Lenker Gummilagerung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,


    hat von euch schon jemand andere Klemmböcke auf die Kiste geschraubt?


    es geht um die Gummilagerung der Klemmung in der Gabelbrücke,fällt die dann weg ?


    Finde ich unmöglich,klar wegen Vibrationen und so,aber das ich den Lenker 2 cm vor und zurück drücken kann ist schon arg.


    Vom Verwinden beim umlegen in Schikanen ganz zu schweigen.... :geschockt


    Gruss


    Ciao

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Wie kommst Du überhaupt auf die Idee.
    Ich hab schon einige Lenkerumbauten gesehen, aber andere Klemmblöcke? Wozu, so stark sind die Vibrations bei der MT doch nicht. :0plan


    Gruß Dirk

    Möge der Grip mit Euch sein! :rocker Und immer schön unliken!:brauen


  • Finde ich unmöglich,klar wegen Vibrationen und so,aber das ich den Lenker 2 cm vor und zurück drücken kann ist schon arg.


    Ich würde sagen das stimmt was nicht! Sofort mal nachschrauben bzw. zum Händler fahren!

    MT-07 Race Blue mit ABS, kurzer KZH, LED-Blinker, USB-Buchse, Handyhalterung, GSG-Sturzpads, V-Trec-Hebel (kurz; schwarz mit Titanversteller), Verkleidung Kühlergril, Roadsitalia PROJSIX (Low dB-Killer), Sitzupgrad DWS (Fahrer+Sozia) :yeehaa
    geplant:
    Wirth Gabelfedern

  • Ich will die Gummilagerung ja raus machen,die klemmböcke hab ich nur so erwähnt.will mehr Stabilität am Lenker,deswegen auch andere Blöcke zur Aufnahme konifizierter Lenker.
    und Gummi raus.


    Ciao

  • Lass dir einfach 2 hülsen aus Alu abdrehen und ersetz dann das Gummi damit. Vielleicht gibt es auch sowas bei Louis oder so.

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Yamaha LED Blinker Carbon, Rizoma KZH kurz, LSL 79cm A02 Lenker, Evotech Kühlerschutzgitter, V-trec Hebel kurz Titan/Rot, Yamaha Sturzschutz am Motor Carbon, Progressive Federn von Wirth, Wilbers Federbein RAL, Tachoerhöhung von Hepco&Becker, Brembo Sinterbeläge, Termipuff in Carbon,


    greeeeeetz Scuta :toeff:winken

  • Ich vermute mal, die Gummilagerung lässt sich nicht so ohne weiteres entfernen.


    Baue gerade auf anderen Lenker um. Da dieser konifiziert ist, d.h. an der Klemmung dicker als der original Lenker, kommen andere Klemmböcke zum Zug.

    Die Gummilagerung verbindet Gabelbrücke und Lenker (Foto im Anhang). Die Klemmböcke werden mit der sich in der Gummilagerung befindlichen Hülse verschraubt, so dass (nach meiner Ansicht) statt der Gummilagerung eine größere (gedrehte) Hülse hier nicht zielführend wäre.

    Dateien

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • Aber das wäre doch Zielführend?
    Die Gummibuchse sieht für mich so aus, als wäre es ein Metallmantel, dadrin eine Gummitülle und in der eine dickere Metallbuchse, durch die die Schraube geht.
    Man müsste also das gesamte Gebilde aus der Gabelbrücke pressen (schätze mal es ist rein gepresst) und eine Buchse drehen die das 3-Teilige Metall-Gummi-Teil ersetzt. Zur Sicherung kommt dann nachher oben und unten eine große U-Scheibe dazwischen, damit die Buchse nicht verrutschen kann (ist ja original glaub ich auch so). Sicher möglich, aber etwas aufwändig.

    Hier standen mal alle Veränderungen aber keine Lust jeden Monat alles zu aktualisieren :D

  • Man müsste nach meinem Verständnis, die Klemmböcke mit der Gabelbrücke direkt verschrauben. Im Original sind sie über die Gummilagerung mit der Gabelbrücke verbunden.


    Wenn ich nun die Gummilagerung entferne und durch eine angepasste Hülse ersetze, fungiert diese lediglich als Distanz- und Führungshülse.


    Für festen Halt sorgt das aber nicht. Es wäre also erforderlich, mit größeren U-Scheiben (hast Du ja auch geschrieben), für eine Kraftschlüssige Verbindung direkt zwischen Klemmböcken und Gabelbrücke zu sorgen.


