Mal wieder Fragen zum Thema Federbein

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hey Leute,


    ich habe mir kürzlich eine 2017er MT 07 gekauft. Wie den meisten hier ist auch mir die weiche Federung und geringe Dämpfung des Federbeins aufgefallen. Ist ja ein alter Hut! Gibt genügend Threads zu Wilbers und Co. Ich habe nun aber doch noch ein paar Fragen, die ich mir durch das Lesen der alten Beiträge nicht direkt beantworten konnte und hoffe, ihr könnt mir etwas weiterhelfen.


    Soviel vorweg: Komplett eingekleidet wiege ich ca. 90 kg. Ich fahre nie mit Sozius, Gepäck kann man vernachlässigen. Ich fahre schon gerne sportlich, lege aber auch Wert auf ein Fahrwerk, das Sicherheit vermittelt und einen gutmütigen Grenzbereich hat.


    Gut, die Fragen in Kürze:


    1) Öhlins oder Wilbers?


    2) Falls Wilbers, sportliches Touring oder reines Touring?


    Ok, nun meine Gedanken dazu:


    Das Öhlins könnte ich für 498 € kaufen, womit es nur (meines Empfindens nach) unwesentlich teurer ist als Wilbers für 450 €. Die Jungs der Zeitschrift Motorrad hatten ja Öhlins, Wilbers und Mupo im Vergleich. Laut deren Aussage ist Öhlins am ausgewogensten. Nur haben sie keine Angaben gemacht, auf welcher Grundlage das Federbein seitens Wilbers überhaupt ausgelegt wurde. Die Jungs von 1000PS haben ebenso ein Öhlins in ihrer MT verbaut. Auch sie sind begeistert vom Öhlins, jedoch hatten sie kein Wilbers zum Vergleich. Hier wurde Öhlins evtl. nur des Namens wegen genommen... Vorteil von Wilbers ist ja eigentlich die Individualisierung. Diese führt aber in der Realität wohl häufig zu einem recht harten oder überdämpften Federbein. Die meisten Kunden bestellten ja sportliches Touring. Wäre reines Touring hier eventuell die bessere Wahl?


    Also, stellt euch vor, ihr würdet ebenfalls 90 kg wiegen und ein sportliches, ausgewogenes und gutmütiges Fahrwerk umsetzen wollen. Mit einem Gutschein für ein kostenloses Federbein, welches würdet ihr nehmen?

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Das Problem ist, es wird dir niemand sagen können, wie sich das Wilbers im Setup "Touring" anfühlt.
    Wer das Fahrwerk umrüstet, ist meist sportlicher unterwegs und bestellt das Federbein dann auch entsprechend.


    Wobei ich sehr stark vermute, dass 90% der Fahrer mit "Touring" wesentlich glücklicher wären. :lachen


    Wenn du die Preisdifferenz verschmerzen kannst, dann nimm das Öhlins. Bedenke aber, dass du sinnvollerweise auch die Gabel machen solltest.
    (Und da würde ich die Hersteller nicht mischen.)

  • Meines Wissens ist die Standardbestückung beim Öhlins Federbein für die MT07 eine 115er Feder. Die ist bei 90kg in voller Montur ohne Gepäck schon fast zu knapp. Original hat 108 N/mm. Andererseits wurde in der Fachpresse das bessere Ansprechverhalten des Öhlins ggü. Wilbers gelobt. Ob es eine Individualisierung (Federrate, Druck-/Zugstufe auf Gewicht und Fahrgewohnheiten) bei Öhlins gibt weiß ich nicht.


    Wenn Du bei Wilbers bestellst, bekommst Du in Deiner Gewichtsklasse sicher eine 130er Feder. Das ist mit der Wilbers Tourensportabstimmung sicher schon sehr hart. Evtl. in Verbindung mit einer Touring-/Komfortabstimmung kann das passen. Die Vorabstimmung ist auch nur für die Druckstufe wirklich relevant. Die Zugstufe kannst Du ja einstellen.

