Shark DSX7 Auspuff zu laut an MT-07

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Shark DSX 7 an Yamaha MT-07 zu laut









    Guuuten Morgen an alle :winken
    ...Hab am Samstag bei der TÜV-Station aufm Sicherheitstraining die
    Phonezahl von meinem jetzt 6 Wochen alten Shark-Auspuff messen
    lassen....Zu laut :denk
    100 anstatt 91 (Toleranz ging wohl bis 96). Hab den Auspuff bei nem
    Yamaha-Vertragshändler einbaun lassen, die hätten mich doch eigentlich
    warnen müssen, oder? Weiss hier jemand nen Rat oder hat ähnliche
    Erfahrungen gemacht? Hab eigentlich keinen Bock, den Original-Auspuff
    wieder dranmachen zu lassen :wuetend


    Lieben Dank :klatschen

  • Shark interessiert es nen Scheißdreck wie laut die Kiste ist.
    Ist auch bekannt... einfach kein guter Auspuffhersteller...


    Sprich mal deinen Händler drauf an, was er dazu sagt.
    Ich vermute er kommt gleich mit Ansagen wie "Geht noch" oder "Stört keinen" - wenn es sein Vorschlag war nen Shark zu nehmen. Ein guter Händler hätte dir eventuell schon von der Marke abgeraten :D

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • mal angenommen, die Messung wurde korrekt durchgeführt und man kann mit den Zahlen arbeiten:


    Ist dir nicht schon aufgefallen, dass da etwas sehr laut ist unter dem Motorrad? Bei 100dB zu 91dB reden wir etwa von der 2,5-fachen Lautstärke im Vergleich zum Originalpott.


    Darf man fragen, was der Pott inkl. Montage gekostet hat ?



    Es kommt ständig vor, dass Internethändler Auspuffanlagen verkaufen, von denen sie wissen, dass sie nicht zulässig sind. Vor allem im Kontext mit Euro IV. Am Ende ist der Betreiber des Fahrzeugs verantwortlich, so sieht es zumindest die Polizei.

  • Ja, bin am Donnerstag dort und gspannt, was er dazu sagt. Er hatte mir u.a. den Auspuff vorgeschlagen und ich fand ihn halt vom Sound ganz gut.....auf was ich da alles achten muss, wusste ich nicht. Dachte ne E-Nr. reicht und so hat mir des der Händler auch vermittelt :daumen-runter

  • Ne, kein Internethändler, alles ganz legal beim Yamaha-Vertragshändler. Auspuff war preislich auch im Rahmen (hatte vorher schon gegoogelt). und ja, ich fand ihn laut, aber deshalb wollte ich ihn ja auch...dass das zu laut ist, hätte ich nicht gedacht

  • Ne, kein Internethändler, alles ganz legal beim Yamaha-Vertragshändler

    wie du grade festgestellt hast, ist deine Auspuffanlage auch vom Vertragshändler nicht legal.
    Solange die Ware nicht "vom LKW gefallen" ist, hat das mit Legalität nichts zu tun, wo du die Sachen kaufst.


    Zitat

    Dachte ne E-Nr. reicht und so hat mir des der Händler auch vermittelt

    notwendiges, aber kein hinreichendes Kriterium, leider.


    als Betreiber des Fahrzeugs muss man z.B. auch dafür Sorge tragen, dass der Auspuff in Folge von Alterung nicht zu laut wird, auch wenn er anfangs legal war.

  • Wie viele km bist du in den sechs Wochen gefahren?


    Weil es glaube ist ich bekannt das die Anlagen die mit Wolle gedämmt sind bedeutend lauter werden.
    Der mivv an meiner Fazer hat auf 2000 km gut an Lautstärke gewonnen...


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  • da wirds die Dämmwolle rausgebrannt haben. Deshalb ist der dann auch zu laut. Aber ob der jemals leise war. Ich glaube es ja nicht.

  • Prinzipiell richtig, dass sich die Wolle wegbrennt - der Shark ist aber einfach schon von Anfang an zu laut.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Und den orignalen einfach nur für den Tüv dranbauen lassen und danach wieder zu tauschen...? Ich meine könntest du bestimmt auch selber machen. Ist denn der Kat drinne? nicht das der extra gekauft werden muss wie bei anderen Anlagen und die den einfach weggelasse n haben.

  • Der ist incl. Kat.....mir gehts gar nicht so sehr um den TÜV, der ist erst nächstes Jahr fällig. Hab nur keine Lust aufgehalten zu werden und dann Strafe zu zahlen und dass dann das Motorrad erst mal für ne Weile eingezogen bzw. stillgelegt wird :-(

  • Meine Erfahrungen mit einem Shark Auspuff hatte ich an der Duke 390 meiner Frau gemacht.
    Leider sagen die AGB von Tante Louis dass wenn er angebaut war man ihn nicht mehr zurück senden kann.
    Ich war dann bei Fechter, der ist der General Importeur von Shark und habe ihn den Auspuff Probe hören lassen. Er hat mir dann einen leisen DB Killer gechenkt. Das ganze war immer noch viel zu laut.


