YSS Federbein - Günstige und gute Fahrwerksverbesserung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • hallo leute


    einige haben ja schon sehr positive meinungen zu meinem scrambler umbau abgegeben.
    freut mich das das mopedchen so vielen gefällt. :klatschen


    da es sich hier ja öfters um thema fahrwerk dreht,wollte ich nur mal mitteilen das ich mir
    heute ein YSS federbein eingebaut habe,wollte so ein teil schon immer mal testen.
    vorne habe ich wirth federn verbaut.
    und was soll ich sagen.......topp,anderes moped...wie sicher bei allen anderen federbeinen
    auch....nur der preis war mit 325 euro inkl.versand schon mehr als gut. :klatschen
    das federbein hat höheneinstellung,60zigfache zugstufeneinstellung und natürlich stufenlose federvorspannung.
    spricht gut an,hat eine 100feder verbaut,für mich mit knapp 98kg in klamotten echt gut.
    ist gut verabreitet,wie zb.ein wilbers auch,hatte schon genug davon.wie es sich in ein paar jahren verhält
    wird man dann sehen.auf jeden fall sicher für viele hier eine echt günstige riesenverbesserung.


    mfg thomas
    der,der mit nem mt07scramblerumbau das oberbergische unsicher macht :D
    (hab gesucht nach einem beitrag über ein YSS f.bein,aber nix gefunden,sorry wenn ich es übersehen haben sollte)

    3 Mal editiert, zuletzt von Wheeland ()

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Danke für die Info.


    Allerdings kann ich nicht glauben, dass in dem YSS Federbein eine 100 N/mm Feder verbaut sein soll. Original ist 108 N/mm , und die ist schon weich - vor allem bei Deinem Kampfgewicht. Ist das auf der Feder aufgedruckt? Fotos?

  • Gibt's eine Bezeichnung/Type zum YSS Federbein?

    Schlumpf Spiegeladapter


    Rizoma Kettenspanner
    Schwabenmax Kurzhubgasgriff
    LSL Tacho auf Lampe
    LSL Lenker - muss nur noch montiert werden
    Yamaha Griffheizung
    Wilbers vorne
    Wilbers hinten
    USB zweifach Dose


  • gekauft bei :


    Motorradteile Service


    Inh. Alexander Gladkov


    Siemensstr. 168


    D-53121 Bonn


    Kundenservice:


    Thomas Proetsch


    Heike Huber


    E-Mail: info(at)motorradteile-service.de


    Tel.: 0228-54 888 086 (Für allgemeine Anfragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.)


    Fax: 0228-54 888 087

    ich weiß garnicht was ihr immer habt mit eurer feder,das funkt.einwandfrei.ich sage mal das
    die meisten eh alleine fahren und auch sicher viele garnicht soviel kg auf die waage bringen.
    und die meisten eh landstraße fahren,und da sollte ein fahrwerk einfach nur so hart wie nötig sein.


    die straßen sind und werden auch immer schlechter,da braucht man eher ein---weiches fahrwerk---.
    nun endlich mal negativ federweg am hinterrad,die feder ist bei mir auch nicht viel vorgespannt.
    habe vorher nur die zugstufen mal durchgeklickt,feder schon vor dem einbau noch etwas entspannt,
    eingebaut,dann mal das heck gedrückt,zugstufe nach gefühl eingestellt,und alles paste schon fast.
    habe nur noch einen klick in richtung zu gemacht und die feder wieder ein umdrehung vorgespannt
    nach den ersten 50km.die zugstufe steht jetzt irgendwo bei10-12klicks.


    mit der vorspannung kann man ja in einem kleinen rahmen auch noch spielen,ok,wie es sich mit 2mann
    verhält,weiß ich es nicht.
    ich weiß nur das ich zb.oft schon probleme mit wilbers hatte da die verbauten federn da oft einfach
    zu hart waren,obwoch es ja auf die eigenen bedürfnisse abgestimmt sein soll.


    ganz klar ein tipp von mir für dieses federbein.



    Inhalt: 1 Stück, Herstellernummer: MZ506-310TRL-39-JX, Verwendung: Hinterradaufhängung





    Gefräster Alukörper, Federbein in Federvorspannung und Zugstufe (60Clicks) einstellbar:


    Arretierung mittels Gewindestift.


    Einstellwerkzeug in Lieferumfang enthalten.


    Öl/Gasdruckdämpfer.


    In der Länge um +10 mm verstellbar.




    Technische Daten:
    Typ: Gasdruck Befestigung oben: Auge Durchmesser Auge: 10 mmLänge: 310
    320 mmBefestigung unten: Gabel Breite Gabel: 26 mmEinstellmöglichkeiten: Federvorspannung stufenlos
    Zugstufe Farbe Feder: ROT Federkennlinie: 60-100-150 Ausgleichsbehälter: Nein Hersteller: YSS Kolbendurchmesser: 50 mmKolbenstangendurchmesser: 16 mm





    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Ich habe nichts gegen das Federbein, aber die 100er Feder verstehe ich dennoch nicht. Auch die Aussage "endlich mal Negativfederweg" nicht. Auch mit 130er Feder habe ich noch den normalen Negativfederweg, den man laut den üblichen Quellen haben sollte.


    Alleine meine Klamotten machen mich gute 7-8kg schwerer, als ich normalerweise bin. Am Ende wiege ich dann um die 96kg fahrfertig. Dazu kommen in der Regel noch 2-5kg per Rucksack und Inhalt.


    Aber die Hauptsache ist, dass Du zufrieden bist. Der größte Knackpunkt am Serienfederbein ist ohnehin die schwache Dämpfung und die kann mit dem YSS auch nur besser werden.

  • der negativfederweg bezog sich auf das serienfederbein,weil da ist selbst auf der entspanntesten stellung nix mit negativ federweg.
    das bin ich mit einer höherlegung gefahren,damit ich die federvorspannung ganz auf null drehen konnte,eben wegen der schwachen dämpfung und man nicht unnötig an fahrhöhe verliert,weil das moped dann hinten tiefer steht.


    UND ICH HABE MIR DIESE FEDER NICHT AUSGESUCHT,DAS FEDERBEIN GIBST NUR SO ZU KAUFEN.


    änderungen sind da wohl etwas schwieriger als bei anderen,kann man aber auch über so-products kaufen.
    die können dann da wohl was machen,in einem kleinen rahmen.lieferzeit dann ca.4wochen.


    auch muß und soll keiner sich dieses teil kaufen,nur für den preis.....ist es einfach nur gut!!! :klatschen :klatschen :klatschen
    ich wollte einfach nur mal eine alternative aufzeigen,die auch preislich im rahmen zu dem kaufpreis
    des ganzen mopeds steht,so sehe ich das einfach.besser geht immer,keine frage....aber das ist hier ja
    nicht das thema.


    gr.thomas


    der,der mit einem mt07 scrambler umbau das oberbergische unsicher macht :D

  • Kein Negativfederweg mit dem Serienfederbein? War es vielleicht kaputt?
    Das heißt also, es war immer voll ausgefedert, auch wenn einer darauf sitzt? Das darf natürlich keinesfalls sein und wäre auch nicht normal.

  • sorry,ne nicht kaputt....und natürlich schon mal garnicht wenn jemand draufsitzt.
    hat aber damit garnix zutun....ob jemand drauf sitzt oder nicht!!!


    haste mal dein moped vom seitenständer in die nullage gebracht mit dem serienfederbein?
    und.....merkste was?ne.....weil da sackt mal garnix ab....da sollte ein federbein schon etwas einfedern.
    nennt man glaub ich negativfederweg eins,der mit fahrer dann zwei.


    ist nicht nur bei mir so,ein freund hat auch ne mt07,das gleiche.
    hatte letztes jahr ne husky 650 strada,da gabs auch keinen...gibt mopeds da is das halt so.


    gr.thomas


    der,der mit einem mt07 scrambler umbau das oberbergische unsicher macht :D

    Einmal editiert, zuletzt von beast1965 ()

  • Kann am hohen Losbrechmoment im Dämpfer des billigen Federbeins liegen. Das würde mich unbeladen nicht einmal wundern. Ich kann es nicht mehr testen, weil ich ein Wilbers verbaut habe. Das federt auch schon leicht ein, wenn ich die Maschine vom Ständer einfach nur gerade hinstelle. Ich gehe davon aus, dass die hochwertigen Federbein wesentlich besser gelagert sind.


    Negativfederweg hat das Serienfederbein dennoch.

