Fußraste abgebrochen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,


    ich hatte heute einen Unfall, dabei ist die Linke Fußraste abgebrochen.

    Weiß jemand ob man da einfach ein Teil der Fußrastenanlage ersetzen kann oder muss die komplett getauscht werden? Füge gerne morgen Bilder ein, kann nur nicht schlafen und das geht mir die ganze Zeit durch den Kopf...

    Desweiteren ist das gestänge des Schalthebels, sowie der Schalthebel verbogen, weiß jemand wie viel das kostet? Selbst tauschen oder zum Händler gehen? Falls ja, wo bekomme ich sowas her?

    Wie gesagt, füge gerne morgen Bilder ein, dachte nur ich kann heute noch ein paar Antworten bekommen um ruhig zu schlafen.


    Mir geht es soweit gut, lediglich das Rechte bein tut ein wenig weh.


    Vielen Dank für die Antworten

    Robin

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Ohne Bilder kann man gar nix sagen.


    Ich weiß nicht, was der freundliche Dorfschmied in Asberbaidschsn empfiehlt, aber man kann ziemlich viel richten.


    Manchmal tut es ein Hammer auch.


    Mit null Ahnung, wie es jetzt aus dem Post heraus schallt, sollte man doch evtl. professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Und damit mein ich nicht unbedingt eine Werkstatt, sondern evtl. einen alten Schrauber.


    Die ersten Stürze tut immer auch psychisch weh. SPÄTER LACHT MAN DRÜBER. Hoffe, das bald der Schmerz nachlässt

  • Die ersten Stürze tut immer auch psychisch weh. SPÄTER LACHT MAN DRÜBER. Hoffe, das bald der Schmerz nachlässt

    Ja? Wann fängt das ungefähr an? Mein Sturz is schon paar Jahre her und ich finds immernoch nicht witzig ...


    Obwohl ich den Umfang des Schadens natürlich nicht einschätzen kann würde ich zumindest kurz einen Fachmann drüberschauen lassen. Je nach Beziehung zum eigenen Händler kostet das normalerweise auch nichts solange nicht irgendwelche zeitaufwendigen Diagnosen oder Vermessungen gemacht werden müssen.

    :boingser:boingser:boingser

  • Die Fußrasten kann man ganz einfach auswechseln: Sicherungssplint entfernen, Haltenbolzen ziehen (Achtung: Die Federposition merken und festhalten, damit sie nicht wegfliegt), Fußraste entnehmen und das Ganze in umgekehrte Reihenfolge mit neuer Fußraste wieder zusammenbauen. Auf der rechten Seite muss man dafür nicht mal den Schalthebel abbauen, der auf der linken Seite im Weg wäre.


    Die Hebel sind aus einfachem Stahlblech und können meistens gerichtet werden. Dazu einfach ein passendes Rohr über den kleinen Hebel für die Stiefelspitze schieben und mit passender Krafteinleitung das Ganze wieder ausrichten. Hat bei uns einwandfrei und ruckzuck funktioniert.


    Ach ja: Der Ärger wegen eines kleinen Umfallers ohne große Schäden oder gar Verletzungen ist zwar immer da, aber er relativiert sich, wenn man davon ausgeht, dass sowas 1. fast jedem, und 2. meist nicht nur einmal passiert.

  • Quer zur Feder ist ein Dorn montiert, dessen Ende einen sg. Splint in einer Querbohrung trägt. Der Splint muss raus und danach sollte (muss aber nicht) ein neuer Verwendung finden.

    Dann ziehst du den Dorn (die Achse) raus, der Fußrasten-Stummel und die Feder fallen raus.

    Einbau vice versa...

    Genussfahrer
    Der Maschinenmann und sein Rollgefährt.
    Auf zwei Rädern bleibt man jung. (Inschrift meiner Fahrradklingel)