Bin auch neu hier

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Freunde der japanischen Fahrzeugkunst


    Nachdem mich "unser" Netzmeister so lieb angesprochen hat, mit der Bitte mich anzumelden, bzw vorzustellen, will ich es gern tun.


    Meine Motorradgeschichte ist ziemlich lang, deshalb ein paar Eckpunkte. Ich fahre sehr gern Enduros, sowohl im Gelände, als auch auf der Straße. Im Wettbewerb nur als Super Moto.

    Hatte meistens mehrere Fahrzeuge gleichzeitig zugelassen, immer dem Einsatzzweck entsprechend. Leider rafften mich und meiner Gesundheit mehrer unverschuldete Unfälle dahin, dass ich fast alles was zum Hobby gehörte verkaufte.


    Jetzt ein paar Jahre später und der oft schrecklichen Entwicklung der Neumotorräder entkommen, gibt es es wieder Licht am Horizont, sowohl gesundheitlich, als auch der neueren Modellgeschichte von Yamaha geschuldet. Die neue Tenere ist da, und damit auch mein Interesse wieder mal ein paar Kilometer im Jahr schräg und im Gelände fahren zu wollen. Zumal die Straßen in der Stadt so voll sind, dass so ein Moppedchen sich fast überall durch wuseln kann.

    Um jetzt ein paar Infos zu erhalten und auf vielleicht gleichgesinnte Endurotreiber zu treffen, habe ich mich hier angemeldet. Das Tenere-Forum scheint sich doch eher um die alten Kisten zu kümmern.


    Für mich steht im Mittelpunkt des Motorradfahrens nicht die Leistung, sondern der Spass und dazu gehört Wartungsarmut und wenig Probleme mit der Technik. Hätte ich nur die Optik im Sinn, wäre es eine Triumph Scrambler geworden. Das Ding find ich schick.


    Die NewTenere ist für mich zurzeit aber die eierlegende Wollmilchsau, sie kann einfaches Gelände, Landstraße und Langzeitausflüge oder Urlaub. Ohne viel Technikschickschnack. Für so einen breiten Einsatzzweck finde ich die Tankgröße genial, für Rallys oder Wüstenfahrten fehlt natürlich mindetstens 12l im Tank. Aber die Zubehörindustrie wird uns zuwerfen mit Zubehör bei dem Hype auf das Mopped.


    Bestellt ist noch nix, gekauft wird frühestens nächstes Jahr nach Besichtigungstermin beim Händler. Ausserdem haben Erfahrungsgemäß die ersten Modelle oft irgendwelche Schwierigkeiten mit denen niemand gerechnet hätte, siehe Africa Twin.


    Ich hoffe das ist erst einmal genug von mir, freue mich auf gute Benzingespräche und sag mal


    bis denn

  • Hallöle JN (Jochen?, Jürgen?, Jens?, Janosch?, etc.),


    sehr ausführliche Vorstellung - besten Dank dafür :daumen-hoch !!!


    Dann mal auch von meiner Seite aus ein herzliches Willkommen in unserem virtuellen 07er/700er Wohnzimmer - und viel Spaß auf unseren Seiten. Der Tenere-Bereich entwickelt sich ja gerade ganz gut und wird sobald die ersten Maschinen an Bord sind garantiert recht zügig weiter bevölkert werden...


    Drücke Dir die Daumen, daß Du recht zügig in den Genuß der ausführlichen Tenerebegutachtung kommst - vielleicht hat sich ja ein Händler in Deiner Nähe privat eine bestellt.


    Gerne darfst Du uns auch mal in das Geheimnis Deines Vornamens einweihen, damit wir Dich zukünftig persönlich ansprechen können.


    Schönes Wochenende noch.

    Born tomorrow!

  • Hoi und Willkommen zurück in der Kradwelt, Willkommen im Forum hier und Dir viel Vergnügen im kommenden Jahr die neue Tenere 700 zu betesten.



    [..]

    Um jetzt ein paar Infos zu erhalten und auf vielleicht gleichgesinnte Endurotreiber zu treffen, habe ich mich hier angemeldet. Das Tenere-Forum scheint sich doch eher um die alten Kisten zu kümmern.

    [..]

    Ich bin auch mal gespannt wie sich das hier entwickelt. Erst als Sammelstelle und Anlaufpunkt für MT-07. Mit Ausbau der Modellpalette eben auch das Reinschneien der ganzen XSR und Tracer Leute.

    Wer mit wachem Auge durch die Kradwelt schlendert, selber mal testet, statt nur das Geschriebene zu glauben, der findet dann auch den tollen CP2 Motor und das dann egal in welchem Gewand.

