Schraube ins Motorrad gefallen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Leute,


    mir ist was Dummes passiert.

    Und zwar ist mir eine Feststellschraube (zur Montage der Givi Smartphone-Tasche) zwischen Tank und Montagebrücke gefallen.

    Habe gefühlt überall hingeleuchtet und gesucht wo sie sein kann.

    Sie ist definitiv nicht auf den Boden gefallen.

    Habt ihr einen Tip wie ich an die verlorene Schraube kommen könnte? Und wichtiger: Kann die Schaden anrichten wo auch immer sie gerade ist?


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Aiii, Feststellschraube...




    Was auch immer das ist, aber ich gehe davon aus, dass keine Gefahr für die Schraube besteht. Im Gegenzug wird sie Dir keinen Schaden zufügen wollen.

  • Katastrophe konnte zum Glück abgewandt werden. Nach einer groß angelegten Suchaktion mit Scheinwerfern und allem drum und dran konnte die Schraub sicher geborgen und an ihren rechtmäßigen Platz gebracht werden ;)

    Thread closed.

  • Ist mir auch schon mal passiert, da half nur die Verkleidung abbauen.


    Hab es vorab mit einem "flexibilen" Magneten probiert, überall rumgestochert in der Hoffnung die Schraube wird angezogen. Sogar mit einem Endoskop, keine Chance.


    Die Schraube hatte sich irgendwo zwischen den 4 Zylinder verkeilt.

  • Karre anlassen und am Gas spielen (Vibrationen erzeugen), und dabei mal möglichst weit nach links und richts legen, natürlich ohne sie dabei umzuwerfen. Vielleicht auch mal kurz und hart anfahren und wieder hart abbremsen. Wenn sie dabei nicht herausfällt, wirst Du wohl demontieren müssen. Oder einfach eine neue oder ähnliche Schraube besorgen. Es ist nicht unmöglich, aber höchst unwahrscheinlich, dass so eine lose Schraube vorn echten Schaden anrichtet - in Batterienähe sähe das schon anders aus - aber da kommt man ja auch gut dran..

  • Es ist nicht unmöglich, aber höchst unwahrscheinlich, dass so eine lose Schraube vorn echten Schaden anrichtet - in Batterienähe sähe das schon anders aus - aber da kommt man ja auch gut dran..

    Nachdem ich im letzten Jahr bei 2 unterschiedlichen Autos Verkleidungsschrauben im Reifen hatte, bin ich von dieser Haltung (hatte ich auch sehr lange) etwas abgekommen. Verkleidungsschrauben sind zugegeben aber auch besonders blöd für so etwas.

    Nichtsdestotrotz habe ich mir jetzt die Variante aus dem Motorsport angewöhnt, dass nach Schrauben so lange gesucht wird, bis sie gefunden wurden. Egal wie lange es dauert und wie viel abgebaut werden muss.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: