Zulassungszahlen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ohne Angabe der Gesamtzahl, bzw. welchen Anteil das jeweils ausmacht, sind die Tabellen sinnfrei.

    Und ein Vergleich zum Vorjahr macht es dann fast schon brauchbar.

  • Ohne Angabe der Gesamtzahl, bzw. welchen Anteil das jeweils ausmacht, sind die Tabellen sinnfrei.

    Und ein Vergleich zum Vorjahr macht es dann fast schon brauchbar.

    Puh das darfst du gerne mit motorradonline.de klären. Von dort habe ich die Zahlen nämlich.


    Aber warte, man müsste erstmal klären, worauf du dich genau beziehst. Auf den generellen Rückgang von neuzugelassenen Motorrädern oder nur die vorher diskutierten Modelle? Mir gings nur darum die Behauptung "Vielleicht dreht sich ja auch die Nachfrage weg von den Knallgasgeräten zu anderen, die auch langsam und gleichmäßig funktionieren?" (Zitat von hier) zu widerlegen. Und dafür taugen die Zahlen meiner Meinung nach schon.

  • Nope, tun sie nicht. Die Zahlen sind ohne Bezug auf die Gesamtzahl in diesem Jahr und im Vergleich zum Vorjahr für die Interpretation nicht ausreichend.

    Genausogut könnte ich behaupten, dass Kiwi-Eis nach wie vor beliebt ist (und sogar in der Beliebtheit steigt), indem ich nur die Zahlen für Kiwi-Eis aufliste. Im Monat Januar: Sehr geringe Nachfrage. Und im Juli: Recht hohe Absatzzahlen. Q.E.D.

    Oder aktueller Fall: Mein Arbeitgeber hat im Juli mehr als 200 Prozent Wachstum in einem Bereich verglichen mit April! Hört sich super an. Ist aber >80% weniger als im Vorjahr.

  • Gut in der Zeit wo Corona wüdete ging halt nicht mehr auch wegen den Zulaasungen aber man sieht es auch an deinen Beispielen das es danach wieder etwas besser ging und musst den Vergleich allgemein sehen.

    Die GS schwächelt auch etwas oder die MT 07 aber nicht in so grossem Masse.

    Yamaha fah,n ist wie wenn,se fliechst.:herz

  • Also ich warte jetzt seit einigen Wochen auf meine XSR, vielleicht bekomme ich sie nächste Woche. Die Händler sind also leer (angeblich wegen zu wenig Transportwünschen der Spediteure), wobei das natürlich nur für hier gilt (tiefe Provinz im Weserbergland).


    Mein Neukauf hat übrigens nix mit Corona oder dergl. zu tun, das war schon vorher geplant. Dass ich auf ein Krad warten muss, hätte ich jedoch angesichst der angeblich schlechten Verkaufszahlen nicht gedacht.


    Der Händler hat's so erklärt: die waren alle zuhause (gemeint sind vermutlich die Arbeiter im Homeoffice) und bekamen nun Lust auf den Motorradführerschein. In der Folge hätte er verkauft ohne Ende, wobei er sogar 500€ Rabatt für das Patent gibt. Ergibt Sinn, aber ich ärgere mich. Da der Händler so gar keine Absatzprobleme zu haben scheint, hätte ich die XSR schon Ende Juni haben können, denn dann hatte er noch eine da. Ich jedoch war so schlau und wartete, bis die MWSt. gesenkt wurde, was besagten Händler gar nicht interessiert (s.o.).


    Aber vielleicht bekomme ich sie ja wirklich sehr bald, dann wird die Zulassungsstatistik um zumindest Eins steigen.

    Achim

  • Nuja, in Frankreich, wo die T700 gebaut wird (weiss jemand, ob die anderen 700er auch in FRankreich zusammengebaut werden?), da stand einige Monate die Produktion still. Da gabs in ganz Europa einen grossen Nachholbedarf. Da in Deutschland die Läden recht früh wieder geöffnet hatten, ist ein Teil der Produktion hierher geflossen, jetzt sind halt die andern Länder dran.


    Ob jetzt Corona die Zahlen beeinflusst, keine Ahnung, da gibnt es wohl Gründe, die die Verkaufszahlen drücken (Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Prioritäten bei knapper Kasse) und auch wieder Gründe, die für mehr Absatz (Langeweile, Moped anstelle von Reisen...) sprechen. Inwiefern die sich kompensieren, keine Ahnung, jedenfalls ist das ein komplexes Thema, wenn man das statistisch aufbereiten will.


    Das es nicht allen Branchen schlecht geht und es auch durchaus Corona-Gewinner gibt ist klar, ein Restaurant mag grad niemand haben, einen Gärtnerbetrieb oder Schwimmbadbauer jeder. Wo da die Motorradhändler stehen, ich kann da nur spekulieren. Ich denk mal, die Händler, die nicht auf den Kopf gefallen sind, die machen jetzt gute Geschäfte.

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts

  • Du hast doch geschrieben, dass einem die Dinger hinterhergeworfen werden... *koofschüttel *

    Gut, Punkt für dich aufgrund meiner angriffsflächenbietenden Fomulierung. Ändern wir das Wort "hinterhergeworfen" doch einfach "verkauft". Meine Aussagen und Argumente ändern sich keineswegs, deine sind völlig wertlos geworden.

    Nope, tun sie nicht. Die Zahlen sind ohne Bezug auf die Gesamtzahl in diesem Jahr und im Vergleich zum Vorjahr für die Interpretation nicht ausreichend.

    Genausogut könnte ich behaupten, dass Kiwi-Eis nach wie vor beliebt ist (und sogar in der Beliebtheit steigt), indem ich nur die Zahlen für Kiwi-Eis aufliste. Im Monat Januar: Sehr geringe Nachfrage. Und im Juli: Recht hohe Absatzzahlen. Q.E.D.

    Oder aktueller Fall: Mein Arbeitgeber hat im Juli mehr als 200 Prozent Wachstum in einem Bereich verglichen mit April! Hört sich super an. Ist aber >80% weniger als im Vorjahr.

    Ach mein Freund, zitier mich doch wenigstens, damit ich mitkriege wenn man auf meine Beiträge antwortet. Ich frag dich nochmal, geht es um die Gesamtzahl an Zulassungen oder um die der beiden "Knallgasgeräte[n]" (Zitat).

    Abgesehe davon, was möchtest du den? Eine lückenlose Liste aller Zulassungszahlen seit 1918 (willkürliche Zahl meinerseits)?


    Nochmal: mir ging es darum, dass dieses Jahr (der üblicherweise mit Januar anfängt), die Preise für die zwei angesprochenen Modelle sanken, bzw. zum aktuellen Zeitpunkt deutlich unter normalen Listenpreis sind, die Nachfrage aber nicht nachgelassen hat. Und jetzt bitte ich dich völlig sarkasmusfrei (was für mich echt unüblich ist) mir mitzuteilen inwiefern die von mir geposteten Zahlen für diese Aussage nicht hinreichend sind.