    Dies haben hier etliche gemacht, alle sind vertreten, der Anfänger in jung oder alt, der Wiedereinsteiger, der Auskenner, der Genießer, der Sparfuchs, ja und jetzt auch neu dabei, die sich von der neuen Tenere 700 etwas versprechen.


    So groß die Tenere Welt auch sein kann, sie ist schon sehr heterogen. Damals die große 750er Super Tenere habe ich nicht verstanden. Ein riesen Klumpen von Motorrad, zu schwer, recht schlapp und damals vollkommen außerhalb jeglicher finanzieller Möglichkeiten, weil durstig teuer.

    Aber so sortiert sich dann auch die Tenere Welt. Es gibt sie noch, haben damals die Super Tenere neu gekauft und danach nichts mehr. Erklären Dir die Zweiradwelt von ihrem Sattel aus. Waren auch nie integriert bei den 600er Tenere Leuten. Diese tummelten sich mit den XT600 Menschen und hatten eine Menge Spaß.


    Es kam die Super Tenere XT1200Z meist für Leute die immer mal wieder ein neues Krad kaufen. Die passten wiederum nicht zu 750ern. Hatten diese doch noch ihre alten Hobel und verteufelten doch die Neue als Lästerei allen Super-Tenere-Göttlichen.

    Somit zogen die 1200er in ein eigenes Forum und die meisten dann auch nach zwei Jahren mit einem anderen Krad auch wieder weiter.


    Somit sieht es wie folgt aus, die alten XT600 Leute mit den Einzylinder Tenere, irgendwie und wo glücklich. Haben den ein oder anderen Bekannten bei den 660er Teneres, die ja bekanntlich bei den XT660 Florianen leben.


    Die Super Tenere 750 Leute, die Dir noch immer die Welt erklären und Mama Yamaha sowieso, wie eine neue Tenere aussehen muss.


    Die 1200er, keine Ahnung was die machen. Die 660er, die ein wenig Anwandlungen der 750er haben (im Sinne von es gibt nichts besseres auf der Welt als mein Modell), aber auch da wie natürlich bei den anderen, es die eine oder andere wache Seele gibt, die sich auch mit Neuem anfreunden kann.


    Und bei alledem findet sich auch ein Endurist. Schwierig die mal zu sammeln und ins Gelände zu tüddeln. Wird wohl mehr die regionale Ansammlung werden. Daher meine Frage, wo kommst Du denn her?

    Schön jedoch bei dem Endurist, so denke ich, dass er überall fein reinpasst. Auch hier zwischen den ganzen Putzern und Zierstreifenklebern, Kilometerfressern, Neulingen wie altem Hasen, dem Umbauer oder alles aus dem Katalogbesteller, dem Rennstreckler oder Warnwestenfahrer und all den anderen die sich auch auf die Enduristen freuen.


    Gruss

    hombacher

  • wäre er noch unter uns hätte er Dich, @hombacher bacher, der liebe Marcel Reich Ranitzki für diesen poetischen Beitrag ins literarische Quartett eingeladen. Aber nicht nur nett und angenehm zu lesen, es stopft auch meine Wissenslücken zwischen der seligen XT (und das kann nur die 500er) und der "die-kenn-ich-fast-schon-auswendig" Tenere (kann nur für T700 sein).

    Des Lesers Gruß und Dank ist Dir von mir gewiß!

    PS: wenn Dein Fahrstil auch so ist, daß muß ich unbedingt mal hinter Dir herfahren, das kann nur die Harmonie in Vollendung sein!

    PSS: um die Form zu waren gebührt dem neuen namenslosen Mitglied, aber baldigen Tenere Besitzer, ebenso mein herzliches willkommen!

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

    Einmal editiert, zuletzt von B52 ()

  • Hallo Freunde des poetischen Wortes


    Ich nehme gern euren Wunsch auf meinen Namen wissen zu wollen. Ich heiße Jens und komme aus dem Zentrum des Ruhrgebietes.

    Dank euch für die freundliche Aufnahme und werde gern berichten wenn es neues gibt.

    Interesannt zu erfahren wie sich die Welt der Tenere-Fahrer aufteilt.


    Ich bin leider kein Markentetischist mehr, mich überzeugt kein Name oder Werbung, sondern das Produkt selbst. Dafür habe ich zuviel Mist erlebt. Gerade bei Yamaha XT 600 hat mich der elende Ölverbrauch gestört und dieser unendlich umständliche Öl wechseln. Habe dann Jahre später eine neue TDM ausprobiert, parallel zu meiner Africa Twin RD 04, puh war ich froh die nicht vorschnell abgegeben zu haben. Die TDM wollte einfach nicht passen. Trotz Lenker- und Reifenwechsel. Die Originalen fuhren sich wie beim Schreiner bestellt. Genau so bei der Tenere 750. Die Sitzposition war so was von.....


