Motorrad waschen für Faule - wie und wo?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    nach meiner heutigen Ausfahrt muss ich sagen, dass meine MT dann doch mal einen Waschgang gebrauchen könnte. :denk


    Nun bin ich a) nicht so pingelig was den Reinheitsgrad meiner Fahrzeuge angeht und weder Auto noch Motorrad müssen in der Sonne glänzen und b) zudem recht faul.


    Habt ihr Tipps die MT ohne viel Aufwand sauber zu kriegen?


    Zur PKW-Waschbox fahren und absprühen, ist das empfehlenswert?

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Am einfachsten: geh zum örtlichen Clean Park (so heissen die Dampfwaschanlagen bei uns) und nimm den letzten Waschgang, müsste Klarspülung/„Top Pflege“ sein. Die hat n spezielles Mittel drin, welcher a) schnell trocknet und b) keine Wasserflecken hinterlässt.

  • Wenn die Mopeds wirklich verschmutzt sind verwend ich GelReiniger,Schwamm event.weiches Bürstchen und Gartenschlauch.Mit Dampfstrahler bin ich noch nie rangegangen.

    An der falschen Stelle mag das die Elektrik gar nicht.😉

  • Ich nehme den Gartenschlauch mit Bürstenausatz, wo sich ein Seifenstab drinnen befindet.

    Muss das heute nach dem Abkühlen der Maschine auch noch machen.

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • Ich zitiere mal aus einer bekannten Automobilzeitschrift:

    Zitat

    Spüli für die Autowäsche?

    Spüli gehört in die Küche, und nicht aufs Auto! Denn seine enthaltenen Tenside fressen das Wachs vom Auto, können den Lack angreifen.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Ich zitiere mal aus einer bekannten Automobilzeitschrift:


    Zitat

    Spüli für die Autowäsche?

    Spüli gehört in die Küche, und nicht aufs Auto! Denn seine enthaltenen Tenside fressen das Wachs vom Auto, können den Lack angreifen.

    naja... ist aber im Vergleich zum Motorradreiniger völlig harmlos.


    Viele Grüße aus dem sonnigen Dortmund

  • Schwamm, ein klein wenig Spüli und Gartenschlauch...fertig. Daraus mache ich jetzt keine Wissenschaft.

    Nur dass nicht jeder die Möglichkeit hat, sein Mopped im Garten abzubrausen. :brauen


    Wobei ich einen Garten samt Schlauch habe, aber ich komme mit dem Motorrad so schlecht dort hin.


    PS

    Inwieweit ist Motorrad-Wäsche so überhaupt erlaubt?

    Aus meiner Kindheit kenne ich es noch, dass Leute ihr Auto auf der Straße von Hand gewaschen haben, was längst nicht mehr zulässig ist.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • Ich nehme B.W.R von Rivolta; 1:10 mit Wasser verdünnen und aufsprühen. Evtl. mit einer Bürste an stark verschmutzten Stellen etwas nachhelfen und dann abspritzen. Das B.W.R nehmen wir für unsere Hochspannungs-Schaltanlagen zum Reinigen; greift keinen Lack an.

    Bruudt Kennzeichenhalter

    Oxford Griffheizung

    Cls Evo Griffheizungssteuerung

    Scottoiler elektrisch

    Original Yamaha Comfortsitz

    Raximo Brems- Kupplunghebel

    Puig Racing Scheibe 9211f Dark Smoke

    Yamaha Auspuffblende GP Style

  • Ich könnte das im Garten machen, aber rebellisch wie ich nun mal bin, wird sie ganz klassisch auf der Straße vor dem Haus gewaschen ;-)

  • Ich fahr in die Waschbox weil ich keinen Garten hab und die Nachbarn auch alle böse gucken würde.

    Dort wähle ich dann ganz normal das Programm und nehme die Lanze... nur drück in den Hebel nicht durch. Meist kommt nämlich so schon Wasser mit wenig Druck raus.

    Den großen Druck nehm ich nur bei den Felgenbetten. Ich glaub die können das ab.


    Oder wenn Hochdruck dann mind. nen Meter weg stehen. Meist sogar noch mehr.

  • War am Donnerstag das erstemal im Chiemgau unterwegs, da nahm ich mal noch ein Stück Alpenstraße mit. Also War Salz mit im Spiel. Hat mich danach mächtig gewurmt. Freitag morgen Reiniger geschnappt, ordentlich mit Reiniger komplett eingesprüht, mit der Bürste Motor und stark verschmutzen Stellen gereinigt. Danach mit Warmwasser und mit Wachsschampoo gewaschen und mit der Schlauchdusche abgewaschen. Mit Microfasertuch getrocknet, danach mit Motorradpflegeöl eingesprüht und abgewischt. Mit WD40 alle beweglichen Teile eingesprüht, inkl. Kettenreinigung und Kettenschmierung. Jetzt steht sie wieder in der Ecke und wartet auf den Frühling. :verdutzt

  • Kleiner Tipp: für die beweglichen Teile hab ich Lithiumfett (blaues Fett) gekauft. Hält mehr Hitze und Kärcher aus.

  • Waschen für Faule, ja, da fühle ich mich angesprochen!


    Auto-Waschbox ist für mich auf jeden Fall eine Möglichkeit, dem Krad wieder etwas Glanz zurückzugeben. Ansonsten halte ich es meist mit einer gesunden Patina. So oft wie das Wetter wechselt, käme ich in fahrreichen Saisonen mit dem Waschen, Wienern und Rumgeputze gar nicht mehr nach.


    Noch fauler ist, die Maschine beim Händler abzugeben. Inspektion, Reifenwechsel oder TÜV machen zu lassen, das Ersatzkrad einsauen und mit einem sauberen Maschinchen wieder Heim zu tuffeln.


    Gruss

    hombacher

  • Ein Bekannter, fährt eine dicke Harley, hat seine Motorradpflege wie er wortwörtlich sagte:" outgesourced" (ausgelagert). Für 50 Euro kommt nun jemand zu ihm nach Hause und putzt und pflegt seine Harley. Habe die Maschine gesehen, sah wirklich picobello aus. Alle Chromteile blitzen wie neu.


    Vielleicht ist das eine neue Geschäftsidee? So manch einer putzt halt nicht gern, mir persönlich macht es nichts aus und gehört einfach zum Mopedfahren dazu.

    Aber so ein Serviceangebot ist für manche Fahrer(innen) nicht verkehrt.

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B