Griffe tauschen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • So nun mal was zu dem Thema Griffe tauschen.


    Ich hatte schon andere Griffe an meiner 07 genutzt und wollte diese auch wieder weiter nutzen.
    Dies geht, gleich vorweg aber ..


    Leider wird es einem, bei dem linken Griff nicht mehr so einfach gemacht.
    Dieser ist von Werk aus im vorderen Bereich geklebt und im hinteren Bereich mit einem Kunststoffring am Lenker gesichert. :verdutzt
    Möchte man diesen also tauschen , wird er wohl oder übel dabei drauf gehen. Zumindest blieb uns nach viel probieren nichts anderes übrig als ihn aufzuschneiden. ;(


    Dafür lässt sich der rechte Griffe relativ schnell und ohne Probleme tauschen.

  • ...


    Dafür lässt sich der rechte Griffe relativ schnell und ohne Probleme tauschen.


    Im Zuge eines Lenkerwechsels will auch ich neue Griffgummis. Wie gehst du beim Tausch vor? Machst du das mit Pressluft?

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Ohh nein, wollte eigentlich auch die Griffe tauschen, warum machen die es einem immer so schwer? :0plan


    Hatte schon Probleme das rechte Lenkerendengewicht loszubekommen, da es einer zu gut mit dem Fixiermittel gemeint hatte ... :daumen-runter

    T7 - Enduristan Blizzard L - Enduristan Sandstorm 4X - TT Motorschutz - TT Sturzbügel Motor - TT Sturzbügel Verkleidung

  • Um hier Missverständnisse zu vermeiden, es geht hier um die Tracer 700.


    Bei der MT-07 lassen sich die Original Griffe ganz einfach entfernen. Mit einem langen dünnen Gegenstand ( z.B. T-Inbus Schlüssel ) zwischen Griffgummi und Lenker gehen. In den enstehende Spalt Kriechöl spritzen. Dann den Griff von außen nach innen hin und her bewegen, bis er sich komplett löst.

  • Um hier Missverständnisse zu vermeiden, es geht hier um die Tracer 700.


    Bei der MT-07 lassen sich die Original Griffe ganz einfach entfernen. Mit einem langen dünnen Gegenstand ( z.B. T-Inbus Schlüssel ) zwischen Griffgummi und Lenker gehen. In den enstehende Spalt Kriechöl spritzen. Dann den Griff von außen nach innen hin und her bewegen, bis er sich komplett löst.



    Haha, da sieht man es mal wieder. Vor dem ersten Kaffee bin ich nicht zu gebrauchen. :D
    Danke für die Aufklärung Somson :daumen-hoch

    T7 - Enduristan Blizzard L - Enduristan Sandstorm 4X - TT Motorschutz - TT Sturzbügel Motor - TT Sturzbügel Verkleidung

  • Um hier Missverständnisse zu vermeiden, es geht hier um die Tracer 700.


    .


    Gut zu wissen. Sind die Griffgummis der Tracer irgendwie besonders, oder warum gibt es bei der solche Probleme?

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • So richtig einfach geht es übrigens, wenn man nen Draht oder dünnen Schraubendreher nimmt, den unter das Gummi von der Seite führt und dann mit WD40 reinsprüht. Dann muss man nur ein ganz bisschen dran drehen und er rutscht einfach ab.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • So richtig einfach geht es übrigens, wenn man nen Draht oder dünnen Schraubendreher nimmt, den unter das Gummi von der Seite führt und dann mit WD40 reinsprüht. Dann muss man nur ein ganz bisschen dran drehen und er rutscht einfach ab.

    Also meiner war geklebt und zwar richtig gut geklebt. Mit einem Schraubendreher unter das Gummi rein, rundum arbeiten damit der Kleber seine Verbindung aufgibt und wer Druckluft hat ist im Vorteil. Dann springt er fasst von alleine ab.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: