Überarbeitetes Fahrwerk

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Man hat zwar mehr Negativfederweg, dafür aber auch weniger Positivfederweg.

    Das ist zB. bei Wilbers nicht so ,der Negativ und Positivweg sind aufeinander abgestimmt.

    Zwar hast du weniger Federweg im ganzen , aber die Federn sind dafür abgestimmt.

    Somit hast du ein tiefergelegtes aber besseres Fahrwerk.

    Beim Durchstecken und Umlenkhebel am Federbein ist das Fahrwerk auch Tiefergelegt aber

    hat immer noch den gleichen Federweg.

    Hier kann es beim einfedern zu Fremdberührungen mit zB. Spritzschutz,oder Bremsflüßigkeitsbehäter usw. kommen

    Vorne auch mit Spritzschutz /Bremsleitungen/untere Lampenmaske.

    Wenn auch nicht alleine ,aber mit Gepäck oder Sozia (oder nach Festtagen :) )

    Bei manchen fehlt nun mal der gewisse Zentimeter , und 1,75 m ist nicht 1,75 m

    Der eine hat kurze der andere lange Beine (Sitzriese)

    Meine Frau kommt mit den 40 mm grade so mit den Fußspitzen auf den Boden.

    Bank ist Abgepolstert und Daytona Lady Schuhwerk (erhöhte Sohle) hat sie auch an.

    Es fehlt trotzdem....aber fahren will Sie trotzdem! (und Sie kann es)

    Ich bin 1,75 m und fahre die 1290 SA-R mit 89 cm Sitzhöhe, ist echt ganz schön Grenzwertig!

    Ich lasse es aber so weil ich damit klar komme.(meine ich jedenfalls)

    Einmal editiert, zuletzt von men@work ()

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Wenn die Karre schon im Stand vorne tiefer in den Federn hängt, sinkt damit auch der Positiv-Federweg und umgekehrt. Da kannste abstimmen, was Du willst, ändert nur (leider) nix am Endergebnis - ist einfache Geometrie.


    Das ist übrigens genau der Sinn einer einstellbaren Federvorspannung, die unsere MTs/XSRs ab Werk leider nur hinten haben, sonst wäre das Ganze ja noch viel einfacher.

  • So, jetzt ist mir wirklich einer zuvor gekommen 😄

    Denn eine Alternative zur Tieferlegung ist wie schon erwähnt, die Sitzbank abzupolstern ( da gibt es wirklich Profis, bzw. gute Sattler machen das ohne Kompforteinbußen ) oder halt Motorradstiefel mit höheren Absetzen die 2 cm fallen kaum auf

  • Man könnte auch eine Beinverlängerung in Erwägung ziehen.


    http://beinverlaengerungszentr…inverlaengerung-muenchen/


    Nur ist das natürlich nachteilig für den Kniewinkel.


    ^^

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • Wenn die Karre schon im Stand vorne tiefer in den Federn hängt, sinkt damit auch der Positiv-Federweg und umgekehrt. Da kannste abstimmen, was Du willst, ändert nur (leider) nix am Endergebnis - ist einfache Geometrie.


    Die hängt nicht vorne tiefer in den Federn sondern steht wie original da,nur tiefer !


    Das ist übrigens genau der Sinn einer einstellbaren Federvorspannung, die unsere MTs/XSRs ab Werk leider nur hinten haben, sonst wäre das Ganze ja noch viel einfacher.


    Das ändert aber nichts an der Sitzhöhe ...

  • Da hier einige Interesse geäußert haben, was ich beim Händler für den Einbau der Federn, des Federbeins und für den Wechsel des Gabelöls gezahlt habe. 158€ hat alles zusammen gekostet. Halte ich für einen sehr fairen Preis.

  • Nach 15 Jahren Ninja 636 wollte ich einfach nicht mehr so über dem Tank hängen und den Kopf bis Anschlag in den Nacken ziehen müssen, daher war schon nach 5 km Probefahrten für mich klar, dass ich auf der XSR einfach ein wenig besser aufgehoben bin als auf der MT, lediglich die Beine haben gesagt, sie könnten etwas mehr Bodenkontakt gebrauchen.

