Autofahrer rastet gegen Motorradfahrer aus! Mordversuch!

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Was für kranke Menschen gibt es auf diesem Planeten!! Der ältere Herr wurde zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Ganz ohne Grund, rammte er einen Motorradfahrer!


    Ab Minute 1:40 !!
    Kso2RLpN2bw?t=103


    http://www.motorradonline.de/r…gen-autorambo.820898.html

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Gar nicht auszudenken, was hätte noch passieren können :daumen-runter
    Von mir würde der Knaller 20 Jahre Haft bekommen, damit er das richtig zu spüren bekommt.
    Das einige Motorradfahrer nicht leiden können, wissen wir alle. Aber wer sowas abzieht, der gehört weggesperrt.


    Hier gibt es so was tagtäglich, zwar nicht in dem Ausmaß - aber im kleinen. Lange Schlange vor der Ampel, Motorrad fährt links nebenher um etwas weiter nach vorn zu kommen. Man sieht da deutlich, dass einige Autofahrer ganz weit nach links ziehen. Sodass das Motorrad nicht vorbei kommt.
    Solche sollte man gleich fragen, was das soll.... :ditsch


    Ob dieses vorbeifahren der Motorräder gestattet ist oder nicht, ist erst mal zweitrangig. Es geht zunächst um die Tatsache, warum ein Autofahrer erst steht, sieht einen Motorradfahrer und zieht dann ganz links rüber? :0plan


    Dieser Autofahrer wäre vermutlich ein solcher Kandidat, der (wenn er wollte wie er könnte) so was wie im o.g. Video auch abziehen würde :denk


    Daher passt auf euch auf, unter den Autofahrern sind auch ganz fiese Fratzen :daumen-runter

  • auf Facebook wurde von "bayern1" ein sehr interessantes Video gepostet um die Autofahrer auf die demnächst erhöhte anzahl an Motorrädern vorzubereiten.


    die Kommentare darunter von den Autofahrer sind mehr als unterirdisch !!! ich hab mir mal ein paar Diskussionen durchgelesen und konnte nur mit dem kopf schütteln.


    in dem Video wurde darauf aufmerksam gemacht, dass man nicht unbedingt die scheiben reinigen sollte wenn ein Moped hinten dran ist...dann schreibt einer dass ja seine eigene Sicherheit gefährdet wäre wenn er die scheibe nicht putzt...ich hatte noch nie eine so dreckige scheibe bei Sonnenschein, dass ich nichts mehr sehen konnte :freak


    und eine schreibt, wir sollen doch einfach das visier zu machen, dann fliegen da auch keine kippen rein....
    und der beste war aber, dass er im Auto keine Klima hat, ob er jetzt im stau auch durch die mitte fahren soll, weil er ja auch schwitzt wie wir Motorradfahrer :freak

    Erledigte Umbauten:
    --> Osram Birne und Standlicht
    --> Roadsitalia
    --> V-Trec Hebel schwarz matt
    --> Schlumpfadapter
    --> K-maxx Kennzeichenhalter
    --> Originale LED-Blinker (schwarz)
    --> QBag Sozia
    --> Sturzpads
    Noch in Arbeit:
    --> Felgenaufkleber

  • Ist mir leider auch schon passiert. Die Leute verstehen nicht, dass selbst ein Sturz bei geringen Geschwindigkeiten schwere Folgen haben kann. Und wenn es nicht zum Sturz kommt merken sie überhaupt nicht, wie gefährlich das überhaupt ist :(

  • Ist doch vollkommen klar, dass Raserei und zu laute Maschinen andere provozieren und manch Autofahrer ist halt so blöd und lässt sich zu gefährlichen Aktionen hinreißen. Dass das i. d. R. immer schlecht für den auf zwei Rädern ausgeht ist die logische Konsequenz. Die o. g. Gruppierung ist es, die den Ruf der Motorradfahrer in den Dreck gezogen hat. Ist ja bei den Autotunern nicht anders aber beim Motorrad halt überproportional viel.


    Deswegen verstehe ich nicht warum Raser und oder Leute die dB-Killer und Kat demontieren nicht einen ordentlichen Shitstorm bekommen. Diese setzen die Ursache für eine erhöhte Gefahr von allen Motorradfahrern. Ganz im Gegenteil, solche Typen werden noch gefeiert, auf YouTube u. ä.


    Hinzu kommt, dass jeder Autofahrer gleich auf den elektrischen Stuhl muss wenn er einen Motorradfahrer gefährdet oder schädigt aber wenn der Alpi mit über 100 innerorts fast einen Fußgänger umnietet dann ist das bestenfalls "vielleicht nicht ganz OK". Selbstreflexion, Leute.


    Davon abgesehen: Das Urteil und den zugrunde gelegten Vorwurf finde ich OK. In Deutschland hätte das u. U. nicht mal eine Haft gegeben. Bestenfalls Bewährung.

  • Ist doch vollkommen klar, dass Raserei und zu laute Maschinen andere provozieren und manch Autofahrer ist halt so blöd und lässt sich zu gefährlichen Aktionen hinreißen. Dass das i. d. R. immer schlecht für den auf zwei Rädern ausgeht ist die logische Konsequenz. Die o. g. Gruppierung ist es, die den Ruf der Motorradfahrer in den Dreck gezogen hat. Ist ja bei den Autotunern nicht anders aber beim Motorrad halt überproportional viel.


    Wenn du schon so denkst, ist dein Horizont genauso beschränkt wie der der Autofahrer, die sich durch Nichtigkeiten provozieren lassen und alle Motorradfahrer in einen Topf werfen.

    Deswegen verstehe ich nicht warum Raser und oder Leute die dB-Killer und Kat demontieren nicht einen ordentlichen Shitstorm bekommen. Diese setzen die Ursache für eine erhöhte Gefahr von allen Motorradfahrern. Ganz im Gegenteil, solche Typen werden noch gefeiert, auf YouTube u. ä.


    Ich hoffe, das überrascht dich jetzt nicht zu sehr, aber die wenigsten feiern solche Idioten.

    Davon abgesehen: Das Urteil und den zugrunde gelegten Vorwurf finde ich OK. In Deutschland hätte das u. U. nicht mal eine Haft gegeben. Bestenfalls Bewährung.


    Gott sei Dank bist du kein Richter, denn das wäre mit Nichten "bestenfalls Bewährung"

  • Das sehe ich mal überhaupt nicht so, wenn auch in Deutschland ein Autofahrer Absichtlich jemanden umnietet ist das auch hier ein Mordversuch und wird entsprechend geahndet. Alpi ist ein Idiot, hat aber nur fahrlässig gehandelt und nicht mit Absicht einen Fußgänger getötet. Also folgerichtig fahrlässige Tötung.

  • Ist doch vollkommen klar, dass Raserei und zu laute Maschinen andere provozieren und manch Autofahrer ist halt so blöd und lässt sich zu gefährlichen Aktionen hinreißen.

    Rechtfertigt aber noch lange nicht Selbstjustiz zu üben. Da sieht man den geistigen Horizont derer, die sich zu solchen Taten (die schon einem Verbrechen gleichkommen) hinreißen lassen.
    Hier kommt zum ersten §315b StGB "gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr" in Betracht. Und natürlich "Vorsatz" sowie Sachsachen und Schadensersatzansprüche.
    Würde der Verunglückte im Rollstuhl landen, kommen weitere Ansprüche hinzu wie beispielsweise, dass eine Wohnung/Haus umgebaut werden muss: Behindertengerecht oder diverse Operationen, Reha u.s.w.


    Das ist genau das gleiche wie hier in der Gegend, dass einige Hohlköpfe Giftköder für Hunde auslegen. In den Städten liegen Hundehaufen überall rum.
    Klar ist das nicht toll, wenn man rein tritt :weia


    Nur das ist Sache des Hundehalters, er hat dafür zu sorgen dass 1. der Haufen weggemacht wird, sofern es aufm Gehweg (kann immer passieren) liegt und 2. es stehen überall Behälter mit Tüten für die Hundehaufen, nur keiner benutzt sie :0plan


    Der leidtragende ist der Hund, warum? :denk


    Dann extra Giftköder auslegen, damit die Hunde elendig dran sterben :daumen-runter

  • Unmöglich! Was sich manche Menschen bei sowas denken.. abartig! Jeder Motorradfahrer hat Familie, Freunde, ein Umfeld, das machen sich manche diese Vollidioten wahrscheinlich nicht mal klar. Echt mega ätzend..

    "Wenn uns beiden das Leben also etwas beigebracht hat, dann ist es die Erkenntnis: Wenn Du einen Plan hast und er ist realisierbar, dann zögere nicht. Keiner weiß, was morgen, nächste Woche, nächstes Jahr passiert."

  • ...
    die Kommentare darunter von den Autofahrer sind mehr als unterirdisch !!! ich hab mir mal ein paar Diskussionen durchgelesen und konnte nur mit dem kopf schütteln.


    ...


    Manche Leute sind eben dumm!


    Der für mich größte Nachteil des Internet (und seinen Foren, Leserkommentaren etc.) ist der - dass einem damit gewahr wird, wie viele Idioten um einen herum existieren.



