MT 07 aufbocken womit?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • entweder sind die Belege an der Scheibe etwas "verklebt", aber dann muß sich das mit einem Ruck auch wieder lösen lassen und letztendlich das Rad frei drehen (wie hinten).

    Würde mal sagen, daß der (oder die) Bremszylinder klemmt. Natürlich könnten auch die Lager hinüber sein, aber unwahrscheinlich. Vielleicht mal dazu die Steckachse etwas lösen und versuchen zu drehen.

    Rad ausbauen und (die) Bremszylinder ordentlich sauber machen, so daß er sich mit dem Daumen reindrücken läßt und mit leichtem Hebeldruck auch wieder rauskommt. Beim Einbau muß sich der Bremsbelag mit wenig Kraft soweit reindrücken lassen, daß die Bremsscheibe problemlos reingeht.

    Die Lager lassen sich ja beim ausgebauten Rad halbwegs überprüfen. Einfach Steckachse durch's Rad stecken und auf einen Bock legen: es sollte leicht und spielfrei drehbar sein. Hat man keinen Bock (ähm...) kann man auch das Rad an der Achse heben und jemand anderes dreht am Rad.....

    Soviel vom Halblaie, mal sehen, was die Profis meinen. Aber das Rad muß sich auf jeden Fall leicht drehen lassen.

    wer den Seitenständer sucht hat aufgehört zu fahren:lachen

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • [..]

    ABER:

    Das Vorderrad lässt sich keinen mm bewegen (drehen). Kann die Bremse so fest sitzen, dass auch mit sanfter Gewalt nix zu machen ist? Habe die XSR vor ca 3 Wochen abgestellt. Hinten läuft das Rad schön leicht.

    Oder kann es nen anderen Grund geben?



    Feste Bremsen oder schwergängige Räder ist für zwischendrin immer ein beliebtes Thema. Keine Ahnung, ob man dazu besser eigens in die Rubrik wechseln sollte.


    Wie auch immer, das Rad sollte sich schon mittels normalem menschlichen Ärmchen drehen lassen. Ob es dabei dann mal schleift, das Rad, das hängt mitunter vom Standort/Region ab.

    Wenn das Rad aber stramm sitzt, dann sollte schon nach der Ursache geschaut werden. Bei einem jungen Krad mit Hebelumbau wäre mein erster Verdacht: Hebel!


    Beim Umbau sollte immer überprüft werden, ob unterm Hebel genügend Lüftspiel vorhanden ist und der Geberkolben nicht permanent belastet ist.



    Solange das Rad noch drin ist, eben den Deckel vom Bremsflüssigkeitsbehälter losschrauben, passende Klinge für den Kreuzschlitz beachten. Membrane vorsichtig anheben und rausnehmen, Bremsflüssigkeitstropfen oder Klecker sofort mit einem Lappen aufwischen und nachreinigen.

    Bei der klassischen Yamaha/Brembo Pumpe sieht man sehr schön die Betätigung vom Kolben. Was an Flüssigkeit reingeht, muss auch wieder rauskommen. Leichte Bewegung auf der Flüssigkeitsoberfläche ist zu sehen, wenn man den Hebel langsam betätigt. Auch sollte die Querbohrung im Kolben dabei einmal komplett sichtbar gewesen sein.


    Bei der Hebeltheorie (Dilemma Ferndiagnose) ist der Geberkolben permanent belastet und mit dem Loslassen des Bremshebels, kann der Kolben nicht vollständig zurückfahren, Druck bleibt auf der Leitung.

  • Hört sich nicht gut an, Uli, das Rad sollte sich schon frei drehen. Vielleicht drückt ja einfach nur einer der Gurte zum Aufhängen an der Decke gegen den Handbremshebel?


    Aber es kommt durchaus auch vor, insbesondere nach höherer Laufleistung, das schon mal ein oder mehrere Kolben in den Bremssätteln festsitzen oder schwer laufen. Dann müssen die halt mal gereinigt und gängig gemacht werden. Das ist zwar auch kein Hexenwerk, hat aber gerade bei mehreren Bremskolben in einem Bremskreis und ABS so seine Fallen.


