Yamaha MT-07 Test

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Leute :winken,
    Ich durfte mir nun einige Male die MT-07 meines Bruders ausleihen und sie testen. Dazu habe ich einen Artikel verfasst, zu dem ich nun gern eure Meinung gehört hätte. Teilt ihr meine Einschätzung? Was würdet ihr verbessern oder noch hervorheben? Über konstruktive Kritik würde ich mich sehr freuen. Hier der Link: https://stumpismotorradwelt.wordpress.com/blog/
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Euer Stumpi :toeff

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Hallo Stumpi,


    zuerst einmal: schön dass dir die MT auch (so gut) gefällt XD
    Schwer den "Artikel" richtig zu beurteilen, du sagst recht viel und teilweise auch sehr ausführlich (->technische Daten/umbauten), andererseits auch nur eher wenig (->effektives fahren)^^
    Die Einteilung in die Blöcke passt soweit da man gut und schnell erkennt worum es im jeweiligen Teil geht (und ggf einfach überspringen kann); Wobei die "techn. Daten" auch ganz separat sein können bzw. am Ende des Absatzes
    Erwähnenswert wäre wohl noch dass durch den Hubzapfenversatz ein V2-Motor "imitiert" wird, dies spiegelt sich ja auch im Klang und ansprechverhalten mehr oder weniger wieder.
    Das geringe Gewicht kommt, neben der Fahrwerksgeometrie, (auch) dem leichten Handling zu Gute.


    Das solls aber auch (erst einmal) sein (->"keine Lust noch viel mehr zu schreiben"XD). Ist aber schon mal ein (mehr oder weniger passender) Anfang :bier :freak


    mfg Bernd
    p.s. wenn ich das richtig raus lese dann bist du/seid ihr (auch) gerne etwas zügiger Unterwegs. Da kann ich ein (härteres) Federbein nur wirklich empfehlen. Ihr werdet shen dass dann viel mehr inner Kurve geht da Sie nicht so sehr eintaucht und somit die Rasten nen gute Stück später kommen^^

    MT-07 Moto Cage:

    • Termi Carbon/black (Kat)
    • ori KZH kurz/LED-"Plus"
    • V-Trec VX Safety
    • Protech Kühlerschutz
    • div. Sturzpads
    • Schlumpfadapter
    • Osram/LED Lichter/get. RL
    • Scottoiler eSystem
    • Wilbers
    • Stahlflex
    • Denali Soundbomb
    • SB-flach Lenker
    • ...
  • Hallo Bernd,


    danke für deine ausführliche Kritik. Ich werde sie mir zu Herzen nehmen und versuchen meinen Artikel entsprechend zu verbessern. Würde mich freuen, wenn du auch dann wieder dein Feedback geben könntest. Deine Anmerkungen zu effektivem Fahren und dem Motor finde ich interessant und werde den Text aktualisieren, sobald ich die MT nochmal im Odenwald rangenommen habe :lachen. Zum Federbein: Es wurden schon die Gabelfedern ausgetauscht und auch über ein härteres Federbein nachgedacht, allerdings steigt mein Bruder auf eine RSV4 um, weshalb sich das mit dem Federbein erledigt hatte. Die Lightech Fußrasten, haben das Problem mit dem frühen Rastenschleifen weitestgehend behoben.


    MfG
    Der Stumpi

  • Meine geliebte MT werde ich dir nun nicht mehr ausleihen, damit du sie "rannehmen" kannst...


    Das Wilbers Federbein hätte ich mir gerne noch angeschafft, durch die Gabelfedern wurde es besser aber konsequenterweise fehlt natürlich noch das Federbein. Wie mein Bruder oben schon erwähnt hat fahre ich meine Yamaha nur noch dieses Jahr, deswegen werde ich diese Investition nicht mehr tätigen.


  • Das Wilbers Federbein hätte ich mir gerne noch angeschafft, durch die Gabelfedern wurde es besser aber konsequenterweise fehlt natürlich noch das Federbein.


    Ich habe vor nur die Gabelfedern zu ändern. Kannst du den Unterschied zu Original beschreiben? Vorteile/Nachteile? Fahrgefühl trotz Original-Federbein hinten?

    MT 07 Race Blue ABS Sonderlackierung, RI-Thunder Carbon, Wilbers Federbein -20mm, progressive Gabelfedern Wirth, SW-Sturzpads Motor, GSG-Sturzpads an Achsen, Craze-Kühlergrillabdeckung, Hauptständer, Topcaseträger SW-MoTech, MRA-Scheibe, Oxford-Touring Heizgriffe

  • Meiner Meinung nach ist nach dem Tausch das Anbremsen und generell das Gefühl für das Vorderrad besser geworden. Ich habe letztes Jahr erst angefangen Motorrad zu fahren und kenne mich auf der technischen Seite auch nicht wirklich aus. Allerdings habe ich mich schnell verbessert und mir wurde das Fahrwerk zu "schwammig" (keine Ahnung ob das so richtig ist). So habe ich es halt empfunden bzw. so empfinde ich es immer noch für das Hinterrad.
    Also Anbremsen und einlenken ist mit den Gabelfedern besser geworden, allerdings ist das Gefühl in hoher Schräglage etwas hippelig und schwammig deswegen hätte ich noch gern das Federbein, weil ich denke dass es dadurch besser werden würde.

  • Deswegen ist die Aussage "Baujahr 2015" halt meist so überhaupt nicht hilfreich ...
    Wird wohl eine Modelljahr 2016 sein. Die wurden ja auch schon Ende 2015 ausgeliefert.

    Dank neuer Richtlinien wurde dieser Inhalt in meinen Bastelfred verbannt ... :kasper

  • Zum Thema neue Federn für die Gabel gibts schon ziemlich viele Beiträge hier im Forum.


    Ich habe auf Wirth-Federn umgerüstet, nachdem ich meine MT-07 mit den Originalfedern bei einer Bremsübung aus ca. 40 - 45kmh abgelegt hatte; am Schluss machte die Maschine einen Stoppie, was ich als Anfänger nicht mehr kontrollieren konnte. Federbein ist bei mir noch das originale drin, der Umbau auf progressive, härtere Gabelfedern war die klar beste Investition in mein Bike. Mir hat dies Vertrauen und Sicherheit zurückgegeben.



    Ich habe vor nur die Gabelfedern zu ändern. Kannst du den Unterschied zu Original beschreiben? Vorteile/Nachteile? Fahrgefühl trotz Original-Federbein hinten?

    Gemacht:
    - Kurzer Kennzeichenhalter mit LED-Lauflichtblinkern vorne/hinten, Spiegelverlängerung von Schlumpf, Kühlerabdeckung, Displayschutz/Folie, SW-Motec Sturzpads und Achsprotektoren vorne, Held Tenda Hecktasche, Wirth-Gabelfedern progressiv


    Geplant:
    - V-Trec Brems-/Kupplungshebel, GPS/Navi, evtl. Auspuff