Sturzpadmontage - muss Motor abgestützt werden?

  • Servus,


    möchte die Sturzpads von sw motech an der neuen MT 07 montieren. Dort steht, dass zur Montage der Motorblock gestützt werden muss. Ist dem so? Hat das jemand schon einmal montiert?
    Danke für die Rückmeldung.
    Richard :daumen-hoch

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Also ich selbst habe bei meiner Triumph Tiger 1050 einen Sturzbügel montiert und den Motor auch nicht abgestützt, ging problemlos.


    Burn3r : Irgend eine Reihenfolge zu beachten oder einfach nur alle Schrauben auf einer Seite raus und dann montiert?

  • Ich habe den Motor abgestützt weil ich vorher hier gelesen habe dass der Motor minimal absacken könnte.


    Alle Schrauben raus auf einer Seite und dann wieder ran. Schraubensicherung mittelfest nicht vergessen. Bei der Gelegenheit fällt mir ein dass ich die Schrauben mal mit dem Drehmomentschlüssel anziehen sollte.

  • Habe auch alles raus und mit Sicherrung wieder rein. Da ist nix gerutsch. Wenn du beide Seiten rausnehmen würdest könnte ich mir vorstellen, dass er absackt sonst nicht...

  • Hatte meine beim Händler gekauft und er meinte, wenn du jede Seite einzeln machst kann eigentlich nichts passieren. Er meinte desweitere, dass ich da keine Sicherungspaste oder was das ist benötige (schaden kann es wohl trotzdem nicht)... habe nicht weiter nachgefragt, fahre die Dinger seit 15000km problemlos

    Bunte Krümmer und Rotze am Auspuff

  • Habs bei den Pads von Gsg auch nicht gemacht und der Motor hängt immer noch dran :D kannst ja einfach einen Wagenheber drunterschieben

  • Wenn du nicht gerade die Schrauben auf beiden Seiten gleichzeitig entfernst sollte das kein Problem darstellen ... ich habs auch ohne Abstützen geschafft :-)

    Dieser Kommentar stammt von einem Schönwetterfahrer :super

  • Ich habe mir die Hepco & Becker angebaut. Mußte jeweils die 3 Schrauben herausdrehen und mit längeren Schrauben den Sturzbügel zusammen wieder montieren. Die rechte Seite ging problemlos bei der linken Seite ist der Motor tatsächlich um ein paar mm abgesackt, so daß ich die Schrauben nicht hindrehen konnte.
    Mittels Wagenheber und gleichzeitigen Herunterdrücken des Motorrades kam der Motor dann wieder in Position. Hebt man nur den Wagenheber an, hebt sich nicht nur der Motor, sondern das ganze Motorrad an und bekommt die Schrauben nicht rein.
    Ergo: wenn man alle Schrauben je Seite lösen muss, empfehle ich den Motor abzustützen.
    Der Hepco Sturzbügel hat auch ein Pad, finde ich ideal. Am Sturzbügel lassen sich auch kleine Sturzbügeltaschen befestigen. Sturzbügeltaschen gibt es bereits universell zu kaufen.

    Dateien

    • Sturzbuegel.jpg

      (40,9 kB, 46 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B