    Das müsste gehen, weiß aber nicht, was der TÜV dazu sagt.


    Hinzufügen möchte ich, dass meine Ausführungen erst mal auf meinem Funktionsverständnis dieser Gummilagerung fußen.
    Da ich momentan einen neuen Lenker samt Klemmböcken von LSL verbaue, komme ich im Verlauf evtl. noch auf eine andere Sichtweise.




    EDIT


    Oben zwischen Gabelbrücke und orig. Klemmböcken sitzt eine kleinere U-Scheibe - von der Funktion her eine Distanzscheibe zur Gabelbrücke -, von Unten wird das Ganze mit einer großen U-Scheibe + Hutschraube M10x1,25 gehalten.


    Es könnte also ausreichen, wenn man die kleine U-Scheibe oben weg lässt, bzw. durch eine größere - mit größerem Außen- und Innendurchmesser ersetzt.
    Dann wäre die Gummilagerung nicht mehr aktiv, da die Klemmböcke mit der Gabelbrücke verspannt wären. Ein Auspressen der Gummilagerung wäre so obsolet.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

    2 Mal editiert, zuletzt von Wicked ()

  • In Kombination mit meinem LSL SBL Lenker keine merkbare Veränderung im Bereich von Vibrationen.


    Hört sich schon mal gut an. Hast Du noch Vibrationsdämpfer in den Lenkerenden verbaut?


    Da ich eigentlich heute (klappt aber nicht) LSL Klemmböcke + Lenker montieren wolle, müsste ich allerdings geringfügig anders vorgehen. Die Yam Klemmböcke haben ja einen Rezess, so dass es wohl ausreicht, die obere U-Scheibe weg zu lassen.


    Über einen solchen Rezess verfügen die Klemmböcke von LSL leider nicht, so dass ich einen entsprechend passende U-Scheibe verwenden müsse - mal sehen, ob ich sowas als Normteil bekommen kann.


    Denn falls es keine negativen Folgen haben sollte, würde ich ebenfalls auf diese Gummilagerung verzichten wollen.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • Servus,
    ich könnte mir gut vortstellen, dass dieses eingepresste Gummilager (auch) ein wenig Dämpfung bringen soll, zumindest hat es wohl eine gewisse Schutzfunktion (Wenn's dich mal blöd hinhaut schützt das evtl die Gabelbrücke von Beschädigungen von der Seite (kostet ja auch um die 300€ neu^^).
    Eine "weitere" Möglichkeit wäre diese Gummihülse wieder "auszupressen"und durch eine andere, passende zu ersetzen; im Idealfall wohl, ähnlich wie bei enduros/crossern, mit nem aus Plastik.


    Wobei der Hauptvorteil an so nem Umbau wohl die Tatsache wäre dass der Lenker dann da kein Spiel mehr hat;P


    mfg Bernd
    p.s. das mit dem Spiel ist mir erst so richtig bewusst geworden als mein Mechaniker es gestern beim plaudern (auch) davon hatte (mit o.g. "Lösung") und dann auf der weiterfahrt hab ich auf der geraden mal den Lenker gleichmäßig etwas nach vorne gedrückt und konnte das ganze mal bewusst "sehen"

    MT-07 Moto Cage:

    • Termi Carbon/black (Kat)
    • ori KZH kurz/LED-"Plus"
    • V-Trec VX Safety
    • Protech Kühlerschutz
    • div. Sturzpads
    • Schlumpfadapter
    • Osram/LED Lichter/get. RL
    • Scottoiler eSystem
    • Wilbers
    • Stahlflex
    • Denali Soundbomb
    • SB-flach Lenker
    • ...
  • Bei meiner alten Kawasaki hatte ich nach einer gewissen Fahrtzeit Taubheitsgefühle in der Gashand. Die linke Hand konnte man ja ausschütteln.
    Bei der Yamaha hatte ich selbst bei einer langen Tagestour keinerlei Probleme. Ok, der Lenker kommt mir ein wenig instabil vor, hat bei Druck ein gewisses Spiel.