    Nach veröffentlichen meines Videos hat Louis dann den Auspuff wieder zurück genommen.



    https://www.youtube.com/watch?v=VBLHjv9dmzc



    André

  • Shark interessiert es nen Scheißdreck wie laut die Kiste ist.
    Ist auch bekannt... einfach kein guter Auspuffhersteller...

    Gibt es dazu auch was offizielles? Also eine Messung mit geeichtem Messgerät? Ich hab bis jetzt in diesem Forum nur den einen Fall mit der DSX-10 gelesen. Ansonsten würde mich mal interessieren, was der Lärmschutzbeauftragte zur Zard-Anlage sagt!

  • Gibt es dazu auch was offizielles? Also eine Messung mit geeichtem Messgerät? Ich hab bis jetzt in diesem Forum nur den einen Fall mit der DSX-10 gelesen. Ansonsten würde mich mal interessieren, was der Lärmschutzbeauftragte zur Zard-Anlage sagt!


    Gibt es Infos zur Legalität der Zard Anlage? Inwiefern schafft sie die DB-Werte? Hatte hier schon jemand das Vergnügen einer offiziellen Messung?

    Hallo Cedric


    Scheint dir extrem wichtig zu sein, da du hier sämtliche Auspuffthreads wegen diesem Zard kaperst😉


    In Stellvertretung des Lärmschutzbeauftragten kann ich dir nur zwei wirklich legale Möglichkeiten vorschlagen.


    Einmal den Originalen original belassen oder dir einen Akrapovic zu leisten. Alles andere was derzeit auf dem Markt ist, ist Mist.

    Einmal editiert, zuletzt von Findling ()

  • Ich empfehle, die rechtliche Lage genau zu sondieren.


    Soweit ich das weiß, muss sich ein Hersteller, der einen Zubehörauspuff liefert, der eingetragen werden muss, nicht an die Lärmwerte des Motorrades halten, welche bei der Zulassung über die Homologierung festgeschrieben wurden. Der Halter ist verantwortlich für die Veränderung der Zulassungspapiere. Nur wenn der Auspuffhersteller das normale Zulassungsverfahren einhält, in dem diese Werte dann geprüft werden, darf er den Auspuff als Ersatz für den Original-Auspuff ohne ABE vertreiben, dann ist auch keine TÜV-Eintragung fällig. Dann stellt sich aber auch formal nicht die Frage, ob der Auspuff lauter oder leiser als der Originale ist. Er muss die Werte innerhalb der Messtoleranz einhalten (das ist nicht das Standgeräusch, das mag zwar bei der halben Nenndrehzahl genannt sein, das ist aber nicht Bestandteil der Lärmmessung). Slip-on ESDs sollten daher genau solch ein Zulassungsverfahren durchlaufen haben. Alle anderen müssen eingetragen werden. Das verhindert aber nicht, dass man dann trotz Eintragung bei zu hohem Lärmpegel Schwierigkeiten bekommen kann. Und wenn dann noch Db-Killer mit im Spiel sind, die auch demontierbar sein können, wird es aus Sicht der Rennleitung noch komplizierter. Ich würde mir so etwas einfach ersparen wollen. Im Zweifelsfall hat man da keine richtige Freude mehr.


    Wenn damit der Akra der einzige Slip-on ESD ist, den man legal montieren kann, dann würde ich maximal diesen nehmen. Bei dem Rest riskiert man die Verhinderung der Weiterfahrt. Diskussionen und Aufregung sind dann sinnlos.

    Wer einen Ersatzauspuff montiert und diesen beim TÜV eintragen lässt, hat also leider keinen Freibrief. Wenn der TÜV dazu keine Db-Werte misst und speziell einträgt, dann muss ein Ordnungshüter bei zu lautem Mopped die Weiterfahrt unterbinden. Denn ohne solche Db-Werte darf das Mopped in den betreffenden der Zulassung unterliegenden Lärmmessungen auch mit dem Zubehörauspuff nicht lauter sein. Die Eintragung alleine ist dafür keine Garantie. Hat man also einen TÜV-Angestellten gefunden, der den Auspuff einträgt, dieser ist aber trotzdem viel zu laut, zieht die Rennleitung das Fahrzeug später aus dem Verkehr. Dann kann man sich mit dem TÜV rumstreiten, das bringt aber nur Frust.


    Gruß

    Klaus

    Einmal editiert, zuletzt von KlausB ()

Diese Inhalte könnten dich interessieren: