75P.S. Reicht?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • was wie und wo war optimiert, bitte Details

    Die Maschine wurde wie von mir angeliefert mit dem Prüfstand p4 von Ammerschläger vermessen und anschließend am Prüfstand optimiert.

    Das Leistungsdiagramm liegt mir vor. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen!

    Freundliche Grüße aus Siegen-West
    Gerhard

  • Das Gemisch wurde halt über den Drehzahlbereich mehr angefettet, das heißt weniger heißer Motor, mehr Leistung, der Kat arbeitet deutlich schlechter, mehr Abgase. Aber mehr Drehmoment und dadurch mehr Verschleiß. Kein Hexenwerk, ist halt illegal wg. der schlechteren Abgaswerte. Ich hätte dann gleich noch nen anderen Filter inkl. Airbox verbaut, das bringt noch mal ein paar wenige PS.

  • Ich habe in meinen 45 Motorradjahren einiges probiert, auch die MT09, aber habe mich für die "kleine" entschieden. Sowohl an der Ampel als auch auf der Landstraße hat mich auf meinen 9tkm mit der MT07 niemand, wirklich niemand überholt. Der Durchzug ist einfach überragend, und die 75 PS können einen schon mal in Situationen bringen,,,

    Das Gemisch ist übrigens eher zu fett, d.h. eine Optimierung wird eher in den mageren Bereich gehen. Ich hoffe hier in dem Forum dazu was zu finden.

    Der einzige wirkliche Schwachpunkt d. MT07 ist der 180ger Hinterreifen. Ich habe nach langer Überlegung jetzt einen 160er Roadattack 3 drauf, und alles bestens. Spielerisches Handling auch in engen Kurven:klatschen

  • Wie sagte einmal ein bekanntes Forenmitglied der ersten Stunde: Mit mehr als 44PS kann niemand umgehen.


    Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass der 160er auf der breiten Felge ordentlich funktioniert. Und Wendigkeit hab ich auch noch nicht vermisst. 🤭🙈


    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

    Manieren machen uns zu Menschen.
    Wenn du ohne DB-Killer fährst, bist du offensichtlich keiner.

    - Instagram -

  • Das kommt eben auch noch dazu.

    Aber soll ja nette Prüfer geben die das mitmachen. Ausprobieren würde ich es auch mal.


    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

    Manieren machen uns zu Menschen.
    Wenn du ohne DB-Killer fährst, bist du offensichtlich keiner.

    - Instagram -

  • Ducati bringt eine 220 PS Maschine raus.

    Bekommt man überhaupt so viel Leistung mit einem Zweirad auf die Straße?


    Ich finde solche technischen Höchstleistungen zwar faszinierend, brauche diese aber persönlich für meinen Bedarf nicht.


    Der 07er Motor begeistert mich nach wie vor.

    Bin gespannt wie Yamaha diesen zukünftig noch verbessern will. Vielleicht 800 ccm ?

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • Ja die bringt man auf die Straße. Sogar noch mehr. Aber das ist erst möglich bei Geschwindigkeiten jenseits der Tempolimits in 99,9% der Länder auf der Erde.

    Selbst auf Rennstrecken kannst du das kaum brauchen.


    Für die maximale Beschleunigung von 0-100 mit einem Zweirad bei optimalen Verhältnissen sind übrigens nur 121PS von Nöten.


    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

    Manieren machen uns zu Menschen.
    Wenn du ohne DB-Killer fährst, bist du offensichtlich keiner.

    - Instagram -

  • genau, mehr PS sind faszinierend und gut für den "Stammtisch", aber mir reichen die 0-75PS völlig - mit diesem Motor. Die machen einfach Spaß und ich habe noch halbwegs das Gefühl, ich würde die beherrschen und nicht andersrum. Und jederzeit souverän im Verkehr. Aber wer mehr will, auch ok. Bekannter hat irgendeine K1200 mit 170PS, braucht davon mindestens die Hälfte nicht, aber ist glücklich - und auch nicht schneller bzw. genauso langsam unterwegs als ich.

    wer den Seitenständer sucht hat aufgehört zu fahren:lachen

  • Der maximalen Beschleunigen mit einem handelsüblichen Zweirad sind physikalisch einfach Grenzen gesetzt. Viel schneller als unter 3 Sekunden auf 100km/h geht es einfach nicht. Steigendes Vorderrad und so weiter. Da bringen einem auch keine 1000PS etwas. Guckt euch mal die Dragster Motorräder an. Die haben nicht umsonst eine ewig lange Schwinge oder eine Stütze damit sie nicht vorne hoch gehen. Die Leistung braucht man dann eher jenseits der 100km/h.

    Hier standen mal alle Veränderungen aber keine Lust jeden Monat alles zu aktualisieren :D

  • Vielleicht ist der 75 PS Yamaha Motor auch deshalb so beliebt, weil er sehr ausgewogenen ist. Beschleunigt zügig bis 100, muss nicht hochtourig gefahren werden, auf der Autobahn kann man auch bequem mit dem Verkehr mithalten / mitschwimmen.


    Natürlich werden einige 40 PS Fahrer meinen, dass 75 PS nicht nötig wären und 200 PS Fahrer über die 75 PS nur lächeln.

    Es muss halt jeder seinen eigenen Weg finden.


    Mir ist die Charakteristik des 07 er Motors viel lieber, als bei meinem fast gleich starken Ex Moped Kawasaki ER-6N. Nicht nur die PS Leistung zählt....

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • Bei mir haben sie auch alle über die 75ps gelacht, so ala KTM superduke oder 1200 Monster, nach der ersten gemeinsamen Ausfahrt bei uns waren sie recht still :0plan:geht-klar:lachen

    :bier :rocker :D :freak

  • Mir ist die Charakteristik des 07 er Motors viel lieber, als bei meinem fast gleich starken Ex Moped Kawasaki ER-6N. Nicht nur die PS Leistung zählt....

    Wobei die Schwester der ER6, die Versys, sehr geil abgestimmt ist.

  • Hallo zusammen,


    interessantes Thema für mich, da bei mir aktuell Kopf und Herz auseinander gehen. 26 Jahre nach meinem Autoführerschein habe ich dieses Jahr

    doch endlich meinen Motorradführerschein gemacht und mir die MT-07 gekauft und meine ersten Erfahrungen gemacht. Mein Kopf sagt das ich bei allen Touren immer gut mit den großen Maschinen mitgehalten habe und von daher reichen 75 PS. Mein Kopf sagt das ich logischerweise immer noch Anfänger bin und ich die 75 PS noch gar nicht ausgereizt habe. Mein Kopf sagt das ich trotz anfänglicher Vollkasko dieses Hobby relativ günstig betreiben kann. Mein Kopf sagt das ich eigentlich nur auf der Autobahn bei freier fahrt gerne 15 PS mehr hätte und man a) kaum freie Fahrt hat und b) ich auch gar nicht so viel Autobahn fahre. Aber mein Herz sagt "tja aber wenn dann gerne auch etwas schneller":ablachen.

    Unterm Strich bin ich der Meinung 75 PS reichen eigentlich für den Hausgebrauch. Ich würde mich aber auch nicht dagegen wehren wenn mein kleines Luder 85 oder 90 PS hätte.

    Mal so meine Gedanken dazu.


    Gruß

    Michael

  • Ich hatte vorher 15 Jahre lang eine ziemlich handliche Ninja 636 mit knapp 120 PS, die wegen der Charakteristik der Sportler natürlich erst über 9.500 U/min anlagen und ganz ehrlich, in diese Bereiche bin ich mit der Zeit immer weniger gefahren, weil mir die Leistung darunter, die etwa mit der MT/XSR 700 vergleichbar wäre, zu 99 % gereicht hat zum flotten Vorankommen..

    Beim Angasen aus den Ecken heraus hat die MT/XSR 700 bereits jetzt mehr Bums als viele nominell stärkere Maschinen, von daher empfinde ich die Leistung als völlig ausreichend!

  • Ich hatte mal irgendwo einen Artikel gelesen und der bringt es, für mich, auf den Punkt:

    Die 75 PS der kleinen XSR700 machen einfach mehr Spass als die 115 PS der XSR900, weil sie unten rum genauso herauszieht und Spass macht, aber man die ganze Zeit Lust auf den Gashahn hat. Bei der XSR900 ist dann wieder so viel Leistung da, dass man dauernd eher am Zudrehen statt am Aufdrehen ist.

    Es macht einfach mehr Spass den Hahn weiter aufdrehen zu wollen (und in diesem Fall auch zu können, weil die Leistung da ist) als den Hahn dauernd wieder zudrehen zu müssen (weil man zu schnell an den Limits der normalen Strecken ist).


    Und da die XSR700 so schön abgestimmt ist, dass man ordentlich bereits unten raus beschleunigen kann, fehlt da einfach nichts :-)


    Da sieht es meiner Meinung nach bei anderen Bikes aber ganz anders aus.Bei Triumph oder Kawa sind teilweise Maschinen mit gleichen PS unterwegs, die aber mal locker 40kg mehr wiegen und entsprechend einfach unglaublich träge sind. Die wollen nur geradeaus fahren und wollen nicht unten raus.


    Insofern, PS zweitrangig und bei der XR700 sind die 75 PS besser als die 115 der XSR900.


    Alles nur aus meiner Sicht. Ich besitze die eine und habe die 900 mehrfach getestet. Kam immer zum gleichen Entschluss :-)

  • B52 hat gefragt, ob man den 160er hinten aufziehen kann. Ein Spezi, ebenfalls mit MT07 (ohne ABS) hat mir erzählt, daß das ein großes Thema in den Foren wäre,habe aber hier bisher nichts dazu gefunden, gibt es noch ein anderes MT07 Forum?

    Da ich fünf Motorräder mein eigen nenne, und davon meine VT500 sich auch noch nach der hundertsten Kurve (130 er ) wie ein Fahrrad in die Kurve schmiegt, wage ich zu behaupten, daß der 180er auf der MT07 ein Schmarrn ist. Mein Händler gibt mir recht, aber die jungen Kunden stehn halt auf breite Schlapfen. Der Batlax ist eine Qual, der Michelin haftet wenigstens, Conti RA 3 so lala, und mein Conti RA3 160 endlich die Lösung.. Kraftschonende Kurvenwilligkeit auch in Serpentinen

    Die Felge ist eigendlich mit 5,5" etwas zu breit , ein 1/2 ", aber es sieht nicht komisch aus und mein TÜV Mann zieht mit. Conti wird wohl keine Freigabe erteilen.

    Zuverlässiges Fahrverhalten auch bei Tempo200,

    MfG. Reinhard

  • B52 hat gefragt, ob man den 160er hinten aufziehen kann. Ein Spezi, ebenfalls mit MT07 (ohne ABS) hat mir erzählt, daß das ein großes Thema in den Foren wäre,habe aber hier bisher nichts dazu gefunden, gibt es noch ein anderes MT07 Forum?

    Bike-Didi hat das Experiment gewagt, hat aber (wenn ich mich recht erinnere; finde den Thread gerade nicht) wegen nicht verbesserter Handlichkeit aber geringerer möglicher Schräglage wieder zurückgewechselt.