Was bringt eine (verstellbare) Fußrastenanlage?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nachdem ich schon vor einiger Zeit mittels anderen Klemmböcken und geringfügig flacherem Lenker die Sitzposition etwas Vorderradlastiger gemacht habe, stellt sich mir die Frage, ob ein Austausch der Fußrastenanlage diesen Umbau komplettieren würde. :denk


    Was aber bringt ein Austausch auf eine (verstellbare) Fußrastenanlage, wenn man wie ich, mit 1,76cm auch so recht gut sitzt? Abgesehen von mehr Schräglagenfreiheit.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Wicked

    Hat den Titel des Themas von „Was bringt eine (verstellbare) Fußrasenanlage?“ zu „Was bringt eine (verstellbare) Fußrastenanlage?“ geändert.
    • Offizieller Beitrag

    Naja, die Frage ist doch was du dir davon versprichst? Wenn du gut sitzt gibt es auch keinen Grund zum ändern. Außer wegen der Optik. Was es generell bringt? Kommt ganz auf die Rastenanlage drauf an. Glaub die von Gilles ändert eh nicht viel in der Maximalposition. Und sonst kann man sich ja denken was es ändert. Wenn die Rasten weiter nach hinten geht sitzt du steiler und mehr nach vorne gebeugt. Wenn die Rasten weiter nach oben wandern hast du mehr Schräglagenfreiheit aber dein Kniewinkel wird kleiner. Oder eben die Kombi aus beidem.

    Außerdem kann das Schaltgefühl etwas besser werden. Bei mir ist es etwas knackiger geworden.

  • Hallo Malte, das ist mir schon klar, aber bringt mir eine geänderte Fußposition was beim fahren?

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Das wird dir keiner direkt beantworten können, außer du dir selbst.

    Wie es Jonas schon schreibt, fühlst du dich mit der Standardanlage wohl, wird dir eine andere nichts bringen.

    Bist du der Meinung die Füße weiter vorne, oben, hinten, unten wäre für deine Sitzposition von Vorteil, dann schon.

  • Dann werde ich die Serienanlage erst mal unangetastet sein lassen.


    Das sukzessive Umbauen gehört für mich zwar zum Hobby (ein nicht unwesentlicher Teil) aber da haben dann andere Dinge Vorrang. Das Fahrwerk z.B..

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Ich kann dir die verstellbaren Fußrasten von LSL empfehlen. kostet einen bruchteil (gute 100€) einer ganzen Anlage, hat ABE und ist bei Louis erhältlich. habe damit die fußrasten weiter nach hinten gebracht, serienmäßig ist es ja wirklich etwas chopper-style...


    mir macht das herumschrauben am moped auch extrem spaß, allerdings werde ich mit größeren investitionen aufhören. man muss sich schon die frage stellen, welchen gegenwert man in ein 7000€-moped (österreich) investiert...um das geld kann ich mir insgesamt schon fast ganz andere kaliber kaufen (Suzuki GSXS 1000 zum Beispiel)...

  • ... man muss sich schon die frage stellen, welchen gegenwert man in ein 7000€-moped (österreich) investiert...um das geld kann ich mir insgesamt schon fast ganz andere kaliber kaufen (Suzuki GSXS 1000 zum Beispiel)...

    Vorausgesetzt, man findet was anderes besser.


    Die aktuellen Moppeds, die mir gefallen, kann ich an einer Hand abzählen: Triumphs Speed und Street Triple (765), die MT-09 SP, aber nicht in der SP Lackierung, und die Sitzposition wäre mir auch zu aufrecht, evtl. noch die Z900, und Ducatis Monster (821 / 1200) nicht zu vergessen.


    Und bei allen wären "Eingriffe" nötig. Vielleicht nicht um die Qualität zu verbessern, aber mein Geschmack deckt sich nun mal nicht gänzlich mit dem der Produktdesigner.


    Schätze mal, wenn nichts passiert, werde ich die 07 noch etwas weiter aufbereiten.


    Und dann wäre mein Traum, ein selbst gemacher Umbau einer Speed Triple 1050i.

    Leider fehlen mir dazu die nötigen produktionstechnischen Mittel.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • So geht es mir auch auch! ... Eigentlich habe ich die MT nur gekauft damit ich ein moped habe das immer anspringt, waehrend ich an meiner Ducati rumschraube und sie so umbaue wie ich sie will...Nimmt halt den Zeitdruck, da man ja mit dem ersatz moped fahren kann und nicht in der garage schrauben 'muss' -- Habe mir 10 mal geschworen die MT so zu lassen wie sie ist, da wird aber auch rein gar nix dran geschraubt.....bwahahaha. Das basteln und Zeugs bechaffen macht halt fast soviel spass wie das fahren selbst...lol

Diese Inhalte könnten dich interessieren: