Zuliefererindustrie - die geknebelten Unternehmen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Leider muss man ja immer wieder feststellen, dass der Kostendruck, gerade bei Herstellern deutscher Fahrzeuge immens ist.


    Da zufälligerweise zwei Motorradkumpels für Firmen arbeiten, die a) Software für BMW und b) Armaturen/Displays entwickeln, und ich mir dauernd Klagen an hören muss, bezüglich der auseinander driftenden Auffassungen der Zulieferer bezüglich Haltbarkeit von Komponenten und dem geforderten Preis von BMW, werde ich einen Teufel tun und eine BMW kaufen.


    Beide fahren keine BMW, sondern Moto Guzzi Griso und Aprilia Dorsoduro.


    Wenn schon Mängel im Detail, dann aber mit Stil. :daumen-hoch


    Japaner neigen eher dazu, einfache Sachen, die schon geraume Zeit zuverlässig funktionieren, wie Schalter etc., auch wieder in ein neues Modell einzubauen.

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Diese Erwartungshaltung kann ich für den Automobilbereich ebenso bestätigen... da sind sich alle Hersteller gleich, die Zulieferer werden ausgequetscht wo es nur geht und es wird bis aufs letzte Cent verhandelt. Trotzdem wird natürlich das Maximum an Funktionalität und Haltbarkeit erwartet. Die Lastenhefte sind oft so gestaltet, dass man sie gar nicht komplett erfüllen kann, sodass man immer in der Schuld steht.


    Ich begrüße daher den Ansatz von Yamaha weniger Schnickschnack zu liefern, dafür die begrenzten Ressourcen lieber für die Entwicklung einer soliden, haltbaren Technik zu verwenden. U.a. deshalb wurde es bei mir auch die MT07. Günstig, haltbar, läuft - und gerade der Motor so richtig gut. Mir wird das manchmal erst wieder bewusst, wenn ich eine Woche pausiert habe und dann wieder am Gaszug zieh, wie schön das Maschinchen doch in allen Lebenslagen läuft und zieht.

  • Jeder kennt Experten in jedem Gebiet, die überall arbeiten und genau wissen, wie es hinter allen Kullisen abläuft. Ich kenne leider nur Leute, die Motorgeräusche furzen können. Außerdem sind alle großen Firme böse weil sie nichts verschenken und die tausende Mitarbeiter im Marketing, Entwicklung, Management, Logistik, Buchhaltung und Baumpflege haben mit ihren insgesamt mehreren Millionen Arbeitsstunden Erfahrung eh keine Ahnung. Im Gegensatz zu den Leuten im Netz.

  • Du hast einen seltsamen Job, wenn das wirklich alles ist ...

    Die kenne ich leider aus meinem privaten Umfeld. Die Leute vom Job sind noch merkwürdiger :/ Und alles ist das sicher nicht! Ein andere ist deutscher Meister im Klebstoffschnüffeln.

  • Die Lastenhefte sind oft so gestaltet, dass man sie gar nicht komplett erfüllen kann, sodass man immer in der Schuld steht.

    Also tut mir leid, aber dann hat der Verantwortliche auf der Zuliefererseite einfach Mist gebaut. Zusagen eingehen, die man nicht einhalten kann, ist grob fahrlässig.

    Ich fahre meine zweite BMW und habe keine Probleme. Insgesamt auch deutlich über 50.000 Km.

    Vorher bin ich etliche Japaner gefahren und hatte auch keine Probleme. Einzig meine GSX R K7 hat rumgezickt. Nachdem ich einen heftigen 790er Adv Film hatte, nehme ich davon aber lieber Abstand. Die Qualität passt für mich nicht.


    Freue mich auch auf die Ten. Aber ein Elektronikpaket hätte mir auch gefallen. Ich glaube kaum, dass eine Reiseenduro mit Tempomat und/oder plötzlich 50 Kg mehr auf den Rippen hat. Und wer diese netten Gimmicks mal hatte, weiß es zu schätzen. Und die zwangsempörten Weltenbummler kann man auch beruhigen. Die Karre fährt auch weiter, wenn Schaltassi und Tempomat ausgefallen sind ;-)

  • Also tut mir leid, aber dann hat der Verantwortliche auf der Zuliefererseite einfach Mist gebaut. Zusagen eingehen, die man nicht einhalten kann, ist grob fahrlässig.

    Du machst den Fehler, da mit Menschenverstand ranzugehen. Solche Entscheidungen werden aber von Managern getroffen. Die haben sowas nicht.

    Macht halt leider jeder so. Wenn du nicht zu allem Blödsinn sagst "ja, bekommen wir hin und das auch noch schneller und günstiger und mit der Hälfte der Leute" bekommst du den Auftrag garnicht erst ...


    ndrs! Exakt. :daumen-hoch

    Dank neuer Richtlinien wurde dieser Inhalt in meinen Bastelfred verbannt ... :kasper

  • Also tut mir leid, aber dann hat der Verantwortliche auf der Zuliefererseite einfach Mist gebaut. Zusagen eingehen, die man nicht einhalten kann, ist grob fahrlässig.

    Das sagst du so leicht in einem Feld das so hart umkämpft wird. Wenn man auf Aufträge angewiesen ist kann man sich nicht alle Bedingungen einfach so aussuchen wie man sie gerne hätte.