Preis MT-07 2019

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich habe meine MT ohne jegliche Beratung und auch ohne Probefahrt, bei einem etwas weiter entfernten (2 sind dichter dran) Händler gekauft. Aber nicht des Preises wegen (6500), sondern weil die anderen keine mehr hatten.


    Es sagte damals zu mir, dass es schön wäre, auch die Services bei ihm erledigen zu lassen - weil von Verkauf allein könne er nicht leben.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Bei mir vor der Haustür ist ein ganz Großer (ZTK Schneverdingen) pleite gegangen. Der hatte die BMW Motorrad, Triumph Vertretung und verkaufte EU Motorräder. Hätte man auch nicht gedacht.

    Ja, sehr bedauerlich. Bin dort gerne mal hin, um mir am Sonntäglichen ! Schautag Moppeds anzugucken.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Ich habe meine MT ohne jegliche Beratung und auch ohne Probefahrt, bei einem etwas weiter entfernten (2 sind dichter dran) Händler gekauft. Aber nicht des Preises wegen (6500), sondern weil die anderen keine mehr hatten.


    Es sagte damals zu mir, dass es schön wäre, auch die Services bei ihm erledigen zu lassen - weil von Verkauf allein könne er nicht leben.

    Kann mit gut vorstellen, dass bei den Stundensätzen (80 Euro plus) sicherlich etwas hängen bleibt. Vielleicht müssen einige Händler auch einfach nur besser wirtschaften, um finanziell solider dazustehen? Ich würde auch eine Kostenpauschale für Probefahrten akzeptieren, oder für das Leihmotorrad ebenso einen Kostenbeitrag leisten. Hier geben viele Händler gratis Leistungen heraus, die sich für die Händler oftmals kaum rentieren. Ferner könnten kleinere Händler Einkaufsallianzen bilden, um bei den Herstellern bessere Konditionen zu bekommen. Es gibt da zig Möglichkeiten.
    Momentan haben auch einige Betriebe Probleme, Fachpersonal zu bekommen. Das wird sich zukünftig noch verschärfen, gehe davon aus, dass dann die Werkstatt Sätze weiter steigen.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Hallo zusammen,


    ein großes Problem für die Händler ist, daß viele Moppedfahrer lieber ihre Maschinen selbst warten anstatt sie zum Service zu bringen...


    ...leben und leben lassen funktioniert so leider eben oft nicht...

    Born tomorrow!

  • Naja bei den Preisen ist das doch auch ganz normal dass ich das selber mache. Und: ich habe Spaß am schrauben.


    Was ist mit den ersten zwei Jahren? Da kommen die Maschinen zum Service rein.

  • Ich habe 2km von mir entfernt einen super Händler. Das ist so eine 1 Mann Werkstatt und obwohl es ein Yamaha Vertragshändler ist, macht er alle Marken und auch viel Roller und Mopeds. Bei komplizierteren Sachen arbeitet da der Sohn, der eigentlich Automechaniker ist mit.

    Dazu verkauft er auch Fahrräder und hat in den letzten Jahren im E-Bike Geschäft ziemlich zugelegt.

    Außerdem macht er auch Reifenservices für Autos und bietet im Winter einen Einwinterungsservice für Motorräder an.


    Ich bin wirklich froh so eine Werkstatt in meiner Nähe zu haben. Mit der Arbeit bin ich völlig zufrieden, der Preis ist meistens am unteren Ende des Spektrums hier im Forum und man hat dort einfach das Gefühl dass ihm die Arbeit an Motorrädern Spaß macht. Deshalb versuche ich die meisten Sachen dort machen zu lassen und auch z.B. Reifen oder Zubehör über den Händler zu kaufen.

  • Hallo zusammen,


    ein großes Problem für die Händler ist, daß viele Moppedfahrer lieber ihre Maschinen selbst warten anstatt sie zum Service zu bringen...


    ...leben und leben lassen funktioniert so leider eben oft nicht...

    das Problem ist die extrem geringe Marge beim Verkauf der Maschinen. Die verdienen in der Regel nur an der Wartung, der Verkauf dient dazu, mehr Maschinen in die Werkstatt zu bekommen.