    Leider wurde das Sitzbankkonzept der T7 nicht übernommen und jetzt sitzt man halt wieder vor dem Tank. Das stört mich, aber es scheint trotzdem OK zu sein für alle Testfahrer, habe noch nie dazu etwas gelesen oder gehört. Deshalb werde ich auf keinen Fall blind bestellen und sofort die hohe Sitzbank testen wollen.


    Falls es nicht passt, ist eine radikaler Umbau meiner Africa Twin aus 1992 geplant, Sie wurde bereits einmal umgebaut von mir, mit KTM Hecktanks und 40l AQ GFK Tank, ohne Verkleidung aber mit Up-Side Down Gabel. Leider blieb die AT dadurch immer noch sehr kopflastig, und mit 60PS doch etwas untermotorisiert.

    Wenn das bei der neuen Tenere anders ist und man im Gelände durch einen Gas stoß das Hinterrad locker in die Luft bekommt, wie bei einem Einzylinder, dann wäre sie die erste Adresse für mich. Aber der Zweizylinder soll ja etwas taugen in der T700, jetzt muss er nur noch bei Hitze und langsamer Fahrt taugen. Ich hoffe er hat nicht wieder diese komische Trockensumpfschmierung mit Öltank.

    Die neue Africa Twin ist übrigens raus für mich, da man erst ein Youtube Studium benötigt um die Luftfilter zu wechseln, geht gar nicht. Den Schraubenzieher, oder was auch immer benutzen zu müssen um einen Deckel abzuschrauben, finde ich OK, aber eine halbe Verkleidung demontieren zu müssen, geht gar nicht.


    Hier habe ich mich übrigens angemeldet, weil das Tenere Thema sich erst im Entstehungsprozess befindet und jeder hier erst Erfahrungen sammeln will.

    Interessant finde ich, dass Leute hier innerhalb einer Fahrzeugkategorie( Tracer oder T700) wechseln wollen. Die Argumentationen fand ich sehr abenteuerlich aber kurzweilig und interessant.

    Denn eines habe ich für mich mitgenommen, ein Motorrad für alle Situationen gibt es nicht, genau wie Schuhe. Und wenn ein Fahrzeug viele Situationen abdecken kann, dann wird sie aber in keiner Situation wirklich besser sein als die Motorräder die genau für die Situation gebaut sind. Deshalb kann es nie " DAS BESTE MOTORRAD" geben.

    Entweder man entscheidet sich die Garage voll zu stellen, oder man lebt mit den, manchmal schrulligen Eigenschaften seines Zweirades.

    Bei Treffen fand ich auch immer lustig wenn auf dem Vorder-Hinterrad die Angststreifen größer waren als der befahrende Mittelstreifen, aber lautstark erzählt wurde das der Reifen einfach nix taugen würde. Wenn ich heute sehe was alles mit einem Touringreifen, der länger als 3000km hält, alles kann, da fällt mir nix mehr zu ein, da wäre mancher Rennfahrer noch vor 10Jahren neidisch gewesen, da hat sich richtig was getan.


    Aber jetzt genug geplaudert und ein großes DANKE, die mich bis jetzt hier begrüßt haben.


    bis denn

  • Vielen Dank für das üppige Anreichern mit Informationen. Ich kann meinerseits schonmal soviel verraten, dass der CP2 Motor keinen Trockensumpf hat.


    Leider schafft die tiefe Ölwanne auch ihren Beitrag zur Bauhöhe des Motors. Oder andersherum, keine Ölwanne, kein Patronenölfilter nach vorne, und die T700 hätte gleich mehr Bodenfreiheit.

  • Hi


    Ich denke nicht, das die Bodenfreiheit im Gelände das Problem wäre, der Tank hätte einfach tiefer sein müssen für eine bessere Performance auf dem Motorrad.

    Und wenn es eng werden sollte auf wüsten Touren, dann kann man sich doch wunderbar mit einem Motorschutz behlfen.


    bis denn

  • Hallo Jens,


    danke für Deine ausführliche Schilderung. Und das:

    [...]

    Deshalb kann es nie " DAS BESTE MOTORRAD" geben.

    [...]

    sag mal bitte der Redaktion der MOTORRAD :lachen:lachen:lachen ...


    ...da wird ja selbst dann die GS auf's Podest gehoben, wenn sie gar nicht dabei ist :weia ...


    Bin gespantt, wie Du Dich entscheiden wirst.


    Schönen Abend noch!

    Born tomorrow!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: