Ein Neuer stellt sich vor!

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Leute,


    ich bin seit gestern laut Kaufvertrag der Eigentümer einer XSR 700, Bj. 2018 mit 0 km. Die Maschine steht noch beim Händler, da noch ein Wilbers-Fahrwerk eingebaut wird.


    Ich habe schon viele Jahre den Motorradführerschein und bin in diesem Jahr im Alter von 46 nach 13 Jahren Abstinenz wieder aufgestiegen.


    Ich habe mir im Juni deshalb eine neue Ducati Scrambler 800 Full Throttle gekauft. Nach inzwischen 3000 km habe ich gemerkt, dass wir nicht zusammen passen. Deshalb nun dieser Tausch/Wechsel zur XSR 700. Ich hoffe wir werden uns besser verstehen. Sie sollte Ende Januar oder Anfang Februar kommen.


    Ich hoffe auf viele informative Chats.


    Gruß


    Tim

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Hoi Tim,


    Willkommen im Forum! Ja schade, dass es mit Dir und der Ducati nichts geworden ist. Ich hoffe Du bist geldmässig nicht zu arg gerupft worden und hast Dir eine schicke XSR ausgesucht.


    Wirst Dich etwas umstellen müssen. Vielleicht weniger Style und Aufmerksamkeit, dafür fahraktive wie dynamische Kilometer sind Dir in Dein neues Fahrtenbuch geschrieben. Ich bin sehr gespannt auf Deinen Bericht nach den ersten Umstiegsmetern.


    Besten Gruss und allzeit gute Fahrt,


    hombacher

  • Hallo hombacher,


    vielen Dank für deinen herzlichen Empfang! Ich bin auch schon gespannt auf die ersten Km.


    Ich habe den Wechseln/Tausch finanziell schon mit tränenden Augen vorgenommen. Hat mich viel Lehrgeld gekostet. Hoffentlich war es jeden Euro wert.

  • Hey Tim,


    auch von mir ein herzliches Willkommen auf unserer virtuellen 07er/700er Spielwiese! Hoffe Dir „paßt“ die XSR deutlich besser. Wünsche Dir dann, wenn SIE da ist, stets ein breites Grinsen unterm Helm! (Ducati Scrambler werden eh überbewertet...).


    Eine 2018er also: Welche Farbe? Und warum mußt Du dann noch bis Ende Januar warten?


    Wie auch immer: Kannst Deine Wartezeit ja nutzen und Dich ein wenig im Forum zur XSR einlesen - und Dich nebenbei noch durch die Umfrageecke wühlen - da wollen so einige KLICKS abgegeben werden 😉😁👍 ...


    Schönen Tag noch.

    Born tomorrow!

  • ...puuuh, elftausend Steine für so eine kleine Duc, unglaublich was der Italo-Kram kostet.



    Keine Ahnung wie Du jetzt Deine XSR erstanden hast, mitunter war die Reihenfolge nicht die Beste, von wegen erst anmelden hier im Forum und dann kaufen.

    Meine unerhebliche Meinung sagt mir, leicht angebrauchte XSRs gibt es für nen Appel und nen Ei. Standuhren in neu sind abhängig vom Händler auch irgendwo in der Republik immer vorhanden. Wenn es eine beim Händler um die Ecke ist, dann noch besser.

    Die XSR Preise sind je nach Region vollkommen unabhängig von den MT-07 Preisen zu sehen. Daher kann man mit einem Bündel von fünftausend und ein paar mehr Euronen locker ganz leicht angebrauchte 700er kaufen. Okay, hätte man noch immer das Duc Dingen am Hacken.


    Naja, irgendwann kommt die Sonne raus, die Temperaturen klettern und die ganze geldliche Schmerzerei wird ein Vergessen gefunden haben,


    Nochmals viel Spass mit Deinem Nippon Retro Hobel :)

  • Hallo hombacher,


    die XSR habe ich bei einem Händler in der Nähe gekauft für einen in unserem Bereich vernünftigen Preis.


