Batterie angeklemmt laden

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,

    kann man die Batterie in der MT07 auch angeklemmt laden - also Zündschalter auf off. Ich denke soviel elektronisches Gedöns ist an ihr nicht dran. Hintergrund ist, ich will eine Steckdose an die Batterie anklemmen, über die ich dann meine Ladegerät anschließen kann. Die Fummelei mit den Schrauben im Winter (habe keine beheizte Garage) nervt. Ich habe leider hier im Forum nichts gefunden.

    Vielen Dank für Eure Antworten und einen schönen Advent.

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Ich habe bei mir ein Stecker von ProCharger (Ladeampel) dauerhaft angeschlossen. Das Ladegerät kommt dann einfach an den Stecker und fertig. Den Stecker habe ich dann nach hinten unter den Sozius Sitz gelegt, damit ich nicht die Sitzbank abschrauben muss.

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Genauso will ich es machen. Das Ladegerät ist von C-TEK und hat so einen Adapter dabei, den ich auch dauerhaft dran lassen will.

  • hab ich auch so gemacht. Allerdings hab ich das Kabel mit einer fliegenden Sicherung versehen. Wenn du es aus versehen einklemmst brennt die Karre nicht sofort ab.

    Bei meinem Kabel war eine Sicherung mit drin.

  • Hi,

    lade seit Urzeiten Mopped´s und Autos mit angeschlossener Batterie.

    Zündung aus und gut ist; noch nie Probleme gehabt.

    Gerade bei modernen Autos kann man ja die Batterie gar nicht mehr einfach abklemmen bzw. muß diese danach wieder aufwändig "anlernen". Da geht nachladen eigentlich auch gar nicht mehr anders. Kann bei Mopeds mit CanBus und allem digitalen SchnickiSchnacki eigentlich auch nicht mehr lange dauern.


    Grüße


    Umsteiger

  • Ich lade die Batterie im Auto und Motorrad schon immer ausschließlich wenn sie nicht angeschlossen ist. Früher sogar ausschließlich in ausgebautem Zustand. Irgendwann mal so gelernt und beibehalten. So verkehrt kann das auch heute nicht sein... so ließt man beinahe durchgängig das die Batterie abzuklemmen ist, um evtl. schwerwiegende Beschädigungen an den elektronischen Bauteilen zu vermeiden.


    Apropos Auto. Ich fahre so ein modernes Auto mit Canbus und beinahe Vollausstattung. Das einzige was ich "aufwändig" anlernen muss, nachdem die Batterie abgeklemmt war, sind die 4 Fensterheber. Alle einmal runter und wieder rauf, ein Aufwand von einer Minute. Vor 30 Jahren gab es zwar keinen Canbus und kaum Ausstattung. Aber die Radiosender wieder einzustellen und neu abzuspeichern war mehr Aufwand.


    Auch beim "Schrauben" an der Elektrik, immer Minuspol ab. Kann viel Geld sparen. Kleiner Tipp am Rande.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Bei der MT gibt es keinen einzigen technischen Grund, die Batterie zum Laden abzuklemmen. Wer trotzdem besser schläft, während er abgeklemmt lädt: es schadet auch nicht - es sei denn, man macht dabei einen blöden Fehler.

  • Machst du das auch, wenn du mal Starthilfe brauchst?

    Erklär mir bitte was das eine mit dem anderen zu tun hat!?

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Es ging übrigens nicht darum, was man sonst so anlernen muss, sondern dass heute Batterien beim Fahrzeug angelernt werden müssen. Das ist bei Motorrädern aber noch nicht der Fall.


    Ein guter Freund hat bei seinem Audi 8P die Batterie vor einem Jahr selbst einfach gewechselt. Ein Jahr später ist alles mögliche ausgefallen, schlechter Motorstart bis tot. Nur weil die nagelneue Batterie nicht bei einem Händler angelernt wurde. Nach dem Jahr war sie dann auch kaputt.


    Um den Clusterfuck hier noch zu befeuern:

    Die Pole an Batterien sind falsch herum - physikalisch gesehen.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!
    - Instagram -

    Einmal editiert, zuletzt von Malte ()

  • Die Ladegerätehersteller sichern sich natürlich ab. Es hat doch keiner Lust auf X Anrufe mit Schadenersatzforderung im Jahr, weil bei irgendwem auf der Welt drei Wochen nach dem letzten Nachladen das Steuergerät abraucht. Da schreibt man halt "Laden nur mit Batterie ab!" und fertig. Das microprozessorgesteuerte Wunderwerk mit intelligenter Ladekennlinie kann ja auch mal einen Knacks haben und irgendwelchen Quatsch auf den Kabelbaum geben, was nicht jeder anhängende Schaltkreis gut verknust.


    Ganz ganz sicher ist es immer mit abgeklemmter Batterie, aber ganz ganz sicher wäre es auch wenn ich in der Firma zum Pullern immer die Hose komplett ausziehe.

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

  • ...Ein guter Freund hat bei seinem Audi 8P die Batterie vor einem Jahr selbst einfach gewechselt. Ein Jahr später ist alles mögliche ausgefallen, schlechter Motorstart bis tot. Nur weil die nagelneue Batterie nicht bei einem Händler angelernt wurde. Nach dem Jahr war sie dann auch kaputt...