    Diese Arbeit bleibt also der Fachwerkstatt oder allenfalls geübteren Schraubern vorbehalten - zumal man ja an lebenswichtigen Bauteilen arbeitet wird, die im Ernstfall nicht versagen dürfen. Bei Bedarf gebe ich aber gerne Tipps, worauf zu achten ist.

  • Ich würde das Mopped einmal wieder abbocken und prüfen, ob es sich wie gewohnt schieben lässt, vielleicht lösen sich bei der Aktion auch die Beläge von der Scheibe, sollte da was verklebt sein...


    Ich habe mir zum Aufbocken des Vorderrades den Ständer von Motea gegönnt, damit steht das Bike dann auch sicher zum Radausbau. Wenn du magst, kann ich ihn dir gerne für die Arbeiten an deinem Bike leihen, Bottrop ist ja jetzt nicht so weit entfernt...

  • Danke für die ausführlichen Antworten.:daumen-hoch


    Habe das Problem wohl gelöst. Leicht mit nem Holz gegen die Bremszylinder auf beiden Seiten geklopft. Danach lässt sich das Rad wirder frei drehen. War wohl doch nur durch Feuchtigkeit 'verklebt'. Erstaunlich wie fest das dann ist.


    hoeffi82 Danke für das Angebot. Vllt sieht man sich mal an einschlägigen Treffs in der Gegend.
    Nicht nur beim Mopped auch beruflich liegen wir dicht beieinander. Ich bin für den Sehapparat zuständig. :winken

    Gruß Ulli


    XSR 700 in Garage-metal, Evotech KZ-Halter, Barracuda S-LED Blinker B-Lux, V-trec verstellbarer Hebelsatz, Barracuda Sturzpads, Oxford Touring Griffheizung...to be continued...:klatschen:toeff

  • Danke für die ausführlichen Antworten.:daumen-hoch


    Habe das Problem wohl gelöst. Leicht mit nem Holz gegen die Bremszylinder auf beiden Seiten geklopft. Danach lässt sich das Rad wirder frei drehen. War wohl doch nur durch Feuchtigkeit 'verklebt'. Erstaunlich wie fest das dann ist.

    [..]

    Danke für die Rückmeldung!

    Mit Bremszylinder meinst Du jetzt die Bremszangen, rechts wie links am Motorrad, da vorne am Rad, oder?




    Bremsscheiben rosten, das sieht man auch manchmal gut, wenn man das Krad nass abgestellt hat. Vor allem hinten ist dann nach dem Losschieben der Abdruck der Bremsbeläge zu sehen. Vorne fällt das nicht so oft auf, backt aber trotzdem an.


    Das Beste was ich zuletzt gelesen habe bzgl. Schwergängigkeit, und der Frage nach möglichen Schäden an Bremsen, Getrieben oder sonstiges, war ein Platten hinten, den der geneigte Besitzer erst nach Forenalarm dann auch irgendwann entdeckt hat.

  • ...

    Mit Bremszylinder meinst Du jetzt die Bremszangen, rechts wie links am Motorrad, da vorne am Rad, oder?

    ...

    Ja sicher :daumen-hoch

    Gruß Ulli


    XSR 700 in Garage-metal, Evotech KZ-Halter, Barracuda S-LED Blinker B-Lux, V-trec verstellbarer Hebelsatz, Barracuda Sturzpads, Oxford Touring Griffheizung...to be continued...:klatschen:toeff

  • Könnte durchaus passieren :klatschen

    Beim Haus Scheppen bin ich quasi Stammgast :kaffeemuede, ansonsten findet man mich eher im Bergischen oder im Sauerland...

    Scheppen is bei gutem Wetter und am WE unerträglich voll :geschockt. Ansonsten passt es. Mal sehen was die 2019er Saison so ergibt.

    Gruß Ulli


    XSR 700 in Garage-metal, Evotech KZ-Halter, Barracuda S-LED Blinker B-Lux, V-trec verstellbarer Hebelsatz, Barracuda Sturzpads, Oxford Touring Griffheizung...to be continued...:klatschen:toeff