Wilbers Gabelfedern

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Müssen Vertragswerkstätten nicht sogar auflagen erfüllen und extra Abgaben an die Marke zahlen?

    joa so in etwa. Der Hersteller (z.B. Yamaha DE) gibt denk ich für alle Vertragswerkstätten bestimmte Sätze vor (also z.B. ein Meister bekommt pro Stunde mindestens X €).


    Wie dann teilweise enorme regionale Differenzen entstehen, kein plan...

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann micro Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    2x schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 in schwarz mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Mehr Stundenlohn, höhere Mieten usw.


    Aber ich würde mit eine gebrauchten, 4 Jahre alten Maschine nicht zu einem Fachhändler einer anderen Marke gehen.

    Ich würde in eine freie Werkstatt gehen, die hat schon mal weniger Stundenlohn. Und auch der kann ein Fahrwerk einbauen. Das ist kein Hexenwerk.

  • ihr müßt auch sehen, bevor der Freundliche ne Stunde schrauben darf kaut ihr (und ich sowieso..) dem ne Stunde vorher das Ohr ab, dann hat er genau den halben Stundenlohn unterm Strich.

    Abgesehen von den laufenden Kosten.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Wenn mir mein Yamaha-Händler zu viel ab nimmt, bekommt er eine hinter die Ohren (ehemaliger Klassenkamerad). Klar muss er trotzdem nehmen, was er/die Wekstatt eben braucht. Aber hat mich bisher bei den Umbauten nie über den Tisch gezogen.

    Was bisher verbaut ist/wurde:


    Vom Vorbesitzer:

    - Sturzpads

    - Griffheizung

    -Hauptständer (verkauft)


    Seit meinem Besitz:

    - kurzer KZH (original Yamaha)

    - LED-Blinker vorne und hinten

    -SC Project mit Carbon-Endkappe (Euro 4) mit Kat

    -Kühlergrillabdeckung (schwarz) mit Yamaha MT-07 Logo

    -Quadlock Handyhalterung für den Lenker

  • (ehemaliger Klassenkamerad)

    das hat vor und Nachteile :D

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann micro Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    2x schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 in schwarz mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Du musst aber keine Umsatzsteuer, Ladenmiete, Buchhaltung, ... bezahlen.

    Im Restaurant ists auch teurer als bei Mamma.

    Klar klappern die am Existensminimum, bei ca. 100€ /h

    Schulungen bezahlen die auch bei Wilbers

    Mehrwertsteuer Zahl ich ja auch.

    Leasingraten für Diagnosemaschinen sind auch nicht gering.

    Aber man muss ja keine anderen Federn haben, ist ja alles so Toll.. bei Yamaha.:freak

  • Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Warte am besten noch ein wenig, im Oktober gibt's in der Regel immmer ne ordentliche Rabattaktion bei Wilbers. Und wenn du sowieso weiter mit 10er Öl fahren und nicht auf 20er ändern willst, dann kannst du vorne auch erstmal nur die Federn tauschen, spart ne Menge Arbeit, da Vorderrad und Gabel drin bleiben können. Vorrausgesetzt, das Gabelöl ist jetzt nicht schon so alt, dass es ohnehin gewechselt werden sollte...

  • das hat vor und Nachteile

    Ja, der hat immer nen dummen Spruch auf Lager^^ Fährt sogar rennen (Ralf Eckert)

    Was bisher verbaut ist/wurde:


    Vom Vorbesitzer:

    - Sturzpads

    - Griffheizung

    -Hauptständer (verkauft)


    Seit meinem Besitz:

    - kurzer KZH (original Yamaha)

    - LED-Blinker vorne und hinten

    -SC Project mit Carbon-Endkappe (Euro 4) mit Kat

    -Kühlergrillabdeckung (schwarz) mit Yamaha MT-07 Logo

    -Quadlock Handyhalterung für den Lenker

  • hab mal bei meinem freundlichen nachgefragt, was er denn so will, wenn er an der kleenen XT neue Federn reinmacht und das Öl wechselt. Irgendwas um die 500 meinte er - ohne Federn. Er hatte wohl überhaupt keine Lust dazu.

    Dann war das Thema sofort erledigt. Aber zum selber machen war ich bisher zu faul....

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • also 500€ nur für Gabelölwechsel?

    Viele Händler haben überhaupt keinen Bock auf was Handwekliches. Lieber am PC hocken(ganz modern...) und am liebsten nur verkaufen. Selten Zeit persönlich übers Möppi zu reden. Man muss dem ja nicht ein Ohr abkauen(wie schon mal von einem Forumskollegen erwähnt) aber die wichtigsten Verbesserungsmöglichkeiten besprechen, wenn man schon mal weit gefahren ist, und der einem sympathisch ist.

    Am Besten alles vor einem Kauf besprechen, Werkstattpreise, Ersatzteilversorgung, und so.

  • ne, nicht nur Ölwechsel, wobei er meinte, das macht man heute gar nicht mehr und man ausbauen, altes Klumpp, dann geht was nicht und er weiß auch nicht mehr auswendig, wie das geht..

    Er hatte einfach keinen Bock, der Typ ist sowas von launisch. Als ich mal die Zylinderdeckeldichtung geholt habe hat er mir genau erklärt wie das geht, Tipps gegeben usw., ich kam kaum noch fort und konnte mir leider nicht alles merken. Plus das Thema wie gut die 350er eigentlich geht... Ich hätte da ein Paket vereinbart, neue Federn, Ölwechsel und Simmerringe. Aber natürlich nicht mit zig Stunden und open end. Aber soweit kam ich nicht...

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Wenn jemand nicht selbst auf eigenes Risiko schrauben will, bleibt nur eine Werkstatt. Wenn man sich Teile besorgt und diese von einer Werkstatt einbauen lässt, dann haftet diese nur für die Einbauleistung. Bekommt man also mit dem/den Federbeinen ein Problem, dann hat man keinen Anspruch auf gratis Ausbau, Korrektur/Reparatur und Einbau innerhalb der Garantie der Werkstatt. Wer also auf das Geld achten muss, sollte sich darüber im Klaren sein. Dieses Risiko muss die Werkstatt einpreisen.


    Ich empfehle, auf das Aktionsangebot von Wilbers zu warten und dann bei der Werkstatt zuzuschlagen. Wenn man das Aktionsangebot nennt, wird die Werkstatt das weitergeben (unsere Yamaha-Werkstatt hätte das gemacht). Wir haben der Yamaha-Werkstatt die Vorgaben für die Einstellungen gemacht, diese musste das bei Wilbers umsetzen lassen. Hätte es hier ein Problem gegeben, hätte sich die Werkstatt mit Wilbers rumschlagen müssen, aber nicht wir.


    Wer auf Riskominimierung setzt, wählt dieses Weg und zahlt eben mehr.


    Über Werkstattpreise lässt sich trefflich streiten. Die Werkstatt hat inkl. Buchhaltung alle Kosten in die verrechenbaren Stunden umzulegen. Das betrifft auch die Ersatzteilbeschaffung und Lagerung sowie die Personalkosten dafür. Dabei sind auch Garantieleistungen mit enthalten. Wenn Yamaha eine Rückrufaktion startet, muss die Werkstatt die Reparatur ausführen. Wer glaubt, dass Yamaha die Vollkosten erstattet, der irrt.

    Die Vollkosten für die betreffende Person enthalten die Sozialnebenkosten, also ca. 20% Aufschlag für den Arbeitgeberanteil, den bezahlten Urlaub, ein eventuelles Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld, die Bereitstellung der Sozialräume gemäß Arbeitsstättenverordnung inkl. deren Reinigung, Abschreibungen dafür usw..


    Je nach Lage der Werkstatt in Deutschland werden sich die Kosten erheblich unterscheiden.


    Die freie Werkstatt kann, muss aber nicht billiger sein. Diese ist nicht an die AW-Vorgaben von Yamaha gebunden.


    Gruß

    Klaus

  • Recht gebe ich Dir.

    Dann muss ich halt warten, oder es sein lassen.

    Kennst Du s-point Werkstätten? Reifen und so..

    Die haben einen Stundensatz von 55€ da bin ich immer mit meinem Polo.

    VW über 100€,

    Klar, die sind spezialisiert. Kleinere Werkstätten können Vieles, an verschiedenen Automarken, halt nicht Alles.

    Ok dann, machs gut, schönes WE noch.:bier