    Wenn das Preisgefüge dann aber so gestaltet ist, dass der Händler 100,- fürs Reifenwechseln und 30€ für den Liter Öl nimmt, dann schäme ich mich auch nicht, solche Arbeiten selbst zu machen. Wer seine Kunden abzocken muss, dass sich der Laden rechnet, hat einen Fehler im Geschäftsmodell.


    Und dann gibts naturlich noch die Händler, deren Arbeit so schlecht ist, dass es an fahrlässige Körperverletzung grenzt. Von der Sorte würde ich mir nichtmal Butter aufs Brot schmieren lassen, geschweige denn an der Maschine rumpfuschen lassen. Merkt man leider meist erst hinterher, wenn die entsprechenden nicht festgeschraubten Sachen schon abgefallen sind.

  • Hallo zusammen,


    ein großes Problem für die Händler ist, daß viele Moppedfahrer lieber ihre Maschinen selbst warten anstatt sie zum Service zu bringen...


    ...leben und leben lassen funktioniert so leider eben oft nicht...

    Naja man muß halt in der kalten Jahreszeit seine Fahrsucht durch Schrauben am Moped bekämpfen. Man wird ja schon so Monat für Monat hippelicher:lachen.

  • Hallöle,


    Reimo ( Wheeland ) : Ja, gebe Dir völlig recht, daß es diverse Werkstätten gibt, welche den Namen nicht verdienen - kenne ich von der Autoseite her leider auch. Es gibt aber auch sehr gute, so wie bspw. jene von Günther173 ! Das soll auf jeden Fall eine positiv herausgestellt werden.


    Und ja, die Margen sind nicht groß. Verdient wird definitiv schon lange nicht mehr am Verkauf, aber ich meine trotzdem, daß man, so man eine gute Werkstatt gefunden hat, diese auch nutzen sollte :);):) ...


    Markus237 : Paßt schon :lachen:lachen:lachen ...


    Euch allen einen schönen Tag!

    Born tomorrow!

  • moin. bin umgezogen und werde wohl aufgrund der händlernähe zu yamaha wechseln. da es zZ. noch kein neues SuperMoto-Modell von yamaha gibt. kaufe ich mir wahrscheinlich eine mt07 neu. bin einen tag probegefahren und war wirklich begeistert.


    mittlerweile habe ich auch ein angebot vom händler bekommen und wollte mal eure meinung dazu einholen.


    ohne umbau neu: 6435 moped + 375 fracht/überfuhr


    mit kurz.kennzhalter. u. anderen blinkern : 7455


    mit kurz.kennzhalter. u. anderen blinkern + akropovic : 8670


    habe ehrlich gesagt auch keine lust mehr zu basteln und würde wohl alles beim händler machen lassen. vorallem an einem neuen motorrad ist das immer so eine sache, falls mal etwas sein sollte.


    was haltet ihr von den preisen? liegt scheinbar hier im oberen mittelfeld. wieviel spielraum haben denn yamaha-händler?

    die preise generell sind ja schon sehr niedrig für das was man geboten bekommt.

  • Also, der Händler verlangt also für Umbau von KZH und Blinker:

    7455 - 375 - 6435 = 645 €

    Und für den Akra: 1215 €


    Der Preis für den Akra ist mMn ok, der für den KZH eher nicht.

  • Jo 540€ für teile und Arbeitseinsatz. Exkl. steuern. Denke 7k für Motorrad + Kzh + Blinker ist da durchaus drin. Mal sehen was er sagt

  • Ich habe gestern auch nochmal nach aktuellen Preisen für die MT 07 und die XSR 700 geschaut. Ich habe dabei einen Händler in Hamburg über mobile.de gefunden, der für die 2019er Modelle folgende Preise aufruft (inkl. LNK):


    MT 07: 6.295 €

    XSR 700: 7.195 €


    Die Preise finde ich ziemlich fair, ich werde wohl mein Motorrad dort kaufen. Die Preise variieren aber teilweise scheinbar enorm, einige Händler verlangen fast 1.000 Euro mehr für die Motorräder.

  • Hi, ich weiß welchen Händler du meinst.
    Hab meine MT07 Anfang des Monats dort auch gekauft.
    Bin sehr sehr zufrieden mit dem Händler und meiner neuen MT :)
    Habe aber 6595€ gezahlt plus bissel Zubehör und Transport ( hab den Führerschein noch nicht) zu mir nach Hause, gesamt lag ich bei 6995€.

