Erfahrungen mit Yamaha MT 07

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Leute ! Komme aus München und bin gerade im Begriff mir eine MT 07 zu kaufen.Daher würde ich mich freuen ,wenn Ihr mir eure Erfahrungen mit diesem Bike mitteilen würdet.


    Danke und einen schönen Sonntag

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • cooles Fahrzeug. Habe sie mir vor zwei Wochen gekauft. Hatte vorher eine Probefahrt gemacht. Habe die testberichte der letzten 2-3 Jahre gelesen, da ist das Fahrzeug steht unter den ersten drei Plätzen. Ich bin Wiedereinsteiger. Wenn du aus München bist, kaufst du bei motopoint in Putzbrunn? Wenn du nicht gerade den Himalaya hinauffahren möchtest reicht die Motorleistung völlig zu

    Viele Grüße aus Anzing / Andi

  • Hab meine MT schon ein bisschen länger. Super Moped mit nem (fast) unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Das beste ist sicherlich der Motor! Das Originale Fahrwerk ist/war doch sehr soft und da macht(e) eine Investition in ein zubehörfederbein durchaus sinn (->das ganze wurde jetzt beim "Facelift" ja etwas angepasst). Zudem ist die Erstbereifung auch nicht ganz ideal, für den Anfang reichts allerdings schon, muss halt langsam warm gefahren werden.


    Es ist zudem von Vorteil den Kettenschleifer auf der Schwinge zu beobachten (bzw. darunter) da dieser ungünstig konstruiert war (-> siehe dazu das Thema "Rost an der Hinterradschwinge). Dieser wird jetzt wohl noch mit ner Art Schutzfolie versehen, es schadet aber sicher nicht den trotzdem etwas zu fixieren sodass da erst gar nichts mehr drunter kommt und dieser auch nicht mehr auf der Schwinge sich bewegt (und dadurch den Lack abkratzt mit der Zeit).

    Solltest du mal schneller unterwegs sein musst du etwas aufpassen da der Seitenständer (bzw. je nach Zubehörtopf dieser auch) gerne schleift (aber erst nach den Rasten^^), nicht dass es dich dann blöd aushebelt (->wobei da dann wieder die Frage nach dem Anpassen des Fahrstils in richtung mehr Hang-off und/oder ein besseres Fahrwerk ansteht ;P


    mfg Bernd

    p.s.die MT ist ne gute Wahl!:)

  • Ich bin erst ~600 Km mit meiner gefahren. Wenn ich unbedingt was zum Bemängeln finden möchte ist es die schon angesprochene Stelle mit sich abreibendem Lack unter dem Kettenschleifer und die Position des Tachos. Sind für mich aber Sachen die ich selber korrigiere. Der Motor und das Handling heben das wieder auf.

    Probesitzen würde ich vorher, für größere und schwerere Menschen als mich ist das Moped out of the box irgendwann etwas zu kompakt. Meine Wenigkeit thront recht kommod.

  • Wenns geht, kauf dir die 2018er wegen dem besseren Fahrwerk. Sonst gibts nichts an der Maschine auszusetzen. Wendig, spritzig, verzeiht kleinere Fehler.

  • Das ganze Forum ist ein einziger Erfahrungsaustausch über die MT07. Du solltest deine Frage also schon etwas konkreter stellen oder einfach etwas schmökern. Alles gesagte steht an anderen Stellen schon mehrfach.


    Wenn du vor der Kaufentscheidung stehst und Infos über anstehende Probleme, sowie Langzeiterfahrungen suchst sind die folgenden Threads wahrscheinlich das richtige für dich:


    Warum war die MT 07 nicht das Richtige?


    Defekte/Garantieleistungen MT 07 (Sammelthread)

  • Gruss nach München,


    Ansonsten, wie von ndrs! geschrieben, steht alles hier oder die Fragestellung verbessern. Eigenes Profil im Sinne des Kradfahrens erläutern und die Erwartungen ans Krad beschreiben. Das sollte helfen!


    Grüssle

    hombacher

  • Wenn du nicht gerade den Himalaya hinauffahren möchtest reicht die Motorleistung völlig zu

    :denkDa sollte man besser nur wenig PS (und Gewicht) haben. Bin mit einer MT 125 vor drei Jahren zum Nordkap gefahren, auch viel Schotter. Das war die spaßigste Motorradreise meines Lebens, nix vermißt.


    Aktuelle hab ich ca. 125-130PS bei 166kg trocken. Wenn man diese Leistung auf der Landstraße abruft muss man hellwach sein (bis 140km/h im 2. Gang).:geschockt


    Auf der Landstrasse braucht es nicht mehr als eine MT-07 um glücklich zu werden. Ich bin das 2016er Modell sehr ausgiebig probegefahren. Gute Reifen und ein ordentliches Fahrwerk rein, Lenker runter und breiter und man kann auch mit Supersportlern locker mitfahren. Das man auf der Geraden ggf. langsamer ist, ist unerheblich.


    In 2 Wochen steht eine 2018er MT-07 in schwarz vor‘m Haus:klatschen.... leider nicht meine.

    Fahrrad > Velosolex > DT 80 MX > DT 175 MX > Maico GS 250T > RD 350 LC > Duc 916 > CBR 600F > Duc MS 1100 > ZX12R > MT125 > Duke 690 R > MT-07 + Street Triple 765 RS

  • Hallo Manfred, wenn Dir von Deiner Körpergröße (insbesondere Beinlänge) die MT07 passt dann kaufe sie. Mein Sohn hatte eine - ich wollte eine aber aufgrund meiner Beinlänge machte sie trotz der höheren Komfortsitzbank keinen Spaß. Als dann 2016 die etwas höhere Tracer herauskam habe ich sie nach der Probefahrt sofort gekauft, Wegen der Sitzhöhe und der etwas längeren Schwinge einfach nur toll :klatschen(sowohl auf Kurz- als auch Langstrecken)


    Gruß Walter

  • Also das mit dem Schritt glaub ich dir nicht.... :brauen

  • Habe letzten Samstag eine gekauft und bin heute bei KM 580.


    Ich finde das Bike ist ein Traum. Der rotzige 2 Zylinder macht dermaßen Spaß (trotz 3/4 Gas und bis 5k drehen wegen Motor Einfahren) und klingt einfach nur geil.


    Optisch ist die MT auch ein Traum. Vor allem als 2018er Modell mit neuer Front.


    Einziger Kritikpunkt ist die laute Kette.


    Ich würde sie sofort wieder kaufen!


    PS: Ich bin 1,80m. Habe allerdings relativ kurze Beine. Die MT passt da von der Höhe wirklich gut. Noch Höher und ich würde Probleme bekommen die Beine auf den Boden zu kriegen.