Unterschiede in der Drosselung beim 2017er Modell

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi zusammen,
    ich bin im Moment in der Entscheidung für meinen Sohn (macht demnächst A2) eine MT-07anzuschaffen.


    Das neue Modell ist ja nicht nur über den Gasanschlag sondern auch über zusätzliche Drosselklappen auf 48ps gedrosselt.
    Hat schon mal jemand einen direkten Vergleich zum Vormodell durchgeführt?


    Grüße
    Robert

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Das neue Modell (RM17) dürfte ausschließlich elektronisch mit einem zusätzlichen Steuergerät gedrosselt sein. Mechanische Begrenzer sind meines Wissens nach nicht mehr zulässig für diese Modelle. Von der Bedienbarkeit dürfte das besser sein, weil der Drehwinkel des Gasgriffs identisch bleibt, es wird dann lediglich elektronisch das Signal abgeändert.

  • Stelle ich mir wesentlich besser vor, sind zwar "nur" 48PS, aber wenn das ganze Elektronisch vom Hersteller angepasst wird könnte das auch noch flotter sein als die alten Anschlagsdrosseln.

  • ich glaube die neue Euro 4 Norm beinhaltet unter anderem, dass Motorräder nurnoch "elektronisch" mit nem Steuergerät gedrosselt werden dürfen. Hab ich glaub irgendwo mal gelesen. Wie das genau funzt weiß ich nicht aber umständlicher oder gar ungesünder für den Motor dürft das nicht sein als der alte mechanische Gasanschlag den ich hatte

  • Als ich letztes Jahr noch meine Euro3 Maschine gekauft hab meinte der Händler auch Euro4 Modelle nur noch elektronisch drosseln zu dürfen. Laut seiner Aussage ist der Unterschied der Preis. Die elektronische Drossel ist wohl bissle teurer. Ob das jetzt wirklich so ist weiß ich allerdings auch nicht.

  • Habe mir dieses Jahr die EURO4 MT07 gekauft. Diese ist über eine elektronische Drossel (~200€) auf 48 PS gedrosselt.
    Den Gashahn kann man komplett aufdrehen und wie oben beschrieben, wird das Signal dann wohl irgendwie geändert.


    Vom Durchzugkann ich sagen, dass es sich sehr sehr angenehm fühlt und man das Drehmoment sehr gut spürt.
    Die Beschleunigung ist der Wahnsinn.

  • Finde es ehrlich gesagt etwas fragwürdig einem Neuling ein Neufahrzeug zu kaufen. Aber entscheidet wohl jeder selber.


    Mit einer gebrauchten macht man auch nichts falsch und kann ne Menge Geld sparen, wenn der Lümmel sie doch mal weg schmeißt in der Kurve. Vorausgesetzt Geld spielt überhaupt eine Rolle

  • Hallo Joshua,


    Kannst du evtl. mal ein Foto deines Fahrzeugscheins hier einstellen? Natürlich ohne persönliche Daten.


    Ich hab gerade gelesen, dass EURO4 zwei voneinander unabhängige Drosseln erfordert: https://www.1000ps.de/business…regelung-48-ps-drosselung
    Muss ja nicht stimmen.


    Wie ist das bei dir abgelaufen? Drosselung und Zulassung hat dein Händler gemacht? Ist deine Drossel ein zusätzliches Kästchen oder einfach nur ne andere Software auf dem Steuergerät?

  • Wenn der Hersteller ab Werk 48PS anbietet. Aber die meisten überlassen das dem Händler bzw. Firmen wie alpatechnik und die drosseln elektronisch, da wird das Signal des Gasgriffs manipuliert. Die wollen auch nicht nur auf dem deutschen Markt verkaufen können, damit ist die Drosselung auf mechanische Art im Prinzip obsolet.


    Zitat Yamaha: "Für MT-07 bieten externe Hersteller aufpreispflichtige Umrüst-Kits zur Leistungsreduzierung auf 35kW (48PS). Fragen Sie Ihren
    autorisierten Yamaha-Vertragshändler nach weiteren Details."

