Tankanzeige spinnt? :-D

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,


    ich habe vor 2 Tagen meine nagelneue MT 07 bekommen und habe nun folgendes Problem:
    Meine Tankanzeige zeigt mir schon nach 100 km an, dass mein Tank bald leer ist (1 Balken).


    Nach der Abholung habe ich mein Moped direkt vollgetankt. Hier ging es schon los:
    Die Anzeige zeigt trotz Vollbetankung nur 5 statt 6 Balken an.

    Danach bin ich losgefahren mit max. 80-100 km/h (zum Einfahren) und nach ca. 100 km war ich
    schon wieder bei 1 Balken. Etwas verwirrt bin ich dann zur Tankstelle und konnte innen noch
    ordentlich Benzin erkennen. Trotzdem habe ich getankt und siehe da: Es gingen nur 6 Liter rein.
    Der Tank war also tatsächlich noch zu 2/3 voll. Wo könnte hier das Problem liegen? Gestern ist
    es mir schon wieder passiert und wieder gingen nur 6,5 Liter rein.


    Ich habe meinen Händler angerufen und er sagte, dass ich vorbeikommen soll.
    Er meint es könne der Schwimmer oder ein Sensor von der Standzeit beim Händler defekt sein.
    Was meint ihr dazu?

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Ich würde deinem Händler zustimmen.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Der Tank beziehungsweise die Anzeige ist etwas launisch - ich fahr nur nach Tageskilometerzähler, zwischen 250 und 300 wird getankt 😀

    Volltanken braucht etwas Zeit, wenn du das machst wie vom Auto gewohnt wird er lang nicht voll. Nicht ganz reinstecken, immer wieder nachtanken, dann wird er auch voll. Und gerade beim abstellen schwankt der Inhalt oder besser dessen Anzeige gern um bis zu zwei Balken - bin schon oft mit blinkender Reserve losgefahren und hatte nach 800m wieder zwei Balken.


    Aber gib Bescheid, was dein Händler sagt!

  • Schau dir das hier mal an. Dürfte dich auch interessieren.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Wie tankst du denn "voll"?

    Bei mir passt das mit den Angaben vom Stev 100% und ich komme sehr gut mit der Anzeige zurecht. Seit Beginn.

    Für das letzte Bisschen ist der Tankrüssel bei mir gar nicht mehr im Tank.

  • Denke auch, so extrem, wie du es beschreibst, ist der Händler/Werkstatt die naheliegende Lösung.

    Du tankst aber schon, während du draufsitzt und das Mopped gerade steht, oder stellst du es auf Seitenständer und tankst dann? Das macht viel aus. Und den Zapfhahn wie oben bereits empfohlen, nicht ganz rein. Ich mache ihn praktisch nur 1,5 bis 2 cm weit rein.

    Gruß, Frank

  • Der Tank hat keinen Schwimmer; der Sensor sitzt in der Bezinpumpe

    Aussage eines Schraubers vom Händler

    Bruudt Kennzeichenhalter

    Oxford Griffheizung

    Cls Evo Griffheizungssteuerung

    Scottoiler elektrisch

    Original Yamaha Comfortsitz

    ABM Synto Evo Brems- Kupplunghebel

    Puig Racing Scheibe 9211f Dark Smoke

    Yamaha Auspuffblende GP Style

    Yamaha LED Blinker

    Yamaha Kühlerschutz

    Yamaha Alu Kettenschutz

  • Der Tank hat keinen Schwimmer; der Sensor sitzt in der Bezinpumpe

    Aussage eines Schraubers vom Händler

    und wie wird dann gemessen, wieviel noch drin ist?

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Das hab ich mich auch schon gefragt!!

    Bruudt Kennzeichenhalter

    Oxford Griffheizung

    Cls Evo Griffheizungssteuerung

    Scottoiler elektrisch

    Original Yamaha Comfortsitz

    ABM Synto Evo Brems- Kupplunghebel

    Puig Racing Scheibe 9211f Dark Smoke

    Yamaha Auspuffblende GP Style

    Yamaha LED Blinker

    Yamaha Kühlerschutz

    Yamaha Alu Kettenschutz

  • da es eine Pumpe ist, gehen Kabel rein, da könnten ja noch Steuer-Adern dabei sein. Vielleicht wird es berechnet, d.h. die Pumpe mißt nur den Durchfluß und gibt den weiter, das Cockpit errechent dann Durchschnittsverbrauch und eben was noch drin ist - und das eben sehr konservativ.