    Übrigens, der PKW-Fahrer ist mit 15 Jahren Haft immerhin deutlich schlechter weg gekommen als "Motorradraser" Alpi.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

    Einmal editiert, zuletzt von Wicked ()

  • Ich hab nirgends geschrieben, dass ich das Verhalten vom Autofahrer gut heiße oder Provokationen seitens der Motorradfahrer die Tat des Autofahrers rechtfertigen. Deswegen finde ich die Strafe ja gut. In Deutschland wäre man davon ausgegangen, dass der Autofahrer den Motorradfahrer nur erschrecken wollte und dessen Geschwindigkeit falsch eingeschätzt hat. Wer beschädigt schon freiwillig sein eigenes Auto. Dann ist es die Frage ob der Richter fahrlässige KV, oder versuchten Totschlag aufgrund des bedingten Vorsatzes anerkennt. Für Mord braucht's nach wie vor die niederen Beweggründe. Die konnten bei Alpi nicht bewiesen werden. "Nicht bewiesen" heißt nicht im Umkehrschluss "nicht vorhanden". Ein gefährlicher Eingriff lt. StGB liegt in Tateinheit vor, ist klar. Wie das aber in USA ist, weiß hier wohl keiner.


    Aber ich geh auch nicht als 40kg-Hänfling zum 150kg-Bodybuilder und mach den blöd an. Wenn der mich vermöbelt, hat er sich klar in irgendeiner Form strafbar gemacht und muss bestraft werden. Aber ich werde erstmal vermöbelt und hab die Ursache selbst gesetzt. Es gäbe wohl auch hier genug Leute die "selbst schuld" sagen würden. Ähnlich sehe ich das bei Motorrädern. Nur dass es leider auch die treffen kann, die sich völlig korrekt verhalten.


    Oder glaubt ihr, dass manche Autofahrer einen Hass auf Motorradfahrer schieben weil sich alle dieser Spezies immer nur korrekt verhalten? Oder wo liegen eurer Meinung nach die Gründe für diesen Hass?

  • ... Oder glaubt ihr, dass manche Autofahrer einen Hass auf Motorradfahrer schieben weil sich alle dieser Spezies immer nur korrekt verhalten? Oder wo liegen eurer Meinung nach die Gründe für diesen Hass?



    Die Ursache von pauschalem Hass auf bestimme Menschen - seien es Motorradfahrer oder z.B. Flüchtlinge - ist IMMER Dummheit.


    Auch wenn es hier wie da durchaus auch Ursachen für Missfallen geben mag.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • Die Ursache von pauschalem Hass auf bestimme Menschen - seien es Motorradfahrer oder z.B. Flüchtlinge - ist IMMER Dummheit.


    Auch wenn es hier wie da durchaus auch Ursachen für Missfallen geben mag.

    nicht zu vergessen dass die "Ich-Bezogenheit" allgemein immer mehr zu nimmt: z.B. Ich muss hier vor der Ampel warten dann soll das der andere gefälligst auch tun; oder besser/allgemeiner ausgedrückt:
    "Der hat was (positives) das ICH nicht habe, was für eine Frechheit! Am besten sofort wegnehmen; ich bin ja das Maß alles Dinge" :freak (oder zumindest so ähnlich)
    Oder: "Andere machen das ja auch, also darf ICH das ja erst recht^^"


    MT-07 Moto Cage:

    • Termi Carbon/black (Kat)
    • ori KZH kurz/LED-"Plus"
    • V-Trec VX Safety
    • Protech Kühlerschutz
    • div. Sturzpads
    • Schlumpfadapter
    • Osram/LED Lichter/get. RL
    • Scottoiler eSystem
    • Wilbers
    • Stahlflex
    • Denali Soundbomb
    • SB-flach Lenker
    • ...
  • Der Typ in dem Video gehört definitiv in den knast und danach MPU um die Agression im straßenverkehr zu testen bezügl. Motorradfahrer.
    Allein wegen seiner kaltblütigen Aussage "Ich bereue nichts."


    nicht zu vergessen dass die "Ich-Bezogenheit" allgemein immer mehr zu nimmt: z.B. Ich muss hier vor der Ampel warten dann soll das der andere gefälligst auch tun;