    Denk dran, die 6295€ kommen nur zustande wenn du folgendes erfüllst:

    "Preis nur in Verbindung mit bestandener Führerscheinprüfung A / A2 ab 01.01.2018 bis 01.07.2019."

  • Hi, ich habe letzte Woche eine MT 07 2019 in schwarz gekauft.


    Gesamtpreis: 6990€

    Motorrad: 6590€ (500€ Rabatt wegen Führerschein-Promotion)

    Zubehör: 400€

    Montage des Zubehörs: Kostenlos

    +100€ Rabatt beim ersten Service

  • Da hast du natürlich recht, aber das trifft auf mich glücklicherweise ja zu :) Ich muss mich halt nur noch entscheiden welches Motorrad es überhaupt werden soll, MT oder XSR. Ich schwanke da noch, knapp 1.000 Euro Unterschied beim Preis ist ja auch nicht zu verdenken...

  • Da hast du natürlich recht, aber das trifft auf mich glücklicherweise ja zu :) Ich muss mich halt nur noch entscheiden welches Motorrad es überhaupt werden soll, MT oder XSR. Ich schwanke da noch, knapp 1.000 Euro Unterschied beim Preis ist ja auch nicht zu verdenken...

    Ich fand die XSR auch geil, habe mich dann aber doch für die MT entschieden.
    Preis Leistung ist da einfach besser , die 1000€ Aufpreis der XSR habe ich jedenfalls als nicht gerechtfertigt gesehen als ich sie Live gesehen habe^^

  • Ich fand die XSR auch geil, habe mich dann aber doch für die MT entschieden.
    Preis Leistung ist da einfach besser , die 1000€ Aufpreis der XSR habe ich jedenfalls als nicht gerechtfertigt gesehen als ich sie Live gesehen habe^^

    Da stimme ich dir zu. Ich war diese Woche noch einmal bei einem anderen Yamaha Händler. Dort stand die XSR 700 mit dem silbernen Tank. Die Optik finde ich schon ziemlich genial ehrlich gesagt, aber die 1.000 € mehr machen mir die Entscheidung echt schwer. Immerhin könnte man damit wahrscheinlich die Punkte ändern, die mich optisch am meisten "stören" bei der MT 07. Kurzer KZH, LED Blinker und Auspuff.


    Immerhin konnte ich jetzt mal alle Farbvarianten in Natura sehen, was die Entscheidung allerdings nicht unbedingt einfacher macht ^^ Der Verkäufer meinte das wäre kein Problem, ich solle einfach eine Maschine für montags, dienstags und die anderen Tage nehmen ;) Bei mir wird das am Ende dann wohl einfach eine spontane Entscheidung, irgendwann muss man sich ja schließlich mal festlegen.

  • Wenn dir die XSR besser gefällt, würde ich mir an deiner Stelle auch überlegne, einfach eine junge Gebrauchte zu nehmen...

    Für ca. 6.000-6.500€ bekommst du auch schon welche beim Händler mit ein paar tausend km auf der Uhr. Oder auch mal privat schauen, da könnte dann evtl. auch schon das eine oder andere Zubehör verbaut sein, was du dir dann nicht mehr kaufen musst...

  • ch habe dabei einen Händler in Hamburg über mobile.de gefunden, der für die 2019er Modelle folgende Preise aufruft (inkl. LNK):


    MT 07: 6.295 €

    XSR 700: 7.195 €


    Die Preise finde ich ziemlich fair, ich werde wohl mein Motorrad dort kaufen. Die Preise variieren aber teilweise scheinbar enorm, einige Händler verlangen fast 1.000 Euro mehr für die Motorräder.

    Moin,


    darf ich fragen, welcher Händler in HH gemeint ist? Ich komme aus dem Raum Neumünster und plane auch gerade den Kauf einer MT-07, neu aus 2020. Am liebsten in Ice Fluo, allerdings gehen die farbigen Felgen gar nicht. Also wohl doch in Tech Black.


    Leider bekomme ich nur gleichlautende Angebote von 6.795 € zzgl. 250 Euro Nebenkosten. Das entspricht wohl ziemlich genau dem Listenpreis von Yamaha. Wäre schon schön, wenn da noch etwas Luft nach unten wäre.


    Grüße aus dem Norden

    Jens