    Ansonsten hat mich die leicht erhöhte Sitzposition mit breitem Lenker und meniskusfreundlichem Kniewinkel direkt an mein erstes Moped, eine 80er (Soft)Crosser Honda MTX erinnert.

    Erst später auf den ersten Ausfahrten ist mir dann das für mich zu schaukelige Fahrwerk (kannte ich weder von der Zephyr 550 noch natürlich von der Ninja 636 so) aufgefallen, so dass dann klar war, eine etwas sportlichere Abstimmung muss her.

    Mit gewissen Komforteinbußen durch straffere Abstimmung werde ich keine Probleme haben (wie gesagt, 15 Jahre Ninja) und vielleicht empfehlen sich für mich zur Verstellung der Vorspannung vorne ja auch diese oben aufgeführten verstellbaren Endkappen?

    Da ich das Fahrwerk, also auch vorne die - 20 mm Federn, von jemand anderem als dem Yammi Händler einbauen lassen will, sollte also vorher das "Durchstecken" wieder rückgängig gemacht werden, da das so Pi mal Daumen frei Hand gemacht wurde, weiß ich natürlich nicht, um wieviel mm oder cm das genau verändert wurde, gibt es für die Werkseinstellung genaue Angaben?

  • Da ich das Fahrwerk, also auch vorne die - 20 mm Federn, von jemand anderem als dem Yammi Händler einbauen lassen will, sollte also vorher das "Durchstecken" wieder rückgängig gemacht werden, da das so Pi mal Daumen frei Hand gemacht wurde, weiß ich natürlich nicht, um wieviel mm oder cm das genau verändert wurde, gibt es für die Werkseinstellung genaue Angaben?

    Standard ist der Federbeinholm ist bündig mit der oberen Gabelbrücke. Nur die Verschlusskappe steht drüber.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • .... Und gibt es die auch von etwas seriöseren Anbietern?

    Vorsicht vor Fälschungen.


    Wenn man nach "preload adjusters" googelt kommen auch teure von Hyperpro - nur kann ich die bei Hyperpro selber nicht finden.

    :denk

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • Was sagt man dazu...

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Braucht man für diese Dinger eine ABE? Und gibt es die auch von etwas seriöseren Anbietern?


    Ich kann Dir leider nicht beantworten, was und warum an einer Änderung an der Gabel eine ABE benötigt. Aber Versuche noch etwas anderes zu finden, haben die Kollegen hier ja schon gemacht. Leider landet man immer nur wieder bei den gleichen China Dingern. Ehrlich, ich finde sie nichtmal schön.


    Seriöser sehen für mich diese Teile aus: Slingshot Racing


    Sehen beinahe normal aus, und haben auch schon einen knackigeren Preis.


    Richtig verwegen mal was aus dem Triumph Bling Bling Regal: A&J Cycles


    Aber ehrlich, überteuert.



    Anderer Ansatz wäre über den Gabeldurchmesser ins Yamaha Regal greifen. Entweder man weiss es schon, dass die 700er Gabel einen Standrohrdurchmesser von 41 mm hat, oder man sucht eben in die diversen Vergleichslisten für Gabeldichtringe.

    Aus den 41 mm Durchmesser der Vergleichslisten ersieht man auch gleich die anderen Modelle mit eben diesem Durchmesser. USD Gabeln scheiden verständlicherweise aus. Ohne jetzt gesucht zu haben fällt mir bei diesem Durchmesser die gute alte FZR 1000 2LA Gabel ein. Meiner Meinung nach hatte die Versteller. Aber lt. Ersatzteilekatalog gibt es sie nicht mehr zu bestellen. Letzter ermittelbarer Preis so um die 50 EUR/Stück.

    Findet man nun einen Satz gebrauchter Stopfen, werden die vermutlich recht unansehnlich sein. Aber man müsste mit niemanden eine ABE Diskussion führen.


    Deibel hat hier noch in der Liste der unzugeordneten Teile welche aufgeführt, 2GH-23111-00-00


    Naja, vielleicht einfach mal was suchen, 41er Gabeln gab es ja ein paar bei Yamaha.

  • Ich denke mal, nur weil ein Dealer nicht in Deutschland direkt verkauft, muss er nicht unseriös sein, immerhin ist dieser Ebay-Händler seit 2009 am Markt und hat 99% pos. Bewertungen, einen Versuch ist es allemal wert und diejenigen, die diese hier bereits verbaut haben, berichten ja auch nichts wirklich schlechtes...

  • Auf mich machen diese ganzen eBay Inserate vom Titel über die Bilder Vision zur Beschreibung einen eher dubiosen Eindruck was die zu erwartende Qualität angeht.

    Aber die eigentlich wichtigere Frage an die, die sowas verbaut haben: welchen Mehrwert bringen euch die Versteller? Klar, die Federvorspannung ist dadurch verstellbar, aber haltet ihr das an der MT07 Gabel für notwendig?

  • Eine Verstellmöglichkeit der Federvorspannung ist immer sinnvoll. Ich denke da besteht kein Diskussionsbedarf.

    Bei regelmäßig wechselnden Beladungszuständen ist eine Verstellung je einfacher desto besser.


    Die Frage ist, ob die Vorspannung momentan verstellt werden müsste.

    Anpassbar ist sie nicht. Also gar nicht.


    Ist das relevant für die meisten?

    Nein.


    Warum?

    Weil die MT-07 eine breite Masse (höhö) abdeckt.


    Wann fällt es auf, dass man nicht abgedeckt wird?

    Wenn die Gabel durchschlägt oder zu wenig Negativfederweg wahrgenommen wird.


    Tipp: Man kann sich einlesen, wie man die Federwege ausmisst. Das wäre mein erster Schritt wenn man skeptisch ist, ob man eine solche Verstellung benötigt.


    Sieht es cool aus?
    Ja! :D

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!
    - Instagram -

  • Für alle, die wie ich, noch vor dem Umbau stehen, hoffe ich, ein interessantes Video gefunden zu haben. Ein Tutorialvideo zum Gabelfedern Austausch mit Ölwechsel, ist zwar in englisch, aber Bilder sprechen ja für sich. Bevor ich das gesehen hab, dachte ich, es ist schwierig und müsste daher von einem Fachmann erledigt werden. So kompliziert sieht das aber garnicht aus, das trau ich mir sogar als nicht so erfahrener Schrauber zu;) Bleibt in meinem Fall nur noch das Gehsteig-Problem...

    Ich wollte es euch einfach nicht vorenthalten und manchem hilfts vielleicht.


    Es wäre für mich und bestimmt auch andere hilfreich, wenn die Experten unter uns zu dieser "Anleitung" eine Meinung äußern würden, ob man das so machen kann. Das wäre nett.


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Obacht geben, länger leben.

  • An dieser Anleitung habe ich mit u.a. auch orientiert.

    Man sieht, an sich keinen Hexenwerk.


    Lediglich Dein Problem Gehsteig/Mopped aufbocken ist damit nicht gelöst.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapopovic (JETZT NEU - mit Kat)

  • [..]

    Es wäre für mich und bestimmt auch andere hilfreich, wenn die Experten unter uns zu dieser "Anleitung" eine Meinung äußern würden, ob man das so machen kann. Das wäre nett.


    ...hattest Du nicht mal angefragt auch die Dichtringe zu tauschen?


    Andernfalls kann ich Dir auch so sagen, Federnwechsel ist total einfach. Keine Ahnung, warum die Leute so einen Bahai draus machen. Noch weniger kann ich verstehen, dass sogar welche ein Video davon machen.


    Ich weiss auch nicht wodrauf Du hinaus willst. Es ist bereits hier alles erklärt. Federnwechsel für Stümper geht einfach. Da kannst Du auch zehn anderen Videos heranziehen, ist einfach, bleibt einfach.Wenn Du die Dichtringe mit tauschen willst, wirst Du scheitern, wenn Du kein passendes Werkzeug hast, sei es Schlagschrauber, Spezialschlüssel oder für die erfahrenen Workaround Schrauber, kann es auch mal ein Besenstiel sein.