    Auf die Auslieferung muss ich noch warten, weil die Feiertage dazwischen kommen und die Fahrwerkskomponenten von Wilbers noch bestellt und eingebaut werden müssen.


    Zusätzlich kommen noch ein paar optische Dinge hinzu. Auf der Auspuffanlage denke ich noch rum.


    Schon mal vielen Dank für eure Antworten!

  • Herzlich Willkommen,

    mit der XSR machst du nichts falsch.

    Nach meiner BT1100 meine ich immer ich fahre ein Fahrrad, so leicht zirkelt sie um die Ecken.

    Aber warum denn gleich ein neues Fahrwerk ohne gefahren zu sein?

    Beim mir, Solofahrer, passt es prima. Da hängt es eher an den original Reifen, das Problem lösst sich ja aber irgendwann...

  • Danke Schoki,


    ich habe mir Serienfahrwerken in diesem Bereich schlechte Erfahrungen gemacht. Das liegt aber auch an meinem Gewicht, dass die 100 Kg leicht übersteigt.


    Bevor ich dann später wieder anfange, Mache ich es lieber sofort. Außerdem gehörte das auch noch zu dem Tausch. Ansonsten wäre ich viel zu schlecht daraus gekommen. Wollte die Scrambler ja nicht ganz verschenken 😉

  • Servus Tim,

    ein Freund von mir hat auch eine solche Ducati, soweit ich mich erinnern kann ist der Kniewinkel besser als bei meiner MT, aber tauschen würde ich trotzdem nicht wollen, der drehfreudige Motor der MT macht einfach spaß:)

    Was waren für dich die Gründe die Ducati wieder zu verkaufen ?


    Gruß Stephan

  • Hallo Stephan,


    es waren einige Punkte, die mich bei jeder Tour aufs Neue geärgert haben.


    1. Zu geringe Schräglagenfreiheit. Die erste Maschine, bei der nicht die Fußrasten zuerst aufsetzen, sondern z. b. der Schalldämpfer.


    2. Nach spätestens 50 km eingeschlafene "Kronjuwelen" !!! Sehr unbequeme Sitzbank.


    3. Bei Fahrten mit konstanter Geschwindigkeit (z. B. 50 km/h innerorts) üble Laufkultur.


    4. Bockiges Fahrwerk.


    Das ist es im Grunde. Jetzt hätte ich die Wahl. Neue Sitzbank kaufen, Schalldämpfer hochlegen, Motor und Fahrwerk überarbeiten lassen.....oder eine andere Maschine.

  • Mein Kumpel sagt das hohe Geschwindigkeiten mit der Duc auch keinen richtigen Spass machen, Grund ist der Motorlauf und auch das Fahrwerk. Die 2 Liter Mehrverbrauch gegenüber der MT würden ihn nicht so stören, aber vor dem Desmo-Service hat er schon etwas Angst, er rechnet da mit 700,- Euro, Ducati fahren war eben schon immer etwas teurer..


  • Oh, da bin ich wirklich auf Deinen Bericht gespannt. Darfst Dir auch Zeit lassen und warten, bis das Wetter zum gemütlichen Cruise einlädt.

    Die XSR hat auch ein wenig Probleme mit ihrer Schräglagenfreiheit. Nutzen tut schonmal der Wilbers Umbau, weil auch ein Hauch mehr Bodenfreiheit dazu kommt. Nichtsdestotrotz werden zuerst die Fußrasten aufsetzen, bzw. die verbauten Nippel. Diese darf man gerne entfernen und der originale Auspuff sollte noch immer nicht aufsetzen.


    Sitzbank ist in Verbindung mit dem originalen Layout von Lenker und Fußrasten recht bequem. Ein paar hundert Kilometer sollten problemlos zu fahren sein, ohne dass gleich was einschläft. Da jeder Hintern doch anders ist, hat Yamaha allein zwei Sitzbänke im Angebot. Mein persönlicher Favorit ist die Einzelsitzbank, einen Hauch höher und straffer und damit auf langer Strecke noch bequemer.