    Naja, da vermute ich mal eher das die Batterie nach einem Jahr ganz einfach den Geist aufgegeben hat...

    Denn das "anlernen" betrifft das Energiemanagement, geht aber grundsätzlich auch ohne. Aber vielleicht das hier mal lesen.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Ja - sie hat den Geist aufgegebenen, weil das Batteriemanagement nicht wusste, dass da eine andere Batterie dran ist.


    Kannst du mir ruhig glauben, ich arbeite täglich mit solchen Problemen 🙈


    Es ist genau wegen dieser Systeme auch sehr wichtig, dass nur an den vorgesehenen Polen geladen wird. Das Management hat sonst keine Ahnung davon, was rein bzw. raus gegangen ist.


    Und das war der heutige Exkurs in den 4-Rädrigen Bereich 😅

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!
    - Instagram -

  • Das ist schon richtig so. Nur ist das Management grundsätzlich selbstlernend.

    Ich empfehle den verlinkten Artikel, besonders den Teil,

    ...Auf Anfrage des Autors der Broschüre
    hat das selbst Audi bestätigt...

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Bei den Testfahrzeugen bei uns in der Firma werden die Batterien nur im absoluten Ausnahmefall außerhalb des Fahrzeugs geladen. Über Nacht werden aus Sicherheitsgründen Batterien nur außerhalb von Fahrzeugen in einem extra Raum geladen. Ansonsten im Fahrzeug mit geeigneten Ladegeräten.

    Habe in den letzten 8 Jahren keinen Zwischenfall erlebt. Eine ganze Menge kaputter Batterien durch tiefentladen, aber keinen Zwischenfall.

  • Das ist schon richtig so. Nur ist das Management grundsätzlich selbstlernend.

    Ich empfehle den verlinkten Artikel, besonders den Teil,

    ...Auf Anfrage des Autors der Broschüre
    hat das selbst Audi

    Also bei meinen Fahrzeugen aus der Familie, alle aus dem VAG Konzern hat man im VCDS eine Rubrik Batterie. Wenn man da reingeht kannst du recht viel einstellen, Bauart, Marke, Kapazität.Nutzt man das nicht, kann, muß aber zwangsläufig nicht eine neue Batterie Schaden nehmen. Was soll da dann noch selbstanlernend sein.

    Des weiteren ist es so das, wenn ich bei unseren Oktavia die Batterie abklemme ( muste ich vor kurzem wegen Marderschaden) die ganzen Fehlercodes die er dann angezeigt hat einige wieder löschen.

    Hat man kein VCDS ( was die meisten nicht haben), machst du dann einen Gang zum Freundlichen.

    Ältere Tuareg Modelle war es extrem schlimm da mußte teilweise die gesamte Komfortelektronik neu angelernt werden, um das zu umgehen haben dann manche VAG Händler diese Kunden (zum Batteriewechsel ) zu freien Werkstätten geschickt, und somit hatten dann die die Arschkarte.

    :bier :rocker :D :freak

  • Also bei meinen Fahrzeugen aus der Familie, alle aus dem VAG Konzern hat man im VCDS eine Rubrik Batterie. Wenn man da reingeht kannst du recht viel einstellen, Bauart, Marke, Kapazität.Nutzt man das nicht, kann, muß aber zwangsläufig nicht eine neue Batterie Schaden nehmen. Was soll da dann noch selbstanlernend sein.

    Des weiteren ist es so das, wenn ich bei unseren Oktavia die Batterie abklemme ( muste ich vor kurzem wegen Marderschaden) die ganzen Fehlercodes die er dann angezeigt hat einige wieder löschen.

    Hat man kein VCDS ( was die meisten nicht haben), machst du dann einen Gang zum Freundlichen.

    Ältere Tuareg Modelle war es extrem schlimm da mußte teilweise die gesamte Komfortelektronik neu angelernt werden, um das zu umgehen haben dann manche VAG Händler diese Kunden (zum Batteriewechsel ) zu freien Werkstätten geschickt, und somit hatten dann die die Arschkarte.

    Ich denke du hast das alles mal schnell überflogen und dann dummerweise mich zitiert. Ich hatte aber mit keinem Wort geschrieben das eine Batterie Schaden nimmt, wenn man sie nicht per VCDS für VW usw. oder anderen Herstellern mit anderen Tools dem Fahrzeug bekannt macht. Das war ein anderer Kollege...


    Das ein VAG Händler nicht weiß das man sowas ohne großen Aufwand mit einer "Pufferbatterie" lösen kann und deshalb auf die freien Werkstätten verweist... sorry, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Tja das hat bei uns in der Region nicht nur ein Händler so abgezogen.

    Und es ging darum das behauptest das das Batteriemanagmant selbstlernent ist, jedenfalls nicht bei allen Herstellern siehe VAG.

    :bier :rocker :D :freak

  • zur mir hat mein VW-Händler auch mal gesagt, "daß willst Du nicht wirklch... bezahlen - eine Batterie gibt's überall wesentlich billiger". Habe dann doch die 270,- bezahlt und das Radio war trotzdem nachher ohne Sender....

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!