2 Anfänger Fragen (Benzin + Reifen)

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo ,Ich hoffe ich werde nicht gleich ermahnt weil es die Themen schon wie Sand am Meer gibt...
    (habe viele ältere Themen gefunden deswegen gedacht ich Poste neue Fragen)

    Wäre es nun besser bei derzeitigen stand der Erkenntnisse (MT07 Baureihe) einen neuen Motor mit Super+ bzw VPowerRacing ect.. zu betanken oder ist es im Grunde egal
    Ich denke bessere Schmierung könnte am Anfang hilfreich sein (die Preise Vergessen wir mal es ist nun mal Teurer und steigen tun sie sowieso beide)
    zumindest hat Super+ zu meiner Roller Zeit (2Takter) wahre wunder geholfen da war der Motor auch neu und lief einfach ruhiger. (Ich meine Klar ist kein Vergleich zu einem 700cc Motor aber dennoch...)

    Worüber ich nun immer mal ein wenig grüble , ich habe neue Reifen und die MT07 wird wohl nächste Woche geliefert ...
    Ich habe dennoch vor sie ab und an je nach Wetterlage auf dem Weg zur Arbeit einzufahren so das ich die 1000er strecke bis April drauf habe
    die Temperaturen liegen so ca bei 0-15Grad (zumindest wenn ich zur Arbeit und zurück fahre), im Grunde Schräglage dann komplett vermeiden oder einfach in einem "sicherem" Tempo eine "sichere" Schräglage ausnutzen damit man wenigstens etwas Fläche der Reifen anrauht oder sollte man sich das für die wärmeren Tage aufsparen, Frühling/Sommer

    Bin gespannt auf eure Erfahrungen oder Ratschläge

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Benzin kannst du getrost super tanken, du hast beim Super plus oder ähnlichen keinen Vorteil beim einfahren. Bei den Reifen kommt es eigentlich darauf an wie sicher du schon beim Motorradfahren bist ( was du dir selbst zutraust ohne Selbstüberschätzung). Da wird dir keiner einen richtigen Rat geben können. Der einzige Rat vielleicht, wenn die 07 neu ist dann Tausch die orginalbereifung gegen was besseres aus ( CRA3 oder Road 5) und verkauft die anderen.

    :bier :rocker :D :freak

  • Super plus bringt dir bei der MT07 rein gar nichts, da kannst du dir dein Geld echt sparen. Was die Reifen angeht so sind die vielleicht nach 50-100km eingefahren, das entspricht einer kleinen Runde, da würde ich mir auch keine Gedanken machen. Die Serienbereifung der MT07 ist nicht gerade der Hammer, ich habe sie aber drauf gelassen und fahre sie zu Ende bevor ich sie tausche, was vermutlich im Frühling der Fall sein wird. Ich fahr damit auch bei Nässe und Kälte zur Arbeit, wenn man einfach ein bisschen vorsichtig macht (was man bei einem neuen Motorrad + Reifen ja sowieso sollte) passiert da nichts.

    Zur jetzigen Jahreszeit ist das Motorrad für mich ein bloßes Transportmittel, im Frühjahr wird es dann wieder zum Spaßgerät.


    Übrigens viel Glück zu deiner MT und gute Fahrt!

  • Super Plus bringt nichts bei einem Sauger. Die höhere Oktanzahl von Super Plus bringt eine höhere Klopffestigkeit, d.h. die Neigung zur Selbstentzündung ist geringer. Relevant wird das nur bei aufgeladenen Motoren mit entsprechend straffen Zündzeiten oder wenn du das Auto zum Tuner bringst. Zündet das Kraftstoff-Luftgemisch selbst/unkontrolliert dann kommt es zum Klopfen, wobei der Motor theoretisch zerstört werden kann. Jeder Motor hat aber mittlerweile Klopfsensoren, um Schäden zu vermeiden.


    Ich würde unbedingt die Finger von Super E10 lassen. Der Kraftstoff greift Leitungen/Dichtungen stärker an. Außerdem ist die Preis/Leistung schlechter, da der Biosprit-Anteil einen geringeren Brennwert hat. Ein Liter E10 hat 1,9% weniger Brennwert als ein Liter E5.


    Folglich ist Super E5 der Kraftstoff der Wahl für deine MT07.

  • Ich würde unbedingt die Finger von Super E10 lassen. Der Kraftstoff greift Leitungen/Dichtungen stärker an. Außerdem ist die Preis/Leistung schlechter, da der Biosprit-Anteil einen geringeren Brennwert hat. Ein Liter E10 hat 1,9% weniger Brennwert als ein Liter E5.

