Freigängigkeit Scheibenbremse

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moinsen,


    mir fehlen noch Erfahrungswerte mit neumodischem Doppelscheibenbremsen-Geraffel. Könnt ihr mal einen Blick werfen ob das von der Freigängigkeit her bei der MT noch ok ist?

    Wenn man den Ton lauter dreht hört man auch das leichte Schleifgeräusch, dass mir beim Schieben aufgefallen ist. Ansonsten ist alles gut, linke und rechte Scheibe waren beim Temperatur fühlen per Finger nach etwas Fahren gleich kühl/lauwarm.

    Linker und rechter Sattel scheinen gleich stark zu schlurfen, hab links mal abgenommen und die Beläge auf Beweglichkeit in den Führungen geprüft.


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Ich verspreche auch hoch und heilig nicht selber weiter dran rum zu fummeln um alles sauber und gängig zu machen :blablatyp

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Ohne das jetzt bei meiner zu testen, schaut mir das schon etwas zu schwer gängig aus.

    Das Klötze an den Scheiben leicht anliegen, OK aber so...

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Bei mir das Gleiche. Hab meine Bremssättel auch gerade „überholt“ und die Beläge ein mal abgezogen und alles schön sauber gemacht. Bremsen tut es tatsächlich besser als vorher aber beim Rad drehen schleift es genau so wie bei dir auch. War aber schon immer so „schwergängig“ bei mir. Jedenfalls so weit ich mich erinnern kann.

    Gibt Motorräder da ist das nicht so doll, gibt aber auch welche da ist es genau so. Also alles gut so lange das Geräusch nicht ungleichmäßig ist.

    Hier standen mal alle Veränderungen aber keine Lust jeden Monat alles zu aktualisieren :D

  • Ok, danke für Euer Feedback. Ich hatte im Winter bei meiner MZ die Bremssatteldichtungen, Scheibe, Beläge usw. neu gemacht, die dreht fast komplett frei. War deshalb leicht irritiert.

  • Ok, danke für Euer Feedback. Ich hatte im Winter bei meiner MZ die Bremssatteldichtungen, Scheibe, Beläge usw. neu gemacht, die dreht fast komplett frei. War deshalb leicht irritiert.

    kenn ich: Wenn ich meine Mille (mit den dicken Brembo-racing-Scheiben) schiebe bin ich auch am Anfang ganz kurz irritiert da da die Floater extrem klackern, scheint aber "normal" zu sein ;P


    mfg Bernd

    p.s. ein leichtes Schleifgeräusch hab ich bei meiner MT auch^^

  • Tja, dann scheint mich das getäuscht zu haben. Ich fands schon etwas sehr stark.

    Mal eine Frage. Wie viele KM hat deine MT drauf und wie als ist sie Andre.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • 16.600, von 03/2015. Ich bin aber der zweite Besitzer und weiß natürlich nicht was bisher alles passiert ist, nur die Wartungen im Heft sind abgestempelt.

    Kühlflüssigkeit habe ich jetzt vorsichtshalber getauscht, ich überleg sie im Winter zur 20.000 zu Yamaha oder einer freien Werke zu bringen damit mal ein Profi drüber guckt, weiß aber noch nicht.

    Ich habe eine freie Werkstatt 5-6 km entfernt im Nachbardorf, vielleicht zeige ich denen mal wie ich am Rad drehe ;)

  • Hab jetzt vorne und hinten nach 30.000km auch Bremsbeläge auf Sinterbeläge gewechselt (OEM Beläge waren eig noch ganz gut und hätten vermutlich nochmal 5-10k km gehalten). Vorne hört und hat es sich bei meiner ganz genauso an!


    Hab aber eine Frage zum hinteren Bremssattel. Dieser ist ja ein Schwimmsattel..sollte sich der also nach dem Anziehen und durchpumpen des Bremspedals leicht von links nach rechts bewegen lassen? Hab nur bemerkt, daß er sich von oben nach unten einige mm bewegen lässt . Vielleicht könnt ihr bei eurem mal Nachschau halten?! PLSSS!

    2 Mal editiert, zuletzt von jokey ()

  • wenn du von rechts auf den Sattel drückst, kannst du den Kolben eindrücken. Geht aber schwer, gegenhalten am Rad von links.


    Dann wackelt's. :bier


    Bremse betätigen vor dem Losfahren, nicht vergessen. Sonst trittst du einmal ins Leere.

    Einmal editiert, zuletzt von Breeze ()

  • Moin,

    das mit dem hinteren Bremssattel habe ich auch diese Woche beim Räder einbauen festgestellt.

    Der bewegt sich in Fahrtrichtung leicht nach vorne bzw hinten. Also wenn ich vorwärts schiebe und

    die Fussbremse trete bewegt er sich nach vorne, wenn ich zurück schiebe und trete bewegt er sich

    nach hinten. Da ist wohl ein wenig Spiel in der Sattelführung. An der Schwinge ist ein Vierkantprofil

    und am Sattelhalter eine entsprechende Nut. Ich denke und hoffe das ist normal.

    Im Fahrbetrieb ist ja nach einmal bremsen der Sattel in der vorderen Position und bleibt da auch.


    Michel

    K-Maxx Lenker
    Rizoma Kennzeichenhalter und -beleuchtung, Blinker, Lenkerendengewichte, Fussrasten
    Gilles Tooling Brems- und Kupplungshebel
    SC-Project Auspuff
    Bruudt Soziusfussrastenabdeckung
    K&N Luftfilter
    Wheelsticker Felgenaufkleber
    Wilbers Federbein +25 mm und Gabelfedern
    LSL Tachoverlegung

    R6 Kurzhubgasgriff

    Puig Griffgummi

    Kedo Gabelfaltenbälge

    Stealth Kettenrad 45 Zähne

    Protech Kühlerschutz