    Einmal editiert, zuletzt von svrider64 ()

  • Ja, genau darüber mache ich mir Gedanken. Wenn ich bei Wilbers (mit 90 kg) eine 130er Feder bekomme und die zusätzlich noch eine straffe Druckstufe einrichten, dann ist's bestimmt recht hart. Und bei schlechten Straßenbelägen sicherlich auch nicht die optimale Abstimmung. Ich meine, wenn die Straße top wäre, entscheidet das Fahrwerk doch nur darüber, ob ich schnell oder richtig schnell fahren kann. Bei schlechten Straßenverhältnissen liegt der Unterschied aber in sicherem Fahrverhalten oder eben weniger davon.
    Deswegen hatte ich an die Touringabstimmung von Wilbers gedacht. Vom Namen her klingt das halt nur immer so nach gemächlich um die Kurven schaukeln. Es soll halt schon eine Verbesserung (straffer, präziser) zum Standardfahrwerk sein. Wenn aber niemand hier Touring bestellt, kann mich auch keiner richtig beraten... :denk Aber gibt es nicht auch Leute hier, die ihr Fahrwerk wieder eingeschickt hatten, um es weniger hart zu haben? Das, was dann von Wilbers zurückkam, war das evtl. einer Touringabstimmung? Ich hatte auch mal direkt bei Wilbers angerufen, um mich beraten zu lassen. Die Mann am Telefon war auch sehr freundlich und hat mir das Prozedere erläutert, jedoch auf konkrete Fragen zur Abstimmung konnte er nicht antworten, weil diese Abstimmung von Technikern übernommen wird. Und die bekommt man nicht ans Telefon.


    Tja, und Öhlins wurde daher interessant für mich, weil die 115er Feder straffer ist als das Original, aber eben weicher als die von vielen hier als sehr hart bezeichnete 130er-Sporttouring-Lösung von Wilbers.


    Meint ihr tatsächlich eine 115er-Feder (Öhlins) könnte zu knapp bemessen sein? Und, auch wenn ich es im ersten Post nicht erwähnte, ich möchte auch die Gabelfedern tauschen. Da war ich mir allerdings recht sicher, dass ich die progressiven von Wilbers nehmen würde. Warum sollte ich die Hersteller nicht mischen?

  • Die MT ist das falsche Motorrad, um daraus eine Wissenschaft zu machen. Sportlich-Touring ist straff, nicht hart, aber straff. Weit entfernt von einer Rennstreckenabstimmung. Nur Touring wird also darunter liegen, aber immer noch über der werksseitig "vergessenen" Dämpfung.


    Bei Wilbers hast Du immerhin die Möglichkeit, Deine Wahl später noch zu korrigieren, wenn auch gegen Geld. Bei anderen sieht das finster aus. Wenn Du große Sorge hast, es könnte zu hart werden, dann nimm "Touring", bei "Sportlich-Touring" wird ziemlich sicher eine 130er Feder kommen, habe selbst auch 90kg (mit 3-5kg Gepäck bei wenigen Fahrten) und eine 130er bekommen. Für mich ist das in Ordnung, hart ist das nicht, aber eben straff und satt in der Straßenlage. Das Serienfederbein war nichts, pure Schaukelei.

  • Vllt wäre es noch wichtig zu erwähnen das man nicht nur die Federdicke im Auge haben sollte. Mein Wilbers hat ne 110er Feder, ich hatte Sportliches Touring angegeben und 80-85 kg Fahrfertig. Also ist die Federdicke im Gegensatz zum Original nicht recht groß, der erfahrbahre Unterschied aber riesig.


    Das ganze ist wesentlich straffer als das Originalfahrwerk, aber nicht unkonfortabel, außer die Straße wird wirklich sehr schlecht. Außerdem kann man über den weiten Zugstufenbereich auch noch ein wenig regeln.


    Außerdem solltest du mit etwas Glück das 640er für 410€ bekommen solange du keine Wunschfarbe brauchst.

    MT07 Race Blue | Geboren 2016 | Kurvengeil | SC-Project Exhaust | Wilbers 640 Federbein | Wilbers Zero Friction Gabelfedern | Superbike-Lenkerendenspiegel | Bruudt Fußrastenabdeckung | V-Trec Hebel | Kurzer KZH | LED-Blinker

  • mein Wilbers Federbein wurde als Touring bestellt. Keine Ahnung welche Feder drin ist. Sie ist schwarz :-)
    Wiege mit Klamotten schätze 85kg. Bin mit der Abstimmung zufrieden. Einen merklichen Härteunterschied zu Original hatte ich nicht. Aber auf meiner Hausstrecke kann ich deutlich schneller fahren als vorher und fühle dennoch mehr Sicherheit.
    Hatte vorher nur die progressiven Federn vorne getauscht. Der Unterschied zu Original war deutlich merklicher als beim Federbein hinten. Vorne ist meiner Meinung nach ein "Muss". Hinten dagegen nur ein "Kann"