    Ich habe mit E10 0,1l auf 100km mehr verbraucht (Test über 7800km). Dafür ist das E10 2ct günstiger.

    Ich hatte 4,4l auf 100km mit E10 und 4,3l mit Super

    4,4l x 1,48 = 6,512

    4,3l x 1,50 = 6,45


    Wir reden hier also von 6 ct/100km

    Macht bei meiner Fahrleistung von 30000 km = 18 € Ersparnis bei E5

  • Super Plus bringt nichts bei einem Sauger.

    Meine S1000XR ist für Super Plus ausgelegt gewesen und fuhr sich echt kacke mit Super.

    Es gibt aber auch Leute die den Unterschied nicht spüren.

    Es gibt aber auch Leute die den BT23 gar nicht so schlecht finden.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!
    - Instagram -

  • Super Plus bringt nichts bei einem Sauger. Die höhere Oktanzahl von Super Plus bringt eine höhere Klopffestigkeit, d.h. die Neigung zur Selbstentzündung ist geringer. Relevant wird das nur bei aufgeladenen Motoren mit entsprechend straffen Zündzeiten oder wenn du das Auto zum Tuner bringst. Zündet das Kraftstoff-Luftgemisch selbst/unkontrolliert dann kommt es zum Klopfen, wobei der Motor theoretisch zerstört werden kann. Jeder Motor hat aber mittlerweile Klopfsensoren, um Schäden zu vermeiden.


    Ich würde unbedingt die Finger von Super E10 lassen. Der Kraftstoff greift Leitungen/Dichtungen stärker an. Außerdem ist die Preis/Leistung schlechter, da der Biosprit-Anteil einen geringeren Brennwert hat. Ein Liter E10 hat 1,9% weniger Brennwert als ein Liter E5.


    Folglich ist Super E5 der Kraftstoff der Wahl für deine MT07.

    Ohne jetzt ne große Diskussion zu starten, aber auch bei einem ganz normalen, nicht aufgeladenen Sauger bringt Super Plus sehr wohl etwas, wenn ein Kopfsensor verbaut ist und das Verdichtungsverhältnis hoch genug ist. Bei Autos eher selten, leistungsstarken Motorrädern schon öfter.

    Bei der 07 ist es aber tatsächlich völlig Banane, da sie keinen Klopfsensor hat und die Verdichtung auch nicht gerade Rekorde bricht.


    Also, einfach ganz normal Super 95 tanken und gut ist. Mach ich seit 77k km nicht anders und oh Wunder, sie läuft nnoch :bier

    Zu E10 braucht man ja nichts mehr zu sagen :ablachen

    Hier standen mal alle Veränderungen aber keine Lust jeden Monat alles zu aktualisieren :D

  • ich habe neue Reifen und die MT07 wird wohl nächste Woche geliefert ...

    Verstehe den Satz nicht ganz. Du hast eine neue MT-07 bestellt und dazu neue Reifen? Also nicht die Serienbereifung, sondern andere?


    Falls die Serienbereifung Michelin PiRo 4 ist kannst du sie bedenkenlos auch bei kalt und nass fahren. Bei Bridgestone BT023 würde ich aus eigener Erfahrung davon abraten. Ob die Reifen erst eingefahren werden müssen hängt vom Fabrikat ab. Conti RoadAttack kann man vom ersten Km voll fahren. Die meisten anderen eher nicht. Aber im Herbst mit einem neuen Mopped wird man eh nicht gleich auf der letzten Rille fahren.

    Zum Benzin: Alles besser Super E10 geht problemlos (E10 kann bei längerer Standzeit Ablagerungen verursachen) und teures Ultra-irgendwas bingt überhaupt nix.


    Gruß Dirk

    Möge der Grip mit Euch sein! :rocker Und immer schön unliken!:brauen

  • Meine S1000XR ist für Super Plus ausgelegt gewesen und fuhr sich echt kacke mit Super.

    Es gibt aber auch Leute die den Unterschied nicht spüren.

    Es gibt aber auch Leute die den BT23 gar nicht so schlecht finden.

    Gut, es gibt natürlich Ausnahmen, .. spürbar ist es dann aber schon, wenn man nur Super mit 95 Oktan tankt, weil der Motor dann Zündwinkel zieht, um ein Klopfen zu vermeiden.