    Du sagst es, jeder will auf seinem Recht bestehen. Aber nur in Deutschland ist das ein ganz großes Problem, da das miteinander und füreinander Gefühl noch nicht weit genug entwickelt ist.
    In den Südlichen Ländern und Asiatischen, ist es ganz normal und keiner fühlt sich benachteiligt/bedrängt. War letztes Jahr in Italien unterwegs und wurde in einer einbahnstraße links vom motorradfahrer und rechts vom roller gleichzeitig überholt. Für mich war es ein neues aber etwas beengendes Gefühl, hab sie trotzdem vorbeiziehen lassen da sie mich in keinster weise behinderten. Die italienischen Autofahrer haben sie auch vorbei gelassen. Das wichtigse was ich dort und in Peking/Shanghai gelernt habe ist einfach nur eine gerade Spur halten soweit möglich und auf die Nachbarn rechts und links ein auge werfen, dann passiert nichts.
    In Deutschland ist sowas noch nicht möglich. Da der Richter sich auf das Recht bezieht und deswegen die Fahrer auch und es im vollen ausnutzen z.B. hat sich mal ein radfahrer in einer großstadt an einer Ampel rechts an mir vorgedrängelt, was schließlich sein recht ist. Jedoch hatte man ganz klar vorne eine lange 3km baustelle mit sehr enger straßenbreite gesehen. Hätte er ein mitgefühl, hätte er sich vll. doch hinten angestellt und die ganzen 20 autos auf 3 km baustellenstrecke, mit 15kmh nicht provoziert. "Solche aktionen ziehen alle Radfahrer in einen schlechten Ruf." Ist meine Meinung. Genauso Motorradfahrer die sich links vordrängeln und dann vor einem sich mittig hinstellen und beim anfahren behindern. Dann beschleunigt bitte doch erstmal links und fahrt dann mittig auf die Spur. Wenn das nicht absehbar ist, dann lasst es sein. So wird das auch in den anderen Ländern gemacht. Keiner nötigt den anderen und alle sind happy .:bier

  • ... Die Ursache von pauschalem Hass auf bestimme Menschen - seien es Motorradfahrer oder z.B. Flüchtlinge - ist IMMER Dummheit.


    Auch wenn es hier wie da durchaus auch Ursachen für Missfallen geben mag.


    Durchaus richtig. Aber Dummheit ist leider weit verbreitet und wird man nicht ausrotten können. Nicht nur unter Autofahrern. Und es ist halt dumm sich gehen jemanden anzulegen, der überdeutlich stärker ist als man selbst.


    Wenn mir ein Auto die Vorfahrt nimmt dann zieh ich nicht raus um ihn zum Bremsen zu zwingen. Wenn er dann doch nicht bremst kann ich mich freuen, dass der Autofahrer die Schuld bekommt und alles bezahlen darf... aus meinem Rollstuhl... oder meiner tiefergelegten Endlagerstätte.

    Einmal editiert, zuletzt von coparni ()

  • Durchaus richtig. Aber Dummheit ist leider weit verbreitet und wird man nicht ausrotten können. Nicht nur unter Autofahrern. Und es ist halt dumm sich gehen jemanden anzulegen, der überdeutlich stärker ist als man selbst.


    Wenn mir ein Auto die Vorfahrt nimmt dann zieh ich nicht raus um ihn zum Bremsen zu zwingen. Wenn er dann doch nicht bremst kann ich mich freuen, dass der Autofahrer die Schuld bekommt und alles bezahlen darf... aus meinem Rollstuhl... oder meiner tiefergelegten Endlagerstätte.


    Zustimmung


    Im Straßenverkehr hat eine "wie Du mir, so ich Dir Haltung" auch nichts verloren.


    Auch habe ich den Eindruck, dass "der Deutsche" an sich - eher als manch andere Nationalitäten - zu kleinkariertem Verhalten im Straßenverkehr neigt.
    Finde es immer wieder erbaulich, wenn man auf YT sieht, wie sich ein Moppedfahrer durch die Rushhour schlängelt, und PKW Fahrer bereitwillig Platz machen - in Deutschland eher undenkbar.



    Nach meiner Ansicht, ist die abschätzige Haltung, die manche Motorradfahrer gegenüber (nur) Autofahrern - sog. "Dosenfahrer" - hegen, auch kein Ruhmeszeugnis - das mal so am Rande.


    Und 15 Jahre für den "Dosenfahrer" :D sind schon nicht wenig. Für alle, die ihn gerne gevierteilt sehen würden.


    Allerding mit weniger würde er bei mir nicht davon kommen. Und Fahrerlaubnis auf Lebenszeit weg.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

    Einmal editiert, zuletzt von Wicked ()

  • Führerschein auf Lebenszeit weg? Passiert automatisch, der Mann ist fast 70, der kommt höchstwahrscheinlich nie mehr aus dem Gefängnis heraus.

  • OK, habe nur den "Unfall" gesehen.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)