Getriebeproblem Abhilfe - Gänge lassen sich nicht mehr schalten

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • auf dem Rückweg aus den Dolomiten letzte Woche hatte ich das Problem, dass ich nicht mehr runter schalten konnte. Ich kam noch vom 6. in den 5. Gang, ab dort hatte der Schalthebel keinen WIderstand und ich konnte ihn vollständig nach unten drücken, ohne dass Gänge geschaltet wurden. Der Schalthebel wurde dabei nach dem Schalten vollständig entlastet.
    Das Problem trat zuerst spradisch, dann regelmäßig auf. Unterschiedliche Lastzustände, die davor gefahren wurden, schienen keinen Einfluss zu haben.
    Ich habe erstmal gehofft, mit dem Getriebe noch nach Hause zu kommen, was zum Glück auch funktioniert hat.


    gestern habe ich die Maschine auf eine kleine Probefahrt ausgeführt, um das Problem genauer zu identifizieren. Mir fiel auf, dass ein leichtes Rütteln am Schalthebel nach dem Schalten dafür gesorgt hat, dass danach wieder ein Gang zu schalten war.


    ich habe dann die Schaltstange von der Schaltwelle gelöst und gemerkt, dass der Schalthebel sehr schwergängig zu betätigen ist. Also die Aufnahme des Schalthebels demontiert und gesehen, dass an dessen Drehpunkt kaum noch Schmierstoff, dafür aber Dreck und Fresser zu sehen sind. Alles saubergemacht, reichlich gefettet und wieder montiert. Seitdem funktioniert die Schaltung wieder einwandfrei, alle Sorgen von Problemen im Getriebe haben sich also erledigt. Durch den schleichenden Prozess über nunmehr 33k Kilometer war mir nicht aufgefallen, wie viel Widerstand der Schalthebel mittlerweile hatte. Dieser Widerstand hat ausgereicht, um den Schalthebel nicht wieder vollständig in die Ausgangsposition zurückzugehen, was ein weiteres Schalten eines Ganges verhindert hat.


    Ich habe die bestreffende Schraube hier mal markiert.


    Ich hoffe dieser Erfahrungsbericht hilft dem ein oder anderen mal weiter, wenn er mal ähnliche oder gleiche Symptome hat :bier

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Sehr Toller Erfahrungsbericht und hilfreicher Tipp!


    Könnte irgendwan möglicherweise sehr hilfreich werden.


    Danke dir! :heil :bier

    Young, Wild & Free :freak

  • Ich rate jedem nach jeder Wäsche und jeder Regenfahrt alle beweglichen Teile zu schmieren.
    Dann passiert so etwas nicht.


    Gruß Winnie :bier

    MT-07 matt grau / orig. vivid Red
    Rizoma Scheibe schwarz matt
    CNC gefräste Hebel ( Pazzo ) schwarz mit roten Verstellern
    Felgen, Achsaufnahmen, Kettenspanner, Fersenschutz, Schalt und Fußbremshebel, Kühlerdeckel poliert
    LED Blinker
    kurzer KZH
    Winkelventile
    Auspuff Zard poliert + Carbon Endkappe
    Kühlergrill von Madwurscht
    Original Yamaha Komfortsitzbank
    Lenker: LSL Superbike
    Fahrwerk: hinten YSS- Stoßdämpfer, vorne Gabelfedern von Wirth

  • Strenggenommen ist das Teil der Inspektion. Aber man kann sich ausmalen, wie penibel solche Schmierstellen abgearbeitet werden.