Erfahrungen Termignoni Auspuffanlagen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi,


    Wie sind eure Erfahrungen mit Termignoni Auspuffanlagen? Sound, Qualität, Probleme...? Bin gerade auf der Suche nach einem neuen Auspuff (EURO 4) und kann mich nicht wirklich entscheiden :denk Hat jemand diese Black Edition ( schwarz pulverbeschichteter Edelstahl Krümmer)?

    Fotos wären auch cool, wenn ihr Bock habt :geht-klar

  • Nachdem ich ja auch alle Fühler bzgl. einer neuen Auspuffanlage ausgestreckt habe, bevor ich mich vergangen Samstag endlich entschieden habe, bin ich natürlich auch über die Termignoni gestolpert. Was habe ich gelesen...

    - Sound: gehört wohl zu den besseren, YT bietet darüber hinaus genügend Soundfiles

    - Qualität: soll ebenfalls ganz OK sein, dürfte irgendwo bessere Mittelklasse sein. Manchmal zwickts, mit sanfter Gewalt aber in den Griff zu bekommen.

    - Probleme: mächtiger Topf, der knapp an anderen Bauteilen ansteht... manche schreiben über eingeschränkte Schräglagenfreiheit.

    Was ich mich öfter mal frage, hält diese schwarze Beschichtung auch nach mehreren tausend Kilometer noch oder fällt die einfach ab?

  • N'Abend zusammen,


    ich hab so einen (->Carbon black^^)

    -Sound: stimme Thirk zu; schön tief bollernd und mit Killer auch nicht sehr laut (ähnlich der Serie/Akra), ohne Killer nur etwas lauter als z.B. der RI (wurde am Ring mit 94dB gemessen). Nicht zu vergessen ist dass der sich (wie alle) langsam ausbrennt und somit auch wieder lauter wird;P

    -Qualität: Nähte sahen/sehen bei mir recht gut/schön aus, zum Montieren kann ich nichts sagen da ichs direkt hab machen lassen bzw. der KAT/die Verbindung beim KAT (mit KAT) brauchten etwas druck (beim zusammenstecken daheim^^

    -Probleme: siehe Thirk; der Topf limitiert die max. Schräglage!, dies tun aber bei der MT so ziemlich alle (irgendwie)! Dies ist aber erst nach den Rasten (ohne Nippel) und etwa auf Höhe des Seitenständers auf der anderen Seite und macht sich dann in nem Loch in der Endkappe bemerktbar.

    -Beschichtung: die hält, wird nur dreckig bzw. langsam "abgeschmirgelt", das ganze gibt dann (erst einmal) nen bräunlichen Farbton. Als Lösung hilft dann einfach ein bisschen schwarzer Ofenlack. (Decke dazu das umgebende einfach grob mit ner Zeitung ab und sprühe kurz drüber. Nachdem das ganze dann soweit angetrocknet ist wird die Zeitung entfernt und der Motor kurz laufen gelassen um den Krümmer etwas anzuwärmen. Das ganze dann richtig trocknen lassen (bis zum nächsten Tag) und dann ist wieder gute 5-10k km ruhe;P

    -Bilder: hab grad noch 2 alte Bilder gefunden; beim linken kann ist der Krümmer noch Ori, rechts einfach nachlackiert (genauso der Kühler^^

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.



    mfg Bernd

    p.s. für mehr "Schräglage" (allgemein) hilft ein Fahrwerksupgrade ungemein da das ganze beim angasen dann nicht mehr so sehr eintaucht

  • Hi,


    Wie sind eure Erfahrungen mit Termignoni Auspuffanlagen? Sound, Qualität, Probleme...? Bin gerade auf der Suche nach einem neuen Auspuff (EURO 4) und kann mich nicht wirklich entscheiden :denk Hat jemand diese Black Edition ( schwarz pulverbeschichteter Edelstahl Krümmer)?

    Fotos wären auch cool, wenn ihr Bock habt :geht-klar

    Die Anlage soll ja Euro 4 Conform sein, steht so überall zumindest, aber in die Papieren ist nur RM 04 drin steht, und die Papieren sind noch von 2014 für die MT 07 . Also doch nicht zugelassen für RM 17 Model oder ?

  • Hi,

    ich habe seit 2 Jahren einen Euro-3 Termignoni an der MT.

    Die Verarbeitung ist in meinen Augen ok. Auch nach mehrmaligem an- und abbauen (Endtopf) passt noch alles, alle Gewinde ok, nichts wackelt usw.

    Der Anbau war leicht, jedoch steht der Endtopf sehr dicht an der Schwinge (ist aber nicht weiter schlimm). Die Schelle um den Endtopf ist etwas fummelig beim Anbau, da muss man nur etwas Geduld mitbringen.

    Die Schräglagenfreiheit wird durch den Endtopf zwar beeinträchtigt (nicht ganz so schlimm wie auf der linken Seite durch den Seitenständer) wenn man aber "gemäßigt" fährt und kein Schwergewicht ist, empfinde ich das nicht als störend. Ansonsten eben, wie Chemiewiesel geschrieben hat, hilft ein Fahrwerks-Upgrade. Mir ist der Endtopf bisher nur auf der Rennstrecke aufgesetzt, auf der Landstraße halte ich mich da etwas mehr zurück bzw. stelle dies bald eh ganz ein :megalachen

    Den Sound finde ich sehr zufriedenstellend. Ich kann den dB-Killer zwar noch rausnehmen, bin aber noch nie ohne gefahren (dann lieber die "Hülse" vor dem Killer raus nehmen ;) ).


    Ich kann also nichts negatives über die Anlage berichten.

  • Servus, hast du noch den Termignoni? Wie hat er sich gehalten in der Zwischenzeit? Danke

  • Servus,


    ja der ist noch dran und hat sich soweit super geschlagen.^^

    Mit der Zeit wurde er ein bisschen lauter/bassiger. Wann wie weit kann ich nicht mehr sagen: Hatte ein paar km den Killer draußen dann recht lange nen modifizierten Killer drin (->doppelte Anzahl Löcher). Mittlerweile ist und bleibt der originale drin-> dürfte gut ausgebrannt sein bzw. hat glaub leider auch ein kleines sturzbedingtes Loch in der Carbonhülle ;(

  • Hallo zusammen,


    vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe mir von jemand eine gebrauchte Termi Carbon besorgt. Auf dem Endtopf steht Y104 / e11 0907. Ich fahre ein 2020er Bj. und wie ich gelesen habe, haben auch hier sich Leute schon drüber gewundert, dass es kein Dokument gibt für die RM17.

    Entweder finde ich eine Homologation für die RM17, das ist dann aber der Y114 Topf oder ich finde den Y104 aber dann nur mit dem 2014 RM04 Modell.

    Termignoni schreibt zwar auf deren Homepage dass die Anlage für eine 20er Bj. ist mit Euro 4 aber eine Homologation konnte ich nirgends finden. Bin mittlerweile echt genervt.


    Hat jemand ein Dokument zur Hand oder kann einen Tipp geben. Vielen Dank.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: