Federbein wechsel

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Jedes Nachrüstfederbein ist um Welten besser als das Original.
    Was man einbaut ist letztlich eine Preisfrage. Da gewinnt Wilbers gegen Öhlins.


    Weitere Alternativen: Hyperpro und YSS.
    YSS ist mit Abstand das günstigste Federbein. Die Firma muss sich aber erst noch einen Ruf aufbauen.


    Bei Preisvergleichen nicht vergessen: Ein Wilbers oder Öhlins kann man gebraucht sehr gut verkaufen.

  • Na ja, ich bin jetzt nicht so glücklich mit Wilbers habe mein Federbein in der kw5 über meinen Händler bestellt und jetzt haben wir Ende kW 11. Aber ich habe immer noch kein Federbein , und nach mehrmaligen Anfragen meinerseits schweigen von Wilbers .
    Werde wohl am Montag den Auftrag stornieren

  • Das ist ja mal ne Beurteilung - so nen Non-Sense wie bei Amazon.


    Es geht doch um das Federbein und nicht wie es zu dir kommt!?

    Da platzt mir wirklich bald der Kragen.


    BTW: Es gibt hier wirklich riesige Threads zu Federbeinen wo man sich tagelang durchlesen kann :freak

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Ich habe das Wilbers aus diversen Gründen gekauft. Es war rabattiert, es wurde auf meine Wünsche hin angepasst und es ist jederzeit hier in Deutschland änderbar, bzw. kann gewartet werden. Der Support bei Fragen von Wilbers ist aus meiner Sicht auch sehr gut, ich hatte in der Anfangszeit ein paar Rückfragen bezüglich Gutachten. Mehr kann man nicht erwarten, finde ich.

  • Habe mich ebenfalls für das Wilbers entschieden und bin damit super zufrieden (seit ca. 15.000km drin). Kann es nur jedem empfehlen.
    Und Lieferzeit war bei mir innerhalb 2 Wochen incl. Anpassung erledigt. Habe allerdings auch nicht zum Saisonstart, wo ALLE bestellen geordert, sondern eher zum Ende hin (Aug./Sept.). Das das jetzt dauern kann sollte eigentlich jeder wissen.

  • Danke an Alle für die zahlreichen Tips.
    Mein Händler empfielt mir allerdings Öhlins (Wahrscheinlich verdient er da mehr dran.. Lach)
    Aber wer hat das schon mal gewechselt ? Ist des schwer oder Null Problemo
    :rocker

  • Dein Händler will sicherlich dran verdienen. Zumal seit Yamaha und Öhlins Partner sind, wird es ihm vermutlich eh vorgeschrieben Ohlins zu empfehlen. Zum Umbau musst du dich mal im Forum umsehen. Da gibt es schon einige Anleitungen, u.A. in PDF Form, oder auf Malte's YouTube als Video ;)

  • Das Hauptproblem beim Öhlins ist der Preis, als Yamaha Originalzubehör werden 689,95 EUR aufgerufen. Selbst wenn der Händler Rabatt gibt, wäre das schlicht viel zu teuer, denn der Straßenpreis liegt gute 100 EUR drunter im freien Handel.


    Stellt man nun das Wilbers entgegen, das einen Normalpreis von 499 EUR in Standardkonfiguration (jedoch mit Anpassung auf das Gewicht) hat und bei Rabattaktionen teils noch deutlich nach unten rutscht, dann sieht es recht finster für Öhlins aus. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.


    Wären beide gleich teuer, ich hätte Öhlins genommen. Der Name wirkt besser, auch wenn das lächerlich erscheint. Aber das ist nunmal der Ruf der Marke. Aber so? Keine Chance.

  • Das Hauptproblem beim Öhlins ist der Preis, als Yamaha Originalzubehör werden 689,95 EUR aufgerufen. Selbst wenn der Händler Rabatt gibt, wäre das schlicht viel zu teuer, denn der Straßenpreis liegt gute 100 EUR drunter im freien Handel.


    ...


    Spricht was dagegen, das Federbein, nicht bei Yamaha zu kaufen?



    590;- sind natürlich immer noch mehr als der Preis eines Wilbers.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Also Yss Stoßdämpfer hab ich in meiner Vespa PX 200 verbaut und mit der Qualität sehr zufrieden...
    Sollte ich mir den hinteren für meine XSR kaufen, werde ich berichten....

    Einmal editiert, zuletzt von Augsburger ()

  • Natürlich nicht, aber es bleibt teuer.


    Das stimmt.


    In der Bucht gibt's das Öhlins STX46 YA 419 für die 07 immerhin für 568,-.


    Wenn man den Testberichten glauben kann, ist das Öhlins das harmonischere Federbein. Bin da aber kaum in der Materie drin.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Matse und ich haben gerade je ein Öhlins beschafft und eingebaut. Preis bei Abnahme von zweien, je 550 €. Einbau dauerte jeweils ca. 10 Minuten. Hauptzeitfresser: Die zwei Plastiknieten des Kettenschutzes, der Rest ist pillepalle. Moped aufn Seitenständer gekippt, rechte Raste mit Holz unterbaut, Rad mit Holzkeil in der entlasteten Position gesichert, altes bein raus, neues rein, fertig.

  • Ich habe das Federbein von Hyperpro drinnen. Funktioniert hervorragend.

    Tracer 700 mit: Hyperpro Fahrwerk, Pazzo hebel, tiefergelegte Fussrasten, R6 Gasdrehgriff, Kotflugel verlangerung, Akra auspuff, erhohte sitz, LED scheinwerfer

  • Das Hauptproblem beim Öhlins ist der Preis, als Yamaha Originalzubehör werden 689,95 EUR aufgerufen. Selbst wenn der Händler Rabatt gibt, wäre das schlicht viel zu teuer, denn der Straßenpreis liegt gute 100 EUR drunter im freien Handel.


    Stellt man nun das Wilbers entgegen, das einen Normalpreis von 499 EUR in Standardkonfiguration (jedoch mit Anpassung auf das Gewicht) hat und bei Rabattaktionen teils noch deutlich nach unten rutscht, dann sieht es recht finster für Öhlins aus. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.


    Wären beide gleich teuer, ich hätte Öhlins genommen. Der Name wirkt besser, auch wenn das lächerlich erscheint. Aber das ist nunmal der Ruf der Marke. Aber so? Keine Chance.


    Nee, guckt Ihr Motoparts 4 U (Hertrampf), Öhlins Federbein mit Code "SONDERRABATT") unter 500€. Ich habe das genommen, zumal die gelbe Feder besser zu meiner XSR und Anniversary Lackierung passt :D

  • Was heißt hier "Nee"? Zu dem Zeitpunkt war das so. :D
    Mein Wilbers habe ich aber sowieso mit Rabatt gekauft, lag knapp über 400 EUR.

  • Für das Wilbers gibt es gegen Aufpreis auch eine Feder in beliebiger RAL-Farbe. Die Lieferzeit wird dadurch natürlich etwas länger, was bei der momentanen Wetterlage aber zu verschmerzen wäre.


    Gruß Dirk

    In Continental we trust :rocker