  • Hi,


    danke für die Antworten.


    Elektronische Drosselung ist wohl eine verbreitete Version und scheint ja auch, laut JoshMT07, gut zu funktionieren. Mein Händler hat aber definitiv gesagt, dass er es über Gasanschlag und zusätzliche Drosselklappen macht (extra noch den Meister dazu geholt). Hat jemand dazu Erfahrungswerte?


    Grüße
    Robert

  • Über zusätzliche Drosselklappen sicherlich nicht. Meine Suzuki mit Vergaser war damals mit zusätzlichen Drosselblenden zwischen Vergaser und Drosselklappe gedrosselt.


    Euro 4 muss elektronisch gedrosselt werden, also entweder hat dein Händler keine Ahnung oder versucht, dir zusätzliches, unnötiges Zeugs zu verkaufen

  • Du könntest ihn mal fragen, von welchem Hersteller die Drossel ist.
    Für die RM04 (also die EURO III) gab es mal Varianten, da wurden die Ansaugrohre gegen andere ersetzt, in Verbindung mit einem anderen Gaszughalter. Sowas könnte das hier auch sein. Das würde ich schon aufgrund des Montageaufwands ablehnen. Kostet unnötig Geld und später beim Rückbau auch wieder. Ich würde ganz klar das Zusatzsteuergerät von Alphatechnik bevorzugen.

  • Ich habe meinem Sohn auch eine MT07 gekauft die noch gedrosselt werden muss. Mein Sohn ist aber erst 16 und bis er soweit ist, fahre ich die kleine schon mal ein :D




    Die elektronische Drossel ist halt um ein paar hundert € teurer als die alte einfache Variante :daumen-runter



    So habe ich nun eine 2015er mit kaum KM gekauft. Die wird dann in 2 Jahren gedrosselt werden, dann ist die 4 Jahre alt und hat wahrscheinlich bis dahin um die 20.000km. Genau richtig eingefahren für den Junior. der Versicherungs-Rabatt ist bis dahin auch auf erträglichem Niveau. :rocker


  • Hey , also bei mir steht drin:
    Leistungsreduzierung durch Einbau einer elektronischen Regeleinheit MCR Herst.: AlphaTechnik Kennz: MCR014 und zweier Drosselblenden Kennz.: 1274 im Verbindungsstutzen vom Luftfilterkasten zum Drosselklappengehäuse.


    Drossel und Zulassung hat alles der Händler gemacht. Ob jetzt irgendwo ein zusätzlicher Kasten ist kann ich dir leider nicht sagen.

  • Das 2017er Modell hat 3 Drosseln (eigentlich 2).
    Eine elektronische und zwei Ansaugdrosselblenden.


    Kann es an den Ansaugdrosselblenden liegen, dass ich bei vollgas 160 fahre und 180 wenn ich ein wenig vom Gas gehe ?
    Also es fühlt sich zumindest so an, als ob die absaufen würde wenn ich bei 180 wieder voll aufdrehe.

    2 Mal editiert, zuletzt von julius1905 ()

  • Das klingt eher nach Elektronik. Schnapp dir mal ein günstiges Auto (z.B. ne C-Klasse) und fahr 250. Gleicher Effekt. Fährst immer wieder gegen ne "weiche Wand" und n Moment später erholt sich der Motor wieder.

    Dank neuer Richtlinien wurde dieser Inhalt in meinen Bastelfred verbannt ... :kasper

  • Habe auch das 2017er Modell. Es ist vorgeschrieben das sie elektronisch gedrosselt werden muss! Und zwar müssen die gedrosselt ausgeliefert werden und dürfen dann EINMALIG entdrosselt werden und nicht mehr zurück!


    So ist zumindest mein Stand bei uns in Ö

  • Die Drosselung habe ich an meiner mittels kleinem Zusatz "Steuergerät" gesehen. Wo werden die Einlassblenden eingeschraubt?