Preis MT-07 2019

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir die Tage eine 2019er MT-07 bestellt. Der Preis für das Modell liegt bei meinem Händler bei 7000€. Also anscheinend nochmal 200€ mehr als 2018.


    Habt Ihr bislang ähnliche Preise für das neue Jahr in Erfahrung gebracht?


    Viele Grüße

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Mein Händler bietet die 2019er noch für den selben Preis wie die 2018er.

    Da ich vor kurzem die Wahl hatte, habe ich mich doch für die 2018er entschieden, weil er mir für die 2018er mehr Rabatt gewähren konnte, und weil ich die mit den gelben Felgen haben wollte.

    Die gibt es als 2019er nicht mehr.,soweit ich informiert bin.

    MT 07 Night Fluo 2018er ohne jeglichen Schnickschnack :winken

    aber mit Motorradheber Bike-Witch von Wilbär

  • 2017 - 6.695€ Liste

    2018 - 6.795€ Liste

    2019 - 6.795€ Liste

    jeweils + Nebenkosten 300€


    Aber, man muss ja nicht zum Listenpreis kaufen...

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • 7000€ zu bezahlen ist auf alle Fälle zu viel.. gerade jetzt, wo man doch eh warten muss. Da hab ich im Mai für eine verfügbare MT deutlich weniger gezahlt...

  • 7000€ zu bezahlen ist auf alle Fälle zu viel.. gerade jetzt, wo man doch eh warten muss. Da hab ich im Mai für eine verfügbare MT deutlich weniger gezahlt...

    Richtig, zumindest der Wegfall der Nebenkosten sind zur Zeit bei den Händlern normal.

    MT 07 Night Fluo 2018er ohne jeglichen Schnickschnack :winken

    aber mit Motorradheber Bike-Witch von Wilbär

  • In meinen 7000€ sind die Nebenkosten mit drin, ja. Habe völlig übersehen, dass die 6800€ diese nicht beinhalten. Bestellt ist die Maschine für März, zusammen mit Sonderausstattung.


    Habt ihr eure Maschinen denn für unterhalb des Listenpreises bekommen können? Ich habe bislang immer gehört, dass man das bei einem Verkaufsschlager wie der MT-07 eher nicht erwarten sollte. War mit dem "Abrunden" des Preises für die Sonderausstattung zufrieden.

    Einmal editiert, zuletzt von Toni ()

  • In meinen 7000€ sind die Nebenkosten mit drin, ja. Habe völlig übersehen, dass die 6800€ diese nicht beinhalten. Bestellt ist die Maschine für März, zusammen mit Sonderausstattung.


    Habt ihr eure Maschinen denn für unterhalb des Listenpreises bekommen können? Ich habe bislang immer gehört, dass man das bei einem Verkaufsschlager wie der MT-07 eher nicht erwarten sollte. War mit dem "Abrunden" des Preises für die Sonderausstattung zufrieden.

    Ja von einer Sonderausstattung war bisher nicht die Rede. Dann ist der Preis wohl doch o.k.:kaffeemuede

    MT 07 Night Fluo 2018er ohne jeglichen Schnickschnack :winken

    aber mit Motorradheber Bike-Witch von Wilbär

  • Ja von einer Sonderausstattung war bisher nicht die Rede. Dann ist der Preis wohl doch o.k.:kaffeemuede

    Die Sonderausstattung kommt ja noch oben drauf... Die 7000€ sind nur die Maschine. Und wenn die Beiträge hier den Allgemeinfall widerspiegeln, dann habe ich da anscheinend miserabel "verhandelt". ;-)

  • Die Preise werden regional sicherlich auch ein wenig unterschiedlich sein. Bei mir in der unmittelbaren Gegend (Land) lagen die Preise bei meinem Tracer Kauf auch deutlich höher als in Hamburg. Eigentlich unverständlich, denn Geschäftskosten müßten eigentlich niedriger auf dem Land als in der Stadt sein.
    Hat wohl was mit Wettbewerb und Händler Volumenrabatte zu tun!

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • Es ist bei meinem Händler auf jeden Fall modellspezifisch. An den Tracers standen stärker reduzierte Preise auf den Preisschildern.

  • Hab für meine 18er auch 7000€ bezahlt. Das beste Angebot im Umkreis. Die anderen Händler hatten alle nur das blaue Modell und wollten teilweise 7400€ dafür haben weil die MT "knapp und nicht mehr lieferbar" war :weia

  • Hallo Toni,


    Die Sonderausstattung kommt ja noch oben drauf... Die 7000€ sind nur die Maschine. Und wenn die Beiträge hier den Allgemeinfall widerspiegeln, dann habe ich da anscheinend miserabel "verhandelt". ;-)

    oder Du hast einen kleinen Beitrag dafür geleistet, daß Dein Händler (hoffentlich) überleben kann ;):);) ...

    Born tomorrow!

  • Hallo Toni,


    oder Du hast einen kleinen Beitrag dafür geleistet, daß Dein Händler (hoffentlich) überleben kann ;):);) ...

    Geht es den Händlern in diesem Motorrad Boomzeiten wirklich so schlecht? Wie kommt es, hat sich die Branche nicht auf den durch das Internet transparenten Wettbewerb eingestellt? Bei Werkstattskosten -Sätzen von 80 Euro plus X / Stunde, sollten man von ausgehen, dass es den Händlern durchaus gut geht.

