Gabel Simmerring wechseln

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Fahrer und Bastler,

    leider verliert meine Gabel derzeit Öl. Daher steht ein Austausch der Simmerringe an. Möchte den Wechsel selbst vornehmen, da es mir in der Werkstatt leider zu teuer ist. Reine Arbeitszeit soll über 220 € betragen. So hier meine Frage, kann mir von euch jemand helfen und sagen welche Größe oder Format der Dämpferrohrhalter aufweisen muss. Steht im Werkstatthandbuch leider nicht beschrieben. Hier im Forum konnte ich auch nichts dazu finden. Habe im Netz etwas gelesen wo mit Besenstielen gearbeitet wird. Kommt mir aber sehr unsicher vor.


    Vielen Dank

    Muemicha

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Hallo,

    fahre normalerweise eher vernünftig. Aber leider macht es mir sehr viel Spass auf dem Sreewaldring regelmäßig einige Runden zu drehen.

  • Aber das sollte die Gabel nicht überbelasten...

    Ich frage deshalb, weil undichte Gabeln bei der 07 bis jetzt immer von zu vielen Wheelies provoziert wurden.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!
    - Instagram -

  • Bei meinen beiden bisherigen Maschinen waren die Simmerringe bei jeweils ca. 25.000 Km fällig, da wird es wohl normaler Verschleiß sein oder es reicht ja auch schon wenn Schmutz oder Fremdkörper die Dichtlippen beschädigt haben. Ist halt ein Verschleißteil und kostet ja zum Glück auch nicht die Welt.

    Empfehle mal die Dichtlippen der Original-Ersatzringe und von Nachrüstern zu vergleichen, Yamaha nutzt teilweise bis zu 3 Dichtlippen während Fremdfabrikate nur mit 1-2 ausgestattet sind, folglich auch die Lebensdauer kürzer ist.

  • Wenn Du noch nie die Simmerringe gewechselt hat würde ich dir raten....

    Hol dir jemand der Ahnung hat...

    Oder lass es in der Werkstatt machen...

    Die wechseln im Normalfall beide....


    Grüße Micha

  • Werde natürlich beide wechseln. Mache es auch mit jemanden der so etwas bereits gemacht hat. Es geht mir um den Gegenhalter. Kenn ich die Maße fertige ich mir einen an.

  • Also ich hab über 60.000km runter und meine sind noch dicht. So viel zum Thema "normaler Verschleiß" :brauen


    Ich kann dir mal meine Vorgehensweise sagen wie ich bei einer Telegabel die Simmerringe tausche: Verschluss oben ab, Öl und Federn raus, Mit Schlagschrauber die Schraube unten vom Dämpferrohr ab und schon hast du quasi die Einzelteile in der Hand. Einen Halter braucht man so nicht.

    Wenn doch, bau dir halt einen universellen. Gibt so konische die quasi für alle passen. So ein Teil hier:

    https://www.motor-talk.de/bild…iff-gabel-i203637220.html

    https://www.amazon.co.uk/JMP-f…olding-tool/dp/B007YRWXES

  • Die Öffnung von Dämpferrohr ist kein Vierkant soweit ich weiß. Die Form von dem Werkzeug dient nur dafür, dass es sich besser “verkantet“ bzw. im Dämpferrohr festhält. Ein runder Konus bzw. ein Zylinder würde einfach durch rutschen. Ist natürlich auch nicht die beste Art, da das Dämpferrohr an der Öffnung stark belastet wird, um nicht zu sagen minimal beschädigt. Aber so ist das bei Universalwerkzeug halt. Passt für alles, aber nie 100%. Aber das funktioniert, hab ich auch schon benutzt.

  • ...aber wie nichts anderes als der 4kant, schaut auch das Yamaha Haltedingen aus.


    Als ich noch in die Rohre schaute, waren es bei Yamaha Sechskante, bei dem kleinen Durchmesser der Gabel von 41 mm würde ich mal so in Richtung SW27 schauen, mal mit einer M18er Schraube probieren?


    Ansonsten Schlagschrauber, löst auch die Schraubensicherung beim Lösen,


    Gruss

    hombacher

  • zum Thema verschleiß

    meine hat Jett 33.500km weg.. und einer ist auch undicht, zwar ohne wheelie aber schon harter Fahrweise auf der Straße..fahr aber auch viel die kleinen Straßen,da kann ja schon schnell mal dreck sich verkanten ..

    werde sie jetzt Samstag wechseln

    Ich bin die Strafe Gottes und hättet ihr nicht so furchtbare Sünden begangen,
    so hätte Gott mich nicht als Strafe über euch kommen lassen.



  • Bei meinem Kumpel müssen wir sie an seiner CB 1100Ex nahzu jährlich wechseln.


    Und sie steht immer im Carport und Wheelies gehen mit der Maschine nicht :ablachen


    Die werden immer spröde. Keine Ahnung was für ein billig Gelump da Honda verbaut.


    Meine sehen nach 4 1/2 Jahren und 30.000km noch wie neu aus.

  • Die Dichtringe, die Yamaha früher verwendet hat, waren m.M. nach vom Material her nicht die besten. An meiner TDM musste ich die nach 15 tkm und bei der FZ6 Fazer S2 nach 14 tkm wechseln. Ob die qualitätsmäßig immer noch so sind weis ich nicht. An der Tracer musste ich die noch nicht wechseln. Verwendet habe ich zum Tausch immer NOK Simmerringe von Athena. Die sind etwas teurer, aber gut. In den letzten zwei Jahren habe ich bei meinen Motorrädern Gummibalge aus dem Harley-Zubehör verbaut. Ansonsten würde ich auch dazu raten nach jeder Fahrt die Insektenrückstände zu beseitigen.

  • Bei mir ist es jetzt auch so weit nach 50.000km. Die linke Gabel verliert Öl, zwar nur ganz wenig, aber muss gemacht werden.

    Jetzt möchte ich die Simmerringe tauschen.

    Hab da ein interessantes Video gesehen.


    Kann man dass so machen oder spricht da etwas dagegen?


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

  • Dagegen spricht meiner Meinung nach, dass der Mehraufwand zum Zerlegen in keinem Verhältnis steht, gegenüber der Gefahr, das man das Standrohr

    bei diesem "Gefummel" durch z.B. Kratzer beschädigt.

  • Also wenn die Simmerrige nicht schon fest korrodiert sind, dann geht das sicher. Aber den Aufwand und das Risiko der Beschädigung würde ich nicht eingehen. Es sei denn man will es unbedingt selber machen und hat keine Möglichkeit zum Zerlegen der Gabel (wobei das auch nicht so aufwendig ist).