  • RICHTIG,wenn jemand draufsitzt....logisch.
    und ein wilbers ist evtl.auch etwas besser wie das yss,kann ich so an dem moped aber so nicht beurteilen.
    viele wege führen zum ziel,der hier ist halt einfach nur gut und noch günstig dazu.
    ich habe es einfach nicht eingesehen für ein moped wo ich 4400euro für bezahlt habe wieder
    500euro für ein federbein auszugeben,was dann auch noch ohne höheneinstellung ist.
    habe schon soviele wilbers verbaut in meinem leben,das ich auch mal was anderes testen wollte.
    und ohlins war mir viel zu teuer,dafür habe ich ja noch meine multi 1200,die hat das ganze zeugs,
    sogar noch elektronisch einstellbar....braucht aber ganz ehrlich...fast....kein mensch.
    einmal eingestellt,dann bleibt es bei 90prozent aller dabei,es sei denn viel 2mann und oder gepäck.


    gr.thomas
    der,der mit einem mt07 scrambler umbau das oberbergische unsicher macht :D

  • @beast195: Das war keine Kritik an Deiner Kaufentscheidung. Ganz im Gegenteil. Es war nur die Frage nach der Feder. Lt. Herstellerangabe (60-100-150) ist das eine 100 N/mm Feder. Vielleicht kannst Du nochmal auf Dein Federbein schauen (Aufdruck auf der Feder).


    Mich wundert es trotzdem. Bei meinen 75kg plus 10kg Ausrüstung sinkt das Originalfederbein (108 N/mm) schon ordentlich ein (hoher dynamischer Negativfederweg). Man kann zwar max. vorspannen, dann ist aber unbelastet der statische Negativfederweg = 0. Von der praktisch nicht vorhandenen Dämpfung des Originalfederbeins ganz zu schweigen.


    Ich habe ein Wilbers mit einer 115er Feder und muss auch schon einiges vorspannen. Ist aber mit mir solo (85kg gesamt) OK.

  • hallo


    ne ne...alles is gut,wir wollen uns ja hier austauschen und nicht gegenseitig in die karre fahren :D
    was soll ich sagen,auf der feder steht 60-100-150.


    also bei mir ist mal garnix eingesunken,ohne fahrer,bei dem originalen bein,und noch die feder voll entspannt.


    also ich kann echt nur wieder sagen das das teil richtig anständig arbeitet und das ich mit klamotten
    um die 100kg wiege.habe die feder auch noch etwas antspannt,wobei ich sagen muß das ich nicht weiß
    wie weit sie dann immer noch vorgespannt ist,da man schon knapp oben am ende ist und man noch ca.
    5mm mehr entspannen könnte.bei manchen federbeinen kann man ja die feder --fast-- komplett entspannen.


    klar auf ganz schlechtem untergrund kommen die ganz kurzen stöße schon noch etwas durch,aber das moped
    ist halt auch sehr leicht und hat nen kurzen radstand und halt auch weniger federweg wie zb.meine freewind
    oder die multi.wenn ich damit über die selben straßen fahre,merkt man so gut wie garnix..... :klatschen
    dazu kommt noch das ich mit stollenreifen unterwegs bin...und bei dem originalfederbein des öfteren
    bei schlechten straßen das hinterrad hier und da einfach durchdrehte,da kurzzeitig das rad in der luft hing. :geschockt


    feder hin oder her,das teil macht einen guten job.vor allem kann man wenn man meint das einem die feder
    evtl.doch nicht reichen sollte,die fahrhöhe wieder durch die höhenverstellung angleichen,und oder die feder mehr
    vorspannen,klar,ändert das nix an der federrate selber,aber geht in kleinem rahmen auf jeden fall.
    sicher hier und da ein kompromiss,aber das ist ein fahrwerk immer,egal von welchem hersteller.


    ich kann nur sagen das es sicher für die meisten hier vollkommen zufriedenstellend funkt.wird.
    ach so....und ich lasse es schon echt richtig gut fliegen mit dem teil.... :D


    gr.thomas
    der ,der mit einem mt07 scrambler umbau das oberbergische unsicher macht :D

    2 Mal editiert, zuletzt von beast1965 ()

  • Bin bei dem Preis hellhörig geworden...
    Hat denn sonst noch jemand hier im Forum das Federbein verbaut und kann was dazu sagen?


    Gruß
    Michael

  • hallo michael


    kaufen und glücklich sein,ich habs auch einfach so gemacht.
    wer nicht wagt,der nicht gewinnt...hätte natürlich auch anders ausgehen können.


    gr.thomas

  • ACH FAST VERGESSEN:zur zeit gibst wohl noch keine ABE für die mt07.
    wollte es nur sagen,nicht das nachher doch noch einer auf die idee kommt
    eines zu kaufen und ich kriege dann stress..... :geschockt


    gr.thomas

  • da es sich hier ja öfters um thema fahrwerk dreht,wollte ich nur mal mitteilen das ich mir
    heute ein YSS federbein eingebaut habe,wollte so ein teil schon immer mal testen.
    vorne habe ich wirth federn verbaut.
    und was soll ich sagen.......topp,anderes moped...wie sicher bei allen anderen federbeinen
    auch....nur der preis war mit 325 euro inkl.versand schon mehr als gut. :klatschen