    MT 07 Race Blue ABS Sonderlackierung, RI-Thunder Carbon, Wilbers Federbein -20mm, progressive Gabelfedern Wirth, SW-Sturzpads Motor, GSG-Sturzpads an Achsen, Craze-Kühlergrillabdeckung, Hauptständer, Topcaseträger SW-MoTech, MRA-Scheibe, Oxford-Touring Heizgriffe

  • Der Federtyp ist weiß auf der Feder aufgedruckt: xxx-yyy-zzz --> Durchmesser(mm)-Federrate(N/mm)-ungespannte Länge(mm)


    Zum Gabelfedernwechsel: auch aus meiner Sicht absolut ein Muss. Für normale Landstraßen sollte es eine progressive sein. Originale hat 7,8 N/mm linear. Wirth und Wilbers starten auch ca. bei diesem Wert 7,5 Wilbers bzw. 7,9 N/mm Wirth und werden dann beim weiteren Einfedern deutlich härter 9,6 Wilbers bzw. 12,0 N/mm Wirth.


    Die Öhlins Gabelfedern mit 9,0 N/mm linear sind was für die Rennstrecke, für Landstraße beim Anfedern zu hart --> das geht auf den Komfort. So wurde das auch in der Fachpresse bewertet. Von daher ist ein Herstellermix Gabel und Federbein keine "Schande".

    Einmal editiert, zuletzt von svrider64 ()

  • Erst einmal einen herzlichen Dank an alle hier für die vielen Antworten!

    mein Wilbers Federbein wurde als Touring bestellt. Keine Ahnung welche Feder drin ist. Sie ist schwarz :-)

    Hey Rui, wärst du so nett und könntest mal die Federkonstante deines Wilbers ablesen? Mich würde interessieren, ob Wilbers beim Touring-Setup mit der Härte der Feder runtergeht und wie viel sie dies tun oder ob die Druckstufe weniger dämpft. Vermutlich ja beides... Falls du bei deinen 85 kg auch eine 115er Feder hättest, dann würde wohl eher die Druckstufe den größten Unterschied machen.

  • Ich bin leicht und kann über das Wilbers Federbein mit 130 Feder absolut nicht klagen. Im Gegenteil
    Selbst auf den widrigen Strässchen in Ligurien und Umbrien kann ich nichts negatives rückmelden.


    Kein Springen, keine Schläge ins Kreuz.


    Das Problem ist eher die Gabel mit Wilbers. Die macht dann was sie will.

  • versuche mal die tage dran zu denken

    MT 07 Race Blue ABS Sonderlackierung, RI-Thunder Carbon, Wilbers Federbein -20mm, progressive Gabelfedern Wirth, SW-Sturzpads Motor, GSG-Sturzpads an Achsen, Craze-Kühlergrillabdeckung, Hauptständer, Topcaseträger SW-MoTech, MRA-Scheibe, Oxford-Touring Heizgriffe

  • ich gehe davon aus, dass das Öhlins das bessere Fahrwerk ist. Das basiert aber nicht auf eigenen Erfahrungen, sondenr allein auf der Wirkung des Namens, also der Anerkennung innerhalb der Szene.
    Das heißt jetzt natürlich nicht, dass das Wilbers deshalb gleich schlecht ist oder man damit nicht glücklich wird. Eventuell sind die Unterschiede für einen Otto-Normalverbraucher garnicht zu spüren :0plan


    Ich bin mit dem Wilbers Fahrwerk sehr zufrieden. Ich empfinde es nicht als zu hart. Vor allem der Stabilitätsgewinn auf schlechten Straßen und bei schnellen Kurvenwechseln vermittelt ein deutlich sichereres Gefühl - was die Fahrt auch komfortabler macht für mich.

  • Öhlins ist auch nicht Öhlins ... nur weil es sauteure und sehr gute TTX-Federbeine gibt, bietet die billigste Variante nicht dieselben Features.

  • für vergleichbaren Preis würde ich auch zu Öhlins greifen. Auch bei mir nur ein Bauchgefühl. Aber in jedem Test werden sie besser bewertet als andere.

