiefall, schnell erledigt.


    Es war natürlich Quatsch davon auszugehen, dass aus der Wasserpumpe Öl austritt. Im Werkstatthandbuch gibt es eine schöne Explosionszeichnung auf welcher man erkennt welche Dichtung es war. Die Leckage muss im unteren Bereich gewesen sein. Genau so wie auf den mini-Bildern zu erkennen. Da das Öl sich dann auch an der WaPu hochgeschwitzt hat, sah es echt so aus, als würde das Öl aus der WaPu kommen.


    An exakt der Stelle ist mir bei mir das Kabel der Lambdasonde "schmierig". Kann aber kein wirkliches Leck feststellen.


    Genau so war es bei mir auch Otto. Man konnte nicht erkennen wo das Öl austritt. Ich hoffe es bleibt die Ausnahme. Meine ist übrigens Ez ´16, BJ aber schon 2015.

  • Hatte ich auch, hab einfach der Schraube mit der Haltelasche für's Lambdakabel noch 'ne 1/8 Umdrehung gegeben. Seither ist dicht.


    Gruß Winnie :bier

    MT-07 matt grau / orig. vivid Red
    Rizoma Scheibe schwarz matt
    CNC gefräste Hebel ( Pazzo ) schwarz mit roten Verstellern
    Felgen, Achsaufnahmen, Kettenspanner, Fersenschutz, Schalt und Fußbremshebel, Kühlerdeckel poliert
    LED Blinker
    kurzer KZH
    Winkelventile
    Auspuff Zard poliert + Carbon Endkappe
    Kühlergrill von Madwurscht
    Original Yamaha Komfortsitzbank
    Lenker: LSL Superbike
    Fahrwerk: hinten YSS- Stoßdämpfer, vorne Gabelfedern von Wirth

  • Hatte genau das selbe Problem bei meiner MT. Bei mir was es allerdings nicht mit einer neuen Kupplungsdeckeldichtung getan. Hier wurde der ganze Deckel ersetzt und neu abgedichtet. Natürlich erst nachdem als erstes nur die Dichtung ersetzt wurde. Seitdem ist das Teil (Gott sei Dank) Staubtrocken. Hat ca. ne Woche gedauert bis der Deckel angeliefert wurde. Ist mir damals aufgefallen weil ich nach jeder Fahrt kleine Ölspritzer auf meinem ESD hatte.

  • so, jetzt habe ich auch Ölfleck an der Wasserpumpe unten auch festgestellt, der Motor verliert aber kein Öl, wie sieht es bei euch aus? Km.Stand 4500


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.