  • Ich persönlich kippe alle 10 Füllungen auch mal Super+ rein. Das hat aber eher eine psychologischen Effekt als einen spürbaren bei der 07. Die Serienbereifung, sofern du die BT drauf hast, ist...sagen wir mal verbesserungsfähig. Ich habe die auch noch drauf, fahre aber um die Jahreszeit auch sehr angepasst. Bei Kälte ist das noch nicht kritisch, kommt Nässe dazu werden die Dinger teilweise unberechenbar. Auch in leichter Schräglage.


    Wenn du das ganze Jahr über fährst wären die Metzeler Roadtec 01 eine klare Empfehlung, da sie auch eine gute Laufleistung haben. Soll es etwas sportlicher werden, dann wäre der Michelin Road 5 oder der Conti Road Attack 3 zu raten.

    Zwei Räder machen grundsätzlich immer Spaß! Da muss nicht mal ein Motor dran sein -> Cycleholix Magazin

  • manche sagen, daß diese Super-duber-Spritsorten (Power-V und so) einen höheren Brennwert hätten, sprich mit weniger Sprit gleichen bums im Zylinder, das würde dann ja Sprit sparen.

    Hab's nie versucht, weil mir der Preisunterschied zu groß ist. Aber rein theoretisch könnte es stimmen, Frage ist nur, wie hoch ist der Unterschied? Wenn überhaupt...

    wer den Seitenständer sucht hat aufgehört zu fahren:lachen

  • manche sagen, daß diese Super-duber-Spritsorten (Power-V und so) einen höheren Brennwert hätten, sprich mit weniger Sprit gleichen bums im Zylinder, das würde dann ja Sprit sparen.

    Hab's nie versucht, weil mir der Preisunterschied zu groß ist. Aber rein theoretisch könnte es stimmen, Frage ist nur, wie hoch ist der Unterschied? Wenn überhaupt...

    Der ab 98 oktan Sprit bringt vielleicht auch etwas bei den Wald und Wiesen Motoren wie der mt07, das ist aber nur marginal. Vielleicht sogar messbar aber nicht spürbar. Es gibt aber Motoren die dafür konzipiert werden,die dafür gebaut werden und da ist es schon merkbar. Bei meinem 5erGTi macht es alleine 150 km an Reichweite aus ob ich jetzt 95 oder 98 tanke.

    :bier :rocker :D :freak

  • 98 Oktan zündet nach längerer Standzeit besser, deshalb tanke ich das im Winter. Im Sommer E1o, da brauch ich sogar 0,1 Liter weniger als mit E5.

    Was mehr als 200kg wiegt, wäre besser ein Auto geworden.

  • Ich persönlich kippe alle 10 Füllungen auch mal Super+ rein. Das hat aber eher eine psychologischen Effekt als einen spürbaren bei der 07. Die Serienbereifung, sofern du die BT drauf hast, ist...sagen wir mal verbesserungsfähig. Ich habe die auch noch drauf, fahre aber um die Jahreszeit auch sehr angepasst. Bei Kälte ist das noch nicht kritisch, kommt Nässe dazu werden die Dinger teilweise unberechenbar. Auch in leichter Schräglage.


    Wenn du das ganze Jahr über fährst wären die Metzeler Roadtec 01 eine klare Empfehlung, da sie auch eine gute Laufleistung haben. Soll es etwas sportlicher werden, dann wäre der Michelin Road 5 oder der Conti Road Attack 3 zu raten.

    Dann tanke lieber bei Aral.. deren Additive sollen angeblich für eine gewisse Motorreinigung sorgen. Scheinbar sogar TÜV zertifiziert. Ich habe mal berechnet wie hoch der Verbrauch mit Benzin von Aral vs Benzin von freien Tankstellen+JET ist. Ergebnis über gut 10000km: 4,16l/100 km mit Aral, 4,25 l/100km mit den anderen. Da ich kein Statistiker bin, kann ich dir aber nicht sagen, ob das einfach nur Zufall ist.. :-)

  • Stimmt, Ulimate 102 könnte in der Tracer mal wieder gönnen.


    Und mein 1.8Turbo Autospritsäufer bekommt auch von Zeit zu Zeit 102 Oktan.

  • Achja, da hat JP Performance damals richtig schön Werbung für ARAL gemacht, seitdem tanken alle schön das teure Ultimate 102.


    Bringt es mehr Leistung? Ja! Vor allen Dingen bei hochverdichteten(!) Turbomotoren. Wir sprechen hier aber von etwa 5-10PS. Der Nachteil an Prüfständen ist, dass sie sehr leicht zu manipulieren sind und daher sprechen manche von 50PS mehr auf der Rolle, was absoluter Unfug ist. Auch 100-200 Versuche auf der Autobahn unterliegen zu vielen schwankenden Faktoren. Mal abgesehen davon, die MT-07 hat weder einen Turbolader noch ist die Verdichtung besonders hoch.


    Ist dein Auto/Motorrad für Super 95 ausgelegt, dann bringt Super Plus 98 überhaupt nichts. Und Ultimate 102 erst Recht nicht, der Motor kann damit nichts anfangen. Andersrum kostet es natürlich Leistung, wenn man ROZ 95 bei einem Motor tankt, der auf 98er ausgelegt ist. Also: Fährst du einen Serienmotor ohne spezielles 102er Mapping, dann bringt dir Ultimate schonmal keine Mehrleistung.


    Dann zum Verbrauch: Ich persönlich habe nichts gespürt. Auch der Verbrauch hängt von viel zu vielen schwankenden Faktoren ab. Stadt/Land/Autobahn, anfahren, Wind, Temperatur - das kann man eigentlich nur im Labor messen. Und selbst wenn man weniger verbraucht: Verrechnet man das mit dem höheren Preis, ist das eine Minusrechnung.


    Der letzte Punkt betrifft die ARAL Anti-Schmutz-Formel. Was viele nicht wissen: JEDER ARAL-Kraftstoff enthält die speziellen Reinigungsadditive. Klar, Ultimate 102 (angeblich) mehr. Ist das jedes Mal nötig? Nein, ein normaler Kraftstoff-System-Reiniger alle paar tausend Kilometer reicht auch. Wer es ganz genau will, der kann sich auf Amazon von der BASF Keropur kaufen, das ist das Additiv, welches ARAL verwendet.



    Fassen wir zusammen: Ultimate 102 hat in einem Serienmotor ohne Mapping eigentlich nichts verloren, einfach Super 95 tanken und gut ist.

    R&G Kennzeichenhalter & Reflektor, Bruudt Fußrastenabdeckung, One-Wheel Felgenrandstreifen, Tachofolie & Tankpads, Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel, probrake MIDI Hebel, Highsider Victory Lenkerendenspiegel, Rizoma Sport Line Griffe, Osram Cool Blue Intense, Kühlmittelabdeckung, Bruudt Kühlerschutz (lackiert), Roadsitalia Penta, Barracuda Idea B-Lux Blinker, PUIG Hinterradabdeckung

  • [..]Worüber ich nun immer mal ein wenig grüble , ich habe neue Reifen und die MT07 wird wohl nächste Woche geliefert ...
    Ich habe dennoch vor sie ab und an je nach Wetterlage auf dem Weg zur Arbeit einzufahren so das ich die 1000er strecke bis April drauf habe
    die Temperaturen liegen so ca bei 0-15Grad (zumindest wenn ich zur Arbeit und zurück fahre), im Grunde Schräglage dann komplett vermeiden oder einfach in einem "sicherem" Tempo eine "sichere" Schräglage ausnutzen damit man wenigstens etwas Fläche der Reifen anrauht oder sollte man sich das für die wärmeren Tage aufsparen, Frühling/Sommer

    Bin gespannt auf eure Erfahrungen oder Ratschläge


    Hoi Boris,


    Du wirst Deine Gründe haben, warum Deine MT angeliefert wird. Nicht so überzeugt bin ich von Deiner Idee, die Maschine auf dem Weg zur Arbeit einzufahren. Anscheinend sind das nur ein paar Kilometer, dass Du bis April dafür brauchen möchtest.

    Kurzstrecke ist keine Einfahrstrecke. Da stell' Dir Dein Krad lieber fein in die Ecke und an einem schönen oder warmen WE in März/April fährst Dir eben die wenigen Kilometer am Stück zusammen. Ein Ründchen um Stuggi, ein Eis in Tuttlingen, ein paar Hohenloher Schweine zählen und auf dem Rückweg auf der Platte vorbei, dann kannste am Montag zur Inspektion.



    Grüssle

    hombacher

  • ja war nach der Schicht auch eher nach vorschulart geschrieben😋, meinte damit bekomme ein neues Motorrad* und keine extra reifen bestellt ,hatte ich auch nicht vor.


    Zu allen anderen,war alles Interessant zu lesen fast schon zu technisch aber hielt sich in Grenzen.

    Denke werde mit Vorsicht meine Standard reifen einfahren und auch bei normal Super bleiben