    MT 07 Race Blue ABS Sonderlackierung, RI-Thunder Carbon, Wilbers Federbein -20mm, progressive Gabelfedern Wirth, SW-Sturzpads Motor, GSG-Sturzpads an Achsen, Craze-Kühlergrillabdeckung, Hauptständer, Topcaseträger SW-MoTech, MRA-Scheibe, Oxford-Touring Heizgriffe

  • Ich wäre ja mal für Blindtests, würde sicher Überraschungen geben. Maschine umbauen, schwarze Neoprenmanschette um das Federbein und dann die Tester losschicken. ;)

  • Sehe gerade, dass die Öhlins Gabelfedern sogar eine Federrate von 9,0 N/mm haben! Klar, dass das für Landstraßenbetrieb nicht taugt...

    Wieso?


    Habe meine Gabel Anfang des Jahres auch (nochmal) geändert (->Auf mich abgestimmt vom Wilbers-Stützpunkthändler (berechnet).
    Kurz: Hab jetzt ne lineare mit 9N/mm drin (und ein sehr geringes Luftpolster) und bin richtig zufrieden damit und die Flanke des Vorderreifens dankts mir auch (hatte da extremen Verschleiß mit Flanke blank und in der Mitte noch gute 3-3,5mm Profil beim CRA2Evo nach um die 4k km, der Hintere hat deutlich länger gehalten^^


    mfg Bernd

    MT-07 Moto Cage:

    • Termi Carbon/black (Kat)
    • ori KZH kurz/LED-"Plus"
    • V-Trec VX Safety
    • Protech Kühlerschutz
    • div. Sturzpads
    • Schlumpfadapter
    • Osram/LED Lichter/get. RL
    • Scottoiler eSystem
    • Wilbers
    • Stahlflex
    • Denali Soundbomb
    • SB-flach Lenker
    • ...
  • Wieso?


    Habe meine Gabel Anfang des Jahres auch (nochmal) geändert (->Auf mich abgestimmt vom Wilbers-Stützpunkthändler (berechnet).
    Kurz: Hab jetzt ne lineare mit 9N/mm drin (und ein sehr geringes Luftpolster) und bin richtig zufrieden damit und die Flanke des Vorderreifens dankts mir auch (hatte da extremen Verschleiß mit Flanke blank und in der Mitte noch gute 3-3,5mm Profil beim CRA2Evo nach um die 4k km, der Hintere hat deutlich länger gehalten^^


    mfg Bernd


    Sorry Bernd, dann habe ich mich nicht richtig ausgedrückt und drehe es rum: für Rennstrecke und rennstreckenähnlichen Einsatz (dein Profilbild und das Verschleissverhalten deines CRA2Evo sprechen Bände) ist eine lineare Feder mit hoher Federrate geeignet. Für "normales" Landstraßenfahren eben nicht. Da ist eine progressive Feder mit einem weichen Anfangsbereich besser.
    Nichts für ungut.

  • Sorry Bernd, dann habe ich mich nicht richtig ausgedrückt und drehe es rum: für Rennstrecke und rennstreckenähnlichen Einsatz (dein Profilbild und das Verschleissverhalten deines CRA2Evo sprechen Bände) ist eine lineare Feder mit hoher Federrate geeignet. Für "normales" Landstraßenfahren eben nicht. Da ist eine progressive Feder mit einem weichen Anfangsbereich besser.
    Nichts für ungut.

    Jetzt ists wunderbar formuliert :ablachen :bier
    Stimme dir auch voll zu, wollte nur halt erwähnt haben das auch die Kombi gut geht. Und der Verschleiß kam sicherlich auch durch die viel zu weiche (und kurze) prog. Gabel welche ich vorher drin hatte (hat auch immer recht tief eingefedert). Dadurch musste man in Kurven fast schon wieder gegenlenken um nicht "zu tief" zu kommen, jetzt ists zwar nicht mehr ganz so ultra agil aber dafür viel genauer^^


    mfg Bernd
    p.s. noch ne kleine Anmerkung: hier im Schwarzwald gibts teilweise nur Kurven unterbrochen mit einzelnen kurzen geraden Stücken :daumen-hoch

    MT-07 Moto Cage:

    • Termi Carbon/black (Kat)
    • ori KZH kurz/LED-"Plus"
    • V-Trec VX Safety
    • Protech Kühlerschutz
    • div. Sturzpads
    • Schlumpfadapter
    • Osram/LED Lichter/get. RL
    • Scottoiler eSystem
    • Wilbers
    • Stahlflex
    • Denali Soundbomb
    • SB-flach Lenker
    • ...