    Vibrationen stehen seit ein paar Jahren im Fokus des Arbeitsschutzgesetzes. Bei Baumaschinen werden Vibrationsemissionen genau definiert und Hersteller sind gezwungen die Grenzen einzuhalten.
    Ob das nun auch von Motorradherstellern verlangt wird, ist mir nicht bekannt! Beim Ausbau der Lagerung würde ich speziell beim Verkauf des Motorrades, auf juristische Folgen achten, besser die Gummilagerung wieder einbauen.
    Ich persönlich lasse die Gummilagerung drin, freue mich das mir die Hand nicht mehr einschläft.


    http://www.dguv.de/ifa/fachinfos/vibrationen/index.jsp

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • Ok, der Lenker kommt mir ein wenig instabil vor, hat bei Druck ein gewisses Spiel.


    ach dir auch :geschockt:denk
    Bei mir darf das die Werkstatt anschauen. Wenn alles in Ordnung ist werde ich mich daran gewöhnen.

  • Wie der Threadtitel ja schon sagt... die Lenkeraufnahme ist Gummigelagert - also Alles normal.


    Wenn bei euch wirklich die Lenkstange instabil ist, solltet ihr weniger Gewichte im Fitti durch die Gegend werfen :P


    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

    Manieren machen uns zu Menschen.
    Wenn du ohne DB-Killer fährst, bist du offensichtlich keiner.

    - Instagram -

  • Bei meiner alten Kawasaki hatte ich nach einer gewissen Fahrtzeit Taubheitsgefühle in der Gashand. Die linke Hand konnte man ja ausschütteln.
    Bei der Yamaha hatte ich selbst bei einer langen Tagestour keinerlei Probleme. ...



    Wenn (!) das allein den Gummilagerung geschuldet ist, solle man da natürlich nichts verändern.


    Kann aber auch an der Kröpfung des Lenker (etc.) liegen.



    Schätze ich werde die LSL Klemmböcke erst mal "nach Vorschrift" verbauen, und irgendwann die fest mit der Gabelbrücke verschraubte Variante testen.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • Oben zwischen Gabelbrücke und orig. Klemmböcken sitzt eine kleinere U-Scheibe - von der Funktion her eine Distanzscheibe zur Gabelbrücke -, von Unten wird das Ganze mit einer großen U-Scheibe + Hutschraube M10x1,25 gehalten.


    Es könnte also ausreichen, wenn man die kleine U-Scheibe oben weg lässt, bzw. durch eine größere - mit größerem Außen- und Innendurchmesser ersetzt.
    Dann wäre die Gummilagerung nicht mehr aktiv, da die Klemmböcke mit der Gabelbrücke verspannt wären. Ein Auspressen der Gummilagerung wäre so obsolet.


    Ich habe neulich mal etwas "gebastelt", als ich Bremsleitungen etc. getauscht habe.
    Die Lösung um die Gummilagerung zu eliminieren ist denkbar einfach. Die von dir erwähnte U-Scheibe die oben dazwischen liegt kann man einfach weg lassen und schon liegt der Klemmbock auf der Gabelbrücke auf. Bin damit jetzt rund 2000km gefahren und kann nichts negatives berichten. Vibrationen sind auch nicht merklich stärker geworden (kann man ganz gut bei den Spiegeln beobachten). Bevor jetzt jemand kommt und sagt, ich habe die Klemmböcke falsch herum montiert, dass war volle Absicht. Wollte mal ausprobieren wie sich das fährt. Ich mag es. Noch vorderradorientierter, allerdings auch gewöhnungsbedürftig. Bin darauf gekommen, weil ich davor die Duke 690 1000km zur Verfügung hatte und da der Lenker auch quasi direkt über den Gabelholmen, also vor dem Lenkkopf ist, so wie jetzt auch bei mir. Ich lass es erst mal so :bier
    Anbei noch mal ein paar Bilder

    Dateien

    Hier standen mal alle Veränderungen aber keine Lust jeden Monat alles zu aktualisieren :D

    Einmal editiert, zuletzt von jonas ()

  • Ich glaube das werde ich auch mal versuchen...
    Wenn die Vibrationen gering bleiben wie beschrieben ist das ne gute Sache....

  • Ich vermute, das Austreten von Vobrationen hat eher was mit den Lenkerendgewichten zu tun.


    Habe ja auf LSL Klemmböcke + Magura Lenker umgebaut, und statt Vibrationsdämpfern in den Lenkerenden, habe ich Lenkerdenkappen aus Alu.


    Die Gummilagerung habe ich aber beibehalten.


    Im Ergebnis nun leichte aber erträgliche Vibrationen bei mittleren Drehzahlen.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)