    Drückt die Kapitalbindung für die ganzen Motorräder in den Ausstellungsräumen die Händler ins Verderben? Aber auch hier sind die Zinsen niedrig, dürfte auch nicht so die große Belastung sein. IN der Wirtschaft strebt man einen Umschlag des Lagers von 5 Mal im Jahr an.

    Ob die Händler das mit ihren ausgestellten Motorrädern schaffen? Oder gibt es einfach zu viele Motorradhändler, ergo zu wenig Umsatz für einige von denen?

    Bei mir vor der Haustür ist ein ganz Großer (ZTK Schneverdingen) pleite gegangen. Der hatte die BMW Motorrad, Triumph Vertretung und verkaufte EU Motorräder. Hätte man auch nicht gedacht.

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • Es wird so sein, dass das Prinzip Angebot und Nachfrage in den Städten eher greift, weil die einzelnen Händler nicht so weit auseinanderliegen, wie es z.B. in meiner Region zutrifft.

    Doch viel orientieren sich die Händler in einschlägigen KFZ-Portalen, wo sie sich preislich beobachten und entsprechend ihre Preise anpassen. Mein Händler macht das verstärkt.

    Aber nun mal ehrlich, eine MT07 ist doch vom Preis-/Leistungsverhältnis so günstig, dass man sich nicht grämen muss, wenn man € 300,- mehr oder weniger bezahlt hat.

    Da hat man tatsächlich dem Händler vor Ort Entgegenkommen gezeigt und man freut sich, wenn er sein Geschäft in der Nähe weiterführen kann. Das spart einem lange Anfahrtswege zu weiter entfernten Fachwerkstätten und erhält ein hoffentlich gutes Verhältnis, das bei Problemen vielleicht mal weiterhelfen könnte.:herz

    MT 07 Night Fluo 2018er ohne jeglichen Schnickschnack :winken

    aber mit Motorradheber Bike-Witch von Wilbär

  • genau! Vom drauflegen kann keiner leben und wenn der lokale Händler nur die "Dreck"-Arbeiten machen soll, woran er kaum was hat, macht er es weder gerne noch lange.

    Meiner hatte bei der Tracer gleich gesagt: 7.5T, so wie sie da steht. Habe dann auch im Internet geschaut (da ich Null Ahnung hatte, wie denn die Preise so sind) und fand das einfach im Rahmen.

    Bißchen handeln darf ja sein und bin dann hin und sagte: ok, aber mit Bordsteckdose und die 1000er Inspektion incl.

    Für den ist das dann nicht "viel" (außer ein wenig Montagezeit), für mich aber schon. Und zack war der Deal perfekt.

    Seither schaue ich nicht mehr nach Preisen und ob ich es irgendwo billiger hätte haben können.

    WIe die aber den WInter überleben ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.

    wer den Seitenständer sucht hat aufgehört zu fahren:lachen

  • In der heutigen Geiz-ist-Geil -Gesellschaft möchte ich ehrlich gesagt weder ein Motorradgeschäft, noch ein anderes Geschäft haben.

    Winterzeit ist ein gutes Stichwort. Mein Händler arbeitet schon einige Jahre im Winter mit Rabatten auf Werkstattkosten, um Kunden anzulocken. Er bietet dazu kostenlosen Hol- und Bringdienst an und auch Winterabstellplätze für relativ wenig Geld.

    Er sagt, er brauche daher nicht seine Werkstattmitarbeiter im Winter zu entlassen.

    Finde ich toll, wenn er das auf diese Weise schafft.

    MT 07 Night Fluo 2018er ohne jeglichen Schnickschnack :winken

    aber mit Motorradheber Bike-Witch von Wilbär

  • Ich gönne den Motorradhändlern auch gute Geschäfte, würde nur gerne verstehen, wieso so viele Motorradhändler / Werkstätten pleite gehen! Der Markt ist doch da, was läuft falsch?

    Liegt es einigen Kunden, die sich gerne bei Händlern stundenlang beraten (oder Modelle probefahren) lassen und dann im Internet die Produkte etwas billiger kaufen? So etwas würde ich persönlich nicht machen, da gilt leben und leben lassen!


    Ich habe bei meiner Tracer damals 700 Euro gespart, anstatt 40 km bin ich knappe 100 km zum Kauf gefahren. Kauf direkt ohne jegliche Probefahrt. Vor der 10 k km Inspektion habe ich den anderen Händler gefragt, ob ich meine Maschine auch zu ihm bringen könnte. Seine Antwort war "Selbstverständlich ohne wenn und aber". Werde dort alle Inspektionen durchführen lassen und beim nächsten Neukauf ihm auch eine Chance einräumen (er muss halt wettbewerbsfähig sein).

    Leihmaschine nehme ich auch nicht in Anspruch, meine Frau fährt mit dem Auto hin und zurück.

    Meine persönliche Meinung: Nur aus Mitleid einen Händler mehrere Hundert Euros zusätzlich zu bezahlen, wird niemanden helfen. Aus Bequemlichkeit oder anderen Gründen mag das für mich gelten, werde den Reifenwechsel auch bei dem hiesigen Händler durchführen lassen, wird ein bisschen teurer als andere hier im Forum genannten Varianten, habe dafür aber keinen Zeitverlust und Gewissheit, dass die Werkstatt dort hervorragend arbeitet. Dafür zahle ich gerne ein wenig mehr. Für Leistung gibt es bei mir Geld, nicht aus Mitleid.

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B