Batterie-Ladegerät

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Da mein CTEK Ladegerät immer arg warm wird und ich dem nicht mehr traue, würde ich mir gerne ein neues Ladegerät kaufen, z.B. den ProCharger4000 von Louis, weil es ja auch gerade ne 20% Aktion gibt.

    Taugt das was? Oder eher das CTEK Lithium XS? Kost halt ne Stange mehr, aber wenn es das wert ist.

    Ich hätte gerne ein "kann.alles für Dummis" Gerät, also auch Li-Ion, sebst wenn ich noch keine davon habe...

    Andere Empfehlungen?

    danke!

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Da mein CTEK Ladegerät immer arg warm wird und ich dem nicht mehr traue

    War das nicht schon immer so, oder erst seit kurzem? Wenn es schon immer so war und funktioniert hat, warum dann ein neues kaufen?


    Gruß Dirk

    In Continental we trust :rocker

  • War das nicht schon immer so, oder erst seit kurzem? Wenn es schon immer so war und funktioniert hat, warum dann ein neues kaufen?


    Gruß Dirk

    also, hatte es mal an einer kleinen Autobatterie dran und die wurde regelrecht gekocht - das darf ja eigentlich nicht sein, oder?

    Dann habe ich es an eine zweite angeschlossen, die eigentlich tot war und die wurde wieder zum Leben erweckt - dachte ich, paar Minuten über 12V und dann war Schicht.

    Aber ich Idiot habe das Ladegerät dann an eine dritte gehängt, von der ich auch wußte, die ist eigentlich tot, aber man will es ja nicht glauben, sondern an Wunder von Ladegeräten.

    Auch diese Batterie wurde gekocht, richtig heiß und das Ladegerät konnte ich nicht mehr anfassen, so warm war das.

    Da denke ich so als Ladelaie, warum hat das Teil einen Mirkoprofessor, das alles erkennt und weiß???

    Angeblich soll man ja die Teile sogar ständig dranlassen können...

    Jetzt habe ich die Autobatterien entsorgt und mir kleinere 12V Battereien, aber auch Blei-Säure, gekauft, Yuasa mit 7Ah, für das Weidezaungerät. Denn zum kaputtmachen reichen die auch..

    Als ich den geladen habe wurde das CTek auch schon recht warm und jetzt habe ich einfach nur Muffe, daß mir das Ladegerät die Batterie auch kocht. Habe es vorsichtshalber nur mit "supply" Spannung, also 13,6 geladen. Die Batterie ist zumindest mal nach paar Stunden nicht warm geworden, gutes zeichen. Ob und wieviel geladen wurde, kann ich nicht sehen, sie hat noch 13,1V nach paar Tagen ohne Gerät und Gebrauch.

    Fazit: kaufe ich ein neues, dürfte es zu 99,9% funktionieren, bei meinem weiß ich es nicht und ich weiß auch nicht, wie ich das prüfen kann.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • In einer lokaler Biker-Zeitschrift haben sie vor kurzem diverse Ladegeräte mit einander verglichen und der Testsieger, was das Leistungsspektrum betrifft, war ein Modell von der Fa. fritec, welches für alle möglichen Akkutypen geeignet ist und diverse Ladeprogramme fährt.


    Es war allerdings auch das teuerste Gerät, soweit ich mich erinnere irgendetwas zwischen 70 und 80 €.