    Durch das Wackeln kann man über Druck der Benzinsäule nicht die Füllmenge kaum berechnen...

    Unser Cockpit-Selbstbau-Profi könnte da mehr wissen.....

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Die Benzinpumpeneinheit verfügt über einen Schwimmersensor.

    Die Verbrauchswerte werden wahrscheinlich über die Drosselklappenstellung errechnet,denk ich mal.

  • In dem Pumpenmodul ist ein Schwimmer drin. Alle anderen Varianten den Füllstand zu bestimmen sind im Vergleich erheblich teurer durch Entwicklung von irgendwelchen Modellen und Berechnungen.

    Der Durchschnittsverbrauch wird einfach mit dem Mittelwert des aktuellen Kraftstoffverbrauchs bestimmt. Den aktuellen Kraftstoffverbrauch kennt die Motorsteuerung, da sie aus Motordrehzahl, Drosselklappenstellung und Saugrohrdruck die Luftmasse berechnet um den Kraftstoff entsprechend zu dosieren. Der Zusammenhang Einspritzdauer zu Einspritzmenge ist hinterlegt.

  • Einspruch euer Ehren.

    Wenn du das Wörtchen "aktuellen" streichst, bin ich bei dir. Ohne dieses sollte es der Durchschnittsverbrauch sein, mit diesem der Momentanverbrauch.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • In dem Pumpenmodul ist ein Schwimmer drin.

    nochmal blöd gefragt: die Pumpe ist doch ein kleines Teil, daß unten im Tank ist. Wenn da ein Schwimmer drin ist, dann ist der doch immer im Benzin drin, wie soll der dann die Füllhöhe herbekommen? Schwimmer heißt doch, schwimmen und zwar an der Oberfläche, dann müßte zumindest von der Pumpe ein Röhrchen hochgehen, damit der Schwimmer eben oben schwimmen kann.

    Oder der Schwimmer in der Pumpe mißt den Druck, der drüber ist, mehr Füllhöhe, mehr Druck, aber ob das so geht...

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Hier im Link wird das Thema ganz gut erklärt! So zeigt auch die Tankanzeige den richtigen Wert an, wenn jemand nur 3/4 voll tankt.


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • nochmal blöd gefragt: die Pumpe ist doch ein kleines Teil, daß unten im Tank ist. Wenn da ein Schwimmer drin ist, dann ist der doch immer im Benzin drin, wie soll der dann die Füllhöhe herbekommen? Schwimmer heißt doch, schwimmen und zwar an der Oberfläche, dann müßte zumindest von der Pumpe ein Röhrchen hochgehen, damit der Schwimmer eben oben schwimmen kann.

    Oder der Schwimmer in der Pumpe mißt den Druck, der drüber ist, mehr Füllhöhe, mehr Druck, aber ob das so geht...

    Der Schwimmer ist nicht in der Pumpe, sondern außerhalb und mit einer beweglichen Stange mit der Pumpe verbunden. Somit kann der Schwimmer (im Reparaturhandbuch "Benzinstandgeber" genannt) wie im Video von Apollo gezeigt funktionieren.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Apollo danke, das video ist für dummies = sehr gut. Genauso stellte ich mir auch vor, ein Schwimmer, der eben oben schwimmt...

    Problem ist auch, daß es im Tank so schwabbelt und dieser auch nicht immer halbwegs "waagrecht" ist. Da ricihtig messen ist schwierig. Aber gut, unser Problem ist ja eher, daß viel zu früh Reserve angezeigt wird. Der Wertebereich ist zu klein und die Untergrenze fängt zu früh an. Das müßte man wohl eher im Tacho einstellen, dort werden die Meßwerte verarbeitet - vermute ich mal.

    Was soll's, wir wissen ja, nach 300-350km tanken, dann paßt es immer.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • B52

    sehe ich auch so, die Tankanzeige scheint, nennen wir es mal vorsichtig, ungünstig kalibriert zu sein.

    Ich mache es genauso wie Du, achte halt auf den Tages / Tankintervall Km Zähler.

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B