    Für das Federbein von Wilbers (640) für meine MT-07 habe ich 350 € bezahlt (Herbst-Aktion).
    Ich würde mich freuen, wenn Du Deine langfristigen Erfahrungen mit dem YSS-Federbein weiterhin mitteilen würdest - habe schon zweimal Federbeine von YSS verbaut gehabt und keine guten Erfahrungen gemacht. Anfangs super funktioniert, war die Dämpfung relativ schnell hinüber. Ist aber schon ein paar Jahre her, evt. hat sich da ja was getan.
    Danach würde ich heute lieber 100 € für ein Wilbers-Federbein drauflegen und habe den Service im Land. Zumal sich die Abstimmung nach dem Kauf relativ einfach ändern lässt. Sogar der Wechsel an ein anderes Moppedmodell ist oft mit verhältnismäßig geringem Aufwand möglich.


    Mein 2013 gekauftes Wilbers-Federbein fährt jetzt der Köbes - das war zwar auch schon defekt (undicht), allerdings funktioniert der Service recht gut und Wilbers hat einen Teil der Kosten übernommen.

    Viele Grüße aus dem Sauerland


    Didi


    Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

  • hallo didi


    jo....wie es denn mal in ein paar hundert km is....lach....werde ich dann sehen.


    ich war schon immer jemand der auch mal wege geht,die sonst kein anderer begeht.
    wollte halt so ein f.bein schon immer mal ausprobieren,und nun schauen wir mal.
    aber entweder gabs dann das f.bein nicht für das moped was ich grade hatte,oder ich
    hatte halt das falsche moped.....lach.
    ok,350euro war aber auch heftig güntig für dein wilbers 640,kostet wohl normal
    499euro,manche bieten es für 449euro an,dann hier und da im herbst nochmal
    10prozent....und sicher dann halt die lange garantie,die aber auch nur dann
    greift wenn man das f.bein regelmäßig warten läßt,steht im kleingedruckten.
    aber wer macht das schon.....


    egal,irgendeiner sollte halt mal den tester spielen um erfahrungen zu sammeln
    um sie dann weitergeben zu können.was ich halt gut fand an dem yss das es auch
    noch ne höhenverstellung beinhaltet,kann man hier und da schonmal gebrauchen.
    obwohl,einmal eingestellt,spielt man da auch nicht mehr dran rum.


    ich werde auf jeden fall weiter berichten was sich so tut an der yss front.
    allen weiterhin noch tolles wetter und viel spaß beim mt um die ecken treiben.


    gr.thomas
    der,der mit einem mt07 scrambler umbau das oberbergische unsicher macht :D

  • Ich hab mir das YSS Federbein auch gekauft.
    Nach den ersten 100Km kann ich sagen es hat sich gelohnt, kein geschunkel und gepumpe mehr und endlich vernünftige Dämpfung und ein souverän geführtes Hinterrad mit Reserven. Ich persönlich bin mit dem Teil sehr zufrieden.


    Gruß Winnie :bier

    MT-07 matt grau / orig. vivid Red
    Rizoma Scheibe schwarz matt
    CNC gefräste Hebel ( Pazzo ) schwarz mit roten Verstellern
    Felgen, Achsaufnahmen, Kettenspanner, Fersenschutz, Schalt und Fußbremshebel, Kühlerdeckel poliert
    LED Blinker
    kurzer KZH
    Winkelventile
    Auspuff Zard poliert + Carbon Endkappe
    Kühlergrill von Madwurscht
    Original Yamaha Komfortsitzbank
    Lenker: LSL Superbike
    Fahrwerk: hinten YSS- Stoßdämpfer, vorne Gabelfedern von Wirth

  • Nein an der Gabel hab ich noch nix gemacht, kommt aber noch. Aber das Federbein allein hat schon viel gebracht.

    MT-07 matt grau / orig. vivid Red
    Rizoma Scheibe schwarz matt
    CNC gefräste Hebel ( Pazzo ) schwarz mit roten Verstellern
    Felgen, Achsaufnahmen, Kettenspanner, Fersenschutz, Schalt und Fußbremshebel, Kühlerdeckel poliert
    LED Blinker
    kurzer KZH
    Winkelventile
    Auspuff Zard poliert + Carbon Endkappe
    Kühlergrill von Madwurscht
    Original Yamaha Komfortsitzbank
    Lenker: LSL Superbike
    Fahrwerk: hinten YSS- Stoßdämpfer, vorne Gabelfedern von Wirth