    Fahren mit konstanten Geschwindigkeiten ist eine Paradedisziplin des CP2 Motors. Das ruhige Dahingleiten ist mit ein dauernd wiederkehrendes Höhepünktchen bei der Ausfahrt.

    Im Vierten durch die Stadt, im Dritten abgebogen (weils einfach geht), und per klick klack durch die Gänge fünf und sechs übers Land getuffelt.


    Bei der XSR fällt das plüschig weiche Fahrwerk eher auf, dem hast Du ja schon Abhilfe geschaffen per Wilders. Sollte nach dem Umbau ganz gut funktionieren. Zwischen die Beine geklemmt fühlt sich die XSR dann auch eher wie 140 kg an,


    Dir also viel Vorfreude...

  • Das macht mir Mut! Vor allem, weil ich das Wilbers Federbein mit 25mm Erhöhung bestellt habe.


    Ich kann es kaum abwarten und habe gestern schon mit calimoto die Einfahr-Tour (350 km) durchs Sauerland geplant.

  • Hey Tim,


    vielen Dank für Dein ausführliches Feedback zum Wechsel 👍 !


    [...]

    Ich kann es kaum abwarten und habe gestern schon mit calimoto die Einfahr-Tour (350 km) durchs Sauerland geplant.

    So muß das sein 👍 ...


    Schönen Abend noch.

    Born tomorrow!

  • Die XSR hat auch ein wenig Probleme mit ihrer Schräglagenfreiheit

    Dies ist zwar der Vorstellungsthread, dies möchte ich aber so nicht stehen lassen.

    Habe die XSR erst wenige Monate aber Schräglagenprobleme hat die meiner Meinung nicht.

    Bevor irgendwas schleift rutschen meine original Reifen weg.

    Entweder bin ich nun doch alt geworden oder ein mimimi..

    ( Wir schreiben hier von öffentlichen Strecken nicht Rennstrecken )

  • So unterschiedlich kann die Wahrnehmung von einzelnen Fahrern sein.

    Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass von der XSR die unterschiedlichsten Fahrertypen angesprochen werden, da das Mopped selbst such ja auch in keine Kategorie so richtig einsortieren lässt...

    Von wirklichen Problemen bei der Schräglagenfreiheit würde ich jetzt nicht unbedingt sprechen aber auch mit der Erstbereifung sollte das eine oder andere mal ein dezentes "KRRRRR" vom Angstnippel zu hören sein ohne dass da irgenwas rutscht... Vorrausgesetzt es ist trocken und der Reifen ist warm

  • Danke für eure Einschätzung,


    ich werde es ja bald selbst testen können.


    Mit gefällt die Originalbereifung optisch sehr gut, aber bei nächster Gelegenheit werde ich sie durch CRA 3 ersetzen. Habe ich schon soviel Gutes von gelesen.


    Das wäre auch der Reifen meiner Wahl bei der Scrambler gewesen. Aber da erlebe ich den Reifenwechsel ja aufgrund des Tausches nicht mehr mit 😉

  • Dies ist zwar der Vorstellungsthread, dies möchte ich aber so nicht stehen lassen.

    Habe die XSR erst wenige Monate aber Schräglagenprobleme hat die meiner Meinung nicht.

    Bevor irgendwas schleift rutschen meine original Reifen weg.

    Entweder bin ich nun doch alt geworden oder ein mimimi..

    ( Wir schreiben hier von öffentlichen Strecken nicht Rennstrecken )


    ...ich mache dann mal hier weiter: Angstnippel

  • Hallo Leute,


    ich war gestern beim Händler und habe mir das gute Stück (XSR 700, Bj. 2018) in voller Pracht angesehen und nach dem Einbau des Wilbers Fahrwerk Probe gesessen. Das hintere Einfederverhalten im direkten Vergleich zur Serie war schon straff. Ich hoffe ich kann sie heute noch zulassen und wenn das Wetter mitspielt, wird sie geholt.


    Kann es kaum abwarten!